Unix Timestamp: 994629600
Montag, 09. Juli 2001, 00:00:00 +02:00


« Vorheriger TagNächster Tag »

Montag, 8. Juli 2013

175. Geburtstag von Ferdinand Graf von Zeppelin (deutscher General und Luftschiffskonstrukteur)

Dienstag, 8. Juli 2008

is 20. Juli: Segelflugweltmeisterschaft in Rieti

Sonntag, 8. Juli 2007

In London beginnt die Tour de France 2007.
Der Club an der Alster aus Hamburg wird zum fünften Mal deutscher Feldhockeymeister.

Samstag, 8. Juli 2006

Die AnglikanischeKirche von England votiert durch ihre Generalsynode mehrheitlich für die Einführung der Frauenordination in den Reihen der Bischöfe
New York/London: Die Sorge vor wachsenden geopolitischen Risiken treibt den Ölpreis auf neue Rekordstände. Ein Barrel (Fass mit 159 Liter) der US-Sorte WTI klettert in bis auf 75,78 US-Dollar.

Donnerstag, 8. Juli 2004

Angelobung des österreichischen BundespräsidentenHeinz Fischer.

Dienstag, 8. Juli 2003

Port Sudan, Sudan. Absturz einer Boeing 737 der Sudan Airways kurz nach dem Start, etwa 5 km nach der Start- und Landebahn. 116 Personen sterben, ein Kind soll überlebt haben
Khartum/Sudan. Bei einem Flugzeugabsturz am roten Meer sind 116 Personen ums Leben gekommen. Die Boeing 737 stürzte gegen 4.30 Uhr kurz nach dem Start in Port Sudan ab. Ein zweijähriges Kind hatte den Absturz zunächst überlebt, ist aber am Nachmittag auch verstorben. Bei dem Absturz kamen auch 8 ausländische Passagiere ums Leben, darunter ein Brite.

Samstag, 8. Juli 2000

Vereinigtes Königreich und Vereinigte Staaten: „Harry Potter and the Goblet of Fire“ erscheint mit einer Startauflage von 3,8 Millionen Büchern in den USA und 1,5 Millionen Exemplaren in Großbritannien.
„Harry Potter and the Goblet of Fire“ erscheint mit einer Startauflage von 3,8 Millionen Exemplaren in den USA und 1,5 Millionen Exemplaren in England.

Mittwoch, 8. Juli 1998

Viktor Orbán wird Ministerpräsident in Ungarn

Dienstag, 8. Juli 1997

Unterzeichnung der NATO-Ukraine-Charta

Freitag, 8. Juli 1994

Beim G7-Gipfeltreffen der westlichen Industrienationen in Neapel nimmt erstmals mit Boris Jelzin ein russischer Präsident an den Beratungen teil.
Der nordkoreanische Staatsgründer und jahrzehntelanger Diktator des Landes, Kim Il Sung, stirbt im Alter von 82 Jahren.
Gründung der Wirtschaftsunion zwischen Kirgisistan, Kasachstan und Usbekistan

Mittwoch, 8. Juli 1992

Thomas Klestil wird Bundespräsident in Österreich

Sonntag, 8. Juli 1990

Durch einen von Brehme verwandelten Foulelfmeter gegen Argentinien gewinnt die DFB-Auswahl das Finale der 14. Fußball-WM mit 1:0 und wird zum dritten Mal Weltmeister.

Mittwoch, 8. Juli 1981

In Bottrop wird eine Großversuchsanlage zur Kohleverflüssigung eingeweiht.

Donnerstag, 8. Juli 1965

Dem Postzugräuber Ronald Biggs gelingt die Flucht aus dem Wandsworth-Gefängnis in London. Eine Strickleiter lässt ihn und drei andere Insassen die Gefängnismauer überwinden und in einen von Komplizen geparkten Möbelwagen gelangen.

Montag, 8. Juli 1963

Die britische Zeitung "Daily Mail" druckt den ersten Comic mit Wurzel, einem zeichnerisch der Hunderasse Basset Hound nachempfundenen Tier.

Freitag, 8. Juli 1960

Einer der höchsten befahrbaren Straßenpässe auf Erden, der Abra del Acay, wird nach drei Jahren Bauzeit in Argentinien fertiggestellt. Er ist Teil der Ruta Nacional 40 und setzt auf der ungeteerten Strecke geländegängige Fahrzeuge voraus.

Donnerstag, 8. Juli 1954

Gründung des Wuppertaler SV

Dienstag, 8. Juli 1952

In München werden für Fußgänger die ersten Zebrastreifen in Deutschland angelegt.

Samstag, 8. Juli 1950

Hans Globke wird Personalchef im Kanzleramt und engster Vertrauter Adenauers. Er gerät wegen seiner Rolle als Kommentator der Nürnberger Rassegesetze von 1935 in die Kritik.

