Unix Timestamp: 983487600
Freitag, 02. März 2001, 00:00:00 +01:00


« Vorheriger TagNächster Tag »

Sonntag, 1. März 2009

Den Haag/Niederlande: Das Sondertribunal zur Untersuchung des Mordes am ehemaligen libanesischen Ministerpräsidenten Rafiq al-Hariri vor vier Jahren nimmt seine Arbeit auf.//www.webcitation.org/5reeLXMhc tagesschau.de: Wer tötete den libanesischen Ministerpräsdienten? – Hariri-Sondertribunal offiziell eröffnet
Brüssel/Belgien: Die Staats- und Regierungschefs der Mitgliedstaaten der Europäischen Union treffen sich zu einem EU-Sondergipfel, um eine gemeinsame Lösung der Finanzkrise zu finden. Es kommt jedoch zu keinen konkreten Ergebnissen.//www.n24.de/news/newsitem_4864832.html n24.de: EU-Sondergipfel – Europa sucht Einigkeit in der Krise

Samstag, 1. März 2008

Kosovo wird offiziell unabhängig und bekommt Starthilfe von der EU.

Mittwoch, 1. März 2006

Réunion: Die Stechmücken-Infektion auf der Insel nimmt überhand, 77 Tote sind bereits zu beklagen. Frankreichs Premier Villepin kündigt ein Aktionsprogramm und die kostenlose Verteilung von 300.000 Gelsensprays an. "(Die Presse/Wien")

Montag, 1. März 2004

Deutschland. Die Tabaksteuer wurde erhöht, damit kosten Zigaretten nun bis zu 3,60€ pro Schachtel. Die Mehreinnahmen sollen zum einen dem Gesundheitssystem zugute kommen und damit die höhere Krankheitsanfälligkeit von Rauchern würdigen. Zudem soll sie die seit dem 11. September 2001 gestiegenen Anstrengungen zur Inneren Sicherheit und Terrorabwehr finanzieren. Ursprünglicher Zweck der Erhöhung ist aber, Rauchen unattraktiver zu machen und soll besonders auch Jugendliche abhalten, damit anzufangen. Dies wird aber durch eine Staffelung der Erhöhung, die Einnahmeausfälle durch zu großen Rückgang der Raucherzahlen verhindern soll, verfehlt. Die ursprünglich geplante Erhöhung wurde verschoben und auf zwei Termine verteilt. Die zweite Erhöhung in diesem Zusammenhang ist für den 1. Dezember 2004 geplant.
Port-au-Prince/Haiti. Nachdem Jean-Bertrand Aristide Haiti verlassen hat, wird im Land eine über 300 Mann starke Friedenstruppe mit Soldaten aus den USA, Kanada und Frankreich stationiert.
Internationale Friedenstruppen treffen in Haiti ein
Arlon/Belgien. Der Prozess gegen den mutmaßlichen Mädchenmörder Marc Dutroux, zwei mutmaßliche Komplizen und seine Ex-Frau Michelle Martin hat begonnen. Dutroux wird vorgeworfen, 1995 und 1996 sechs Mädchen entführt, vergewaltigt und zum Teil monatelang festgehalten zu haben. Vier der Opfer im Alter von 8 bis 19 Jahren starben an den Torturen.

Samstag, 1. März 2003

Polen. Die Regierungskoalition aus Sozialdemokraten (SLD) und der gemäßigten Bauernpartei (PSL) ist gescheitert. Leszek Miller (SLD), der Ministerpräsident bittet den Staatspräsidenten Aleksander Kwaśniewski um die Entlassung von Landwirtschaftsminister Jarosław Kalinowski (PSL).
In Rawalpindi wird Khalid Scheich Mohammed von pakistanischen Sicherheitskräften festgenommen. Er steht im Verdacht, Chefplaner der Terroranschläge am 11. September 2001 gewesen zu sein.
Handelsabkommen zwischen der EU und dem Libanon
Am Morgen gab es die ersten Warnstreiks bei der Deutschen Bahn im Rheinland. Die dreistündige Aktion in Köln war aber bereits um 6 Uhr beendet als nur wenige Menschen unterwegs waren. Am Vormittag gibt es weitere Streiks in Dortmund. Der Sonntag bleibt ohne Streik. In der kommenden Woche soll es Streiks in Bayern, Nord- und Ostdeutschland geben.
Beim Gipfel der Arabischen Liga haben die Arabischen Emirate einen Plan vorgestellt, um den drohenden Krieg zu vermeiden. Demnach soll die irakische Führung innerhalb von zwei Wochen das Land verlassen.

