Unix Timestamp: 1153252800
Dienstag, 18. Juli 2006, 22:00:00 +02:00


« Vorheriger TagNächster Tag »

Donnerstag, 18. Juli 2013

Nelson Mandela Day. Mit weltweiten wohltätigen Veranstaltungen (proklamiert von der Mandela-Stiftung)

Samstag, 18. Juli 2009

Freitag, 18. Juli 2008

Vereinigte Staaten: Der Chiphersteller AMD verkündet, dass der AMD-Chef 'Hector Ruiz' seinen Posten als CEO aufgeben wird. Seine Nachfolge wird der langjährige Mitarbeiter und bisheriger Chief Operating Officer 'Dirk Meyer' antreten. Er hatte maßgeblich an der Entwicklung des K7 - Athlon Prozessors mitgewirkt.//www.golem.de/0807/61161.html Golem.de: AMD-Chef Ruiz tritt zurück, abgerufen 18. Juli 2008.

Mittwoch, 18. Juli 2007

São Paulo/Brasilien: Bei dem Absturz eines Passagierflugzeugs vom Typ Airbus A320-200 der Fluggesellschaft Tam auf dem Inlandsflughafen Congonhas in eine Tankstelle und ein Flughafengebäude kommen die 186 Passagiere, sechs Besatzungsmitglieder und 25 der Hausinsassen ums Leben. Die Maschine rutscht bei starkem Regen über die kurze Landebahn und eine Straße hinaus in das Gebäude hinein.//www.faz.net/s/RubF3CE08B362D244869BE7984590CB6AC1/Doc~EC5A493E7E0B248D383A592173103045A~ATpl~Ecommon~Scontent.html www.faz.net - „Airport Congonhas. Landebahn gilt seit langem als gefährliche Rutschbahn“

Sonntag, 18. Juli 2004

Schwere Monsunregenfälle mit Überschwemmungen in Indien, Bangladesch, Nepal und der Volksrepublik China. Etwa 800-1000 Tote, Millionen Obdachlose
Südasien. Schwere Monsunregenfälle mit Überschwemmungen in Indien, Bangladesch, Nepal und der Volksrepublik China führen zu etwa 800–1000 Toten und Millionen von Obdachlosen.
Euskirchen/Deutschland. Auf der Autobahn A 1 zwischen Euskirchen und dem Kreuz Bliesheim verunglückt am Morgen gegen 8:15 Uhr ein dänischer Reisebus, der von einer Jugendfreizeit in Nordspanien auf dem Weg nach Hause ist. 2 Jugendliche sterben, 57 werden verletzt - 6 davon schwer.
Shanghai/Volksrepublik China. In einem nicht zur offiziellen Meisterschaft zählenden Rennen der DTM gewinnt Gary Paffett im Mercedes-Benz vor Bernd Schneider (Mercedes-Benz) und Mattias Ekström (Audi).

Freitag, 18. Juli 2003

Cap'Découverte/Frankreich. Jan Ullrich gewinnt die 12. Etappe der Tour de France, ein Einzelzeitfahren, mit über anderthalb Minuten Vorsprung vor Tour-Favorit Lance Armstrong und fährt jetzt in der Gesamtwertung auf Platz 2 hinter Armstrong.

Donnerstag, 18. Juli 2002

Berlin/Deutschland: Verteidigungsminister Rudolf Scharping von der SPD wird - neun Wochen vor der Bundestagswahl - von Bundeskanzler Gerhard Schröder entlassen. Nachfolger soll der bisherige SPD-Fraktionsvorsitzende Peter Struck werden. Berichte im Stern über zweifelhafte Geschäfte Scharpings mit dem Frankfurter Unternehmer für Öffentlichkeitsarbeit Moritz Hunzinger hatten den Minister in Bedrängnis gebracht.

Dienstag, 18. Juli 2000

Erstmals eröffnet ein britisches Staatsoberhaupt eine Botschaft im Ausland. Königin Elisabeth II. übergibt offiziell die Britische Botschaft in Berlin als diplomatische Vertretung.

