Unix Timestamp: 952940714
Montag, 13. März 2000, 10:45:10 UTC+0100


« Vorheriger Tag Nächster Tag »

Dienstag, 13. März 2012

Bei einem Busunfall im Sierre-Tunnel in der Schweiz sterben 28 Menschen, darunter 22 Kinder.//www.zeit.de/news/2012-03/14/unfaelle-drama-nach-den-skiferien-28-tote-bei-busunfall-in-der-schweiz-14072602 Unfälle: Drama nach den Skiferien: 28 Tote bei Busunfall in der Schweiz | ZEIT ONLINE!

Freitag, 13. März 2009

Dresden/Deutschland: Das Qimonda-Werk stellt nach erfolgloser Suche nach einem Investor seine Produktion im April vorerst ein.//www.mdr.de/sachsen/6204686.html mdr.de: Qimonda stoppt vorerst Produktion in Dresden

Donnerstag, 13. März 2008

Brüssel: Nach einer Vorlage von Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy und Bundeskanzlerin Angela Merkel kommt es zu einer Einigung, eine Mittelmeerunion zu gründen, in der alle EU-Staaten sowie die afrikanischen und im Nahen Osten gelegenen Anrainerstaaten des Mittelmeers Mitglieder sind. //www.zeit.de/news/artikel/2008/03/13/2493991.xml Zeit:Deutsch-französische Einigung: Doppelspitze soll Mittelmeerunion leiten
Der im Aufwind befindliche Goldpreis überschreitet im Handel an der New York Mercantile Exchange erstmals die Marke von 1.000 US-Dollar pro Unze Feingold.

Montag, 13. März 2006

Die Autopsie Miloševićs ergibt einen Herzinfarkt als Todesursache, was anderweitige Gerüchte in Serbien und Demonstrationen seiner Anhänger beendet. Nach langer Diskussion wird Miloševićs Begräbnis doch nicht in Moskau, sondern in seinem serbischen Geburtsort sein. Aufgebahrt wird er im Belgrader „Museum der Revolution“.
Den Haag: Laut UN-Tribunal ergab die gestrige Autopsie, dass Serbiens Ex-Präsident Slobodan Milošević an einem Herzinfarkt starb. Damit sind die zahlreiche Gerüchte vom Sonntag gegenstandslos, die von Suizid bis hin zur Vergiftung reichten. ! //www.tagesschau.de/aktuell/meldungen/0,1185,OID5320266_NAV_REF1,00.html

Sonntag, 13. März 2005

Istanbul/Türkei. Nachdem im Bosporus ein Flüssiggas-Tanker sinkt, muss die bedeutende Schiffahrtsstraße stundenlang für den Schiffahrtsverkehr gesperrt werden.

Samstag, 13. März 2004

Wien/Österreich. Kardinal Franz König ist um 3 Uhr morgens in der österreichischen Hauptstadt im Schlaf gestorben.
Sestriere/Italien. Beim Weltcup-Finale des alpinen Ski-Sports gewinnt der Österreicher Hermann Maier zum 4. Mal die Gesamt-Weltcup-Wertung durch eine umstrittene Absage des entscheidenden Riesenslalom-Wettbewerbs. Bei den Frauen sichert sich die überragende Skirennläuferin des Winters, Anja Pärson aus Schweden, den Gesamt-Weltcup.

Donnerstag, 13. März 2003

Indien. In einem Vorort der Großstadt Mumbai sind bei einem Sprengstoffanschlag mindestens elf Menschen getötet und 65 weitere verletzt worden.

Mittwoch, 13. März 1996

Im schottischen Dunblane tötet Thomas Hamilton bei einem Amoklauf 16 Grundschüler und ihre Lehrerin mit einem Revolver danach erschießt er sich selbst.

Freitag, 13. März 1992

Burundi. Verkündung der neuen Verfassung
Erdbeben in der Region Erzincan, Türkei, etwa 650 Tote

Dienstag, 13. März 1990

Die Richterin Ertha Pascal-Trouillot wird als erste Frau zur Präsidentin von Haiti ernannt. Sie folgt auf Hérard Abraham, der als zuvor erfolgreicher Putschist gegen den Präsidenten Prosper Avril nach drei Tagen auf das Amt verzichtet.

Montag, 13. März 1989

Ein geomagnetischer Sturm legt die Stromversorgung in der kanadischen Provinz Québec lahm.
Ein bei Sprengungen im DDR-Kalirevier Merkers ausgelöster Gebirgsschlag führt obertägig zu schweren Bauschäden in der Gemeinde Völkershausen.

Donnerstag, 13. März 1986

Vom sowjetischen Weltraumbahnhof Baikonur startet die Sojus T-15-Mission zu den Raumstationen Mir und Saljut 7.
Staatspräsident François Mitterrand weiht in Paris das futuristische Wissenschafts- und Technikmuseum "Cité des sciences et de l’industrie" im Parc de la Villette ein.