Donnerstag, 8. Juli 1948

10. Juli: Auf der Rittersturz-Konferenz in Koblenz wird der Zusammenschluss der drei westlichen Besatzungszonen zur Bundesrepublik Deutschland beschlossen.
Seit Mitte Juli: Bau des neuen Flughafens Tegel in nur 85 Tagen.
Die Reparationsleistungen aus dem Westen Deutschlands in die Sowjetunion werden eingestellt.

Dienstag, 8. Juli 1947

US-General Roger Ramey erläutert der Presse, bei in der Nähe von Roswell (New Mexico)aufgefundenen Trümmerteilen handele es sich um Überreste eines Wetterballons. Eine frühere Luftwaffen-Meldung über das Erlangen eines UFOs wird dementiert.

Sonntag, 8. Juli 1945

Fußball: Der Wuppertaler SV wird gegründet.

Donnerstag, 8. Juli 1937

Saadabad-Abkommen zwischen der Türkei, dem Irak, dem Iran und Afghanistan, in dem auch ein koordiniertes Vorgehen bei der Bekämpfung der Kurden vereinbart wird.

Mittwoch, 8. Juli 1936

Zum ersten Mal landet ein Flugzeug, eine Ju 52, auf dem "Flug- und Luftschiffhafen Rhein-Main". Dies zählt als Eröffnung des Flughafens.

Freitag, 8. Juli 1932

Der Dow-Jones-Index in den USA erreicht in der Zeit der Weltwirtschaftskrise seinen historisch niedrigsten Stand mit 41,22 Punkten.

Dienstag, 8. Juli 1930

Die Bayerische Zugspitzbahn verkehrt auf der gesamten Strecke von Garmisch-Partenkirchen bis zum Schneefernerhaus auf der Zugspitze.

Sonntag, 8. Juli 1928

Das LuftschiffLZ 127 wird auf den Namen „Graf Zeppelin“ getauft.

Freitag, 8. Juli 1927

9. Juli: Eine Hochwasserkatastrophe trifft die Flusstäler im Osterzgebirge und richtet insbesondere in den Tälern der Müglitz und Gottleuba gewaltige Schäden an. Den Fluten fallen insgesamt 145 Menschen zum Opfer, darunter allein 88 in Berggießhübel

Montag, 8. Juli 1912

Unter der Führung von Henrique Mitchell de Paiva Couceiro kommt es zu einem monarchistischen Angriff auf die Stadt Chaves. Der Aufstand gegen die erst zwei Jahre alte Erste Portugiesische Republik wird niedergeschlagen, die Anführer zu mehrjährigen Gefängnisstrafen verurteilt.

Mittwoch, 8. Juli 1908

Die französische Bildhauerin Thérèse Peltier fliegt in Turin als erste Frau in einem Flugzeug mit.

Samstag, 8. Juli 1876

Mit der mündlich vereinbarten Konvention von Reichstadt werden sich die Großmächte Österreich-Ungarn und das Russische Reich in der Orientalischen Frage einig. Unter anderem wird auf dem Balkan die Einflusssphäre der beiden Mächte mit fast völligem Einvernehmen abgegrenzt.

Sonntag, 8. Juli 1866

Prag wird im Preußisch-Österreichischen Krieg kflos von den Preußen besetzt.

Freitag, 8. Juli 1859

Thronwechsel in Schweden. Auf Oskar I. folgt sein Sohn Karl XV..

Freitag, 8. Juli 1853

Der amerikanische Admiral Matthew C. Perry läuft mit einem Flottenverband "Schwarzer Schiffe" in den Hafen von Uraga in Japan ein und fordert die Öffnung des seit zweihundert Jahren in Isolation befindlichen Landes.

Mittwoch, 8. Juli 1846

Der „offene Brief“ des Dänenkönigs Christian VIII. mit der Feststellung, Schleswig und Lauenburg gehörten zur Krone Dänemarks, löst unter den Einwohnern und in Holstein eine Welle der Empörung aus.

Freitag, 8. Juli 1836

Die Sächsische Dfschiffahrt entsteht auf der Basis eines Privilegs, das König Friedrich August II. von Sachsen zwölf Dresdner Bürgern gewährt.

Montag, 8. Juli 1833

Im Vertrag von Hünkâr İskelesi versichern Russland und das Osmanische Reich einander gegenseitigen Beistand für den Fall eines Angriffs irgendeiner anderen Macht auf den Vertragspartner.

Samstag, 8. Juli 1809

In der Schlacht bei Gefrees zwingen während des fünften Koalitionskriegs österreichische Truppen die französischen Einheiten zum Rückzug.

Mittwoch, 8. Juli 1778

Dienstag, 8. Juli 1777

In Vermont wird die Sklaverei per Verfassungsergänzung ("constitutional amendment") abgeschafft.
Schlacht um Fort Ann, britischer Sieg

Montag, 8. Juli 1776

Beim ersten öffentlichen Verlesen der Amerikanischen Unabhängigkeitserklärung wird in Philadelphia auch die Liberty Bell geläutet.

Dienstag, 8. Juli 1760

Britische Kriegsschiffe vernichten im Gefecht auf dem Restigouche-Fluss (Kanada) ein französisches Geschwader mit Hilfslieferungen für Montreal.