Freitag, 1. März 2002

Afghanistan: Beim Krieg in Afghanistan beginnen alliierte Truppen mit der Operation Anaconda im Osten des Landes. An dem Einsatz nimmt auch das deutsche Kommando Spezialkräfte teil.
Kennedy Space Center/Vereinigte Staaten: Die Raumfähre "Columbia" startet zur Weltraummission STS-109. Die Besatzung wird Wartungsarbeiten am Hubble-Weltraumteleskop durchführen. Weiterhin wird die "Advanced Camera for Surveys" montiert. Es wird der letzte erfolgreiche Raumflug der "Columbia".

Mittwoch, 1. März 2000

Finnland: Tarja Halonen wird neue Staatspräsidentin.
Monaco: Patrick Leclercq wird Staats- und Außenminister.
Marokko: Vertrag über eine Freihandelszone mit der EU bis 2010.
Vertrag über eine Freihandelszone zwischen der EU und Marokko bis 2010
Finnland. Tarja Halonen wird Staatspräsidentin.
Patrick Leclercq wird Staats- und Außenminister von Monaco.
Uruguay: Dr. Jorge Batlle Ibáñez wird Staatspräsident.
Dr. Jorge Batlle wird Staatspräsident von Uruguay.

Sonntag, 1. März 1998

Kooperationsabkommen zwischen Tunesien und der EU
Das Partnerschafts- und Kooperationsabkommen zwischen Deutschland und der Ukraine tritt in Kraft

Samstag, 1. März 1997

chwere Unruhen in Albanien

Dienstag, 1. März 1994

Kulturabkommen zwischen Deutschland und Ungarn

Donnerstag, 1. März 1984

Nachdem die britische Regierung einer Starthilfe von 250 Mio. Pfund Sterling zugestimmt hat, steht dem Airbus-Projekt nichts mehr im Wege

Dienstag, 1. März 1983

Einführung der Uhrenmarke Swatch.

Montag, 1. März 1982

Kulturabkommen zwischen Luxemburg und der Bundesrepublik Deutschland tritt in Kraft

Mittwoch, 1. März 1972

Die U-Bahn Nürnberg nimmt den Betrieb auf dem ersten Abschnitt zwischen Langwasser Süd und Bauernfeindstraße auf.

Sonntag, 1. März 1970

Bei den Nationalratswahlen in Österreich erreicht die SPÖ unter Bruno Kreisky ihr bis dahin bestes Nachkriegsergebnis und wird stärkste Partei.

Dienstag, 1. März 1966

Die Weltraumsonde Venus 3 der UdSSR erreicht als erster irdischer Flugkörper nach dreimonatigem Flug die Venus.

Freitag, 1. März 1963

Die weltweit erste Lebertransplantation an einem Menschen nimmt der US-Chirurg Thomas Starzl in Denver vor.

Donnerstag, 1. März 1956

Gründung der Nationalen Volksarmee der DDR (NVA)
Uraufführung der Operette "Pfälzer Musikanten" von Hans Striehl am Landestheater Linz

Montag, 1. März 1954

Die USA zünden im Pazifik die bisher stärkste Wasserstoffbombe (600-fache Stärke der Hiroshimabombe)

Sonntag, 1. März 1953

Gründung von Burson-Marsteller, heute eine der weltweit größten Agenturen für Public Relations
Sendebeginn von Radio Liberty (damals: "Radio Liberation")

Samstag, 1. März 1952

Die Briten geben Helgoland wieder an Deutschland zurück.

Mittwoch, 1. März 1950

Chiang Kai-shek ruft auf Taiwan, dem Rückzugsgebiet der Kuomintang nach dem Bürgerkrieg, die Republik China aus.
Die britische Besatzungsmacht ordnet die Demontage der Salzgitter-Werke an.
In London wird Klaus Fuchs, vormals am Manhattan-Projekt beteiligt, wegen Geheimnisverrat an die Sowjetunion verurteilt.

