Unix Timestamp: 952175858
Samstag, 4. März 2000, 14:17:02 UTC+0100


« Vorheriger Tag Nächster Tag »

Sonntag, 4. März 2012

Bei Explosionen in Brazzaville, die durch einen Brand in einem Waffenlager ausgelöst wurden, kommen 206 Menschen ums Leben.//www.morgenpost.de/vermischtes/article1919460/Explosion-in-Munitionslager-toetet-206-Menschen.html "Republik Kongo: Explosion in Munitionslager tötet 206 Menschen". morgenpost.de, 4. März 2012. Abgerufen am 5. März 2012

Donnerstag, 4. März 2010

Start des Satelliten GOES-P der NASA für Wettervorhersagen insbesondere in den USA.

Freitag, 4. März 2005

Bei der Freilassung der Geisel Giuliana Sgrena stirbt der italienische Beamte Nicola Calipari, als ihr Fahrzeug auf dem Weg zum Flughafen von US-Soldaten im Irak beschossen wird.
Bagdad/Irak. Die italienische Journalistin Giuliana Sgrena wird nach einem Monat im Irak von ihren Entführern freigelassen. Bei der Fahrt zum Flughafen von Bagdad, auf der sie von italienischen Geheimdienstbeamten begleitet wurde, gerät ihr Wagen unter Beschuss durch US-Soldaten. Einer der Begleiter, Nicola Calipari, kommt dabei ums Leben, Sgrena wird leicht verletzt.

Donnerstag, 4. März 2004

Berlin/Deutschland. Die Spitzen von CDU, CSU und FDP einigen sich auf Horst Köhler - nicht zu verwechseln mit dem Künstler Guildo Horn, der bürgerlich ebenfalls Horst Köhler heißt - als Kandidaten für das Amt des Bundespräsidenten.
Die ESA startet die Rosetta-Mission zur Erkundung des Kometen "Tschurjumow-Gerassimenko"
Berlin/Deutschland. Der gemeinsame Sohn des Punksängers Cino von Die Toten Hosen und der Schauspielerin Karina Krawczyk LENN JULIAN erblickt das Licht der Welt.

Dienstag, 4. März 2003

Der neue Ministerpräsident von Niedersachsen heißt Christian Wulff (CDU). Der Landtag in Hannover wählte ihn mit 105 von 183 Stimmen.
Demokratische Republik Kongo. In Kongo tritt eine Übergangsverfassung in Kraft.
Die Gewerkschaften setzen die Warnstreiks bei der Bahn in Bayern fort. Vor allem München, Nürnberg und Regensburg waren betroffen. Am Donnerstag sollen die Streiks auf ganz Deutschland ausgeweitet werden. Morgens sollen alle Züge 45 Minuten stehen bleiben.
Philippinen. Bei der Explosion eines Sprengkörpers auf dem Flughafen der Stadt Davao City auf der Insel Mindanao sind mindestens 20 Menschen ums Leben gekommen. Kurze Zeit später kostet in der Nachbarstadt Tagum City eine weitere Bombe das Leben eines Menschen.

Montag, 4. März 2002

Afghanistan: Beim Versuch, in das Shahi-Kot-Tal einzudringen, wird ein US-amerikanischer "Chinook"-Helikopter von Taliban-Kämpfern abgeschossen. Sieben Soldaten sterben.

Sonntag, 4. März 2001

In einer Volksabstimmung der Schweiz stimmen 76,8 % der Wahlbeteiligten gegen die Verfassungsinitiative "„Ja zu Europa“" und damit gegen EU-Beitrittsverhandlungen der Schweiz. Die Wahlbeteiligung lag bei 55,8 %.
Schweiz: Bei einer Volksabstimmung stimmen 76,8 Prozent der Wahlbeteiligten gegen die Verfassungsinitiative „Ja zu Europa“ und damit gegen EU-Beitrittsverhandlungen der Schweiz. Die Wahlbeteiligung lag bei 55,8 Prozent.

