Unix Timestamp: 1002319200
Samstag, 06. Oktober 2001, 00:00:00 +02:00


« Vorheriger TagNächster Tag »

Samstag, 5. Oktober 2013

Sonntag, 5. Oktober 2008

Wiesbaden/Deutschland: Die hessische SPD hat auf einem Sonderparteitag den Kurs ihrer Vorsitzenden Andrea Ypsilanti bestätigt und entschieden, dass Koalitionsverhandlungen mit den Grünen und Tolerierungsgespräche mit den Linken aufgenommen werden. (Magdeburger Modell) //de.reuters.com/article/topNews/idDEBEE49305C20081004 Hessen-SPD bestätigt geschlossen Kurs auf Linksbündnis
26. Oktober: XII. ordentliche Generalversammlung der Bischofssynode im Vatikan unter dem Thema: „Das Wort Gottes im Leben und in der Sendung der Kirche“

Mittwoch, 5. Oktober 2005

Bagdad, Washington D.C.: Die US-Armee weitet ihre Einsätze gegen Aufständische im Westen des Irak aus. Unterstützt von der irakischen Armee startet sie eine neue Offensive gegen Stellungen des Terror-Netzwerks Al-Qaida in drei Ortschaften im Euphrat-Tal, wie die US-Streitkräfte in Bagdad mitteilen. Rund 2.500 US-Soldaten seien daran beteiligt.
Österreich, Brüssel: Der EuGH kippt das Gentechnik-Verbotsgesetz in Oberösterreich.
Etwa 65 aus einer Gruppe von 500 Afrikanern gelingt der Versuch, in die von Sperranlagen gesicherte spanische Exklave Melilla hineinzukommen.

Dienstag, 5. Oktober 2004

Colorado/USA. Die US-Armee hat vier Soldaten wegen Mordes an einem irakischen General angeklagt. Sie sollen den Mann 2003 während eines Verhörs erstickt haben.
Suva/Fidschi. Nach Anfrage des nauruischen Präsident Scotty schickt das Pacific Islands Forum ein vierköpfiges Wahlbeobachtungsteam während der Wahlwoche nach Nauru. Scotty möchte dadurch die Legalität und Richtigkeit dieser Wahlen gewährleisten. Derweil hat die für Nauru zuständige US-Botschaft in Suva zur Zeit keine Pläne, US-amerikanische Wahlbeobachter nach Nauru zu entsenden.
Der Vorstand von Karstadt-Quelle verkündet, dass zur Sanierung des Konzern 5.500 Stellen abgebaut werden sollen. Nach Verhandlungen mit der Gewerkschaft ver.di und dem Betriebsrat soll dieser Abbau sozialverträglich stattfinden
In Deutschland wird mit 27,25 °C der wärmste 5. Oktober seit 125 Jahren gemessen
Niedersachsen/Deutschland. Niedersachsen hat per einstimmigem Kabinettsbeschluss den Ausstieg aus der Kultusministerkonferenz beschlossen. Damit wird der Vertrag für alle Bundesländer ungültig.
Afrika. Die Afrikanische Union will 4000 Soldaten in die sudanesische Krisenprovinz Darfur entsenden. Der Sudan stimmte einem entsprechenden Vorschlag der UNO zu.
Stockholm/Schweden. Das Nobelpreiskomitee gibt die Gewinner des Nobelpreises für Physik bekannt: David J. Gross, H. David Politzer und Frank Wilczek bekommen den Preis für bedeutende Entdeckungen aus der Welt der Quarks (Asymptotische Freiheit in der Quantenchromodynamik).

Sonntag, 5. Oktober 2003

Präsidentschaftswahlen in Tschetschenien
Volksrepublik China. Nach starken Regenfällen sind im Norden Chinas Hunderttausende Menschen von einer Flutkatastrophe bedroht. Der Gelbe Fluss und seine Nebenarme drohen über die Ufer zu treten.
Tschetschenien. Bei den Präsidentschaftswahlen in Tschetschenien erhält der moskautreue Kandidat Achmat Kadyrow 81 % der Stimmen. Die Wahl wurde von Beobachtern kritisiert, da sie nicht westlichen Standards entspräche.

Samstag, 5. Oktober 2002

Parlamentswahlen in Lettland.
Ruanda. Alle militärischen Truppen aus dem Kongo sind zurück
Parlamentswahlen in Lettland
Cottbus/Deutschland: Generalbundesanwaltschaft ermittelt gegen Terrorgruppe.