Montag, 1. März 1948

In Frankfurt am Main nimmt die Bank deutscher Länder ihre Arbeit auf. Sie ist zunächst für die Bizone, ab 25. März auch für die französische Zone zuständig.
Die Bank deutscher Länder wird durch Gesetz Nr. 60 der Militärregierung in Deutschland in Frankfurt am Main gegründet. Sie ist als Zentralbank die Vorläuferin der Deutschen Bundesbank.

Samstag, 1. März 1947

Der IWF nimmt seine Arbeit auf.

Freitag, 1. März 1946

Die Bank von England wird verstaatlicht, ihre Altaktionäre werden abgefunden.

Donnerstag, 1. März 1945

Der Pilot Lothar Sieber des ersten senkrecht startenden bemannten Raketenflugzeugs, einer Natter von den Bachem-Werken kommt beim Start ums Leben.

Dienstag, 1. März 1938

Das südkoreanische Unternehmen Samsung wird in Daegu von Lee Byung-Chull als Lebensmittelladen gegründet.

Sonntag, 1. März 1936

Ende der Bauarbeiten am Hoover-Staudamm

Dienstag, 1. März 1932

Japan richtet den Marionettenstaat Mandschukuo ein.
Entführung und Ermordung des Säuglings von Charles und Anne Lindbergh

Montag, 1. März 1920

Die ungarische Nationalversammlung wählt Miklós Horthy zum Reichsverweser.

Donnerstag, 1. März 1917

US-Außenminister Robert Lansing gibt der Presse Details der im Januar abgefangenen Zimmermann-Depesche bekannt. Diese enthielt Anweisungen an den deutschen Botschafter bzgl. eines Bündnisangebots an Mexiko im Falle eines Kriegseintritts der USA.

Dienstag, 1. März 1910

Sonntag, 1. März 1903

Die Polizeidirektion Dresden führt in Deutschland die Daktyloskopie zur Verbrechensaufklärung ein.
In der Türkei wird der Verein Beşiktaş JK gegründet.

Freitag, 1. März 1901

Die Wuppertaler Schwebebahn nimmt auf der ersten Teilstrecke Zoologischer Garten – Kluse den Betrieb auf.
In Elberfeld wird das erste Teilstück der Wuppertaler Schwebebahn für den Personenverkehr freigegeben

Donnerstag, 1. März 1900

Gouverneur Wilhelm Heinrich Solf hisst in Milinuu die deutsche Reichsflagge in der neuen deutschen Kolonie Samoa.

Sonntag, 1. März 1896

Bei der Entwicklung von Fotoplatten eines Versuchs zur Röntgenstrahlung entdeckt Antoine Henri Becquerel die Radioaktivität.
In der Schlacht von Adua schlägt die äthiopischen Armee unter Kaiser (Negus Negest) Menelik II. die italienischen Invasionstruppen.

Samstag, 1. März 1879

An seinem Haus installiert der Ingenieur Werner von Siemens zum Zwecke der Straßenbeleuchtung eine von ihm entwickelte Kohlebogenle. Die Stadt Berlin stattet kurz darauf weltweit erstmals einen Straßenzug mit dieser elektrischen Lichtquelle aus.
Bolivien erklärt Chile den Krieg. Der Salpeterkrieg beginnt.

Samstag, 1. März 1873

Die Operette "Der Carneval in Rom" von Johann Strauß wird im Theater an der Wien in Wien uraufgeführt.

Freitag, 1. März 1872

Gründung des ersten Nationalparks der Welt, des Yellowstone-Nationalparks in den Vereinigten Staaten
Das Kitab-i-Aqdas, das Heiligste Buch der Bahai, wird von Baha’u’llah niedergeschrieben.

Dienstag, 1. März 1870

Mit dem Tod des paraguayischen Diktators Francisco Solano López, der sich von alliierten Soldaten nicht gefangen nehmen lassen will, enden die Kfhandlungen im lateinamerikanischen Tripel-Allianz-Krieg.