Mittwoch, 4. März 1998

Israel. Staatspräsident Ezer Weizmann wird in seinem Amt bestätigt

Mittwoch, 4. März 1981

Die deutschen Meister im Eiskunstlauf Tina Riegel und Andreas Nischwitz gewinnen bei der Weltmeisterschaft im Paarlauf in Hartford, Connecticut die Bronzemedaille. Zuvor holten sie in Innsbruck bei den Europameisterschaften die Silbermedaille
Der deutsche Bundespräsident Karl Carstens besucht Indien (bis 9. März), wo er Ministerpräsidentin Indira Gandhi und andere führende Politiker trifft.

Dienstag, 4. März 1980

Bundeskanzler Helmut Schmidt reist zu einem Besuch in die USA (bis zum 8. März) die Gespräche mit Präsident Carter haben den sowjetischen Einmarsch in Afghanistan zum Thema.

Freitag, 4. März 1977

Erdbeben der Stärke 7,2 in der Gegend von Vrâncioaia, Rumänien, über 1.500 Tote

Dienstag, 4. März 1975

Charles Chaplin wird durch die britische Königin Elisabeth II. zum Ritter geschlagen.
Die später in der RAF aufgegangene "Bewegung 2. Juni" lässt Peter Lorenz frei.

Freitag, 4. März 1966

Der Musiker John Lennon gibt dem Londoner "Evening Standard" ein Interview, in dem er unter anderem in Bezug auf die Beatles behauptet: "We’re more popular than Jesus now". Die Äußerung führt in den USA zu heftigen Reaktionen. Radiostationen boykottieren Beatles-Lieder.

Freitag, 4. März 1960

Im Hafen von Havanna ereignen sich auf dem Frachtschiff "La Coubre", das Kuba belgische Waffen anliefert, zwei Detonationen. 101 Menschen sterben, etwa 200 Verletzte sind zu versorgen. Möglicherweise hat der US-Geheimdienst CIA mit den Explosionen zu tun.

Freitag, 4. März 1949

Andrej Wyschinski wird neuer Außenminister der Sowjetunion. Er löst Wjatscheslaw Molotow ab.

Dienstag, 4. März 1947

Uraufführung der Oper "Die Flut" von Boris Blacher in Dresden

Samstag, 4. März 1944

An der deutschen Ostfront beginnt die Frühjahrsoffensive der Roten Armee: Das ist der Auftakt für den nach und nach nötigen Rückzug der deutschen Verbände aus der Ukraine.

Donnerstag, 4. März 1943

Das deutsche U-Boot "U 172" versenkt den britischen Passagierdfer "City of Pretoria". Keiner der 145 Menschen an Bord überlebt

Freitag, 4. März 1938

Die US-Gesellschaft "Standard Oil of California" findet nach mehrmonatigen erfolglosen Probebohrungen in Saudi-Arabien im "Bohrloch Damman Nummer 7" Erdöl. Die Stadt Dammam am Persischen Golf wird in der Folge ein wichtiges Förderzentrum für das „Schwarze Gold“.

Mittwoch, 4. März 1936

Die "LZ 129, Graf Hindenburg", hat ihre Jungfernfahrt.

Sonntag, 4. März 1934

Mit dem Tatra 77 wird auf dem "Prager Automobilsalon" das weltweit erste serienmäßig hergestellte stromlinienförmige Auto präsentiert.

Samstag, 4. März 1933

Die letzte Ausgabe des SPD-Blattes „Vorwärts“ erscheint.

Montag, 4. März 1929

Amtseinführung von Herbert C. Hoover als 31. US Präsident. Er löst Calvin Coolidge ab.

Sonntag, 4. März 1928

In St. Anton am Arlberg endet das erste Arlberg-Kandahar-Rennen, eine aus Slalom und Abfahrtslauf bestehende alpine Skisportveranstaltung.

Freitag, 4. März 1921

Amtseinführung von Warren G. Harding als 29. US Präsident. Er löst Woodrow Wilson ab.

Dienstag, 4. März 1919

In der Tschechoslowakei demonstrieren Sudetendeutsche für das Selbstbestimmungsrecht der Völker. Militäreinheiten lösen die Kundgebungen gewaltsam auf.
In Moskau wird die Komintern, ein Zusammenschluss aller kommunistischen Parteien, gegründet.

