Unix Timestamp: 969901096
Montag, 25. September 2000, 18:58:06 UTC+0200


« Vorheriger Tag Nächster Tag »

Samstag, 25. September 2010

6. Weltreiterspiele werden in Lexington, Kentucky ausgetragen.

Freitag, 25. September 2009

Sonntag, 25. September 2005

Bei den Parlamentswahlen in Polen gewinnen konservative Parteien die Wahlen.
Shanghai/China: Die Zentralregierung erlässt neue Bestimmungen zur Internet-Zensur. Demnach sind laut amtlicher Nachrichtenagentur Xinhua nur „gesunde und zivilisierte Nachrichten und Informationen, die der Verbesserung der Qualität der Nation dienen“ zugelassen. Explizit verboten bleibt „die Verbreitung von Nachrichten und Informationen, die der Staatssicherheit und dem öffentlichen Interesse zuwiderlaufen“.
Fernando Alonso wird Formel-1-Weltmeister

Samstag, 25. September 2004

Der Marburger Verein AMSAT Deutschland plant einen privaten Forschungsflug zum Mars bis 2009.
Im Süden Afghanistans werden bei mehreren Anschlägen neun Soldaten von (vermutlich) Taliban-Kämpfer getötet
Dieses Wochenende findet der 31. Berlin-Marathon statt. Am Samstag um 10 Uhr starten die Skater, am Sonntag folgen die Läufer.

Samstag, 25. September 1999

Wladimir Klitschko gewinnt seinen Boxkf gegen Axel Schulz in der Kölnarena in Köln, Deutschland, durch technischen K. o.

Freitag, 25. September 1998

Mikuláš Dzurinda wird Ministerpräsident in der Slowakei

Freitag, 25. September 1992

Bei den 1. Braunauer Zeitgeschichte-Tagen treffen sich Vertreter belasteter Städte in Braunau am Inn
Nach 32-jähriger Bauzeit wird der Main-Donau-Kanal eröffnet.

Dienstag, 25. September 1984

Wiederaufnahme der diplomatischen Beziehungen zwischen Ägypten und Jordanien auf Anregung König Hussein I.

Freitag, 25. September 1981

Belize wird Mitglied bei den Vereinten Nationen

Montag, 25. September 1978

Über San Diego stößt eine Boeing 727 der Pacific Southwest Airlines mit einem Sportflugzeug vom Typ Cessna 172 zusammen und stürzt auf ein Siedlungsgebiet nördlich der Innenstadt. Beim Absturz des Pacific-Southwest-Airlines-Fluges 182 sterben insgesamt 144 Menschen. Es war eines der schwersten Unglücke in den USA.

Donnerstag, 25. September 1969

Uraufführung der Oper Zweihunderttausend Taler von Boris Blacher an der Deutschen Oper Berlin

Mittwoch, 25. September 1963

Dominikanische Republik. Militärputsch gegen Juan Bosch

Montag, 25. September 1961

Uraufführung der Oper "Alkmene" von Giselher Klebe an der Deutschen Oper Berlin

Freitag, 25. September 1959

Auf den ceylonesischen Premierminister S. W. R. D. Bandaranaike gibt ein buddhistischer Mönch, der nach der Tat zum Christentum konvertiert, Schüsse ab. Der Premierminister kann dem Attentäter die Waffe entreißen, stirbt aber an den Verletzungen am darauffolgenden Tag.

Donnerstag, 25. September 1952

Uraufführung des Bühnenstücks "Die Mausefalle" ("The Mousetrap") von Agatha Christie im Ambassadors Theatre in London.

Montag, 25. September 1950

In Hamburg nimmt der Nordwestdeutsche Rundfunk den ersten Fernsehsender in Betrieb. Zunächst wird von einem ehemaligen Bunker in Hamburg-Heiligengeistfeld ein Testbetrieb gesendet. Ein reguläres Programm wird erst Ende 1952 ausgestrahlt.

Montag, 25. September 1944

Adolf Hitler ordnet die Aufstellung des „Volkssturmes“ an. Jugendliche und Senioren werden zum Wehrdienst herangezogen.

Samstag, 25. September 1937

Der italienische "Duce" Benito Mussolini trifft zu einem viertägigen Staatsbesuch in Deutschland ein. Seine Stationen sind München und Berlin.

Freitag, 25. September 1936

Die Regierungen von Frankreich, England und den USA schließen das „Tripartite-Abkommen“ zur Festlegung fester Wechselkurse zwischen dem Dollar, dem Pfund und dem Franc um den Abwertungswettlauf zu beenden.

Samstag, 25. September 1926

Uraufführung der Operette "Lady Hamilton" von Eduard Künneke am Schauspielhaus in Breslau

Freitag, 25. September 1925

Auf den Färöern wird die erste sozialistische Partei gegründet (heute Javnaðarflokkurin). Erster Vorsitzender wird Maurentius S. Viðstein.

Sonntag, 25. September 1921

Gründung der Duisburger Oper

Sonntag, 25. September 1904

In der Schlacht an der Pembe-Furt im Süden Angolas erleiden portugiesische Kolonialtruppen ihre bis dahin schwerste Niederlage in Schwarzafrika. Aufständische Cuamato-Ovambo machen mehr als 300 Mann eines 500-Mann-Kommandos nieder.

