Unix Timestamp: 987804000
Samstag, 21. April 2001, 00:00:00 +02:00


« Vorheriger TagNächster Tag »

Freitag, 20. April 2012

Beim Absturz einer Passagiermaschine der Bhoja Air kommen in Pakistan 127 Menschen ums Leben.//www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2012-04/pakistan-flugzeug-absturz ZEIT.de: Mehr als 100 Tote durch Flugzeugabsturz nahe Rawalpindi

Dienstag, 20. April 2010

Bei einer Explosion auf der Bohrinsel Deepwater Horizon im Golf von Mexiko kommen vermutlich elf Menschen ums Leben. In der Folge sinkt die Bohrinsel, und es kommt zur Ölpest im Golf von Mexiko

Montag, 20. April 2009

Hannover/Deutschland: Beginn der weltgrößten Industriemesse Hannover Messe.
Genf/Schweiz: Beginn der vierten Weltkonferenz gegen Rassismus, welche wegen antiisraelischer Beschlüsse beim Vorgängertreffen von mehreren Staaten boykottiert wird. //www.faz.net/s/Rub8ABC7442D5A84B929018132D629E21A7/Doc~E4492A1F44B9A4B4BB8C6DCA3BF21A2BB~ATpl~Ecommon~Scontent.html faz.net: Bei Ahmadineschad-Rede: Delegierte verlassen UN-Konferenz
Port-of-Spain/Trinidad und Tobago: Beim fünften Amerika-Gipfel der OAS spricht sich US-Präsident Obama für einen Neuanfang der Beziehungen zu Kuba aus. //www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,619691,00.html spiegel.de: Obama bietet Kuba Neuanfang an

Sonntag, 20. April 2008

Der SK Rapid Wien wird mit einem 3:0 (3:0) gegen den SCR Altach vorzeitig zum 32.Mal Österreichischer Fußballmeister

Donnerstag, 20. April 2006

China: Nach Meldungen von Amnesty International werden vom KP-Regime jährlich etwa 1.800 Todesurteile vollstreckt, darunter auch von Jugendlichen, was AI besonders kritisiert. An zweiter Stelle liegt der Iran mit 94 Todesurteilen, es folgen Saudi-Arabien und die USA.

Mittwoch, 20. April 2005

Athen/Griechenland. Das griechische Parlament stimmt mit breiter Mehrheit für die Ratifizierung des Europäischen Verfassungsvertrags.
Bagdad/Irak. Auf den noch amtierenden irakischen Ministerpräsidenten Allawi wird ein Anschlag verübt, dabei kommt ein Polizist ums Leben.

Dienstag, 20. April 2004

Start der Satelliten-Mission Gravity Probe B
Indien. Beim Auftakt zu den Wahlen des indischen Unterhauses in der größten Demokratie der Welt kommt es zu Ausschreitungen zwischen Sicherheitskräften und kaschmirischen und maoistischen Rebellen mit mehreren Toten. Als Favorit gilt der amtierende Ministerpräsident Atal Behari Vajpayee, während der traditionsreichen Kongresspartei eine historische Niederlage prophezeit wird (tatsächlich gewinnt die Kongresspartei schließlich die Wahl).
Honduras. Nach Spanien wird nun auch Honduras seine Truppen aus dem Irak abziehen. Die rund 370 Soldaten des Landes würden schnellstmöglich nach Hause zurückkehren, teilte Staatspräsident Maduro in einer Ansprache mit.
Thailand. Nach den Abzugsplänen von Spanien und Honduras erwägt auch Thailand, seine Soldaten aus dem Irak abzuziehen. Die Truppen sollen gehen, sollte sich die Gewalt dort ausweiten.
Karlsruhe/Deutschland. Das Bundesverfassungsgericht urteilt: Die Ökosteuer ist mit dem Grundgesetz vereinbar (BVerfG, Urteil vom 20. April 2004, Az. 1 BvR 1748/99 und 905/00, - Ökosteuer).
Vandenberg (Kalifornien)/USA. Um genau 18:57:24 Uhr (MESZ) startet die NASA-Sonde Gravity Probe B zu einer technisch hochaufwändigen Mission, die einen Teil der allgemeinen Relativitätstheorie Albert Einsteins experimentell bestätigen soll.