Dienstag, 4. März 1913

Amtseinführung von Woodrow Wilson als 28. US Präsident. Er löst William Howard Taft ab.

Montag, 4. März 1912

Apsley Cherry-Garrard füllt das "One-Ton-Depot" neuerlich mit Vorräten an und wartet bis zum 10. März auf die Südgruppe, bevor er auftragsgemäß wieder umkehrt. Diese ist zu diesem Zeitpunkt etwa 120 km von ihm entfernt.

Donnerstag, 4. März 1909

Amtseinführung von William Howard Taft als 27. US Präsident. Er löst Theodore Roosevelt ab.

Dienstag, 4. März 1902

In Cleveland, Ohio, wird der Verkehrsclub "American Automobile Association" gegründet.

Donnerstag, 4. März 1897

Amtseinführung von William McKinley als 25. US Präsident. Er löst Grover Cleveland ab.

Montag, 4. März 1895

Die Uraufführung der ersten drei Sätze der "2. Sinfonie" von Gustav Mahler findet in Berlin statt, die gesamte Sinfonie wird am 13. Dezember ebenfalls in Berlin uraufgeführt, beide Aufführungen mit Mahler als Dirigent. Solistinnen sind Josephine v. Artner und Hedwig Felden. Es spielen die Berliner Philharmoniker. Das Werk erlebt einen überwältigenden Erfolg.

Samstag, 4. März 1893

Amtseinführung von Grover Cleveland als 24. US-Präsident. Er löst Benjamin Harrison ab. Cleveland ist damit sowohl der 22. als auch der 24. Präsident der USA. Als bisher einziger Präsident hat er zwei voneinander getrennte Amtszeiten.

Montag, 4. März 1889

Amtseinführung von Benjamin Harrison als 23. Präsident der USA. Er löst Grover Cleveland ab.

Freitag, 4. März 1887

Als George Hearst sein Amt als Senator antritt, übergibt er seinem Sohn William Randolph Hearst das Management seiner Zeitung "San Francisco Examiner". Damit beginnt der allmähliche Aufbau eines Zeitungsimperiums.

Mittwoch, 4. März 1885

Amtseinführung von Grover Cleveland als 22. US Präsident. Er löst Chester A. Arthur ab.

Freitag, 4. März 1881

Amtseinführung von James A. Garfield als 20. US-Präsident. Er löst Rutherford B. Hayes ab

Sonntag, 4. März 1877

Emil Berliner erfindet ein besseres Mikrofon für das Telefon der Bell Company.

Donnerstag, 4. März 1869

Ulysses S. Grant beginnt seine Tätigkeit als 18. US-Präsident. Er löst Andrew Johnson ab.
Einführung des Frauenwahlrechts im US-Bundesstaat Wyoming

Mittwoch, 4. März 1863

Das Idaho-Territorium wird aus Teilen des Oregon-, des Washington- und des Dakota-Territoriums geschaffen. Es umfasst einen Großteil der heutigen Staaten Idaho, Montana und Wyoming.

Mittwoch, 4. März 1857

Amtseinführung von James Buchanan als 15. US-Präsident. Er löst Franklin Pierce ab.
Zwischen Großbritannien und Persien kommt ein Friedensschluss in Paris zustande, der einen nach dem Einmarsch persischer Truppen in Herat seit 1. November 1856 ausgebrochenen Krieg beider Staaten beilegt.

Freitag, 4. März 1853

Amtseinführung von Franklin Pierce als 14. US-Präsident. Er löst Millard Fillmore ab.

Sonntag, 4. März 1849

Die oktroyierte österreichische Reichsverfassung macht Kroatien, Slawonien und Dalmatien zu einem eigenen Kronland Österreichs mit einem Ban als Statthalter.

Dienstag, 4. März 1845

Amtseinführung von James K. Polk als 11. US-Präsident. Er löst John Tyler ab.
Bei der Amtseinführung des US-Präsidenten James K. Polk wird zum ersten Mal "Hail to the Chief" als Präsidialsalut gespielt.