Donnerstag, 25. September 1890

US-Präsident Benjamin Harrison setzt mit seiner Unterschrift das Gesetz über die Errichtung des Sequoia Nationalparks in Kalifornien in Kraft. Fauna und Flora, darunter Riesenmammutbäume, sollen geschützt und für die Nachwelt erhalten werden.

Sonntag, 25. September 1881

Ferdinand Adolf Kehrer führt den ersten konservativen Kaiserschnitt durch.

Dienstag, 25. September 1877

In den USA wird Henry C. Clark ein Patent für den von ihm erfundenen verstellbaren Schiffhobel aus Metall erteilt.

Freitag, 25. September 1857

In Schweden übernimmt Kronprinz Karl die Regentschaft für seinen schwer erkrankten Vater Oskar I..

Dienstag, 25. September 1855

Die Dresdner "Gemäldegalerie Alte Meister" der Baumeisters Gottfried Semper wird eröffnet.

Dienstag, 25. September 1849

Mit der Eröffnung des Abschnitts EisenachGerstungen ist die von der Thüringischen Eisenbahn-Gesellschaft errichtete Gesamtstrecke der Thüringer Bahn fertig gestellt.

Samstag, 25. September 1819

Württemberg erhält eine Verfassung.

Freitag, 25. September 1818

Uraufführung der Oper Il Barone di Dolsheim von Giovanni Pacini am Teatro alla Scala di Milano in Mailand

Mittwoch, 25. September 1805

Im Bogenhausener Vertrag gestattet das Kurfürstentum Bayern den Einmarsch französischer Truppen und gibt damit sein Bündnis mit dem Kaisertum Österreich und Russland auf. Bayern unterstützt vertragsgemäß Napoleon Bonaparte mit Truppen.
Napoleon Bonaparte überquert mit seiner Armee den Rhein.

Mittwoch, 25. September 1799

26. September: Nach der Überquerung der Limmat mit Pontons besiegen die Franzosen unter André Masséna ein russisch-österreichisches Koalitionsheer in der Zweiten Schlacht von Zürich.

Dienstag, 25. September 1792

Das französische Königtum wird offiziell abgeschafft.

Freitag, 25. September 1789

Der Kongress der Vereinigten Staaten beschließt die "Bill of Rights".

Sonntag, 25. September 1768

Nach Verletzung osmanischen Territoriums durch ein russisches Kosaken-Regiment bei Balta erklärt Sultan Mustafa III. Russland den Krieg. Der fünfte Krieg zwischen beiden Reichen bricht aus. Er endet 1774 siegreich für die Russen unter Katharina der Großen.

Dienstag, 25. September 1759

Im Siebenjährigen Krieg gewinnt das preußische Heer die Schlacht von Hoyerswerda gegen die österreichischen Truppen.

Dienstag, 25. September 1742

Eine Verordnung Ludwigs XV. regelt in Frankreich das Briefgeheimnis. Postbeamten, welche Briefe und Pakete aufbrechen und sich darin enthaltene Gegenstände aneignen, droht die Todesstrafe.
Die Spanier greifen Georgia an.
Die Briten greifen Panama an.
Das britische Expeditionskorps wird aufgelöst.

Montag, 25. September 1690

Ein sehr kurzes Aufblühen hat die Presse in den britischen Kolonien in Amerika. Die Zeitung "Publick Occurrences Both Foreign and Domestick" erscheint erst- und zugleich letztmals, weil sie von den britischen Behörden Neuenglands sofort verboten wird.

Dienstag, 25. September 1629

Der Vertrag von Altmark zwischen Polen-Litauen und Schweden beendet die seit 1600 dauernden Polnisch-Schwedischen Kriege. Polen erkennt Schweden im Besitz von Livland und Teilen Preußens an.
Kurfürst Philipp Christoph von Sötern (Kurtrier) verlegt seine Residenz von Trier in das neuerbaute Schloss Philippsburg in Ehrenbreitstein bei Koblenz.
Friedrich Heinrich von Oranien erobert im Achtzigjährigen Krieg die Stadt ’s-Hertogenbosch für die Niederlande.

Samstag, 25. September 1621

Gustav Adolf von Schweden, der nach der Einigung mit Moskau im Frieden von Stolbowo erneut gegen Polen den Kf um Livland aufgenommen hatte, erzwingt nach mehrwöchiger Belagerung die Kapitulation Rigas und sichert in den folgenden Auseinandersetzungen Schweden den Besitz Livlands nördlich der Düna.

Freitag, 25. September 1598

Sigismund III. Wasa, in Personalunion König von Polen und von Schweden, wird beim Versuch, die Herrschaft über Schweden zurückzuerlangen, in der Schlacht von Stångebro besiegt.
Nach dem Tod von Toyotomi Hideyoshi übernimmt der Rat der Fünf Regenten die Macht, nominell bis zur Volljährigkeit seines Sohns Toyotomi Hideyori.

