Unix Timestamp: 988927200
Freitag, 04. Mai 2001, 00:00:00 +02:00


« Vorheriger TagNächster Tag »

Samstag, 3. Mai 2008

4. Mai: Der 1. BC Bischmisheim gewinnt die Play-offs gegen den 1. BC Beuel mit 6:2 und 3:0 und wird damit zu dritten Mal hintereinander deutscher Mannschaftsmeister der 1. Badminton-Bundesliga.
Der Zyklon Nargis fordert in Myanmar (Burma) weit über 80.000 Menschenleben. Über eine Million Menschen werden obdachlos.

Mittwoch, 3. Mai 2006

Wien, Österreich: Die Europäische Union und die USA führen im derzeitigen Vorsitzland intensive Beratungen über transatlantische Rechtsfragen (siehe Eurojust). Im Juni soll sich ein spezieller EU-Gipfel den Themenkreisen "Kooperation in der Justiz" und der gemeinsamen "Terrorbekämpfung" widmen, in den auch die 4 künftigen Vorsitzländer Finnland, Deutschland, Portugal und Slowenien eingebunden sind. //www.orf.at/
Rom/Italien: Nach seiner von ihm lange Zeit nicht akzeptierten Wahlniederlage reicht Silvio Berlusconi offiziell seinen Rücktritt als italienischer Ministerpräsident ein.
China: Im staatlich kontrollierten Zweig der Katholischen Kirche (Patriotische Katholische Vereinigung) finden ohne Einverständnis des Vatikan zwei Bischofsweihen statt. Damit ist das vor einigen Wochen begonnene „Tauwetter“ vorerst zu Ende. Der Großteil der Katholiken ist allerdings mit der Untergrundkirche verbunden. Papst Benedikt XVI. nennt das Vorgehen Chinas eine „schwere Verletzung der Religionsfreiheit“. //www.spiegel.de/panorama/0,1518,414521,00.html
Ein Airbus A320–211 der Armavia Fluglinie stürzt 6 km vor dem russischen Sotschi Flughafen ins Schwarze Meer. Alle 105 Passagiere und acht Crewmitglieder kommen dabei ums Leben. Zum Zeitpunkt des Absturzes herrschte heftiger Regen und schlechte Sicht. Das Flugzeug war von der armenischen Hauptstadt Jerewan aus gestartet.
Fidschi, Tonga: Im Pazifik wird um 15:26:35 Uhr UTC ein starkes Seebeben der Magnitudo 8,0 registriert, das bis Neuseeland zu spüren war. Die anfänglich herausgegebene Tsunami-Warnung wird später zurückgenommen (Wikinews/Ö1)

Dienstag, 3. Mai 2005

Arminia Bielefeld wird 100 Jahre alt
Das Unternehmen Adidas verkauft den Sportartikelhersteller Salomon
Nepal. In Nepal protestieren Tausende von Menschen für die Pressefreiheit.

Samstag, 3. Mai 2003

Heute ist der Internationale "Tag der Pressefreiheit". Er erinnert an die Erklärung von Windhoek, die am 3. Mai 1991 zur Förderung einer unabhängigen und pluralistischen Presse in Windhoek/Namibia verabschiedet wurde.

Mittwoch, 3. Mai 2000

In Portland (Oregon) startet Dave Ulmer die GPS-Schnitzeljagd "Geocaching" mit dem Verstecken des ersten Behälters.

Montag, 3. Mai 1999

Der Oklahoma Tornado Outbreak, eine Serie von 66 Tornados, verursacht eine der schlimmsten Naturkatastrophen in den USA. Mit 511 km/h wird dabei die höchste Windgeschwindigkeit aller Aufzeichnungen gemessen. 46 Tote und Sachschäden von 1,1 Milliarden US-Dollar werden nach dem Ereignis bilanziert.

Samstag, 3. Mai 1997

Katrina and the Waves gewinnen in Dublin mit dem Lied "Love Shine a Light" für Großbritannien die 42. Auflage des Eurovision Song Contest.

Freitag, 3. Mai 1996

Der Be 4/4 8 der Meiringen-Innertkirchen-Bahn wird in Dienst gestellt.

Montag, 3. Mai 1993

Mazedonien wird Mitglied der Weltgesundheitsorganisation (WHO)

Freitag, 3. Mai 1991

Deklaration von Windhuk: Erklärung der UNESCO zur Pressefreiheit.

Sonntag, 3. Mai 1981

Israels Ministerpräsident Menachem Begin kritisiert Bundeskanzler Helmut Schmidt, nennt ihn „geldgierig“ und rückt ihn in die Nähe des Nationalsozialismus.

Samstag, 3. Mai 1980

Bei Gorleben (Niedersachsen) errichten etwa 5.000 Atomkraftgegner ein Runddorf, das eine dauerhafte Besetzung ermöglichen soll.
Die Helsinki-Konvention tritt in Kraft

Donnerstag, 3. Mai 1979

Bei den Parlamentswahlen in Großbritannien geht die Conservative Party mit 43,9 % der Stimmen als eindeutiger Sieger hervor.

