Unix Timestamp: 1131746400
Freitag, 11. November 2005, 23:00:00 +01:00


« Vorheriger TagNächster Tag »

Dienstag, 11. November 2008

Das Passagierschiff "Queen Elizabeth 2" tritt seine letzte Fahrt nach Dubai an, wo es als künftiges schwimmendes Hotel ankern wird.
Ein entwickeltes Deutsch-Indonesisches Tsunami Frühwarnsystem nimmt den Testbetrieb auf.

Sonntag, 11. November 2007

Rom/Italien: Nach dem Tod eines italienischen Fußballfans kommt es in Italien zu schweren Ausschreitungen. //www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,516857,00.html Spiegel: „Der Sonntags-Terrorismus“
Gewinner der zweiten Runde der Präsidentschaftswahlen in Slowenien wird Danilo Türk, der das Amt am 23. Dezember 2007 antritt.

Donnerstag, 11. November 2004

Köln/Deutschland. Die Scientology-Organisation darf weiter vom Verfassungsschutz beobachtet werden. Eine Klage der Organisation wurde vom Kölner Verwaltungsgericht abgewiesen.
Vilnius/Litauen. Litauen nimmt als erster EU-Staat die Europäische Verfassung an. Das Parlament in Vilnius stimmt mit 84 Ja- und vier Neinstimmen bei drei Enthaltungen für den Vertrag.
Paris/Frankreich. Der Palästinenserpräsident Jassir Arafat stirbt um 3:30 Uhr MEZ in einem Militärkrankenhaus im Alter von 75 Jahren. Nach Verabschiedung mit militärischen Ehren wird der Leichnam am Donnerstagabend mit einer französischen Militärmaschine nach Kairo geflogen. Mit an Bord ist Arafats Witwe Suha.
Jassir Arafat stirbt gegen 3:30 Uhr morgens, sein Leichnam wird nach Kairo gebracht, wo am folgenden Tag die Trauerfeier stattfindet. Anschließend wird er unter chaotischen Umständen in Ramallah beigesetzt
Den Haag/Niederlande. Nach dem Mord an dem Filmemacher Theo van Gogh durch einen radikalen Moslem will die niederländische Regierung schärfer gegen gewaltbereite Extremisten vorgehen. Unter anderem ist geplant, bei vorhandener doppelter Staatsbürgerschaft die niederländische Nationalität abzuerkennen.
Kaprun (Salzburg/Österreich. In Kaprun findet die offizielle Einweihungsfeier der Gedenkstätte für die Opfer des Standseilbahnunglücks am Kitzsteinhorn statt. Der langgezogene Quader wurde in schlichten Sichtbeton errichtet und besitzt 155 farbige Glas-Stelen.
Vereinigte Staaten. Multimillionär Robert Bigelow setzt nach der Vergabe des Ansari X-Prize einen neuen Preis für private Raumflüge aus. Wer bis zum 10. Januar 2005 als erster 400 Kilometer Flughöhe erreicht, darf sich über den mit 50 Millionen US-Dollar dotierten America’s Space Prize freuen. Weitere 200 Millionen Dollar gibt es für sechs aufeinanderfolgende Raumflüge, 800 Millionen für 24 Flüge innerhalb von fünf Jahren.

Dienstag, 11. November 2003

Birresborn/Deutschland. Der "Birresborner Phönix Sprudel" muss wegen verunreinigter Quellen schließen. Alle Angestellten verlieren den Arbeitsplatz.
Der in Birresborn angesiedelte Birresborner Phönix Sprudel wird wegen verunreinigter Quellen geschlossen
Das geplante satellitengestützte Autobahnmautsystem kann wegen technischer Probleme nicht planmäßig den Betrieb aufnehmen seine Einführung wird Ende Dezember 2003 auf das dritte Quartal 2004 verschoben
Dezember: Das italienische Unternehmen Parmalat meldet Insolvenz an

Montag, 11. November 2002

Bundespräsident Johannes Rau zum Staatsbesuch in Spanien

Samstag, 11. November 2000

Lennox Lewis gewinnt seinen Boxkf und Weltmeistertitel im Schwergewicht gegen David Tua in Mandalay Bay, Las Vegas, Nevada, USA, durch Sieg nach Punkten.
Kaprun/Österreich: 155 Menschen sterben bei der Brandkatastrophe der Gletscherbahn Kaprun 2 auf dem Weg zum Kitzsteinhorn.
Bei der Brandkatastrophe der Gletscherbahn Kaprun 2 in Österreich sterben in einem Tunnel 155 Menschen.