Donnerstag, 4. März 1841

Amtseinführung von William H. Harrison als 9. US-Präsident. Er löst den seit 1837 amtierenden Präsidenten Martin Van Buren ab.

Samstag, 4. März 1837

Martin Van Buren folgt Andrew Jackson als Präsident in den Vereinigten Staaten.

Montag, 4. März 1833

Uraufführung der komischen Oper "Les Souvenirs de Lafleur" von Jacques Fromental Halévy an der Opéra-Comique in Paris

Mittwoch, 4. März 1829

Andrew Jackson tritt sein Amt als siebter Präsident der Vereinigten Staaten an. Er löst John Quincy Adams ab.

Freitag, 4. März 1825

Amtseinführung von John Quincy Adams als 6. US Präsident, James Monroe scheidet aus dem Amt aus.

Donnerstag, 4. März 1824

In Großbritannien wird die "National Institution for the Preservation of Life from Shipwreck" gegründet, aus der später die Royal National Lifeboat Institution als Seenotrettungsgesellschaft hervorgeht.

Dienstag, 4. März 1817

James Monroe wird fünfter Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Er löst seinen Parteifreund James Madison von der Demokratisch-Republikanischen Partei ab, in dessen Kabinett er Außenminister war.

Donnerstag, 4. März 1813

Einmarsch russischer Truppen in Berlin, das kurz zuvor von den Franzosen geräumt worden war.

Samstag, 4. März 1809

Amtseinführung von James Madison als 4. US-Präsident. Er löst Thomas Jefferson ab.

Mittwoch, 4. März 1801

Amtseinführung von Thomas Jefferson als 3. US-Präsident, er löst John Adams ab.

Samstag, 4. März 1797

Madagaskar: Antananarivo wird Hauptstadt des Merina-Stammes.
Amtseinführung von John Adams als 2. US Präsident. Er löst George Washington ab, der nach zwei Amtszeiten nicht mehr kandidierte.

Montag, 4. März 1793

Wilhelm Herschel beobachtet im Sternbild Luftpumpe die Galaxie "NGC 2997".

Freitag, 4. März 1791

Vermont wird 14. Bundesstaat der USA.

Donnerstag, 4. März 1790

In Frankreich wird die Einteilung in 83 Départements an Stelle der historischen Provinzen gültig.

Mittwoch, 4. März 1789

Die Verfassung der Vereinigten Staaten tritt in Kraft. In diesem Urtext der amerikanischen Verfassung wird den Bundesstaaten, die dies wünschten, Haltung und Einfuhr von Sklaven ausdrücklich gestattet.

Sonntag, 4. März 1781

Pierre Méchain sieht als Erster bei Himmelsbeobachtungen im Sternbild Haar der Berenike die später als Messier 85 bezeichnete Galaxie.

Dienstag, 4. März 1681

Als Entschädigung für eine Geldforderung an die Krone überträgt König Karl II. von England urkundlich alles Land zwischen Maryland und dem Delaware River an William Penn, einen Anhänger der Quäker.
Französische Siedler beginnen mit der Kolonialisierung Louisianas.

Freitag, 4. März 1678

Schwächeres Erdbeben in Norditalien/Venedig
Der seit 1661 regierende Paderborner Fürstbischof Ferdinand von Fürstenberg wird zum Fürstbischof von Münster gewählt, er regiert die beiden Fürstbistümer bis zu seinem Tod 1683

Mittwoch, 4. März 1665

Sonntag, 4. März 1663

Die Prinz-Edward-Inseln werden vom holländischen Seefahrer Barend Barendszoon Lam entdeckt.

Sonntag, 4. März 1629

Durch eine Charta des englischen Königs Charles I. wird die Massachusetts Bay Colony gegründet. Erster Gouverneur wird John Winthrop.

Mittwoch, 22. Februar 1553 (Julianischer Kalender)

Offizieller Gründungstag des Akademischen Gymnasiums, des ältesten Gymnasiums in Wien, durch die Anerkennung seitens der Universität Wien. Die Schule wird bis 1773 von den Jesuiten (danach lange Zeit von den Piaristen) geführt.