Freitag, 1. März 1867

Der südöstliche Teil des bisherigen Nebraska-Territoriums tritt unter dem Namen Nebraska als 37. Bundesstaat den USA bei. Die übrigen Teile werden anderen Territorien zugeschlagen.

Samstag, 1. März 1862

Die Bergisch-Märkische Eisenbahn-Gesellschaft eröffnet das Teilstück der Bahnstrecke durch das Ruhrtal von Bochum über Steele, Essen, Mülheim (Ruhr) und Styrum nach Oberhausen, wenige Wochen danach am 1. Mai mit dem Abschnitt von Styrum nach Duisburg BME wird die Strecke im Westen vorerst vollendet. Noch im gleichen Jahr wurde die Strecke dann von Langendreer Richtung Osten nach Dortmund verlängert und am 5. Oktober für den Personenverkehr freigegeben.

Mittwoch, 1. März 1854

Der britische Passagierdfer RMS City of Glasgow läuft zu einer Überfahrt nach Philadelphia aus dem Hafen von Liverpool aus und verschwindet spurlos mit 481 Menschen an Bord.
In Mexiko wird der auf die Absetzung Präsident Antonio López de Santa Annas abzielende Plan von Ayutla proklamiert.

Samstag, 1. März 1845

In Brasilien endet die Farrapen-Revolution.

Mittwoch, 1. März 1837

Aus dem Zusammenfassen zweier katholischerKongregationen entsteht in Frankreich die Kongregation vom Heiligen Kreuz, die sich im weiteren Verlauf über die Erde verbreitet.

Samstag, 1. März 1823

In Wien wird der Volksgarten als erster Park in Hofbesitz für die Öffentlichkeit zugänglich.

Mittwoch, 1. März 1815

Der Verbannung auf Elba entflohen landet Napoleon Bonaparte mit rund 1.000 Mann bei Cannes, um sich auf den Weg nach Paris zu machen.

Dienstag, 1. März 1808

Das Königreich Bayern übernimmt den Postdienst vom Haus Thurn und Taxis in eigene Verwaltung. Der Fürst erhält eine Abfindung.

Dienstag, 1. März 1803

Ohio wird 17. Bundesstaat der USA

Donnerstag, 1. März 1792

Thronwechsel in Österreich und dem Deutschen Reich. Auf Leopold II. folgt sein Sohn Franz II.

Montag, 1. März 1790

Uraufführung der Oper Les Brouilleries von Henri Montan Berton an der Opéra-Comique in Paris

Donnerstag, 1. März 1753

Schweden übernimmt den Gregorianischen Kalender, der vorige Tag war der 17. Februarsupjul./sup.

Sonntag, 1. März 1711

Eine der frühmodernen Zeitungen, "The Spectator", erscheint mit der Erstausgabe in London.

Montag, 1. März 1700

In Schweden wird als Übergang zwischen Julianischem und Gregorianischem Kalender der Schwedische Kalender eingeführt.
In den protestantischen Teilen des Heiligen Römischen Reiches und in Dänemark wird der Gregorianische Kalender eingeführt. Der vorige Tag war der 18. Februarsupjul./sup.

Montag, 1. März 1694

Bei einem schweren Sturm sinken vor Gibraltar sieben englische Kriegsschiffe eines Flottenverbands unter Konteradmiral Sir Francis Wheeler, darunter das Flaggschiff \'\'Sussex\'\' (80 Kanonen), das vermutlich eine geheime Fracht von zehn Tonnen Gold oder 100 Tonnen Silber transportiert, sowie zwei weitere Linienschiffe ("HMS Cambridge", 70 Kanonen, und "HMS Lumley Castle", 56 Kanonen). Zu den 823 Opfern der Katastrophe gehört auch Konteradmiral Wheeler.

