Unix Timestamp: 1603422286
Freitag, 23. Oktober 2020, 05:04:46 +02:00


« Vorheriger TagNächster Tag »

Dienstag, 23. Oktober 2007

Präsidentschaftswahlen in Libanon
Präsidentschaftswahlen im Libanon

Samstag, 23. Oktober 2004

Im Norden des Irak werden 49 Polizeirekruten ermordet. Am gesamten Wochenende sterben bei Anschlägen und Bombardierungen ca. 100 Menschen
Eröffnung des Burda-Museum in Baden-Baden, welches die Sammlung Frieder Burda beherbergt. Das neu errichtete Gebäude wurde vom Architekt Richard Meier entworfen
Kosovo. In der südserbischen Provinz Kosovo fanden Parlamentswahlen statt. Die Wahl wurde durch die Partei 'Demokratische Liga' von Präsident Ibrahim Rugova mit 47 Prozent der Stimmen gewonnen. Die serbische Minderheit hatte die Wahl wegen der schlechten Sicherheitslage boykottiert. Die UNO kritisierte diesen Wahlboykott.
Eine gute Woche vor der Präsidentenwahl in der Ukraine haben zehntausende Oppositionsanhänger in Kiew für eine freie und faire Abstimmung demonstriert

Donnerstag, 23. Oktober 2003

Österreich. Das Parlament in Österreich hat mit der Mehrheit der Regierungskoalition ein neues Asylgesetz verabschiedet. Opposition und Menschenrechtler kritisieren das Gesetz, welches die Rechte der Asylbewerber deutlich einschränkt.
In Los Angeles wird die nach Plänen des Architekten Frank Gehry erbaute Walt Disney Concert Hall eröffnet.

Mittwoch, 23. Oktober 2002

Moskau, Russland. Geiselnahme durch tschetschenische Terroristen während einer Aufführung des Musicals „Nord-Ost“ im Dubrowka-Theater. Etwa 120 der ca. 800 Geiseln sterben bei der Befreiung durch russische Sicherheitskräfte

Mittwoch, 23. Oktober 1996

Papst Johannes Paul II. akzeptiert die Vereinbarkeit zwischen Theistischer Evolution und Darwinscher Evolutionstheorie beim christlichen Glauben mit der Bemerkung, dass es sich bei ihr um "mehr als nur eine Hypothese" handle.

Mittwoch, 23. Oktober 1991

Unterzeichnung der Pariser Friedensverträge durch Kambodscha

Montag, 23. Oktober 1989

Die neue Verfassung Ungarns tritt in Kraft.
Ausrufung der Republik und Ende der Volksrepublik Ungarn
300.000 Demonstranten in Leipzig

Sonntag, 23. Oktober 1983

Bei einem Anschlag auf einen US-Stützpunkt in der libanesischen Hauptstadt Beirut werden 241 US-Marines und 58 französische Fallschirmjäger getötet.

Donnerstag, 23. Oktober 1980

Nikolai Alexandrowitsch Tichonow übernimmt nach dem Rücktritt Alexej Kossygins das Amt des sowjetischen Ministerpräsidenten.

Donnerstag, 23. Oktober 1975

Die Armee Südafrikas greift in den Bürgerkrieg in Angola ein. Der mit Billigung der USA erfolgte Truppeneinmarsch soll die Position der Nationalen Front zur Befreiung Angolas (FNLA) stärken.

Montag, 23. Oktober 1972

Uraufführung der Oper Elisabeth Tudor von Wolfgang Fortner in Berlin

Samstag, 23. Oktober 1971

Daimler-Benz meldet seine Entwicklung des Airbag als "Aufprallschutzvorrichtung für den Insassen eines Kraftfahrzeugs" für ein deutsches Patent an.

Donnerstag, 23. Oktober 1958

Im französischen Magazin "Spirou" veröffentlicht der Zeichner "Peyo" erstmals einen Comic mit den "Schlümpfen" in einer Nebenrolle.