Mittwoch, 3. Mai 1978

Der DEC-Mitarbeiter Gary Thuerk geht mit dem Versenden von 400 Werbemitteilungen als erster Spammer in die Computer-Geschichte ein.

Montag, 3. Mai 1971

DDR: Walter Ulbricht tritt als Erster Sekretär des Zentralkomitees der SED zurück. Sein Nachfolger wird Erich Honecker

Freitag, 3. Mai 1968

In Paris beginnt die Besetzung der Sorbonne (Universität)

Dienstag, 3. Mai 1966

Umbenennung von einigen Städten der Demokratischen Republik Kongo, darunter auch die Hauptstadt des Landes von Leopoldville in Kinshasa, und die Hauptstadt der Provinz Katanga von Elisabethville in Lubumbashi.

Dienstag, 3. Mai 1960

Das Übereinkommen zur Errichtung der EFTA tritt in Kraft

Sonntag, 3. Mai 1953

Die Deutsche Welle nimmt ihren Sendebetrieb auf.

Samstag, 3. Mai 1947

Die neue japanische Verfassung tritt in Kraft.
Beginn des I.G.-Farben-Prozesses gegen 23 leitende Angestellte des Unternehmens. Im Juli 1948 ergehen die Urteile, zwölf der Angeklagten werden zu Haftstrafen verurteilt.

Donnerstag, 3. Mai 1945

Versenkung der "Cap Arcona" und der "Thielbek" durch britische Luftangriffe, etwa 7.000 Tote Briten erobern Hamburg.
Britische Jagdbomber versenken die Schiffe Cap Arcona und Thielbek in der Neustädter Bucht, ohne zu wissen, dass diese Schiffe gerade KZ-Häftlinge transportieren. Schätzungsweise 380 Mann Wachmannschaft und Besatzung und 7.000 KZ-Häftlinge sterben bei diesem Unglück.
Das Kabinett Schwerin von Krosigk nimmt in Flensburg als geschäftsführende Reichsregierung im Deutschen Reich die Arbeit auf, bis ihre Mitglieder am 23. Mai von alliierten Soldaten verhaftet werden.

Mittwoch, 3. Mai 1944

Spanien erklärt sich bereit, seine Zusammenarbeit mit Deutschland einzustellen.

Montag, 3. Mai 1937

Der Parteienkf in der spanischen "Frente Popular" (Volksfront) eskaliert. In Barcelona stürmen 200 Polizisten unter Führung von Stalin-treuen Kommunisten die bisher von linksradikalen Kräften geführte Telefonzentrale der spanischen Post. Es kommt daraufhin zu Unruhen gegen die stalinistisch dominierte Zentralregierung in der ganzen Stadt, die mehrere Tage andauern.

Mittwoch, 3. Mai 1933

Franklin D. Roosevelt beruft Nellie Tayloe Ross als erste Frau zur Direktorin der United States Mint.

Dienstag, 3. Mai 1921

Beginn des dritten polnischen Korfanty-Aufstandes in Oberschlesien

Samstag, 3. Mai 1919

In Bratislava wird ein Fußballverein gegründet, der sich 1953 in ŠK Slovan Bratislava umbenennt.
Literatur: Carl Spitteler
Friedensnobelpreis: Thomas Woodrow Wilson

Montag, 3. Mai 1915

Italien tritt der Entente bei und verlässt damit den Dreibund mit Deutschland und Österreich-Ungarn

Samstag, 3. Mai 1913

Gründung der Rapp Motorenwerke GmbH durch Karl Rapp (Vorgänger von BMW)
Gründung des Unternehmens Arthur Andersen durch Arthur Andersen und Clarence DeLany als Andersen, DeLany Co
Gründung der Handelsgruppe Aldi in Essen

Freitag, 3. Mai 1907

Gründung des türkischen Sportvereins Fenerbahçe Spor Kulübü

Mittwoch, 3. Mai 1905

Der DSC Arminia Bielefeld wird unter dem damaligen Namen "1. Bielefelder FC Arminia" gegründet.

Freitag, 3. Mai 1901

In einer Matratzenfabrik in Jacksonville (Florida) bricht ein Feuer aus, dem man mit ein paar Eimern Wasser Herr zu werden glaubt. Die Flammen breiten sich rascher aus als gedacht, ein achtstündiger Brand zerstört schließlich 2.368 Häuser in der Stadt und macht etwa 10.000 Einwohner obdachlos.

Mittwoch, 3. Mai 1899

Ferencváros Budapest entsteht als Turnverein, schon im Folgejahr kommt die Fußballabteilung hinzu.

Sonntag, 3. Mai 1896

Die Londoner Zeitung "Daily Mail" erscheint zum ersten Mal.