Dienstag, 1. März 1661

Uraufführung des Dramas Gli amori d\\'Apollo con Clizia von Antonio Bertali an der Hofburg Wien in Wien
Uraufführung des Dramas Gli amori d'Apollo con Clizia von Antonio Bertali an der Hofburg Wien in Wien

Montag, 19. Februar 1565 (Julianischer Kalender)

Sonntag, 20. Februar 1564 (Julianischer Kalender)

Das "Edo-Wiemken-Denkmal" in Jever, Grabmal für den 1511 verstorbenen Edo Wiemken den Jüngeren, letzten männlichen Regenten der Herrschaft Jever, wird unter seiner Tochter Maria fertiggestellt.
Geschichte des Buchdrucks: Diakon Iwan Fjodorow und Petr Timofeev Mstislavec beenden die Druckarbeiten am "Apostol" (Apostelgeschichte und -briefe) ab, die sie auf Befehl Iwans des Schrecklichen am 19. April 1563 begonnen haben.
Pieter Bruegel der Ältere malt das Bild "Die Kreuztragung Christi". Es gehört zur Sammlung des Kunsthistorischen Museums in Wien

Donnerstag, 19. Februar 1562 (Julianischer Kalender)

Der katholische Franz von Guise ordnet einen Überfall samt Massaker auf Protestanten bei der Stadt Wassy an. Danach bricht in Frankreich der erste Hugenottenkrieg aus.

Sonntag, 20. Februar 1457 (Julianischer Kalender)

Die Brüder-Unität in Kunwald wird gegründet.

Mittwoch, 21. Februar 1420 (Julianischer Kalender)

Papst Martin V. ruft in einer Bulle zum Kreuzzug gegen die Hussiten auf.

Freitag, 21. Februar 1382 (Julianischer Kalender)

In Paris bricht der Aufstand der Maillotins aus er kann von der Regierung der Herzöge niedergeschlagen werden.

Mittwoch, 22. Februar 1290 (Julianischer Kalender)

Spätestens in diesem Jahr entsteht "„Unser frouwen leich“," der "„Marienleich“," das bestüberlieferte Werk Frauenlobs, das seinen Namen "„Vrouwenlop“" begründet haben dürfte.
(um) Das Straßburger Münster erhält Glasmalereien im nördlichen Seitenschiff und einen reichen bildnerischen Schmuck der drei Westportale, was eine neue Entwicklung der deutschen Bildnerei einleitet.
(um) Aufkommen der italienischen Gotik
(um) In Faenza (Italien) entsteht eine Tonwarenindustrie daraus leitet sich der Begriff Fayence für die weiß glasierte, bemalte Keramik ab.
(seit) Vielleicht ausgelöst durch den Tod seiner Jugendliebe Beatrice beginnt Dante mit der Planung zu seinem Hauptwerk, der Göttlichen Komödie (geschrieben von 1307 bis 1321).
(um) Der AugustinerHeinrich von Friemar ( um 1245 s. Augustinerkloster in Erfurt) wird zum ersten Mal Provinzial (bis 1300).
(um) Giotto di Bondone beginnt in der Oberkirche von San Francesco in Assisi mit selbständigen Arbeiten.
Ältestes französisches Kochbuch
Die Universitäten zu Coimbra, Lissabon und Marcerata werden gegründet.
(um) Gertrud von Helfta beteiligt sich auch an der Aufzeichnung der Offenbarungen ihrer Mitschwester Mechthild von Hackeborn, dem "„Liber specialis gratiae“."

Freitag, 23. Februar 1095 (Julianischer Kalender)

Montag, 25. Februar 743 (Julianischer Kalender)

Mittwoch, 25. Februar 705 (Julianischer Kalender)

Hubertus wird Bischof von Lüttich als Nachfolger des ermordeten Lambertus.
John von Beverley wird Bischof von York.
Johannes VII. wird zum Papst gewäh er ist Nachfolger von Johannes VI.
Kyros wird Patriarch von Konstantinopel als Nachfolger von Kallinikos I.

Sonntag, 28. Februar 499 (Julianischer Kalender)

Kavadh I., der infolge der mazdakitischen Unruhen 496 den persischen Thron an Zamasp verloren hatte, erlangt mit Hilfe der zentralasiatischen Hephtaliten die Herrschaft als persischer Großkönig zurück.
Nachdem sich der Ostgotenkönig Theoderich der Große für Papst Symmachus und gegen den Gegenpapst Laurentius ausgesprochen hat, wird Laurentius abgesetzt und erhält stattdessen das Amt des Bischofs von Nuceria Alfaterna in Kanien.
499 ist, neben 497 und 498, ein mögliches Jahr für den Übertritt Chlodwigs I. zum Christentum.