Sonntag, 11. November 1990

Der UN-Sicherheitsrat verabschiedet die Resolution 678: Der Irak soll sich bis zum 15. Januar1991 aus Kuwait zurückziehen.

Mittwoch, 11. November 1981

Antigua und Barbuda wird Mitglied bei den Vereinten Nationen

Dienstag, 11. November 1980

Das zweite Folgetreffen der KSZE wird für eröffnet erklärt, doch kann die Tagesordnung erst nach zähen Verhandlungen am 14. November verabschiedet werden

Samstag, 11. November 1978

Maumoon Abdul Gayoom wird Staatspräsident auf den Malediven.

Dienstag, 11. November 1975

Angola erhält die Unabhängigkeit von Portugal

Donnerstag, 11. November 1971

John Lennon veröffentlicht das Lied ''Imagine'' auf dem gleichnamigen Album.

Montag, 11. November 1968

Die Republik Malediven bekommt eine neue Verfassung

Freitag, 11. November 1966

Erstmals wird im Bundesstaat Mississippi ein Weißer wegen Vergewaltigung einer Schwarzen verurtei die gesetzlich vorgeschriebene Todesstrafe wird in lebenslänglich umgewandelt

Donnerstag, 11. November 1965

Rhodesien erklärt unter Ian Smith einseitig seine Unabhängigkeit von Großbritannien, will aber weiter loyal zur Königin Elisabeth II. stehen.

Samstag, 11. November 1961

In der Enzyklika "Aeterna Dei sapientia" lobt Papst Johannes XXIII. den Kirchenlehrer Leo I. als weisen Hirten. Rom sei ferner das geistliche Zentrum für christliche Einheit. Jeder Bischof von Rom verkörpere die Einheit sichtbar.

Freitag, 11. November 1960

In Schwedt/Oder wird der Grundstein für die Raffinerie "Erdölverarbeitungswerk Schwedt" gelegt, die 1970 Stammbetrieb des "VEB Petrolchemischen Kombinats" wurde.
Kamerun und die Zentralafrikanische Republik werden Mitglieder in der UNESCO

Mittwoch, 11. November 1959

Kulturabkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Ägypten und zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Syrien. Beide in Kraft seit dem 16. Oktober 1960

Sonntag, 11. November 1956

Major R. L. Anderson und Robert S. Decker erreichen mit einem Hubschrauber Sikorsky HR-2 S den Geschwindigkeitsweltrekord von 261,9 km/h.
Gründung der Amundsen-Scott-Südpolstation

Donnerstag, 11. November 1954

Erstmalige Vergabe der Auszeichnung: Sportler des Jahres (Großbritannien)
Gründung des SC Empor Rostock

Sonntag, 11. November 1951

Juan Peron wird als Staatspräsident Argentiniens wiedergewählt.

Sonntag, 11. November 1945

Das Sowjetische Ehrenmal wird in Berlin-Tiergarten mit einer Parade der Alliierten eingeweiht. Es ist die erste von drei solcher Gedenkstätten in der Stadt.
Das Großherzogtum Luxemburg erhält eine eigene Besatzungszone in Deutschland mit den Städten Bitburg und Merzig.

Mittwoch, 11. November 1942

Als Reaktion auf die Landung der Alliierten in Algerien im Zweiten Weltkrieg besetzen deutsche Truppen auch den freien Teil von Vichy-Frankreich.

