Unix Timestamp: 959739518
Mittwoch, 31. Mai 2000, 04:18:04 UTC+0200


« Vorheriger Tag Nächster Tag »

Montag, 31. Mai 2010

Berlin/Deutschland: Bundespräsident Horst Köhler tritt nach anhaltender Kritik an seinen Äußerungen zu Auslandseinsätzen der Bundeswehr zurück. Bundesratspräsident Jens Böhrnsen übernimmt vorübergehend die Amtsgeschäfte.//www.focus.de/politik/deutschland/bundespraesident-koehler-tritt-wegen-afghanistan-aeusserungen-zurueck_aid_514188.html focus.de: "Köhler tritt wegen Afghanistan-Äußerungen zurück" .
Horst Köhler erklärt den sofortigen Rücktritt vom Amt des deutschen Bundespräsidenten.

Dienstag, 31. Mai 2005

München. Die Allianz Arena wird eingeweiht.
Moskau/Russland. Der russische Unternehmer und Gründer des Energiekonzerns Yukos, Michail Chodorkowski, wird wegen mehrerer Vergehen wie Betrug und Steuerhinterziehung zu einer 9-jährigen Haftstrafe verurteilt.

Samstag, 31. Mai 2003

Ringförmige Sonnenfinsternis in Schottland, Island und Teilen Grönlands. In Deutschland ist eine partielle Sonnenfinsternis direkt bei Sonnenaufgang zu sehen.
In Anwesenheit europäischer Regierungschefs wurde eine Replik des bei Kriegsende verschollenen Bernsteinzimmers im Katharinenpalast bei Sankt Petersburg nach 20 Jahren mühseliger Rekonstruktion eröffnet

Freitag, 31. Mai 2002

Juli: Tour-de-France-Sieger wird Lance Armstrong.
is 30. Juni: 17. Fußball-WM in Japan und Südkorea Brasilien gewinnt das Endspiel gegen Deutschland mit 2:0 Toren und wird zum fünften Mal Weltmeister. Ein Großteil der Favoriten wie Frankreich und Argentinien kommen nicht über die Vorrunde hinaus.
Japan und Südkorea: Beim Eröffnungsspiel der Fußball-WM besiegt Senegal überraschend den amtierenden Weltmeister Frankreich mit 1:0.

Freitag, 31. Mai 1991

Die Bürgerkriegsparteien Angolas stimmen in Bicesse, Portugal, dem Waffenstillstand, der Schaffung von gemeinsamen Streitkräften und der Abhaltung freier Wahlen unter internationaler Beobachtung zu.
Das „Haus der jungen Talente“, bedeutender Veranstaltungsort für Konzerte, Galerien und Tanzabende der DDR in Berlin-Mitte schließt.

Donnerstag, 31. Mai 1990

Ein Kulturabkommen wird zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Singapur geschlossen, das seit dem 23. August 1991 in Kraft ist.

Samstag, 31. Mai 1986

is 29. Juni: Bei der 13. Fußball-WM in Mexiko gewinnt Argentinien gegen die Bundesrepublik Deutschland im Finale mit 3:2.

Sonntag, 31. Mai 1970

Erdbeben in Nord-Chile und Peru verursachen insgesamt etwa 66.000 Tote. In der Hauptstadt Huaraz der Region Ancash sind etwa 10.000 Opfer zu verzeichnen. Alleine in der nordperuanischen Stadt Yungay sterben bis zu 20.000 Menschen bei einem Bergsturz. Vom Huascarán-Massiv donnert in geschätzten vier Minuten mit etwa 220 km/h eine Schlamm-, Eis- und Gerölllawine herab, die erst nach 14 Kilometern zur Ruhe kommt.
Die vom Architekten Oscar Niemeyer kreisrund geplante Kathedrale von Brasilia wird eingeweiht.

Mittwoch, 31. Mai 1967

Der FC Bayern München gewinnt den Europapokal der Pokalsieger durch ein 1:0 n.V. gegen die Glasgow Rangers

Montag, 31. Mai 1965

In Pforzheim wird von der Deutschen Bundespost die weltweit erste elektronische Briefsortieranlage eingesetzt. Der Zielcode wird mittels Matrixcodierung ermittelt und als Strichcode auf die Sendung aufgetragen.