Dienstag, 3. Mai 1887

Bei dem Grubenunglück von Nanaimo, Britisch-Kolumbien, Kanada sterben 150 Bergleute, nur sieben überleben.

Montag, 3. Mai 1858

In der Enzyklika "Amantissimi redemptoris" wendet sich Papst Pius IX. gegen die an einigen Orten beobachtete Entwicklung, dass die Messfeier nicht mehr der Priester praktiziert. Der Papst ermahnt alle Priester zur pflichtgemäßen Amtsausübung.

Donnerstag, 3. Mai 1849

Der beginnende Dresdner Maiaufstand zielt auf den Sturz von König Friedrich August II. von Sachsen und die Errichtung einer Republik. Der am 4. Mai eintreffende russische AnarchistMichail Bakunin setzt sich an die Spitze der Revolutionäre, zu denen auch Gottfried Semper und Richard Wagner zählen.

Mittwoch, 3. Mai 1837

Die mit vier Fakultäten ausgestattete Universität Athen wird von König Otto I. gegründet.

Dienstag, 3. Mai 1825

Die Oper "Maurer und Schlosser" ("Le Maçon") von Daniel-François-Esprit Auber hat ihre Uraufführung an der Opéra-Comique in Paris. Das Libretto stammt von Eugène Scribe und Germain Delavigne.

Mittwoch, 3. Mai 1815

Österreich, Preußen und Russland errichten vertraglich die Republik Krakau.

Freitag, 3. Mai 1811

Die französische Armee beginnt während der Napoleonischen Kriege auf der Iberischen Halbinsel mit der Belagerung von Tarragona.

Dienstag, 3. Mai 1808

Die Russen erobern die Festung Sveaborg vor Helsinki.

Dienstag, 3. Mai 1791

In Polen wird die Verfassung vom 3. Mai, die erste geschriebene demokratische Verfassung Europas verabschiedet.

Dienstag, 3. Mai 1746

Charles Messier entdeckt im SternbildJagdhunde den Kugelsternhaufen "Messier 3". Das Himmelsobjekt besteht aus etwa 500.000 Sternen und enthält 212 veränderliche Sterne – die größte Anzahl in der Milchstraße.

Freitag, 3. Mai 1720

Friedrich I. wird nach dem Rücktritt seiner Gemahlin Ulrike I. Eleonore zum König von Schweden gekrönt.

Freitag, 3. Mai 1715

In England und Nordeuropa wird eine totale Sonnenfinsternis beobachtet, die von Edmund Halley präzise vorausgesagt worden war, und daher als "Halley's eclipse" bekannt ist.

Montag, 3. Mai 1683

Die türkische Armee erreicht Belgrad (200.000 Mann, 300 Geschütze) nach Überwinterung in Edirne. Sultan Mehmed IV. überträgt den Oberbefehl seinem Großwesir Kara Mustafa Paşa. Später wird in Stuhlweißenburg (Székesfehérvár/Ungarn) als Ziel des Feldzuges Wien bekanntgegeben.

Montag, 3. Mai 1660

Der Vertrag von Oliva (Friede zu Oliva) wird im Kloster Oliva geschlossen.

Montag, 23. April 1537 (Julianischer Kalender)

Gründung der kolumbianischen Stadt Santa Cruz de Mompóx

Freitag, 23. April 1512 (Julianischer Kalender)

Das von Papst Julius II. einberufene fünfte Laterankonzil beginnt.

Donnerstag, 24. April 1494 (Julianischer Kalender)

Mittwoch, 24. April 1493 (Julianischer Kalender)

Der andalusische Adlige Alonso Fernández de Lugo besiegt "Tanausú", den Anführer des Stammes "Aceró", und schließt damit die Eroberung der KanareninselLa Palma ab. Zum Andenken an diesen Tag gründet er die Stadt "Villa de Apurón", aus der sich die spätere Inselhauptstadt Santa Cruz de La Palma entwickelt.

Montag, 25. April 1328 (Julianischer Kalender)

Im Abkommen von Edinburgh und Northton bestätigen die englische Königin Isabella und ihr Geliebter Roger Mortimer die Unabhängigkeit Schottlands und seines Königs Robert the Bruce.

Sonntag, 25. April 1311 (Julianischer Kalender)

Freitag, 26. April 1241 (Julianischer Kalender)

Durch die Gefangennahme ranghoher Kirchenfürsten in der Seeschlacht von Giglio verhindert Kaiser Friedrich II. das Zustandekommen eines gegen ihn gerichtetes Kirchenkonzils in Roms.

Dienstag, 28. April 996 (Julianischer Kalender)

Brun(o) von Kärnten wird als Gregor V. erster Papst aus heute deutschsprachigem Reichsgebiet und ist ein Verwandter des Kaiserhauses.
Gebehard wird Bischof von Augsburg.
Quelle: Wikipedia