Samstag, 11. November 1933

In Österreich wird die 1920 abgeschaffte Todesstrafe für Mord, Brandstiftung und “"öffentliche Gewalttätigkeit durch boshafte Beschädigung fremden Eigentums“" wieder eingeführt

Freitag, 11. November 1927

Bündnisvertrag zwischen Frankreich und Jugoslawien

Dienstag, 11. November 1924

Uraufführung der Oper Das Herz Ilsées von Rudolf Karel am Nationaltheater in Prag

Montag, 11. November 1918

Gründung der Uhrenfabrik Mido G. Schaeren Co. AG in Solothurn (Schweiz) durch Georges Schaeren (am Tag des Waffenstillstands des Ersten Weltkrieges)
In der Sowjetunion werden Großindustrie und Eisenbahnen verstaatlicht.
In der Schweiz bricht ein Generalstreik aus, der das gesamte Land umfasst und bis am 14. November von der Armee unterdrückt wird.
Mit Inkrafttreten des Waffenstillstandsabkommens von Compiègne zwischen dem Deutschen Kaiserreich und Frankreich endet der Erste Weltkrieg. Er hat über neun Millionen Menschenleben gefordert.
Der oldenburgische Großherzog Friedrich August II. tritt zurück und verzichtet auf Thron und Thronfolge.

Samstag, 11. November 1916

November/Dezember: Der so genannte Steckrübenwinter beginnt.
Tschechoslowakischer Nationalausschuss wird ins Leben gerufen. Die Aufgabe der Organisation ist die Vorbereitung der Machtübernahme und die Ausarbeitung einer Verfassung in der Tschechoslowakei.
Die zu Österreich-Ungarn gehörende Stadt Auschwitz errichtet ein Barackenlager für die Sachsengänger.

Mittwoch, 11. November 1914

In der Schlacht bei Langemarck fallen im Ersten Weltkrieg allein 80.000 deutsche Soldaten. In Polen beginnen deutsche Truppen die Schlacht um Łódź mit einer Offensive gegenüber russischen Einheiten.

Mittwoch, 11. November 1896

Ernest Monnington Bowden beantragt in Großbritannien Patentschutz für den von ihm erfundenen Seilzug. Das Patent wird ihm am 25. September 1897 gewährt.

Montag, 11. November 1889

Washington wird 42. Bundesstaat der USA.

Freitag, 11. November 1887

In Chicago werden Albert Parsons, August Spies, George Engel und Adolph Fischer für den Haymarket Riot gehängt. Es gab keine Beweise für eine Verbindung der dafür angeklagten Anarchisten zum Bombenanschlag. Internationale Proteste gegen das Urteil bleiben wirkungslos.

Donnerstag, 11. November 1886

Josephine Cochrane, Gattin eines amerikanischen Diplomaten, erfindet die Spülmaschine.
Erste Autos mit Benzinmotor von Daimler und Benz
Heinrich Hertz gelingt in einem Experiment in Karlsruhe die Übertragung elektromagnetischer Wellen von einem Sender zu einem Empfänger.

Donnerstag, 11. November 1880

Der verurteilte australische StraßenräuberNed Kelly stirbt im Gefängnis Old Melbourne Gaol am Galgen.

Donnerstag, 11. November 1875

Thomas Eakins malt das Gemälde "The Gross Clinic".
In Buenos Aires wird der öffentliche Parque Tres de Febrero eingeweiht. Das Gelände gehörte dem früheren Diktator Juan Manuel de Rosas und wurde ihm enteignet.

Samstag, 11. November 1871

Kaiser Wilhelm I. erlässt das Gesetz über das Bilden eines Reichskriegsschatzes aus den französischen Kontributionen, die der Friede von Frankfurt dem Verlierer des Deutsch-Französischen Kriegs abverlangt.

Freitag, 11. November 1864

Generalmajor lässt William T. Sherman die Stadt Atlanta in Georgia niederbrennen.