Sonntag, 20. April 2003

USA. Das Pentagon erwägt die Einrichtung von vier permanenten militärischen Stützpunkten im Irak darüber wolle man mit der zukünftigen Regierung in Bagdad verhandeln.
Der japanische Motorradrennfahrer und 250-cm³-Weltmeister von 2001 Daijirō Katō erliegt seinen schweren Verletzungen, die er sich beim Saisonauftakt der MotoGP-Klasse der Motorrad-Weltmeisterschaft im japanischen Suzuka am 6. April zugezogen hatte.
Deutschland. Rudi Brunnenmeier, ehemaliger Fußball-Bundesliga-Torschützkönig und Nationalspieler von TSV 1860 München, ist in Alter von 62 Jahren gestorben.
Rom. Bei der Ostermesse rief Papst Johannes Paul II. unter dem Beifall zehntausender Gläubiger zum Frieden im Irak auf und spendete anschließend der Stadt und dem Erdkreis, Urbi et Orbi, seinen Segen. Der Papst erinnerte auch an das fortgesetzte Töten im Heiligen Land und die Kriege in Afrika und im Kaukasus. Die Zeremonie fand bei Regen und unter strengen Sicherheitsvorkehrungen infolge von Terrorwarnungen statt.
China. Der Gesundheitsminister Zhang Wenkang und der Bürgermeister von Peking Meng Xuenong wurden wegen steigender Kritik in ihrem Umgang mit der Gefahr durch die Lungenkrankheit SARS ihrer Ämter enthoben. Kurz davor legte China deutlich höhere Zahlen von Infektionen vor. In Peking sollen nicht 37 sondern 346 Menschen an SARS erkrankt sein. Landesweit soll es 1807 Erkrankte geben. 79 Patienten sollen gestorben sein.

Samstag, 20. April 2002

Parlamentswahlen auf Niue
Berlin/Deutschland: Aus dem Brücke-Museum Berlin werden neun Gemälde namhafter Expressionisten gestohlen. Bei den Kunstwerken handelt es sich um sechs Bilder von Erich Heckel, ein Gemälde von Ernst Ludwig Kirchner, ein Gemälde von Max Pechstein und ein Gemälde von Emil Nolde.

Donnerstag, 20. April 2000

Im Finale des Basketball-Europacups der Landesmeister besiegt Panathinaikos AthenMaccabi Tel Aviv mit 73:67 und holt somit zum zweiten Mal diesen Titel.
Präsidentschaftswahlen in Nauru. Neuer Präsident wird Bernard Dowiyogo.
Nauru: Bernard Dowiyogo gewinnt die Präsidentschaftswahlen.

Dienstag, 20. April 1999

USA. Amoklauf an der Columbine High School: Eric Harris (18) und Dylan Klebold (17) töten zwölf Mitschüler und einen Lehrer, bevor sie Selbstmord begehen.
Zwei Schüler laufen an der Columbine High School in Littleton Amok und töten 12 Schüler, einen Lehrer sowie sich selbst

Montag, 20. April 1998

Auflösung der Rote Armee Fraktion

Sonntag, 20. April 1997

Im taiwanischen Hafen Kaohsiung trifft nach einer rund 48-jährigen Pause im Handel über die Taiwan-Straße hinweg ein Containerschiff aus dem in Rotchina gelegenen Xiamen ein.

Dienstag, 20. April 1993

Kulturabkommen zwischen Deutschland und Lettland

Montag, 20. April 1992

Mai: Das Erste Europäische Jugendchorfestival findet in Basel statt. Es wird von nun an alle drei Jahre ausgerichtet.