Freitag, 13. März 1981

In Berlin wird ein Anschlag auf das Reichstagsgebäude durchgeführt, wobei 50.000 D-Mark Sachschaden entsteht zwei der drei Täter werden gefasst.

Dienstag, 13. März 1979

Das Europäische Währungssystem (EWS) tritt in Kraft

Montag, 13. März 1978

Der frühere italienische Ministerpräsident Aldo Moro wird von der Terrorgruppe "Brigate Rosse" (Rote Brigaden) entführt und später ermordet.
In Assen nehmen Ambonesen 70 Menschen als Geiseln und verlangen die Freilassung von 21 molukkischen Gefangenen. Am Tag darauf beenden niederländische Elitekräfte die Geiselnahme, wobei eine Person später an bei der Aktion erlittenen Verwundungen stirbt.

Sonntag, 13. März 1977

Der Kölner EC wird erstmals deutscher Meister im Eishockey

Donnerstag, 13. März 1969

Kulturabkommen zwischen Deutschland und Ecuador. In Kraft seit dem 22. März 1970

Montag, 13. März 1961

Eine Flutkatastrophe fordert 145 Menschenleben in Babi Jar

Sonntag, 13. März 1955

In Nepal findet nach dem Tod des Königs Tribhuvan ein Thronwechsel statt. Sein Sohn Mahendra regiert über das Land.

Samstag, 13. März 1954

Die Việt Minh kämpfen bei Điện Biên Phủ gegen die Franzosen

Samstag, 13. März 1948

In Nicaragua wird wegen Unruhen der Ausnahmezustand ausgerufen.

Mittwoch, 13. März 1940

Der revolutionäre Sikh Udham Singh erschießt in London Sir Michael O'Dwyer, den früheren Gouverneur des Punjab. Dwyer war für das am 13. Februar 1919 vom britischen Militär verübte Massaker von Amritsar verantwortlich.
Der revolutionäre Sikh Udham Singh erschießt in London Sir Michael O\'Dwyer, den früheren Gouverneur des Punjab. Dwyer war für das am 13. Februar 1919 vom britischen Militär verübte Massaker von Amritsar verantwortlich.

Sonntag, 13. März 1921

In der Mongolei wird eine unabhängige Monarchie ausgerufen. Der deutschbaltische Baron Roman von Ungern-Sternberg wird alleiniger Herrscher unter dem nominellen Oberhaupt Bogd Khan. Eine sechsmonatige Diktatur beginnt.

Samstag, 13. März 1920

Artur Mahraun gründet den Jungdeutscher Orden und wird zum Vorsitzenden (Hochmeister) gewählt.
17. März: Putsch des Generallandschaftsdirektors Wolfgang Kapp, der mit seiner „Brigade Ehrhardt“, einem ehemaligen Freikorps und einigen Truppenteilen der Reichswehr Berlin besetzt und die Regierung zur Flucht zwingt.

Dienstag, 13. März 1917

In Offenbach am Main wird das auf Initiative Hugo Eberhardts entstandene Deutsche Ledermuseum eröffnet.

Mittwoch, 13. März 1912

Serbien und Bulgarien schließen ein geheimes Defensivbündnis, aus dem der gegen das Osmanische Reich gerichtete Balkanbund erwächst. Am 12. Mai wird das Defensivbündnis auf ein Militärbündnis erweitert.

Freitag, 13. März 1908

Die Marke "Steiff Original" für Spielzeug aus Filz und ähnlichem Material wird eingetragen.

Dienstag, 13. März 1900

Die Briten schließen die Eroberung des Oranjefreistaates (Südafrika) ab.

Samstag, 13. März 1897

An der Universität Wien werden Frauen als ordentliche Hörerinnen an der Philosophischen Fakultät (1900 an der Medizinischen, 1919 an der Rechts- und staatswissenschaftlichen, 1922 an der Evangelisch-theologischen und 1945 an der Katholisch-theologischen Fakultät) zugelassen.
Die San Diego State University wird gegründet.

Dienstag, 13. März 1894

In Korea schlagen Regierungstruppen den ersten Donghak-Aufstand von Bauern nieder.
In Paris wird im Varietétheater "Divan Fayounau" der erste Striptease professionell getanzt. Die Künstlerin erhält wegen ihrer Vorführung eine Geldstrafe.

Sonntag, 13. März 1881

Der russische Zar Alexander II. fällt einem Attentat zum Opfer. Sein Sohn Alexander III. folgt ihm auf den Thron. Eine seiner ersten Amtshandlungen ist die Gründung der Geheimpolizei "Ochrana".

Montag, 13. März 1871

Die Pontuskonferenz in London hebt die Neutralität und Entmilitarisierung des Schwarzen Meeres auf.

Samstag, 13. März 1852

Danilo I. begründet das erbliche Fürstentum in Montenegro.

Dienstag, 13. März 1849

Volksversammlung auf dem Judenbühl in Nürnberg

Montag, 13. März 1848

Der österreichische Staatsmann Fürst von Metternich tritt zurück und flieht nach London.
Ausschuss des Hl. Wenzel des Jahres 1848 wird in Böhmen ins Leben gerufen, der kurz darauf in „Nationalausschuss“ umbenannt wird.