Dienstag, 23. Oktober 1956

In Ungarn beginnt der Volksaufstand

Sonntag, 23. Oktober 1955

Saarabstimmung: Die saarländische Bevölkerung lehnt das Saarstatut ab

Samstag, 23. Oktober 1954

Der Brüsseler Pakt wird erweitert und in die Westeuropäische Union (WEU) umgewandelt.
Kulturabkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Frankreich. In Kraft seit dem 28. Juli1955
In Ost-Berlin wird der Deutsche Anglerverband gegründet.

Donnerstag, 23. Oktober 1952

In der Bundesrepublik Deutschland wird die SRP verboten.

Dienstag, 23. Oktober 1951

Der ersten sechs Bände der Bibliothek Suhrk erscheinen. Die Buchreihe konzipiert der Verleger Peter Suhrk "für eine Leser-Elite".

Sonntag, 23. Oktober 1949

In Österreich wird erstmals im Sporttoto auf Fußballergebnisse gewettet. Das Sporttotogesetz sieht die jährliche Verwendung der Überschüsse aus allen Spielrunden zur Sportförderung vor.

Montag, 23. Oktober 1944

Pazifikkrieg): Die See- und Luftschlacht im Golf von Leyte beginnt. Die Kaiserlich Japanische Marine versucht, die alliierte Landungsoperation auf den Philippinen abzuwehren.
Oswald Theodore Avery weist nach, dass die DNA und nicht die Proteine Träger der genetischen Information ist.
Im polnischen Lublin wird die Maria-Curie-Skłodowska-Universität gegründet.
Die Klöckner-Humboldt-Deutz AG aus Köln entwickelt einen Dieselmotor mit Luftkühlung zur Serienreife. Damit werden später die Nutzfahrzeuge der Marke Magirus-Deutz sowie Traktoren und Baumaschinen zahlreicher weiterer Hersteller angetrieben.

Freitag, 23. Oktober 1942

Die Briten unter Bernard Montgomery setzen bei El-Alamein zum Gegenangriff an.

Mittwoch, 23. Oktober 1940

Der Hurtigruten-Passagierdfer "Prinsesse Ragnhild" wird kurz nach dem Ablegen in Bodø vor der Insel Landegode von einer Explosion erschüttert und sinkt. Die Ursache ist bis heute unklar, 299 Menschen sterben.

Mittwoch, 23. Oktober 1935

Die KillerEmanuel Weiss und Charles Workman geben in Newark (New Jersey) im Auftrag ranghoher Bosse des Organisierten Verbrechens auf den MobsterDutch Schultz, dessen Buchhalter Otto Berman und zwei weitere Bandenangehörige tödliche Schüsse ab.

Donnerstag, 23. Oktober 1930

Der Präsident der Chinesischen Republik, Chiang Kai-shek, tritt zum methodistischen Glauben über und wird getauft

Dienstag, 23. Oktober 1923

Der ehemalige bayerische Ministerpräsident Johannes Hoffmann erklärt sich mit einigen Sozialdemokraten bereit, einen unabhängigen Pfälzischen Staat innerhalb des Deutschen Reiches zu gründen. Der Vorschlag stößt bei der Beamtenschaft und den Parteien auf Ablehnung. Auch die pfälzische Sozialdemokratie distanziert sich von Hoffmann.

Samstag, 23. Oktober 1915

Im Ersten Weltkriegtorpediert das britische U-Boot "E 8" in der Ostsee das deutsche Kriegsschiff "Prinz Adalbert". Mit dem Großen Kreuzer gehen 672 Mann Besatzung verloren, nur drei Mann überleben den Schiffsuntergang einige Seemeilen vor Libau.

Montag, 23. Oktober 1911

Nach einem blutigen Gefecht bei Sciara Sciat verüben italienische Truppen ein Massaker an der arabischen Bevölkerung, die überwiegend auf der Seite der Osmanen steht. Auch in den folgenden Wochen führt die Besatzungsmacht Massenhinrichtungen auf öffentlichen Plätzen durch und deportiert etwa 4.000 Araber auf Strafinseln wie Tremiti und Ponza. Trotzdem kommen die italienischen Vorstöße in den folgenden Monaten nicht über die Küstenoasen hinaus. Stattdessen muss die Truppenstärke bis auf 100.000 Mann erhöht werden.
Im Italienisch-Türkischen Krieg wird erstmals militärische Aufklärung aus der Luft betrieben. Der Italiener Carlo Piazza überfliegt zur Feindbeobachtung eine türkische Stellung bei Bengasi.