Samstag, 18. Juli 1998

Sonntag, 18. Juli 1993

Japan. Als Ergebnis der Unterhauswahlen ist die Liberaldemokratische Partei erstmals seit 1955 nicht mehr Regierungspartei.

Mittwoch, 18. Juli 1984

Der Tyrrell-Rennstall von Ken Tyrrell (Großbritannien) wird von der FISA von der weiteren Teilnahme an den Formel-1-Rennen 1984 wegen unerlaubter Manipulationen ausgeschlossen.

Samstag, 18. Juli 1981

Demokratisierungsprozess in Polen: mit Stanislaw Kania wird als erster Parteichef der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei in geheimer Wahl erneut gewählt.

Freitag, 18. Juli 1980

Der ehemalige iranische Ministerpräsident Schapur Bachtiar entgeht in Neuilly-sur-Seine einem Attentat.
Indien wird das sechste Land, das eigene Satelliten in den Weltraum befördern kann und schießt einen Erdbeobachtungssatelliten in eine erdnahe Umlaufbahn.
Die Malediven werden Mitglied in der UNESCO

Montag, 18. Juli 1977

Doppelbesteuerungsabkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Ungarn

Mittwoch, 18. Juli 1973

Watergate-Affäre: Die Abhöranlagen in Richard Nixons Amtssitz werden abgebaut, eine Herausgabe der Tonbänder wird jedoch abgelehnt

Freitag, 18. Juli 1969

Thor Heyerdahl muss sein Projekt, mit dem Papyrusboot "Ra" von Afrika aus die Karibik zu erreichen, abbrechen. Das Boot beginnt sich relativ nah bei Barbados aufzulösen.
Edward Kennedy kommt auf einer Brücke in Chappaquiddick Island von der Straße ab, dabei kommt seine Begleiterin Mary Jo Kopechne ums Leben.

Donnerstag, 18. Juli 1968

Die Firma Intel (Kurzform von INTegrated ELectronics) wird von Robert Noyce und Gordon Moore gegründet.

Montag, 18. Juli 1955

is 23. Juli: Genfer Gipfelkonferenz (auch bekannt als Vierer-Konferenz) in der Deutschlandfrage

Freitag, 18. Juli 1952

Die deutsche Fulbright-Kommission wird gegründet. Sie ermöglicht mit dem "Fulbright-Programm" über Stipendien Studenten und Akademikern Studienaufenthalte in den USA und vice versa in Deutschland.

Dienstag, 18. Juli 1950

Südkorea räumt die Stadt Daegu vor den anrückenden Nordkoreanern.

Montag, 18. Juli 1949

Die "Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft" (FSK) erhält den ersten Film zur Begutachtung unter Jugendschutzaspekten vorgelegt.

Sonntag, 18. Juli 1948

Im israelisch-arabischen Krieg wird ein Waffenstillstand vereinbart er hält bis Mitte Oktober.

Freitag, 18. Juli 1947

Die "Exodus" wird vor Tel Aviv von der britischen Marine aufgebracht.
Die Vereinigten Staaten erhalten vom UN-Treuhandrat das Treuhandgebiet Pazifische Inseln anvertraut. Sie übernehmen ein Gebiet im Stillen Ozean, das vom Völkerbund bis 1944, als die Inseln im Pazifikkrieg von den USA erobert wurden, als Japanisches Südseemandat verwaltet wurde.

Sonntag, 18. Juli 1937

In München wird das "Haus der Deutschen Kunst" eröffnet. Die darin gezeigte "Große Deutsche Kunstausstellung" ist als Verkaufsausstellung konzipiert.

Freitag, 18. Juli 1930

Auflösung des Reichstages durch Reichspräsidenten Paul von Hindenburg

Samstag, 18. Juli 1925

Juli/August: Die französischen und belgischen Truppen räumen das Ruhrgebiet, Duisburg und Düsseldorf.
Adolf Hitler veröffentlicht sein Buch "Mein Kf".

Sonntag, 18. Juli 1909

Bei der durch den Sturz des SchrittmachersWerner Krüger ausgelösten Rennbahnkatastrophe von Berlin auf der Berliner Radrennbahn „Botanischer Garten“ kommen neun Zuschauer ums Leben und über 40 Menschen werden schwer verletzt. Damit ist dieses Unglück das schlimmste, das in Deutschland jemals im Radsport geschehen ist.