Donnerstag, 5. Oktober 2000

Friedliche Massenproteste in Serbien und Montenegro
Serbien und Montenegro: Friedliche Massenproteste.

Donnerstag, 5. Oktober 1995

Michel Mayor und sein Assistent Didier Queloz verkünden auf dem „9th Cambridge Workshop on Cool Stars, Stellar Systems and the Sun“ die Entdeckung des ersten extrasolaren Planeten im Sternensystem51 Pegasi
Niederschlagung des Putsches von Bob Denard auf den Komoren durch französisches Militär. Eine Übergangsregierung wird gebildet.

Mittwoch, 5. Oktober 1994

In der Schweiz werden bei Cheiry und Granges-sur-Salvan 53 Tote, in Kanada fünf Tote aufgefunden, die der Sekte der Sonnentempler angehört haben. Die Strafverfolgungsbehörden nehmen wegen der angeblichen Massenselbsttötung Ermittlungen auf.

Dienstag, 5. Oktober 1993

Die UNAMIR-Mission der Vereinten Nationen wird nach Ruanda gesandt
Erstes Benefizspiel des DFB, Nationalmannschaft gegen Bundesliga international, eine Auswahl ausländischer Bundesligaspieler, im Rosenaustadion. Das Motto: „Friedlich miteinander - mein Freund ist Ausländer“, gegen Ausländerfeindlichkeit.

Montag, 5. Oktober 1992

Kuwait. Wahlen zur Nationalversammlung
Estland. Lennart Meri wird Staatspräsident

Samstag, 5. Oktober 1991

Jakarta, Indonesien. Wegen eines Triebwerksbrandes stürzt eine Lockheed C-130 der indonesischen Luftwaffe ab. Nur einer der 135 Insassen überlebt, am Boden sterben zwei Personen

Donnerstag, 5. Oktober 1989

Erster Langer Donnerstag (verlängerte Ladenöffnungszeiten) in Deutschland.

Mittwoch, 5. Oktober 1988

Algerischer Volksaufstand für Reformen
Demokratische Verfassung in Brasilien

Sonntag, 5. Oktober 1980

Bei der Wahl zum 9. Bundestag wird die politische Konstellation in Bonn bestätigt: Helmut Schmidt bleibt Kanzler und setzt sich gegen Franz Josef Strauß durch, dessen CDU/CSU 4,1 % einbüßt.
Bei der Parlamentswahl in Portugal erhält die Regierung von Francisco Sá Carneiro eine überraschend deutliche Mehrheit (134 von 250 Sitzen im Parlament).

Sonntag, 5. Oktober 1975

Nationalratswahl in Österreich. SPÖ mit Bundeskanzler Kreisky stimmenstärkste Partei.

Montag, 5. Oktober 1970

James Richard Cross, der britische Handelskommissar in Kanada, wird von Terroristen der Front de libération du Québec in Montreal als Geisel gekidnappt. Die Entführung löst die Oktoberkrise aus.

Samstag, 5. Oktober 1963

Vertrag zum Verbot von Nuklearwaffentests in der Atmosphäre, im Weltraum und unter Wasser NTBT (Nuclear Test Ban Treaty) wurde zur Unterzeichnung freigegeben

Donnerstag, 5. Oktober 1961

Im Hamburger Bahnhof Berliner Tor kollidiert ein Personenzug der S-Bahn mit einem Bauzug, den der Fahrdienstleiter übersehen hat. 28 Menschen sterben, 55 werden zum Teil schwer verletzt.

Samstag, 5. Oktober 1957

Zwischen den Umspannwerken Ludwigsburg-Hoheneck und Rommerskirchen wird die erste 380-kV-Hochspannungsleitung in Betrieb genommen.

Mittwoch, 5. Oktober 1955

Gründung des Bundesministerium für Atomfragenref name=Das atomare GlückDas atomare Glück Wochenzeitung Die Zeit Ausgabe 38/2006, S. 84

Freitag, 5. Oktober 1951

In Alexandria beginnen die ersten Mittelmeerspiele mit Teilnehmern aus den Mittelmeer-Anrainerstaaten.

Donnerstag, 5. Oktober 1950

Die indonesische Regierung unterdrückt Unruhen auf den Molukken.

Freitag, 5. Oktober 1945

In Wennigsen bei Hannover findet die erste Gesamtkonferenz der SPD nach dem Krieg statt. Vertreten sind sowohl Politiker aus dem Exil als auch aus allen vier Besatzungszonen.