Sonntag, 22. Februar 1517 (Julianischer Kalender)

Spanische Eroberung Mexikos: Der spanische Konquistador Francisco Hernández de Córdoba erreicht als erster Europäer Yucatan und feiert am 22. März bei der heutigen Stadt Ceche eine Messe.

Samstag, 23. Februar 1493 (Julianischer Kalender)

Christoph Kolumbus trifft in Lissabon ein.

Freitag, 24. Februar 1391 (Julianischer Kalender)

Die Universität Ferrara wird aufgrund eines von Papst Bonifatius IX. erteilten Privilegs eröffnet.

Samstag, 24. Februar 1386 (Julianischer Kalender)

Algirdas' Sohn Jogaila besteigt als König Władysław II. Jagiełło in Krakau den polnischen Thron und begründet damit die Dynastie der Jagiellonen in Polen. Sein Vetter Vytautas etabliert sich nach weiteren Machtkämpfen als Großfürst Litauens.

Montag, 25. Februar 1376 (Julianischer Kalender)

König Karl V. von Frankreich und Graf Amadeus VI. von Savoyen schließen einen Vertrag zur gegenseitigen Auslieferung von Straftätern.

Donnerstag, 24. Februar 1351 (Julianischer Kalender)

In Siam erhebt der Fürst U Thong die Stadt Ayutthaya zur Hauptstadt des Königreiches Ayutthaya.
Im Kaiserreich China beginnt ein Guerillakrieg der Kleinbauern gegen die Mongolenherrschaft. Dieser wird 1368 mit der Vertreibung der Mongolen enden.

Montag, 25. Februar 1275 (Julianischer Kalender)

Chinesische Astronomen berichten über eine totale Sonnenfinsternis.

Donnerstag, 25. Februar 1238 (Julianischer Kalender)

Graf Adolf IV. verzichtet auf die Herrschaft in Schauenburg und Holstein zugunsten seiner Söhne Johann I. und Gerhard I., die die Grafschaft bis 1261 gemeinsam regieren.
Erste urkundliche Erwähnung von Buchholterberg, Dully, Jarchau, Lütschental, Opfershofen (heute Ortsteil der Gemeinde Bürglen TG), Reinbek, Unterwurmbach und Schnait.
Der "Brandenburger Zehntstreit" wird beendet.
Das Martinstor in Freiburg im Breisgau wird erstmals urkundlich erwähnt.
Der Großfürst von Wladimir-Susdal, Juri II., wird mit seinen Truppen am Fluss Sit in der heutigen Oblast Jaroslawl von den Reiterscharen des Batu Khan besiegt und auf seiner Flucht getötet. Russland gerät jahrzehntelang unter den Einfluss der Mongolen.
Horden des Batu Khan zerstören nach heftigem Widerstand der Bewohner Moskau.
Mindaugas I. wird König von Litauen.
Bad Oldesloe erhält das lübische Stadtrecht.
Das Fürstentum von Belo Osero in Nordrussland wird gegründet.

Mittwoch, 25. Februar 1226 (Julianischer Kalender)

Aschermittwoch): Gründung der Stadt Hamm als Folge der Strafaktionen nach der Ermordung des Reichsverwesers des Heiligen Römischen Reiches und Erzbischofs von Köln Engelbert von Berg im Vorjahr. Die Burg und Vorgängerstadt Nienbrügge etwa 1 km westlich von der Altstadt Hamm wurde als Besitz des als Hauptverschwörer angesehenen Grafen Friedrich von Isenberg durch dessen Vetter Adolf I. Graf von der Mark, Altena und Krieckenbeck im Auftrag der kölnischen Kirche zerstört, die Bürger und ihre Habe nach in das Ham - den Winkel zwischen Lippe und Ahse - umgesiedelt. Hamm wird als älteste Stadtgründung in der Grafschaft Mark deren Hauptstadt und bleibt bis in 19. Jahrhundert Hauptsitz der Verwaltung des bedeutendsten weltlichen Territoriums in Westfalen.
Quelle: Wikipedia