Dienstag, 18. Juli 1905

Als erste Eisenbahnlinie des deutschen SchutzgebietsTogo wird die Küstenbahn Lome–Anecho eröffnet. Sie dient vorwiegend der Ausfuhr von Ölpalmprodukten.

Montag, 18. Juli 1898

August: Der deutsche Forscher Richard Kandt entdeckt in Ruanda die Quelle des nördlichen Nil-Quellflusses Nyabarongo.
Pierre und Marie Curie berichten über die Entdeckung des Poloniums, das etwa 100 Mal so aktiv ist wie Uran.

Sonntag, 18. Juli 1897

Das Prinzenparkstadion in Paris wird als Radrennbahn eröffnet.

Montag, 18. Juli 1870

Das I. Vatikanische Konzil verkündet das Dogma von der Unfehlbarkeit des Papstes.

Freitag, 18. Juli 1862

Der "Hobrecht-Plan" zur Bebauung der Umgebung Berlins wird genehmigt.
Januar: Alexandrine Tinné macht sich von Kairo aus nilaufwärts auf den Weg, um John Hanning Speke zu treffen. Gemeinsam wollen sie sich dann auf die Suche nach der Quelle des Nils machen. Als Speke nicht am vereinbarten Treffpunkt eintrifft, macht Tinné sich mit ihren Leuten alleine auf den Weg. Auf dem Landweg stößt sie in die kaum erforschten Regionen im Kongo vor und gelangt am 30. September nach Gondokoro. Der Expedition fehlt es jedoch an Trägern und Lebensmitteln und nach mehreren Malariaanfällen bricht Tinné die Reise ab und macht sich bald auf den Rückweg. Auf dieser Reise begegnet sie erstmals unmittelbar Sklaven-Karawanen, dokumentiert dies, schreckt auch nicht davor zurück, sich mit den Sklavenhändlern anzulegen und kauft etliche Menschen frei, denen sie anbietet, sich ihrem Gefolge anzuschließen. Gleich nach ihrer Rückkehr nach Kairo beginnt sie die Erforschung des Gazellenflusses zu planen.

Donnerstag, 18. Juli 1861

Die konföderierte "Army of the Potomac" siegt im Gefecht bei Blackburns Ford über die "Army of Northeastern Virginia" der Union.

Mittwoch, 18. Juli 1849

In Montevideo wird die Universidad de la República gegründet, die erste öffentliche Hochschule Uruguays.

Samstag, 18. Juli 1812

Der Friedensvertrag von Örebro beendet den am 17. November 1810 auf Druck Napoleon Bonapartes erklärten Schwedisch-Britischen Krieg, in dem es keinerlei Schusswechsel zwischen beiden Seiten gab.

Montag, 18. Juli 1796

Alois Senefelder erfindet die Lithografie, ein Flachdruckverfahren.

Montag, 18. Juli 1774

Friedrich Karl Joseph von Erthal wird Erzbischof von Mainz und damit gleichzeitig Kurfürst. Er folgt dem verstorbenen Emmerich Joseph von Breidbach zu Bürresheim. Von Erthal ist der letzte dauerhafte Kurfürst von Mainz. Sein Nachfolger Karl Theodor von Dalberg wird dieses Amt nur noch kurzfristig ausüben.

Freitag, 18. Juli 1670

Der Vertrag von Madrid beendet formell den Englisch-Spanischen Krieg (1654–1660). Jamaika und die Kaimaninseln werden als englischer Besitz von Spanien anerkannt beide Parteien wollen den Handelsverkehr des Vertragspartners in der Karibik dulden.

Donnerstag, 18. Juli 1658

Leopold I. wird zum römisch-deutschen Kaiser gewählt. Erst nach langwierigen Verhandlungen mit den Kurfürsten kann er sich gegen den französischen König Ludwig XIV. durchsetzen, der sich ebenfalls zur Wahl stellt.