Mittwoch, 31. Mai 1961

Die Republik Südafrika wird ausgerufen, nachdem das Land auf Druck der anderen Mitglieder aus dem britischen Commonwealth ausgetreten ist.
Nach einem Volksentscheid im Februar tritt der muslimische Nordteil des Treuhandgebiets Britisch-Kamerun dem benachbarten Nigeria bei. Der Südteil wächst am 1. Oktober Kamerun zu.

Montag, 31. Mai 1948

Die israelischen Streitkräfte werden gebildet.

Samstag, 31. Mai 1947

In Ungarn reicht Ministerpräsident Ferenc Nagy seinen Rücktritt ein zuvor hatten Kommunisten seinen Sohn entführt. Nachfolger wird Lajos Dinnyés von der Kleinbauernpartei.
Alcide De Gasperi wird erneut italienischer Regierungschef er führt eine Koalition aus Christdemokraten und Unabhängigen an.

Freitag, 31. Mai 1946

Erdbeben der Stärke 6,0 in der Türkei, rund 1.200 Tote

Donnerstag, 31. Mai 1945

Im Brünner Todesmarsch werden 25.000 Deutsche aus Brünn vertrieben, rund 5.000 kamen dabei ums Leben.

Freitag, 31. Mai 1940

Deutsche Behörden lassen das Chopin-Denkmal in Warschau sprengen, um polnisches Nationalgefühl zu beschädigen.

Montag, 31. Mai 1937

Das deutsche Panzerschiff "Admiral Scheer" zerstört als Strafaktion für den Angriff auf die "Deutschland" mit Luftunterstützung eine Küstenbatterie der "Volksfront" bei der spanischen Stadt Almería.

Dienstag, 31. Mai 1921

Bei rassistisch bedingten Auseinandersetzungen in Tulsa (US-Bundesstaat Oklahoma)kommen über 300 Menschen ums Leben.

Mittwoch, 31. Mai 1916

Im Skagerrak treffen die Flotten der Deutschen und der Engländer aufeinander (sog. Skagerrakschlacht)

Sonntag, 31. Mai 1914

Die SpVgg Fürth wird deutscher Fußballmeister

Mittwoch, 31. Mai 1911

Die "RMS Titanic" hat in Belfast auf der Werft von "Harland Wolff" ihren Stapellauf. Anschließend wird die fertiggestellte "RMS Olympic" der "White Star Line" übergeben. Letztere startet am 14. Juni ihre Jungfernfahrt.

Dienstag, 31. Mai 1910

Kolonialisierung des Wadai durch Frankreich
Neuorganisation nach dem Burenkrieg - Großbritannien vereinigt die Kolonien Kapkolonie, Natal, Oranjefreistaat und Transvaal zur Südafrikanischen Union

Sonntag, 31. Mai 1908

Landtagswahlen: Mit 99 Sitzen bleibt das Zentrum stärkste Partei in Bayern.

Sonntag, 31. Mai 1903

Auf der Exerzierweide in Altona findet das erste Endspiel um die deutsche Fußballmeisterschaft statt. Der VfB Leipzig besiegt den DFC Prag mit 7:2 und erhält den Victoria-Pokal
Eröffnung des Konzert- und Ballhauses Neue Welt in Zwickau

Samstag, 31. Mai 1902

Dienstag, 31. Mai 1892

Unvorsichtiges Handhaben einer Grubenle verursacht in der Příbramer Grube "Marie" einen Grubenbrand auf der 29. Sohle in 950 m Tiefe. Dabei kommen 319 Bergleute ums Leben. Es ist das bis dato weltweit schwerste Grubenunglück.

Samstag, 31. Mai 1890

Das Ulmer Münster erhält die Kreuzblume aufgesetzt und ist damit vollendet.
William Kemmler wird als erster Mensch auf dem elektrischen Stuhl hingerichtet.

Freitag, 31. Mai 1889

Nach einem Dammbruch der South-Fork-Talsperre bei Johnstown (Pennsylvania) sterben mehr als 2.200 Menschen
Das britische Parlament verabschiedet den Naval Defence Act und schreibt damit den Two-Power-Standard fest.