Dienstag, 23. Oktober 1906

Alberto Santos Dumont führt mit seiner „14-bis“ einen Flug mit 50 Meter Weite durch und gewinnt so den Archdeacon-Preis für den ersten Motorflug über 25 Meter.

Montag, 23. Oktober 1905

In Prag folgen Arbeiter einem Aufruf der Sozialdemokraten und streiken, um das allgemeine Wahlrecht in der Donaumonarchie zu erlangen.

Mittwoch, 23. Oktober 1878

Nach zwei im Sommer gemalten Motiven mit der Place St.-Augustin, die eine Stadtansicht auf Straßenniveau abbilden, geht Gustave Caillebotte mit den Ansichten der Rue Halévy dazu über, den Blick des Betrachters - vom Fenster eines oberen Stockwerkes aus - in die Straße hinunter zu lenken. Zudem zeigt Caillebotte in den Bildern der Rue Halévy erstmals einen Blick auf die Dächer von Paris. Im Dezember beginnt Caillebotte mit seiner Arbeit an dem Gemälde "Verschneite Dächer", das er vermutlich Anfang des folgenden Jahres fertigstellt.
Josiah Willard Gibbs entwickelt seine Phasenregel der Thermodynamik.
In Klein Nordende wird mit 1338 Metern ein neuer Tiefbohrrekord aufgestellt.
Édouard Jean-Marie Stephan erblickt im Sternbild Andromeda die Galaxie mit der späteren Bezeichnung "NGC 304".
Adolf von Baeyer entwickelt die Indigosynthese.
Thomas Edison entwickelte in den USA die Glühbirne.
Gerbillus pusillus, eine so genannte "Zwerg-Rennmaus", wird das erste Mal wissenschaftlich beschrieben.

Freitag, 23. Oktober 1863

In Turin wird auf Initiative von Quintino Sella der Club Alpino Italiano gegründet.
Alfred Krupp beginnt im Zug des Kruppschen Wohnungsbaus mit der Errichtung der Arbeiterkolonie Westend.

Sonntag, 23. Oktober 1859

In Cañada de Cepeda (Santa Fe, Argentinien) findet die Schlacht von Cepeda statt, nachdem sich die Provinz Buenos Aires von der argentinischen Konföderation gelöst hat, um einen eigenen unabhängigen Staat zu bilden. Die Schlacht endete siegreich für die Konföderierten.

Montag, 23. Oktober 1848

Das in der Zeit der Deutschen Revolution vom Oktoberaufstand erfasste Wien wird von konterrevolutionären Truppen unter dem Befehl von Joseph Jelačić von Bužim und Alfred I. zu Windisch-Graetz eingeschlossen.

Freitag, 23. Oktober 1835

John Herschel sieht als Erster im Sternbild Phoenix die Galaxie "NGC 324".

Freitag, 23. Oktober 1829

In der fertiggestellten Strafanstalt "Eastern State Penitentiary" in Philadelphia werden die ersten Häftlinge aufgenommen.

Sonntag, 23. Oktober 1814

Erfindung des Schweinfurter Grün
Der Arzt Joseph Constantine Carpue wendet in Großbritannien zur Rhinoplastik erstmals die Methode "Indische Nasenplastik" bei einer Nasen-Schönheitsoperation an.
Fraunhoferlinien: Joseph von Fraunhofer gibt ein erstes Verzeichnis von 567 Absorptionslinien im Sonnenspektrum an.

Freitag, 23. Oktober 1812

General Claude François de Malet und einige Mitverschwörer unternehmen den Versuch eines Staatsstreichs gegen Napoleon, der jedoch scheitert. Die Verschwörer werden am 29. Oktober hingerichtet. Nur Abbé Jean-Baptiste Lafon und einem weiteren Geistlichen gelingt die Flucht.