Samstag, 29. Februar 492 (Julianischer Kalender)

Gelasius I. wird zum Papst gewählt.

Dienstag, 28. Februar 394 (Julianischer Kalender)

Das heilige Feuer im Tempel der Vesta in Rom erlischt.

Mittwoch, 28. Februar 350 (Julianischer Kalender)

Der Heermeister Vetranio lässt sich in Sirmium, Pannonien zum Gegenkaiser ausrufen.

Donnerstag, 28. Februar 317 (Julianischer Kalender)

Sechzehn Reiche: In Jiangkang (heute: Nanking) konstituiert sich nach dem Sturz des Kaisers Jin Mindi im Vorjahr die östliche Jin-Dynastie. Erster König der neuen Dynastie wird Jin Yuandi.
Entsprechend der Vereinbarung zwischen Kaiser Konstantin und Licinius im Vorjahr, ernennt Konstantin in Sofia seine Söhne Flavius Iulius Valerius Crispus und den erst im Vormonat geborenen Flavius Claudius Constantinus zu Caesaren. Valerius Licinianus Licinius wird Caesar und damit designierter Nachfolger seines Vaters Licinius.
Der von Licinius im vergangenen Dezember zum Gegenkaiser ausgerufene Aurelius Valerius Valens wird hingerichtet.

Mittwoch, 1. März 293

Der neue Caesar Constantius greift den abtrünnigen Carausius an, der sich seit Jahren als Herrscher über Britannien und Nordgallien behauptet. In der Hafenstadt Bononia, heute Boulogne-sur-Mer, werden die Abtrünnigen besiegt und ihre Herrschaft über Gallien wird beendet.
Carausius wird wegen seiner Niederlage bei Bononia von seinem Schatzmeister Allectus in Eburacum (York) ermordet, der sich selbst zum Kaiser Britanniens erklärt.
21. Mai: Die Kaiser "(augusti)" Diokletian und Maximian ernennen Constantius I. und Galerius zu "caesares" – die beiden übernehmen die Verantwortung für Teile des von allen Seiten bedrängten Römischen Reichs und sind nur den "augusti" gegenüber verantwortlich. Weiterhin sind sie als Nachfolger Diokletians und Maximians bestimmt. Dieses System der Machtteilung wird als Römische Tetrarchie bekannt. Sie ist der Ursprung für die Teilung des Reiches, 100 Jahre später.
Vier Monate nach der Inthronisierung Bahrams III. erlangt der von vielen Adligen unterstützte Narseh die Herrschaft über das Perserreich. Er war zuvor Oberhaupt des Vizekönigreichs Armenien gewesen.
Während Rom nominell Hauptstadt des Reiches bleibt, bauen die Herrscher vier andere Städte zu ihren Regierungssitzen aus: Nikomedia in Kleinasien, das heutige İzmit wird Hauptstadt der Präfektur Oriens. Hier kümmert sich Diokletian um die Bedrohung durch das Sassanidenreich. Sirmium in Pannonien, nahe dem heutigen Sremska Mitrovica, wird Hauptstadt der Präfektur Illyricum, welche Galerius untersteht. Mediolanum, heute Mailand, wird Hauptstadt von Maximians Präfektur Italia et Africa. Treveris, heute die deutsche Stadt Trier, wird Hauptstadt Constantius’, welcher die westliche Präfektur Galliae übernimmt.
Bahram III. übernimmt nach dem Tod seines Vaters Bahram II. den Thron als Schah des Sassanidenreichs. Ein Großteil der Adligen versagt ihm die Huldigung.

Montag, 1. März 286

Carausius, Kommandant der römischen Flotte in Britannien, wird wegen Piraterie von Maximian zum Tode verurteilt. Carausius erklärt sich daraufhin zum Kaiser von Britannien und Nordgallien.
Kaiser Diokletian ernennt in RomMaximian zum "Caesar". Später wird er zum Mitherrscher erhoben.
Quelle: Wikipedia