Samstag, 31. Mai 1884

Uraufführung der Oper Le Villi von Giacomo Puccini am Teatro Dal Verme in Mailand

Samstag, 31. Mai 1879

Die erste brauchbare Elektrolokomotive (Siemens Halske) fährt auf der Berliner Gewerbeausstellung.

Freitag, 31. Mai 1878

Im Ärmelkanal kollidieren die beiden deutschen Kriegsschiffe „König Wilhelm“ und „Großer Kurfürst“ miteinander beim Untergang der „Großer Kurfürst“ sterben 269 Menschen.

Montag, 31. Mai 1875

Bremen, Hannover und Stuttgart werden zur Großstadt.
Kulturkf. In Preußen wird das Klostergesetz publik. Es hebt alle geistlichen Orden und Kongregationen auf, ausgenommen sind diejenigen, die sich der Krankenpflege widmen.

Samstag, 31. Mai 1873

Entdeckung des etruskischen Grabs der Jagd und Fischerei (Tomba della Caccia e Pesca) in Tarquinia
Heinrich Schliemann gräbt im früheren Troia den von ihm so genannten "Schatz des Priamos" aus.

Freitag, 31. Mai 1861

Im Zuge des Basler Stadterweiterungsgesetz von 1859 wird das Aeschentor abgerissen.
Die Bundesversammlung des Deutschen Bundes beschließt das "Allgemeine Deutsche Handelsgesetzbuch" ("ADHGB").

Dienstag, 31. Mai 1859

Frankreich und Sardinien siegen in der Schlacht von Palestro.
"Big Ben" ertönt mit dem Westminsterschlag erstmals vom Uhrturm des Palace of Westminster.

Donnerstag, 31. Mai 1855

Die Albertsbahn AG schließt mit dem Hänichener Steinkohlenbauverein einen Vertrag, der die Einrichtung einer Zweigbahn zu deren Schächten bei Hänichen vorsieht. Die daraus entstandene Windbergbahn bei Dresden gilt als die erste Gebirgsbahn Deutschlands.

Donnerstag, 31. Mai 1849

Märzrevolution: letzte Sitzung der deutschen Nationalversammlung in Frankfurt am Main, anschließend Umzug als Rumpfparlament nach Stuttgart

Sonntag, 31. Mai 1846

Für die Göltzschtalbrücke wird der Grundstein gelegt. Die weltgrößte Ziegelbrücke ermöglicht im Vogtland den Eisenbahnverkehr auf der Strecke zwischen Nürnberg und Leipzig.

Samstag, 31. Mai 1817

Uraufführung der Oper "La gazza ladra" (Die diebische Elster) von Gioacchino Rossini am Teatro alla Scala di Milano in Mailand

Freitag, 31. Mai 1811

Der als „Schneider von Ulm“ in die Geschichte eingegangene Albrecht Ludwig Berblinger stürzt bei einem Flugversuch mit einem selbstgebauten Flugapparat in die Donau.

Mittwoch, 31. Mai 1809

In der Schlacht von Čegar nahe der Stadt Niš werden Rebellen im Ersten Serbischen Aufstand von osmanischen Truppen besiegt.

Montag, 31. Mai 1802

Uraufführung der Oper Le concert interrompu von Henri Montan Berton an der Opéra-Comique in Paris

Sonntag, 31. Mai 1795

Französische Revolution - Das Revolutionstribunal, ein Gerichtshof für politische Prozesse, wird abgeschafft.

Freitag, 31. Mai 1793

Unruhen in Paris, Sturz der Girondisten.

Mittwoch, 31. Mai 1775

Montag, 31. Mai 1762

Nach dem Tod von Francesco Loredan am 19. Mai wird Marco Foscarini zum neuen Dogen von Venedig gewählt. Bereits kurz nach seiner Wahl erkrankt er schwer.

Dienstag, 31. Mai 1740

Thronwechsel in Preußen. Friedrich der Große folgt seinem verstorbenen Vater Friedrich Wilhelm I. (Preußen)

Dienstag, 31. Mai 1689

Im Pfälzischen Erbfolgekrieg plündern französische Truppen die Königsgräber im Speyerer Dom und stecken den im Dom vermeintlich sicher eingelagerten Hausrat von Bürgern in Brand. Der Kirchenbau wird vom Feuer schwer zerstört. Am selben Tag zerstören die Franzosen die Stadt Worms. Dem großen Stadtbrand fallen der Dom und zahlreiche Wohn- und Sakralbauten der Stadt zum Opfer.