Donnerstag, 5. Oktober 1944

In der Bombennacht vom 5. Oktober 1944 fallen in Saarbrücken in nur einer halben Stunde 2.500 Sprengbomben und mehr als 350.000 Stabbrandbomben, dabei sterben 361 Menschen und mehr als 3800 Häuser und 18.000 Wohnungen werden zerstört, 45.000 Einwohner werden obdachlos. Es war der schwerste Bombenangriff, den die saarländische Landeshauptstadt je erlebte.

Dienstag, 5. Oktober 1937

US-Präsident Franklin D. Roosevelt hält in Chicago seine „Quarantäne-Rede“, die sich gegen Deutschland, Italien und Japan richtet. Roosevelt schlägt vor, Staaten mit expansiver Außenpolitik unter „Quarantäne“ zu stellen, sich gegen sie zu stellen und sie so einzudämmen.

Montag, 5. Oktober 1936

Der Rügendamm zwischen Stralsund und der Insel Rügen wird eröffnet.

Samstag, 5. Oktober 1935

Uraufführung der Operette "Drei Walzer" von Oscar Straus am Stadttheater Zürich

Dienstag, 5. Oktober 1920

In der Enzyklika "Principi apostolorum Petro" wird der im 4. Jahrhundert wirkende Ephräm der Syrer von Papst Benedikt XV. über die orthodoxen Kirchen hinaus als Kirchenlehrer der römisch-katholischen Kirche akzeptiert.

Montag, 5. Oktober 1914

Oktober: Albert Einstein unterzeichnet zusammen mit Georg Friedrich Nikolai, Wilhelm Foerster und Otto Buek das antimilitaristische Manifest "Aufruf an die Europäer" als Antwort auf das auf den "Ideen von 1914" basierende nationalistische "Manifest der 93" vom September, das von fast allen seiner Berliner Kollegen unterzeichnet wird.
Dem französischen Piloten Joseph Frantz gelingt der Sieg im weltweit ersten Luftkf. Er kann einen deutschen "Aviatik"-Doppeldecker bei Reims abschießen. Die beiden Deutschen sterben beim Absturz.

Montag, 5. Oktober 1908

Der Markenname KEMPINSKI wird zunächst für Feinkostwaren eingetragen.
Bosnische Annexionskrise. Österreich-Ungarn proklamiert die Annexion Bosnien und Herzegowinas, was zu einer europäischen Krise führt.
!(22. September nach dem julianischen Kalender): Ferdinand von Bulgarien proklamiert das vom Osmanischen Reich unabhängige Zarentum Bulgarien und ernennt sich zum Zaren.

Samstag, 5. Oktober 1901

UA der Operette "Jadwiga" von Rudolf Dellinger am Residenztheater in Dresden

Mittwoch, 5. Oktober 1892

Die Dalton-Brüder werden beim Versuch, in Coffeyville im US-Bundesstaat Kansas zwei Banken zu überfallen, von einem Bürgeraufgebot gestellt und in eine Schießerei verwickelt. Vier der fünf beteiligten Banditen sterben, der überlebende wird später zu lebenslanger Haft verurteilt.

Montag, 5. Oktober 1885

In Hagen in Westfalen gründet Arnold Bovet den ersten Blaukreuz-Verein in Deutschland.

Sonntag, 5. Oktober 1879

In der Zeit der Sozialistengesetze erscheint erstmals die Exilzeitung "Der Sozialdemokrat".

Freitag, 5. Oktober 1877

Der Nez-Percé-Krieg endet mit der Kapitulation von Häuptling Joseph.

Donnerstag, 5. Oktober 1871

James McNeill Whistler malt sein berühmtestes Werk, "Whistler's Mother".
Thomas Eakins malt sein bekanntestes Ruderbild "Max Schmitt in a Single Scull".
Gründung der "Società degli Spettroscopisti Italiani" (Italienische Spektroskopische Gesellschaft), der ersten wissenschaftlich-astrophysikalischen Vereinigung.
Gründung der Slade School of Art
Gründung der Harvard Summer School

Mittwoch, 5. Oktober 1864

Die indische Stadt Kalkutta, das heutige Kolkata, wird durch einen Wirbelsturm, der etwa 60.000 Menschen das Leben kostet, nahezu total zerstört.

Montag, 5. Oktober 1863

Der Astronom Albert Marth entdeckt im Sternbild Fische die später als "NGC 208" katalogisierte Galaxie.
Das Parlament der Vereinigten Staaten der Ionischen Inseln beschließt in Korfu den Beitritt des Inselstaates zum Königreich Griechenland.