Donnerstag, 23. Oktober 1794

Die Franzosen erobern Koblenz und vertreiben den Trierer Kurfürsten Clemens Wenzeslaus von Sachsen.

Dienstag, 23. Oktober 1792

Die französischen Revolutionstruppen nehmen Frankfurt am Main ein.

Mittwoch, 23. Oktober 1754

Freitag, 23. Oktober 1739

Mit der Kriegserklärung des britischen Premierministers Robert Walpole gegenüber Spanien setzt der Krieg um Jenkins' Ohr ein.
Das 1723 aufgelöste Vizekönigreich Neugranada wird unter dem Namen "Virreinato de Nueva Granada" neu gegründet es umfasst die Gebiete des heutigen Kolumbiens, Venezuelas und Ecuadors.

Sonntag, 23. Oktober 1707

Das nach dem "Act of Union" neu gebildete britische Parlament tritt zu seiner ersten Sitzung zusammen.

Montag, 23. Oktober 1702

In der Seeschlacht von Vigo besiegt eine englisch-niederländische Flotte im Spanischen Erbfolgekrieg spanisch-französische Schiffe, die aus Kuba eingetroffene Schatzgaleonen im Hafen abschirmen. Die Angreifer versenken alle gegnerischen Schiffe und erbeuten noch nicht entladenes Silber aus den Galeonen.

Sonntag, 23. Oktober 1689

Die vom Parlament am 13. Februar zunächst als "Declaration of Rights" ("Erklärung der Rechte") gefaßten Grundsätze werden vom neuen Königspaar Wilhelm III. und Maria II. anerkannt. Sie münden in die "Bill of Rights".

Donnerstag, 23. Oktober 1642

Die Irischen Konföderationskriege, manchmal auch als Elfjähriger Krieg bezeichnet, brechen aus, nachdem im Sommer 1642 die obere Klasse und der Klerus die Konföderation Irland bildeten, eine De-facto-Regierung von Irland.
Die Schlacht bei Edgehill, die erste Feldschlacht des Englischen Bürgerkrieges endet unentschieden.

Mittwoch, 23. Oktober 1641

Der Ausbruch der irischen Rebellion durch katholische Aufständische in Ulster führt zu Massakern unter Protestanten. Im November kommt es zur Schlacht von Julianstown und daran anschließend beginnt im Dezember die bis zum März dauernde erste Belagerung von Drogheda durch die irischen Rebellen unter Felim O’Neill of Kinard.

Samstag, 23. Oktober 1582

Die Universität Würzburg wird neu gestiftet.
Der Kosakenataman Jermak Timofejewitscherobert das tartarische Khanat Sibir nach einer dreitägigen Schlacht am Irtysch in der Nähe des heutigen Tobolsk und öffnete so den Weg zur Besiedlung großer Teile Westsibiriens. Die Hauptstadt Qashlıq fällt am 26. Okt. und wird in Sibir umbenannt.

Donnerstag, 15. Oktober 1327 (Julianischer Kalender)

Johannes XXII. erklärt fünf Thesen des "Defensor pacis" (des Marsilius von Padua) für häretisch, deren Verfechtung mit Exkommunikation bestraft wird und erklärt Ludwig IV. zum Ketzer.

Sonntag, 16. Oktober 1295 (Julianischer Kalender)

Philipp IV. von Frankreich beginnt, zur Finanzierung seiner Kriege (besonders gegen England) laufend die Münzen außer Kurs zu setzen und gegen neue, schlechtere mit geringerem Silber- und Goldgehalt umtauschen zu lassen. Der auf diese Weise erzielte Gewinn kommt dem königlichen Fiskus zugute.
Der FranziskanerspiritualeAngelus Clarenus (s. 1289) flieht vor Papst Bonifatius VIII. nach Griechenland.
Castaneda, Leggia und Perrefitte werden erstmals urkundlich erwähnt.
Perserreich: Die herrschenden Mongolen treten zum Islam über.
In Paris wird ein Vertrag unterzeichnet, der das erste schriftliche Zeugnis der Auld Alliance darstellt. Die Könige John Balliol und Philipp IV. bekräftigen das Bündnis zwischen Schottland und Frankreich.
Erste urkundlich bekannten Braurechte in Pilsen (Stein, Kulturfahrplan)
Marco Polo kehrt nach Venedig zurück und bringt umfassende Informationen über China nach Europa.
Aegidius Romanus wird Erzbischof von Bourges (bis zu seinem Tod 1316).
Deutschland: heißer und dürrer Sommer
(um) Mehrstöckige Steinwohnhäuser in west- und süddeutschen Städten. Das deutsche Bürgerhaus ist aus Platzgründen schmal und tief (im Erdgeschoss Flur und Werkstatt, im Obergeschoss zwei Räume, dazwischen Kochgelegenheit) (Stein, Kulturfahrplan).
(ab) Dante betätigt sich in politischen Ämtern.
Wilhelm von Nogaret wird enger Vertrauter und einflussreicher Ratgeber des französischen Königs