Montag, 20. April 1987

Antrag der Türkei auf EG-Mitgliedschaft, der Europäische Rat bestätigt diesen Antrag aber erst 1997

Sonntag, 20. April 1986

Der Damm der Kantale-Talsperre auf Sri Lanka bricht. Die Flutwelle überflutet Dutzende Dörfer es gibt bis zu 178 Tote

Montag, 20. April 1981

In El Salvador sterben bei einem Massaker in San Martin acht Menschen.

Donnerstag, 20. April 1972

Die Vereinigten Arabischen Emirate werden Mitglied in der UNESCO

Samstag, 20. April 1968

Windhoek, Namibia. Absturz einer südafrikanischen Verkehrsmaschine. 129 Tote

Donnerstag, 20. April 1967

Nikosia, Zypern. Ein Flugzeug vom Typ Bristol Britannia der Schweizer Globe Air prallt gegen einen Berg. 126 Insassen sterben, vier überleben.

Montag, 20. April 1964

Im Vereinigten Königreich nimmt das zweite Fernsehprogramm "BBC Two" seinen Sendebetrieb in der europäischen 625-Zeilen-Norm für den Bildschirm auf. Das ältere Programm basiert noch auf der Fernsehnorm von 405 Zeilen.

Freitag, 20. April 1951

Die erste internationale Photokina wird in Köln eröffnet

Dienstag, 20. April 1948

Wiederaufnahme der Londoner Sechsmächtekonferenz über die Deutschlandpolitik.

Sonntag, 20. April 1947

In der britischen Zone werden Landtagswahlen abgehalten: In Niedersachsen erhält die SPD 66 Sitze vor der CDU mit 31 in Nordrhein-Westfalen liegt die CDU mit 92 Sitzen vor der SPD mit 64 und der KPD mit 28 in Schleswig-Holstein siegt die SPD mit 43 Sitzen vor der CDU mit 22.
Thronwechsel in Dänemark: Auf den verstorbenen Christian X. folgt Friedrich IX..

Freitag, 20. April 1945

Nürnberg wird von US-Truppen besetzt.
Vorübergehende Schließung der "Technischen Hochschule Berlin" (Vorgänger der "Technischen Universität").
Britischer Luftangriff auf die Munitionsfabrik LUNA in Lübberstedt (Landkreis Osterholz).

Donnerstag, 20. April 1944

Im Hafen von Bergen explodiert ein mit 120 Tonnen Sprengstoff beladenes niederländisches Frachtschiff. Bei der Explosion werden Teile der historischen Stadt zerstört, 150 Menschen kommen ums Leben.

Dienstag, 20. April 1926

Der amerikanische Finanzminister Andrew Mellon und der französische Botschafter in Washington, Henri Bérénger, schließen ein Fundierungsabkommen über Frankreichs interalliierte Kriegsschulden aus dem Ersten Weltkrieg.

Freitag, 20. April 1900

Der Polarforscher Gunnerius Ingvald Isachsen entdeckt eine unbekannte Insel im Polarmeer. Die Amund-Ringnes-Insel erhält ihren Namen nach dem Brauereibesitzer, der die norwegische Expedition unter der Leitung Otto Sverdrups finanzierte.

Donnerstag, 20. April 1899

Frauen wurden erstmals offiziell zu den Staatsprüfungen der Medizin, Zahnmedizin und Pharmazie im Deutschen Reich zugelassen, über 100 Jahre nach Dorothea Christiane Erxlebens Tod, der ersten in Medizin promovierten Frau deutscher Staaten. An den Universitäten von Preußen wurden Medizinstudentinnen erstmals im Wintersemester 1908/1909 zugelassen.

Montag, 20. April 1896

Uraufführung der Operette "El Capitan" von John Philip Sousa am Tremont-Theatre in Boston

Donnerstag, 20. April 1882

In Wiesbaden beginnt der "1. Congress für innere Medicin", auf dem die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin gegründet wird.