Sonntag, 5. Oktober 1862

Januar: Der Liberale Wilhelm Grabow wird Präsident des Preußischen Abgeordnetenhauses.
Der Liberale Bartolomé Mitre wird bei den ersten landesweiten Wahlen zum Präsidenten von Argentinien gewählt. Er tritt sein Amt am 12. Oktober an.
Januar: Die Konföderierten unter Pierre Gustave Toutant Beauregard besetzen Island No. 10 im Mississippi River.
November: Der seit 1860 andauernde Bürgerkrieg in Kolumbien endet. Im folgenden Jahr entstehen aus der Granada-Konföderation die Vereinigten Staaten von Kolumbien.
Auch das Gefecht an Hatchies Bridge endet mit einem Sieg der Union, die konföderierte West-Tennessee-Armee unter Generalmajor Earl Van Dorn kann jedoch wie am Vortag erfolgreich der Gefangennahme durch die Truppen der Union ausweichen.

Donnerstag, 5. Oktober 1854

Im Krimkrieg beginnt der alliierte Beschuss von Sewastopol. Der Kf um die russische Hafenstadt am Schwarzen Meer wird elf Monate dauern.

Mittwoch, 5. Oktober 1842

Josef Groll braut den ersten Sud Bier nach Pilsner Brauart.

Freitag, 5. Oktober 1821

Liberale Revolution in Portugal: Eine Verfassungsgebende Versammlung wird gewählt, die erste Verfassung des Landes wird verabschiedet, König Johann VI. kehrt aus Brasilien nach Portugal zurück.
Griechische Aufständische unter Theodoros Kolokotronis erobern in der Griechischen Revolution die zuvor belagerte Stadt Tripoli auf dem Peloponnes und massakrieren die Bevölkerung muslimischen Glaubens.

Sonntag, 5. Oktober 1817

In Brüssel wird die Brunnenfigur "Männeken Pis" gestohlen.

Dienstag, 5. Oktober 1813

Die Amerikaner besiegen die sich vom Detroit River zurückziehenden britisch-indianischen Truppen in der Schlacht am Thames River und beseitigen damit die britische Bedrohung ihrer Nordwestgrenze am Eriesee.

Freitag, 5. Oktober 1804

Die spanische Fregatte Nuestra Señora de las Mercedes wird von den Briten vor der südlichen Küste Portugals versenkt.

Montag, 5. Oktober 1795

Dem Brigadegeneral Napoleon Bonaparte gelingt es im Auftrag von Paul de Barras, dem Präsidenten des französischen Nationalkonvents, in Paris einen Aufstand der Royalisten niederzuschlagen.

Samstag, 5. Oktober 1793

Der französische Nationalkonvent beschließt, im bestehenden Revolutionskalender rückwirkend auch die Zählung der Tage und Monate zu ändern.

Montag, 5. Oktober 1789

Der Demonstrationszug der Poissarden zieht nach Versailles, nachdem bei einem Bankett am Hofe Ludwigs XVI. die Französische Revolution verunglimpft worden war.

Mittwoch, 5. Oktober 1785

Wilhelm Herschel findet im Sternbild Eridanus die Galaxie mit der späteren Bezeichnung "NGC 1700".

Mittwoch, 5. Oktober 1763

Thronwechsel in Sachsen. Nach dem Tode des polnischen Königs August III., der als Friedrich August II. Kurfürst von Sachsen war, wird sein Sohn Friedrich Christian Kurfürst.

Dienstag, 5. Oktober 1762

John Montagu, 4. Earl of Sandwich, spielt mehrere Stunden lang Karten und versorgt sich deswegen mit belegten Broten. Seitdem heißt die Speise „Sandwich“.
Leopold Mozart arrangiert Anfang des Jahres eine erste Konzertreise für seinen sechsjährigen Sohn Wolfgang und dessen vier Jahre ältere Schwester Nannerl nach München und eine weitere im Herbst von Passau nach Wien, um dem Adel die talentierten Kinder zu präsentieren.
In Wien findet die Uraufführung der Oper "Orfeo ed Euridice" ("Orpheus und Eurydike") von Christoph Willibald Gluck mit dem Libretto von Ranieri de’ Calzabigi statt.

Mittwoch, 5. Oktober 1701

Donnerstag, 5. Oktober 1690

In Rom wird von einem Dichterzirkel die Accademia dell’Arcadia gegründet.