Samstag, 17. Oktober 1086 (Julianischer Kalender)

Schaffung des Domesday Book, das die Grundbesitzverhältnisse in England erfasst
Heinrich III. wird als Nachfolger seines Vaters Konrad I. Graf von Luxemburg.
Mehrere Emire bitten den berberischen Almoravidenherrscher Yusuf ibn Taschfin um Hilfe gegen Alfons VI. In der Schlacht bei Zallaqa unterliegt das Heer von Kastilien den Berbern unter Yusuf ibn Taschfin.
Erstmalige urkundliche Erwähnung von Forchheim, Gottenheim, Kleinkems, Nehren (Württemberg), Niedereschach und Othmarsingen

Sonntag, 21. Oktober 585 (Julianischer Kalender)

Ab etwa 585: Der irische Wandermönch Columban der Jüngere beginnt seine Missionsarbeit im Frankenreich, begleitet von 12 Jüngern (darunter Gallus) und gründet mehrere Klöster (u. a. Annegray in Burgund).
Die Synode von Mâcon beschließt für das Frankenreich die Abgabe eines „Zehnten“, eine regelmäßige Naturalienabgabe von 10 % der landwirtschaftlichen Erträge. Sie avanciert im Mittelalter zur ergiebigsten Steuerquelle. Auf derselben Synode lässt König Guntram I. mehrere der 43 anwesenden Bischöfe wegen politischer Opposition absetzen.
Um 585: Konstanz wird an Stelle von Vindonissa (heute Windisch) Bistum unter Bischof Maximus.
Leovigild, König der Westgoten, unterwirft das Reich der Sweben im Norden des heutigen Portugal.
Um 585: Creoda begründet das angelsächsische Königreich Mercia.
Merowingischer Bruderkrieg: Fredegunde lässt den Bischof Prätextatus töten, weil dieser ihre Rivalin Brunichild mit Merowech verheiratet hatte.
Herbst: Yōmei wird 31. Kaiser von Japan.
Der byzantinische Kaiser Maurikios lehnt ein Friedensangebot des persischen Großkönigs Hormizd IV. ab.

Donnerstag, 22. Oktober 425 (Julianischer Kalender)

Valentinian III. wird weströmischerKaiser und bleibt es bis 455. Seinen Gegenspieler Johannes konnte er mit Hilfe des Heerführers Aspar in einem kurzen Feldzug besiegen Johannes wird gefangengenommen und hingerichtet.
Die Vandalen unter Gunderich erobern und plündern die Ostküste der Iberischen Halbinsel bei Cartagena sowie die Balearen.
um 425: In Ravenna entsteht das Mausoleum der Galla Placidia mit seinen bedeutenden Mosaiken.
Der Feldherr Flavius Aëtius trifft mit einer Hilfstruppe von 60.000 Hunnen in Nord-Italien ein, die eigentlich zur Unterstützung von Johannes gedacht waren dieser wurde aber bereits wenige Tage zuvor getötet, sodass sich Aetius mit seiner Armee den neuen Machthabern zur Verfügung stellt. Galla Placidia ernennt ihn daraufhin zum Magister Militum für Gallien.
Die Hephtaliten („Weiße Hunnen“) überqueren den Syrdarja und bedrohen Baktrien.
Quelle: Wikipedia