Freitag, 31. Mai 1669

Wegen seiner nachlassenden Sehkraft macht Samuel Pepys, als "secretary of the Admirality" ein hoher Beamter im britischen Schatz- und Flottenamt, den letzten Eintrag in seinem Tagebuch.

Sonntag, 31. Mai 1665

Das Kloster Satho Ganden Trashi Chökhorling wird gegründet.
Shabbetaj Zvi erklärt sich selbst zum Messias. Seine Anhänger werden in der Folge Sabbatianer genannt.

Mittwoch, 31. Mai 1662

Katharina von Braganza führt nach ihrer Heirat mit König Charles II. den Tee am englischen Hof ein und gilt damit als Begründerin der Britischen Teekultur.
Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg erlässt ein erstes Toleranzedikt, das auf massive Kritik stößt.
Der englische König Charles II. heiratet Katharina von Braganza. Als Katholikin wird sie jedoch nicht zur Königin von England gekrönt.

Samstag, 31. Mai 1653

Johan de Witt wird durch die Fürsprache seines Onkels Cornelis de Graeff zum Ratspensionär von Holland ernannt (bis 1672)
Friedrich Wilhelm (der Große Kurfürst) schafft ein vereinheitlichtes Beamtentum in Brandenburg-Preußen
Ferdinand IV. wird in Augsburg zum deutschen König gewählt und am 18. Juni gekrönt.
Ende der Fronde Kämpfe in Frankreich.
Mit der Bulle "Cum occasione" verdammt Papst Innozenz X. fünf Sätze des Jansenismus.

Donnerstag, 31. Mai 1584

Nach dem Tod von Zar Iwan IV. „der Schreckliche“ kommt sein geisteskranker Sohn Fjodor an die Macht. Die Regierungsgeschäfte führt Boris Godunow.

Mittwoch, 21. Mai 1578 (Julianischer Kalender)

Der französische König Heinrich III. legt den Grundstein für die heute älteste Brücke von Paris, den Pont Neuf.
Die jahrhundertelang vergessenen Katakomben in Rom werden zufällig wiederentdeckt.

Montag, 21. Mai 1509 (Julianischer Kalender)

Der "Jetzerhandel" erreicht in Bern seinen Höhepunkt, als vier Dominikanermönche öffentlich verbrannt werden.
Christoph von Schroffenstein wird als Nachfolger des verstorbenen Melchior von Meckau Fürstbischof von Brixen.

Montag, 23. Mai 1373 (Julianischer Kalender)

Konrad von Megenberg veröffentlicht den "„Tractatus de limitibus parochiarum civitatis Ratisponensis“," der die kirchliche Ordnung in Regensburg behandelt und eine beachtliche Wirkung entfaltet.

Samstag, 23. Mai 1327 (Julianischer Kalender)

Ludwig IV. wird in Mailand zum König von Italien gekrönt.
(Sommer ?): Der Generalminister der Franziskaner, Michael von Cesena, und Bonagratia von Bergamo werden nach Avignon zitiert und hier im Inquisitionskeller der päpstlichen Burg gefangengehalten.

Mittwoch, 23. Mai 1313 (Julianischer Kalender)

Ludwig von Burgund heiratet Mathilde von Hennegau, Fürstin von Achaia, und wird nach dem Verzicht seiner Ansprüche auf die Besitzungen des Hauses Burgund zugunsten seines Bruders Hugo V. Titularkönig von Thessaloniki.

Dienstag, 23. Mai 1307 (Julianischer Kalender)

Markgraf Friedrich I. von Meißen besiegt in der Schlacht bei Lucka den römisch-deutschen König Albrecht I.

Mittwoch, 24. Mai 1223 (Julianischer Kalender)

Erster Angriff der Mongolen auf Europa: Schlacht an der Kalka. Die Schlacht endet mit einer bitteren Niederlage für die Rus.

Montag, 30. Mai 455 (Julianischer Kalender)

Der gerade erst zum Kaiser proklamierte Petronius Maximus wird von der Volksmenge in Rom getötet. Die Führerlosigkeit der Römer und das Chaos in der Stadt nutzen die Vandalen zum Angriff.
Quelle: Wikipedia