Montag, 11. November 1861

Der überraschende Tod Peters V. von Portugal und zwei seiner Brüder lässt Gerüchte aufkommen, der König sei ermordet worden. Dies führt zu Aufständen, die sich insbesondere gegen den Ministerpräsidenten Nuno José Severo de Mendonça Rolim de Moura Barreto richten. Peters jüngerer Bruder Ludwig I. besteigt den Thron.

Sonntag, 11. November 1860

Die Expedition erreicht Cooper Creek und plant, bis zum Herbstbeginn März 1861 zu bleiben. Burke bricht am 16. Dezember jedoch frühzeitig wieder auf.

Sonntag, 11. November 1855

Der Gelbe Fluss verlagert seinen Lauf, eine Katastrophe, die es zuletzt 1324 gegeben hatte.
Das Ansei-Edo-Erdbeben 1855 in Japan bei Edo (heute: Tokio)

Samstag, 11. November 1848

Uraufführung der komischen Oper Le Val d’Andorre von Jacques Fromental Halévy an der Opéra-Comique in Paris

Samstag, 11. November 1843

In Dänemark wird Hans Christian Andersens Märchen "Das hässliche Entlein" veröffentlicht.

Montag, 11. November 1839

Voortrekker gründen den Burenstaat Natalia im Osten Südafrikas, weil sie von Großbritannien unabhängig sein wollen.

Mittwoch, 11. November 1835

Im Sternbild Walfisch entdeckt John Herschel die Galaxie "NGC 45".

Sonntag, 11. November 1827

Im Sternbild Andromeda bemerkt John Herschel die Galaxie "NGC 43".

Montag, 11. November 1805

Schlacht von Dürnstein. Die Russen und Österreicher kämpfen gegen die Franzosen.

Samstag, 11. November 1752

Die Uraufführung der Oper "I portentosi effetti della madre Natura" von Domenico Scarlatti findet am Teatro San Samuele in Venedig statt.

Sonntag, 11. November 1714

Ankunft des schwedischen Königs Karl XII. in Stralsund, nachdem er sich nach der verheerenden Niederlage in der Schlacht bei Poltawa 1709 fünf Jahre im Osmanischen Reich aufgehalten hat. Ihm gelang es, die 2400 Kilometer von Rumänien (gehörte zum Osmanischen Reich) bis Pommern in 15 Tagen an einem Stück zurückzulegen.

Samstag, 11. November 1673

Der polnische Großhetman Jan Sobieski besiegt die Truppen des Osmanischen Reichs unter Großwesir Köprülü Fâzıl Ahmed Pascha in der Schlacht bei Chotyn.

Montag, 11. November 1630

Oberhof AG wird erstmals urkundlich erwähnt.
Am "Journée des Dupes" wird die religiöse Partei in Frankreich unter Königinmutter Maria de’ Medici und Jean-Baptiste Gaston de Bourbon, duc d’Orléans von König Ludwig XIII. entmachtet. Kardinal Richelieu, der sich mit diesem Erfolg am Gipfel seiner Macht befindet, geht in der Folge gnadenlos gegen seine Gegner im Staat vor und bereitet damit die Hochblüte des Absolutismus vor.

Samstag, 11. November 1606

Kurfürst Friedrich IV. von der Pfalz befestigt die Stadt Mannheim und baut die Feste Friedrichsburg.
Der Friede von Zsitvatorok beendet den "Langen Türkenkrieg" der Habsburger unter Rudolf II. mit dem Osmanischen Reich, der mit der Schlacht bei Sissek im Jahr 1593 begann.

Sonntag, 1. November 1500 (Julianischer Kalender)

Im Vertrag von Granada einigen sich Frankreichs König Ludwig XII. und Spaniens Königin Isabella die Katholische, das Königreich Neapel zu erobern und teilen das Land gleich unter sich auf.
König Manuel I., der Glückliche, von Portugal heiratet die Infantin Maria von Spanien.