Donnerstag, 18. Juli 1647

England: das englische Parlament schafft Weihnachten ab.
Rembrandt van Rijn: "Susanna und die beiden Alten" nach dem Thema der Susanna im Bade
Baltasar Graciáns Werk "Oraculo manual y arte de prudencia" erscheint in Huesca, Spanien.
Fall der Festung Eger unter kaiserlicher Besatzung.

Donnerstag, 18. Juli 1630

Samstag, 18. Juli 1620

In Graubünden beginnt der "Veltliner Mord". In einem katholischen Aufstand werden im Veltlin alle Protestanten, derer man habhaft werden kann, getötet. Zwischen 300 und 600 Menschen verlieren ihr Leben. Beginn der Bündner Wirren, in denen Venedig, Frankreich Österreich und Spanien um die Kontrolle der Bündner Alpenpässe ringen.

Freitag, 18. Juli 1608

Thronwechsel in Brandenburg. Auf den verstorbenen Joachim Friedrich folgt sein Sohn Johann Sigismund
Der Reichstag zu Regensburg geht erstmals ohne Reichsabschied zu Ende. Damit ist das letzte Reichsorgan des Heiligen Römischen Reiches lahmgelegt, eine bedeutende Ursache des Dreißigjährigen Krieges

Sonntag, 10. Juli 1300 (Julianischer Kalender)

König Philipp IV. ermöglicht dem Orden der Cölestiner eine neue Heimstatt in Frankreich.
Nach der Verbrennung des Begründers der Apostelbrüder, Gerardo Segarelli, übernimmt Fra Dolcino deren Führung. In zwei 1300 und 1303 verfassten Sendschreiben kündigt er eine unmittelbar bevorstehende Vernichtung der verderbten, zur „babylonischen Hure“ gewordenen Kirche an.
Gerardo Segarelli, der Stifter der kirchenkritischen Apostelbrüder, wird wegen Häresie in Parma auf dem Scheiterhaufen verbrannt.
(um) Der Dominikanerorden verfügt über ca. 10.000 Brüder in über 550 Konventen.
Johannes von Paris, Mitglied des Dominikanerkonvents St. Jacques in Paris, schreibt "Über den Antichrist" und (ab 1300) "Über die Ankunft Christi".
Nikolaus von Lyra tritt etwa 30-jährig in den Orden der Franziskaner ein.
(um) In ganz Europa gibt es etwa 700 Männer- und vielleicht noch mehr Frauenklöster der Zisterzienser.
(um) Der Franziskanerorden zählt etwa 30.000 Mitglieder. In jeder größeren europäischen Stadt gibt es einen Konvent.
(nach) Wilhelm von Paris (s. 1299), ebenfalls Mitglied von St. Jacques, verfasst ein katechetisches Handbuch "Dialogus de septem sacramentis", das weite Verbreitung findet.
(um) Johann von Jandun ist das geistige Haupt des lateinischen Averroismus an der Universität Paris, der die arabische Aristotelesinterpretation des Averroes übernimmt. Einer seiner Schüler ist Marsilius von Padua.

Dienstag, 11. Juli 1290 (Julianischer Kalender)

König Dinis von Portugal erklärt die portugiesische Sprache zur offiziellen Landessprache.
Die ReichsstadtDuisburg wird für 2000 Silbermark an den Grafen von Kleve verpfändet und verliert so ihre Reichsfreiheit.
Conters im Prättigau, Göschenen, Röschenz, Saas im Prättigau und Uhwiesen werden erstmals urkundlich erwähnt.
Andreas III. wird König von Ungarn.
In England wird ein antisemitischer Erlass des Königs Eduard I. verkündet, der alle Juden mit Frist bis Ende Oktober aus dem Land weist.
In Böhmen kommt es zu einem Pogrom an den Juden (ca. 10.000 Tote).

Montag, 11. Juli 1216 (Julianischer Kalender)

Cencio Savelli wird Papst Honorius III.

Freitag, 11. Juli 1203 (Julianischer Kalender)

Isaak II. wird aus dem Kerker geholt und wieder auf den Thron gesetzt
Quelle: Wikipedia