Samstag, 8. Juli 1758

In der Schlacht von Carillon beim Fort Ticonderoga erleidet eine britische Armee unter General James Abercrombie im Franzosen- und Indianerkrieg eine schwere Niederlage gegen die von Louis-Joseph de Montcalm geführten Franzosen.

Montag, 8. Juli 1709

Der russische Zar Peter I. besiegt Schweden in der Schlacht bei Poltawa und leitet damit die Kriegswende im Großen Nordischen Krieg ein.

Sonntag, 28. Juni 1579 (Julianischer Kalender)

Eine Marienerscheinung führt in Kasan zum Auffinden der Ikone "Gottesmutter von Kasan", die nach einer Legende versteckt wurde, um sie nicht in die Hände der Tataren fallen zu lassen.

Mittwoch, 28. Juni 1514 (Julianischer Kalender)

Der Tübinger Vertrag kommt zwischen Herzog Ulrich von Württemberg und seinen Landständen zustande. Gegen Übernahme der herzoglichen Schulden erhalten Letztere Mitspracherechte bei der Steuererhebung und Landesverteidigung.

Sonntag, 28. Juni 1506 (Julianischer Kalender)

Mit dem Primogeniturgesetz regelt Herzog Albrecht IV. von Bayern die künftige Unteilbarkeit des Herzogtums Bayern. Der erstgeborene Sohn erbt alles allein, andere Nachkömmlinge werden finanziell abgesichert.

Sonntag, 29. Juni 1455 (Julianischer Kalender)

In Siena verstärkt ein exekutives Magistrat, die "balia", die Verwaltung.
Im Kloster Hersfeld wird der "Codex Hersfeldensis" an den Gelehrten Enoch von Ascoli verkauft, der sie nach Italien bringt. Darin sind mehrere Werke des römischen Historikers Tacitus, wie zum Beispiel die "Germania", überliefert.
Die Oiraten beseitigen Khan Esen Taiji.
Herzog Albrecht III. von Bayern-München gründet das Benediktinerkloster Andechs auf dem Heiligen Berg zu Andechs.
Im Notre Dame de Paris wird der Prozess gegen Jeanne d’Arc erneut aufgerollt.

Montag, 30. Juni 1343 (Julianischer Kalender)

Der Vertrag von Kalisch beendet die Streitigkeiten zwischen Polens KönigKasimir III. und dem Deutschordensstaat über Gebietsansprüche. Pommerellen, das Kulmer Land und das Michelauer Land werden als Ordensbesitz anerkannt. Polen bekommt dafür Kujawien und das Land von Dobrin zurück.

Donnerstag, 1. Juli 1283 (Julianischer Kalender)

Erste urkundliche Erwähnung von Damvant, Roche-d\'Or, Todtnauberg und Weißbach
(/1284) Adam de la Halle verfasst und komponiert die ältesten französischen Singspiele mit volkstümlichen Weisen wie "„Le jeu de Robin et de Marion“."
Kiel tritt der Hanse bei.
Die Stände von Aragón kommen zusammen, ihre alten Freiheiten zu verteidigen (da Peter III. höhere Steuer für seinen Krieg gegen Frankreich fordert – s. 1284). Sie zwingen dem König das Generalprivilegium von Saragossa ab.
Die Papierherstellung wird erstmals urkundlich erwähnt erste Belege von Papiermühlen in Treviso in Fabriano (Mark Ancona) werden "Papierer" genannt (s. 1293)
Beginn des Limburger Erbfolgestreits, der in der Schlacht von Worringen (1288) gipfelt.
(um) Petrus de Alvernia (s. 1275) beginnt das Studium der Theologie in Paris.
In Italien wird von Brillen mit geschliffenen Gläsern geschrieben.
In Thailand wird die noch heute gültige Schrift eingeführt.
Petrus Johannis Olivi widerruft die im Jahr zuvor (s. 1282) inkriminierten Artikel ‚im Gehorsam‘.
Aarau und Sommerfeld erhalten das Stadtrecht.
König Alfons X. von Kastilien gibt ein Buch über das Schachspiel und auch andere Spiele aus seiner Zeit "(Libro de los juegos)" in Auftrag.
Altpreußen fällt durch Unterwerfung der Pruzzen vollständig in die Hand des Deutschen Ordens.
Raimundus Lullus beginnt mit Unterbrechungen in Paris und Montpellier zu lehren (bis 1313).
Aragonien besiegt mit Hilfe einer sizilianischen Flotte unter dem Kommando des Roger von Lauria die Franzosen vor Malta und vertreibt diese damit von der Insel.
Deutschland: Warmer Winter

Samstag, 1. Juli 1167 (Julianischer Kalender)

Die Schlacht bei Sirmium gereicht am Ende einem Heer des Königreichs Ungarn zum Nachteil, die Truppen des Byzantinischen Reichs verlassen das Schlachtfeld als Sieger. Ungarn schließt in der Folge in Belgrad Frieden mit Kaiser Manuel I. Komnenos.
Quelle: Wikipedia