Freitag, 5. Oktober 1685

Ludwig XIV. erlässt den "Code Noir" zum Umgang mit Sklaven in den Kolonien.
Brandenburg erobert seine Kolonie Arguin im heutigen Mauretanien.

Montag, 5. Oktober 1665

Rembrandt van Rijn: "Selbstportrait"
Robert Hooke veröffentlicht seine Vorstellungen von der Wellennatur des Lichts. In seiner Micrographia beschreibt er die Erklärung des Verschwimmens von Objekten in heißer Luft als Brechung an Luftschichten unterschiedlicher Dichte.

Dienstag, 5. Oktober 1621

In der Schlacht bei Tyrnau unterliegen habsburgische kaiserliche Truppen unter Rudolf von Tiefenbach dem Heer von Gábor Bethlen.

Sonntag, 5. Oktober 1586

Die sieben katholischen Orte der Alten Eidgenossenschaft gründen den Goldenen Bund.

Freitag, 25. September 1551 (Julianischer Kalender)

Tripolis gehört nach Eroberung durch Dragut Pascha zum Osmanischen Reich
Auf dem Reichstag zu Augsburg kann Kaiser Karl V. die Frage seiner Nachfolge nicht in seinem Sinne regeln. Spannungen in religiösen Angelegenheiten führen im Reich zum Fürstenaufstand.
Die schmalkaldischen Fürsten schließen in Friedewald den Vertrag von Torgau mit Frankreich, der auf die Befreiung des Landgrafen Philipp von Hessen aus kaiserlichem Gewahrsam abzielt.
Fragen des russischen Zaren Iwan IV. werden im Moralkodex Stoglaw niedergelegt.
Osmanische Piraten unter Sinan Pascha und Turgut Reis überfallen die maltesische Insel Gozo und führen beinahe die gesamte Einwohnerschaft in die Sklaverei. Die Hauptstadt Victoria bleibt auf Jahre hinaus unbesiedelt.
Mühlehorn wird erstmals urkundlich erwähnt.

Sonntag, 25. September 1502 (Julianischer Kalender)

Christoph Kolumbus nennt ein entdecktes Land "Costa Rica y Castillo de Oro", weil ihn Einheimische mit Goldstückchen beschenkt hatten.

Montag, 26. September 1463 (Julianischer Kalender)

Rehetobel wird erstmals urkundlich erwähnt.
Die Türken erobern Bosnien.

Samstag, 26. September 1450 (Julianischer Kalender)

Herzog Ludwig IX. von Bayern lässt alle Juden in seinem TerritoriumBayern-Landshut festnehmen. Sie müssen nach einer Woche mit ihrer Habe das Land verlassen, sofern sie sich nicht taufen lassen.
Mailand geht von den Visconti an die Sforza. Ende der Feindschaft mit Florenz
Herzog Franz I. der Bretagne stiftet den französischen Ritterorden der Kornähren.

Sonntag, 27. September 1338 (Julianischer Kalender)

Nach einer gewonnenen Seeschlacht auf dem Ärmelkanal überfällt eine mit französischen, normannischen, italienischen und kastilischen Seeleuten agierende Piratenflotte die Stadt Southton, plündert sie, tötet Einwohner und führt Gefangene in die Sklaverei.
Die Bürger von Gent (Flandern) erheben sich gegen ihren mit Philipp VI. paktierenden Grafen und bleiben siegreich.
Die Pestpandemie, die 1331 in China entstand, erreicht die christliche Gemeinschaft der Assyrischen Kirche des Ostens von Issykkul am Balchaschsee. Sie wird 1347 Europa erreichen.
Amberg wird Hauptstadt der Oberpfalz (bis 1628).
Das erste Hauptwerk des Dominikaners und Mailänders Galvano Fiamma (s. 1333), "„Cronica galvagnana“," berichtet von den Ursprüngen Mailands bis zu diesem Jahr.
Wilhelm von Ockham wiederholt seine Kritik an der Bulle "Redemptor noster" von Benedikt XII. (von 1336) in seinem "Dialogus Magistri", wobei er einige der Meister Eckhart zur Last gelegten Sätze referiert.
Konrad von Megenberg übergibt die zweite Fassung des "„Planctus ecclesiae in Germaniam“" einem päpstlichen Legaten. Thema des Buches ist der Ausgleich von Sacerdotium und Imperium, womit er versucht, bei Benedikt XII. Verständnis für Ludwig den Bayern zu wecken.
In den Statuten der Franziskaner wird bestimmt, dass jeder ihrer Studenten in Paris eine Bibel im Wert von 300 livres oder den entsprechenden Geldwert für ihren Erwerb erhalten soll.
Gallenkirch wird zum ersten Mal urkundlich erwähnt.
Die deutschen Bischöfe setzen sich für Ludwig IV. ein und scheitern.
Gottfried IV. wird letzter Graf von Arnsberg.
Michael von Cesena verurteilt Benedikt XII. wegen der Fortführung der Politik Johannes XXII.
Die Bibliothek der Sorbonne besitzt etwa 40 einbändige Bibeln.
Ein Heuschreckeneinfall über Österreich, Tschechien und Bayern erreicht im August das Rhein-Main-Gebiet. Es kommt zu erheblichen Schäden und Ernteausfällen. R. Glaser, Klimageschichte Mitteleuropas, Darmstadt 2001, S. 65
Das englische Parlament wird in ein Ober- und ein Unterhaus geteilt.