Sonntag, 15. September 1555 (Julianischer Kalender)

Der Augsburger Religionsfriede bringt das Ende der Glaubenskriege der Reformationszeit

Donnerstag, 15. September 1513 (Julianischer Kalender)

Der spanische Entdecker Vasco Núñez de Balboa erblickt mit seiner Expedition das sagenhafte „Südmeer“, den Pazifischen Ozean. Vier Tage später steht er am Ufer des Pazifik.

Montag, 16. September 1493 (Julianischer Kalender)

November: Kolumbus entdeckt (in alphabetischer Reihenfolge): Antigua, Dominica (3. November), Guadeloupe (4. November), die Jungferninseln, Saba, Sint Eustatius, St. Martin, Montserrat und St. Kitts und Nevis.
Christoph Kolumbus bricht von Cadiz aus zu seiner zweiten Reise auf.

Freitag, 16. September 1491 (Julianischer Kalender)

Nach dem Tod seines Großvaters Johann II. erbt Engelbert von Kleve die Grafschaften Nevers und Eu, nicht jedoch die Grafschaft Rethel, die Johanns im März geborener Enkelin Marie d’Albret zufallen soll.

Sonntag, 17. September 1396 (Julianischer Kalender)

Schöner Brunnen in Nürnberg wird fertiggebaut.
Tschappina wird erstmals urkundlich erwähnt.
In Mailand wird das Würfelspiel verboten. Wer sich darüber hinwegsetzt, muss mit 200 Lire Bußgeld rechnen und sich mindestens 100 Meilen von der Stadt entfernen.
Ein Kreuzzug unter dem ungarischen König Sigismund zur Entlastung von Byzanz endet mit der vernichtenden Niederlage bei Nikopolis gegen die Osmanen (siehe auch Schlacht von Nikopolis).
Raban von Helmstatt wird Bischof von Speyer. ! Weltereignis
Weitere Teilung der leopoldinischen Linie der Habsburger nach der Teilung im Vertrag von Neuberg 1379

Samstag, 17. September 1379 (Julianischer Kalender)

Dienstag, 19. September 1066 (Julianischer Kalender)

Schlacht von Stamford Bridge (Yorkshire), König Harald II. von England schlägt den Eroberungsversuch Harald Hardrades von Norwegen zurück, der von Haralds Bruder Tostig Godwinson unterstützt wird. Die englische Armee eilt in einem zweiwöchigen Gewaltmarsch nach Süden.

Mittwoch, 21. September 774 (Julianischer Kalender)

Der erste Salzburger Dom wird von Abtbischof Virgil eingeweiht.
Weihe der Klosterkirche von Lorsch in Anwesenheit Karls des Großen auch eine Königspfalz wird fertiggestellt.
Karl der Große erhebt Fulda zum Reichskloster mit Immunitätsrechten. Auch Kempten erhält die Rechte einer eigenständigen Abtei.

Montag, 21. September 744 (Julianischer Kalender)

Tod des nur wenige Monate regierenden Kalifen Yazid III. Sein Nachfolger wird sein von ihm designierter Bruder Ibrahim, der aber nur in Teilen Syriens Anerkennung findet. Gegen ihn stellt sich der Umayyade Marwan II., der sich als Rächer des ermordeten Al-Walid II. sieht.
Alamannenherzog Theudebald rebelliert im Elsass, Hausmeier Pippin vertreibt ihn und bringt das Elsass wieder unter seine Gewalt.
Der Berber Salih ibn Taif erklärt sich zum Propheten und gründet später ein eigenes Reich der Bargawata.
Erste urkundliche Erwähnung von Gerstungen und Straußfurt sowie von Berlikon als "Perolvinchova".
Aufstand der Uiguren unter Iltimis Kutluq Bilge-Kül gegen die Herrschaft der Göktürken. Mit den Uiguren verbünden sich die Karluken und Oghusen den Aufständischen gelingt es, den Göktürken-Khan Ozmysh zu stürzen und zu töten. Daraufhin wird Bomei-Tegin letzter Khan der Göktürken.
Nach dem Tod des Langobarden-Königs Liutprand im Februar wird zunächst sein Neffe Hildeprand sein Nachfolger, der aber noch im Oktober desselben Jahres von Ratchis, dem Herzog von Friaul gestürzt wird. Herzog von Friaul wird Aistulf, der spätere König.

Samstag, 25. September 275

Ein Überfall der Alamannen richtet schwere Zerstörungen in der Stadt Augusta Treverorum, dem heutigen Trier an.
Goten dringen vom Schwarzen Meer her in Kleinasien ein. Sie behaupten, noch von Aurelian für seinen Feldzug gegen das Sassanidenreich angefordert worden zu sein. Da gleichzeitig weitere Franken über den Rhein dringen, übernimmt Florianus die Kämpfe im Norden, während Kaiser Tacitus nach Syria reist, um den Goten gegenüberzutreten.
Tacitus wird zum neuen Kaiser des Römischen Reichs gewählt. Er ernennt seinen Bruder Florianus zum Prätorianerpräfekten.
Quelle: Wikipedia