Unix Timestamp: 1107730800
Montag, 07. Februar 2005, 00:00:00 +01:00


« Vorheriger TagNächster Tag »

Sonntag, 6. Februar 2005

London. Einer der 4 aus dem US-Gefangenenlager Guantánamo entlassenen Briten ist in "C X-Ray" nach eigenen Angaben misshandelt worden. Einmal sei er bei einer Befragung gezwungen worden, sich in einer Ecke des Raumes zu erleichtern, sagte der in Sambia geborene und später in Großbritannien aufgewachsene "Martin Mubanga." Sein US-Befrager habe den Urin mit einem Lappen aufgewischt und ihn damit beschmiert. Dabei habe der Mann ihn wegen seiner Hautfarbe verhöhnt und ihn mit den Worten „Oh der arme kleiner Neger, der arme kleine Nigger“ tituliert. „Er hat das anscheinend lustig gefunden.“ ! afp
Lome/Togo. Nach dem Tod von Staatspräsident Gnassingbé Eyadéma bestimmt das togolesische Militär dessen Sohn Faure Gnassingbé zum Nachfolger. Die Aktion, die einem Militärputsch gleichkommt, stößt auf Widerstand in der Bevölkerung und im Ausland.
Quelle: Wikipedia