Donnerstag, 20. April 1871

Erste Fahrplankonferenz der deutschen Eisenbahnen

Montag, 20. April 1863

Im römischen Stadtteil Prima Porta wird in der Villa di Livia die überlebensgroße Statue des Kaisers Augustus gefunden.
Wiederentdeckung der Nike von Samothrake
Münzfund von Sandur auf den Färöern. Unter den 93 Silbermünzen aus dem 11. Jahrhundert befinden sich überraschenderweise 50 aus Deutschland.
Giuseppe Fiorelli wird Ausgrabungsleiter in Pompeji. Damit hält die wissenschaftliche Archäologie Einzug bei der Ergrabung der antiken Ruinen.

Mittwoch, 20. April 1859

Im Vertrag von Lissabon werden die Aufteilung und der Austausch portugiesischer und niederländischer Besitzungen auf dem Solor- und Timorarchipel zwischen Portugal und den Niederlanden vereinbart. Es ist die erste offizielle Einigung zwischen den beiden Kolonialmächten über die Gebietsaufteilung in Südostasien.

Donnerstag, 20. April 1854

Uraufführung der Oper Die Bilderstürmer von Johann Friedrich Kittl

Donnerstag, 20. April 1848

Gefecht auf der Scheideck. Friedrich von Gagern wird getötet, der Heckerzug zersprengt

Mittwoch, 20. April 1836

Die Stadt Busseto stellt den jungen Giuseppe Verdi als Musikdirektor ein.
Der US-Kongress beschließt die Schaffung des Wisconsin-Territoriums.

Mittwoch, 20. April 1831

Uraufführung der Oper "Viva la Mamma" von Gaetano Donizetti am Teatro Canobbiana in Mailand

Sonntag, 20. April 1828

Der Franzose René Caillié erreicht als Araber verkleidet das in Europa geheimnisumwitterte Timbuktu am Niger. Die Stadt entpuppt sich ihm als klein, unbedeutend und arm.

Freitag, 20. April 1792

Freitag, 20. April 1770

James Cook sichtet die Küste von New South Wales (Australien), die von ihm in den nächsten Monaten erforscht und kartografiert wird.

Sonntag, 20. April 1664

Die "Gazzetta di Mantova" (wörtlich: Mantuas Gazette) wird gegründet.
Robert Hooke schlägt den Schmelzpunkt von Eis als Nullpunkt der Thermometerskala vor.
Die Schlüsseltonne wird von den Elterleuten der Kaufmannschaft, die mit dem Bremer Tonnen- und Bakenwesen beauftragt sind, als Ersatz für eine bereits 1642 erwähnte Tonne als äußerstes Seezeichen der Fahrwassernowiki /markierung der Weser nördlich von Wangerooge auf 11 Faden Tiefe ausgelegt. Sie dient der Ansteuerung der Weser.

Freitag, 20. April 1657

Der englische Admiral Robert Blake besiegt bei Santa Cruz de Tenerife eine spanische Flotte.

Sonntag, 20. April 1653

In England vertreibt Oliver Cromwell mit 30 Bewaffneten die rund 100 Abgeordneten des Rumpfparlaments. Sie weigerten sich in den Tagen zuvor, die Selbstauflösung des Parlaments zu beschließen.

Mittwoch, 20. April 1633

Im in der Nacht vom 19. auf den 20. April auf Befehl Herzogs Bernhard von Sachsen-Weimar erstürmten Landsberg am Lech richten schwedische Truppen unter General Lennart Torstensson im Dreißigjährigen Krieg ein Massaker unter allen Einwohnern an.

Samstag, 20. April 1613

Der Niederländer Apollonius Schotte erobert erstmals die Festung auf Solor, den wichtigsten portugiesischen Stützpunkt auf den Kleinen Sunda-Inseln. Später im Jahr erobert Schotte auch einige Stützpunkte auf Timor.
Argentinien. Gründung der Universität in Córdoba durch die Jesuiten

Mittwoch, 20. April 1611

Erstmals berichtet Simon Forman über die Aufführung von Shakespeares Theaterstück "Macbeth" im Londoner Globe Theatre. Es ist unklar, ob, und wenn ja, wann schon vorher eine Aufführung des 1606 entstandenen Werks stattgefunden hat.