Mittwoch, 2. November 1485 (Julianischer Kalender)

Die Leipziger Teilung wird unterschrieben. Darin wird der Wettinische Besitz zwischen den Herzögen und Brüdern Ernst von Sachsen (thüringisch-sächsischer Teil) und Albrecht III. (meissnisch-sächsischer Teil) aufgeteilt. Residenzstadt des albertinischen Sachsen wird Dresden.

Dienstag, 2. November 1428 (Julianischer Kalender)

In der Schlacht von Kratzau schlägt ein schlesisch-oberlausitzsches Heer unter Hans von Polenz die Hussiten vernichtend.

Dienstag, 2. November 1417 (Julianischer Kalender)

Das Konzil von Konstanz verurteilt die Lehre des tschechischen Reformators Jan Hus (Er verleugnete die Wandlung=Umwandlung der Opfergaben in der Messe und verwirft den Ablass).
Auf dem Konzil von Konstanz wird Oddo di Colonna zum Papst gewählt, der den Namen Martin V. annimmt. Dadurch wird das große abendländische Schisma so gut wie beendet.

Mittwoch, 4. November 1215 (Julianischer Kalender)

Klara von Assisi wird Äbtissin der Kirche S. Damiano
Die Königswahl Friedrichs II. wird anerkannt und Otto IV. für abgesetzt erklärt,
Die Äbte der Abtei Ellwangen werden Reichsfürsten
einige der bisher üblichen Gottesurteile verboten,
Das vierte Laterankonzil beginnt im römischen Lateran.
Joachim von Fiores Ansichten zur Trinität als Tritheismus verworfen,
In Straßburg werden an die 80 Ketzer verbrannt (Annales Marbacenses p. 86)
die Augustinusregel bestätigt,
November: Viertes Laterankonzil, einige der Beschlüsse:
die Transsubstantiationslehre dogmatisiert.
die Auslieferung der verurteilten Albigenser an die weltliche Gewalt gefordert,

Dienstag, 4. November 1208 (Julianischer Kalender)

Otto IV. wird in Frankfurt einstimmig zum König gewählt.

Donnerstag, 5. November 1002 (Julianischer Kalender)

Gründung des Domgymnasiums Verden als Lateinschule
Erstmalige urkundliche Erwähnung von Erlangen, Bautzen (als Budussin) und Herzogenaurach (als Uraha).

Dienstag, 7. November 887 (Julianischer Kalender)

Arnulf von Kärnten übernimmt das Königsamt im Ostfrankenreich und zwingt mit Heeresmacht seinen Onkel, König Karl den Dicken, zum Rücktritt. Damit endet die letzte Gesamtherrschaft über das Frankenreich, und es beginnt die Geschichte der Länder Deutschland und Frankreich.
Uda wird Tennō von Japan nach dem Tod von Kōkō.
Beginn der Babenberger Fehde.

Sonntag, 8. November 604 (Julianischer Kalender)

Merowingischer Bruderkrieg: Das neustrische Heer des Hausmeiers Landerich kann die burgundischen Truppen von Hausmeier Bertoald in Orléans einschließen. Zunächst kommt es zu keiner Entscheidung, Bertoald wird am Weihnachtstag getötet. Austrasien unter Theuderich II. hält sich aus dem Konflikt heraus, was die beginnende Entfremdung Theuderichs von Theudebert dokumentiert.

Montag, 9. November 537 (Julianischer Kalender)

Justinian I. bemächtigt sich Papst Silverius', setzt ihn wegen Hochverrats ab und verbannt ihn ins kleinasiatische Patera. Etwas später erlaubt Justinian ihm zwar die Rückkehr nach Italien, doch schickt Vigilius ihn auf eine Insel im Golf von Neapel (Capri oder Ponza), wo er am 2. Dezember stirbt.

Montag, 10. November 402 (Julianischer Kalender)

Ravenna wird anstelle des von den Westgoten belagerten Mailand neue Hauptstadt des Weströmischen Reiches.
Der Verwaltungssitz der Präfektur Gallien wird von Trier nach Arles verlegt.
Totale Sonnenfinsternis in Süd-Gallien, Sizilien und der Kyrenaika.
Quelle: Wikipedia