Donnerstag, 28. September 1256 (Julianischer Kalender)

Der Papst verbietet den "Tractatus brevis de periculis novissimorum temporum" (von 1255) des Wilhelm von Saint-Amour (siehe auch 1252).

Dienstag, 28. September 1143 (Julianischer Kalender)

Manuel I. Komnenos wird Kaiser von Byzanz.
Gottfried III. wird Burggraf von Nürnberg.
Nach dem Tod seines Vaters wird der minderjährige Balduin III.König von Jerusalem. Seine Mutter Melisende herrscht noch bis 1152 als Regentin.
Ludwig I. wird Graf von Württemberg.
Im Vertrag von Zamora erkennt König Alfons VII. von Kastilien und León die Unabhängigkeit Portugals unter seinem Vetter Alfons I. an, dieser untersteht nicht mehr seiner Lehnshoheit.

Sonntag, 29. September 1056 (Julianischer Kalender)

Adalbero gründet die Benediktinerabtei Lambach.
Die Priester des heimischen Schlangenkults werden aus Bagan vertrieben.
Der TraungauerOttokar I. wird nach dem Aussterben der Wels-Lambacher Markgraf der Steiermark.
Der SalierHeinrich IV. wird römisch-deutscher König, nachdem sein Vater Heinrich III. unerwartet verstirbt.

Donnerstag, 2. Oktober 693 (Julianischer Kalender)

Totale Sonnenfinsternis in Frankreich, Italien, dem Balkan, Kleinasien und Mesopotamien.

Freitag, 2. Oktober 649 (Julianischer Kalender)

Martin I. beruft eine Synode in den Lateran, an der 105 (zumeist italienische) Bischöfe teilnehmen. Die Synode verurteilt am 31. Oktober in 20 Punkten die Lehre des Monotheletismus, was zu einer Verstimmung mit Byzanz führt

Freitag, 2. Oktober 610 (Julianischer Kalender)

Columban der Jüngere und Gallus missionieren, nachdem sie aus Luxeuil vertrieben wurden, im Gebiet von Bregenz.
Alamannen siegen gegen transjurassische Truppen in der Schlacht bei Wangas (Wangen bei Olten?)
Tasso wird Herzog von Friaul als Nachfolger des Gisulf II.
Gundemar wird König der Westgoten, er ist Nachfolger von Witterich.
Mohammed verkündet, durch den Erzengel Gabriel Offenbarungen zu erhalten, die später im Koran ihren Niederschlag finden.
Die Awaren fallen in Italien ein.
Römisch-Persische Kriege: Die Sassaniden nutzen die Krise um den byzantinischen Thronwechsel für einen Einfall in Syrien und Kleinasien.
Herakleios wird Kaiser von Byzanz bis zu seinem Tode im Jahre 641. Beginn des mittelbyzantinischen Reiches.
Merowingischer Bruderkrieg: Theudebert II., König Austrasiens, ermordet seine erste Frau Bilichildis kurz darauf heiratet er Theudichilde.
Sergios I. wird Patriarch von Konstantinopel als Nachfolger von Thomas I.

Montag, 3. Oktober 578 (Julianischer Kalender)

Butz Chan ("Rauchender Himmel") wird Herrscher der Maya-Stadt Copán.
Nachfolger Justins II. als Kaiser von Byzanz wird Tiberios I. Konstantinos, der bereits 574 zum Mitkaiser erhoben worden war.
Quelle: Wikipedia