Samstag, 10. April 1535 (Julianischer Kalender)

Über Stockholm werden Wetteranomalien beobachtet, die im Bild "Vädersolstavlan" der Nachwelt überliefert sind. Die älteste bekannte bildliche Darstellung der Stadt zeigt Nebensonnen und Halo-Erscheinungen.

Freitag, 10. April 1534 (Julianischer Kalender)

Jacques Cartier startet zu einer Entdeckungsreise mit dem Auftrag, bei Neufundland Fischgründe zu suchen. Er findet indessen Gebiete, die später Neufrankreich werden.

Dienstag, 10. April 1526 (Julianischer Kalender)

Gründung des Mogulreiches: In der Ersten Schlacht von Panipat besiegt Babur, ein Nachkomme Dschingis Khans und Timur Langs, den Sultan von Delhi und begründet das nordindische Mogulreich.

Donnerstag, 11. April 1499 (Julianischer Kalender)

Die Eidgenossen unter Heinrich Wohlleb bleiben bei Frastanz, Vorarlberg, Sieger über kaiserliche und schwäbische Einheiten.

Sonntag, 11. April 1423 (Julianischer Kalender)

Schlacht bei Horschitz – Die Hussiten besiegen die Einheiten der katholischen Allianz.

Montag, 12. April 1361 (Julianischer Kalender)

Freitag, 12. April 1303 (Julianischer Kalender)

Die Universität La Sapienza in Rom wird von Papst Bonifatius VIII. zur Priesterausbildung errichtet.
In Frankreich wird die Universität Avignon gegründet.

Dienstag, 13. April 1255 (Julianischer Kalender)

Jacques Pantaléon, der spätere Papst Urban IV., wird lateinischer Patriarch von Jerusalem.
Papst Alexander IV. und der englische König Heinrich III. nehmen zur Durchführung ihrer geplanten kriegerischen Aktionen gegen Manfred von Sizilien große Anleihen bei Sienser und FlorentinerKaufleuten auf.
Gerhard von Borgo San Donnino gibt in Paris die drei Hauptwerke des Joachim von Fiore – "Concordia Novi et Veteris Testamenti," "Expositio in Apocalypsim" und "Psalterium decem chordarum" – heraus und fügt eine eigene Schrift mit dem Titel "Introductorius in Evangelium aeternum" hinzu. Direkt nach Erscheinen des "Evangelium aeternum" erfolgt die Verwerfung der Schrift durch eine Kardinalskommission in Anagni (s. Spiritualen).
Der Regensburger Domdekan Heinrich Seemann stiftet das Kloster Seemannshausen.
Christine von Stommeln flieht mit 13 Jahren vom Land zu den Kölner Beginen.

Freitag, 13. April 1207 (Julianischer Kalender)

Ein ausgebrochener und um sich greifender Brand zerstört große Teile Magdeburgs, unter anderem den unter Kaiser Otto I. erbauten Magdeburger Dom.

Samstag, 13. April 1191 (Julianischer Kalender)

Mai: Auf dem Weg ins Heilige Land erobert Richard LöwenherzZypern und nimmt dessen ersten und einzigen Kaiser Isaak Komnenos gefangen.
Dritter Kreuzzug: König Philipp II. von Frankreich erreicht mit seinem Heer Akkon.

Donnerstag, 13. April 1105 (Julianischer Kalender)

Kreuzfahrer des Fürstentums Antiochia setzen sich in der Schlacht von Artah bei ihrem Rückeroberungsversuch von verlorengegangenem Territorium gegen eine muslimische Streitmacht durch.

Montag, 16. April 798 (Julianischer Kalender)

Nach der Gründung der Awarenmark796 wird Salzburg vom Papst infolge der Awarenmission zum Erzbistum erhoben. Es erhält Regensburg, Freising, Passau und Säben (später Brixen) als Suffraganbistümer.
Vor Juli 798: Theodulf wird Bischof von Orléans.
Quelle: Wikipedia