Samstag, 13. März 1841

Uraufführung der Oper Il Proscritto von Otto Nicolai am Teatro alla Scala di Milano in Mailand

Dienstag, 13. März 1821

König Viktor Emanuel I. dankt im Königreich Sardinien ab, bleibt aber Herzog von Savoyen. Sein Bruder Karl-Felix folgt ihm auf dem Thron nach.

Samstag, 13. März 1813

Der französische Marschall Louis-Nicolas Davout lässt die Brücke über die Elbe in Meißen bewusst niederbrennen.

Mittwoch, 13. März 1811

Montag, 13. März 1809

Der schwedische König Gustav IV. Adolf wird durch eine Offiziersverschwörung entthront und auf Schloss Gripsholm gefangen gesetzt. Sein Onkel Karl XIII. wird daraufhin neuer König von Schweden.

Sonntag, 13. März 1808

Thronwechsel in Dänemark auf den verstorbenen Christian VII. folgt Friedrich VI.

Montag, 13. März 1797

Uraufführung der Oper Médée (Medea) von Luigi Cherubini am Théâtre Feydeau in Paris

Sonntag, 13. März 1785

Im Sternbild Haar der Berenike beobachtet Wilhelm Herschel die Galaxie "NGC 4314".

Dienstag, 13. März 1781

Wilhelm Herschel entdeckt den Planeten Uranus.

Freitag, 13. März 1772

Uraufführung des bürgerlichen Trauerspiels Emilia Galotti von Gotthold Ephraim Lessing in Braunschweig

Dienstag, 13. März 1708

Eine von König Ludwig XIV. entsandte französische Flotte mit einer 5000 Mann starken Invasionsarmee für Schottland, mit dem schottischen Thronanwärter James Francis Edward Stuart, dreht aus Furcht vor britischen Kriegsschiffen erfolglos wieder ab.

Sonntag, 13. März 1707

Die militärische Stärke der Truppen Prinz Eugens von Savoyen führt im Spanischen Erbfolgekrieg nach der Schlacht von Turin zur Generalkapitulation Frankreichs. König Ludwig XIV. verzichtet auf alle Besitzansprüche in Italien mit Ausnahme Neapels.

Mittwoch, 13. März 1697

Spanische Soldaten nehmen die auf einer Insel im Petén-Itzá-See gelegene Stadt "Tayasal", das heutige Flores, ein. Der letzte Rückzugsort von Itzá-Mayas wird anschließend zerstört.

Donnerstag, 3. März 1569 (Julianischer Kalender)

Im Dritten Hugenottenkrieg siegen die Truppen der Katholiken in der Schlacht bei Jarnac. Sie werden vom späteren Marschall de Tavannes und dem Herzog von Anjou, dem späteren König Heinrich III., in den Kf geführt. Ihren gefangenen Gegner Louis I. de Bourbon, prince de Condé lassen sie kurzerhand erschießen.
Juni: Die erste Desmond-Rebellion beginnt.

Montag, 3. März 1567 (Julianischer Kalender)

Philipp II. von Spanien sendet Herzog Alba mit einem spanischen Heer in die Niederlande. Alba richtet den "Rat der Unruhen" ein.
In der Schlacht von Oosterweel im Vorfeld des Achtzigjährigen Krieges besiegt eine spanische Armee niederländische Rebellen.

Dienstag, 3. März 1528 (Julianischer Kalender)

Das Kloster Interlaken, der größte Landbesitzer im Oberland, wird nach Erlass des Berner Reformationsmandats vom 7. Februar 1528 aufgehoben, sein Gebiet dem Kanton Bern eingegliedert. Nachdem Bern die Abgaben der Bevölkerung an das Kloster nun für sich einfordert, brechen alsbald die Oberländer Reformationsunruhen aus.

Donnerstag, 4. März 1406 (Julianischer Kalender)

Der von den Römern vertriebene Papst Innozenz VII. kehrt nach Rom zurück.

Mittwoch, 5. März 1354 (Julianischer Kalender)

Die Grafschaft Luxemburg wird zum Herzogtum erhoben. Wenzel I. wird erster Herzog Luxemburgs.

Dienstag, 5. März 1325 (Julianischer Kalender)

Ludwig IV. lässt Friedrich den Schönen frei und kommt mit ihm später überein, die Regierung des Reiches gemeinsam zu führen.

Dienstag, 11. März 536 (Julianischer Kalender)

Während seines Aufenthalts in Konstantinopel gelingt es Papst Agapitus I., Kaiser Justinian I. gegen den monophysitischen Patriarchen der Stadt, Anthimus I., einzunehmen, der abgesetzt und durch Menas ersetzt wird.

Samstag, 12. März 483 (Julianischer Kalender)

Im Vandalenreich unter Hunerich kommt es 483 und 484 zu Katholikenverfolgungen durch die arianischen Germanen.
Felix II. wird zum Papst gewählt.
Quelle: Wikipedia