Unix Timestamp: 995400000
Dienstag, 17. Juli 2001, 22:00:00 +02:00


« Vorheriger TagNächster Tag »

Samstag, 17. Juli 2010

Jahr der Stille 2010: Das Jahr der Stille ist eine gemeinsame Initiative verschiedener christlicher Kirchen, Werke und Einrichtungen.
Schlagermove in Hamburg

Freitag, 17. Juli 2009

Dienstag, 17. Juli 2007

Ein Airbus A 320 (TAM-Linhas-Aéreas-Flug 3054) schießt bei schlechtem Wetter auf dem Flughafen São Paulo-Congonhas über die Landebahn und rast über eine viel befahrene Straße in eine Tankstelle und ein weiteres Gebäude, dabei kommen 200 Menschen ums Leben (187 im Flugzeug, 13 am Boden).

Montag, 17. Juli 2006

Ein durch ein Seebeben verursachter Tsunami tötet auf Java mehr als 600 Menschen.
Der militärische Konflikt zwischen Israel und der Hisbollah im Libanon eskaliert. Raketen aus dem Libanon treffen die Stadt Haifa in Israel. Israelische Raketen zerstören Häuser in Beirut.
Laut Mitteilung des Statistischen Bundesamt in Wiesbaden hält der Jobabbau in der deutschen Industrie an. Gleichzeitig wurde mehr an Arbeitsstunden gearbeitet und der Gesamtumsatz der Unternehmen zog um 15,4 Prozent auf 135,5 Milliarden Euro an.

Sonntag, 17. Juli 2005

Bei einem Anschlag in Musajib (Irak) sterben mindestens 85 Personen, mehr als 130 werden verletzt

Samstag, 17. Juli 2004

Nach dem Rücktritt von José Manuel Durão Barroso, der neuer Präsident der Europäischen Kommission wird, wird Pedro Santana Lopes neuer portugiesischer Ministerpräsident.
Kourou/Französisch-Guayana. Mit einer Ariane 5-Trägerrakete wurde der mit 5.950 kg bis heute schwerste Telekommunikationssatellit Anik F2 in einen Erdorbit gebracht.
Moskau/Russland. Der aus Armenien stammende Journalist Pail Pelojan wurde (vermutlich durch Stichwunden) auf offener Straße ermordet aufgefunden.

Donnerstag, 17. Juli 2003

Hamburg/Deutschland. Das Walross und NDR-Maskottchen "Antje" ist im Alter von 27 Jahren im Hamburger Tierpark Hagenbeck gestorben.
São Tomé/São Tomé und Príncipe. Die Putschisten kündigen einen Tag nach dem Putsch eine Übergangsregierung und Neuwahlen an.

Montag, 17. Juli 2000

Syrien: Baschar al-Assad wird Staatspräsident.
Dr. Baschar al-Assad wird Staatspräsident von Syrien.

Samstag, 17. Juli 1999

Wladimir Klitschko gewinnt seinen Boxkf gegen Joseph Chingangu in der Philipshalle in Düsseldorf, Deutschland, durch technischen K. o.

Freitag, 17. Juli 1998

Erdbeben der Stärke 7,0 auf Papua-Neuguinea, und die entstanden Tsunamis fordern 2.823 Menschenleben.
Irak und Syrien schließen einen Vertrag über eine neue Erdölleitung
Juli bis September: Überschwemmungen am Jangtsekiang in China fordern mehr als 3.000 Tote.

Mittwoch, 17. Juli 1996

Kurz nach dem Start von New York City explodiert die Boeing 747-131 des Trans-World-Airlines-Fluges 800 in circa vier Kilometern Höhe. Alle 230 Menschen an Bord kommen ums Leben.

Mittwoch, 17. Juli 1991

Bulgarien: Die neue Verfassung tritt in Kraft

Montag, 17. Juli 1989

Österreich beantragt die Aufnahme in die EG.

Dienstag, 17. Juli 1984

Laurent Fabius löst Pierre Mauroy als Premierminister von Frankreich ab und wird mit 37 Jahren der jüngste in diesem Amt.

Sonntag, 17. Juli 1983

is 19. Juli: Eine Feierliche Deklaration zur Europäischen Union wird unterzeichnet.

Freitag, 17. Juli 1981

Im Süden des Libanon kommen bei israelischen Luftangriffen auf palästinensische Stellungen 134 Menschen ums Leben.
Die britische Königin Elisabeth II. eröffnet die über den Humber führende Humber-Brücke, eine der längsten Hängebrücken der Erde.
Das Hotel "Hyatt Regency Crown Center" in Kansas City (Missouri) wird Schauplatz einer Katastrophe. Bei einem Tanzwettbewerb stürzen zwei Verbindungsgänge voller Menschen in die dicht belebte Hotellobby herab. 114 Menschen sterben und über 200 werden verletzt. Ursache ist ein Baumangel.
Joachim Seyppel erhält in Minden den Kogge-Literaturpreis (10.000 DM).
Doppelbesteuerungsabkommen zwischen Deutschland und Kanada.

Donnerstag, 17. Juli 1980

Der frühere Gouverneur von Kalifornien, Ronald Reagan, wird vom Wahlkonvent der Republikaner zum Präsidentschaftskandidaten gewählt.
In Bolivien findet 19 Tage nach der Präsidentenwahl ein Putsch statt, die amtierende Präsidentin Lidia Gueiler Tejada wird zum Rücktritt gezwungen.

Montag, 17. Juli 1978

Ali Abdullah Salih wird Staatspräsident des Nordjemen.

Dienstag, 17. Juli 1973

In Afghanistan putscht Mohammed Daoud Khan und ruft die Republik aus am folgenden Tag wird er zum Präsidenten ausgerufen

Mittwoch, 17. Juli 1968

Machtübernahme im Irak durch den Revolutionären Kommandorat der Baath-Partei unter Ahmad Hasan al-Bakr

Freitag, 17. Juli 1959

Mary Leakey findet in der tansanischenOlduvai-Schlucht Reste eines uralten Schädels. Die als "Paranthropus boisei" bezeichnete Primatenart gilt als der bislang älteste bekannte Vorfahre des Menschen.

Donnerstag, 17. Juli 1958

Britische Fallschirmjägertruppen landen in Jordanien, um die Macht König Husseins zu stabilisieren.

Dienstag, 17. Juli 1956

Der Film "„High Society“" (deutscher Titel "„Die oberen Zehntausend“") wird in den USA uraufgeführt. Grace Kelly und Bing Crosby besingen darin "„True Love“".

Sonntag, 17. Juli 1955

Beim kalifornischenAnaheim eröffnet Walt Disney den ersten Disneyland-Vergnügungspark.

Samstag, 17. Juli 1954

Die Wahl des deutschen Bundespräsidenten 1954 wird in Berlin abgehalten, aus der Theodor Heuss als Sieger hervorgeht.

Montag, 17. Juli 1950

Afghanistan. 1. Transit-Abkommen mit der UdSSR.

Mittwoch, 17. Juli 1946

In Berlin gibt die britische Militärregierung die beabsichtigte Zusammenlegung der nördlichen Rheinprovinz mit der Provinz Westfalen bekannt. Hauptstadt des neuen Landes Nordrhein-Westfalen wird Düsseldorf.

Dienstag, 17. Juli 1945

2. August: Konferenz von Potsdam über das besiegte Deutschland.

Montag, 17. Juli 1944

Die beiden Transportschiffe E. A. Bryan und Quainault Victory 7.606 BRT (USA) explodieren bei der Munitionsübernahme in Port Chicago im Norden der Bucht von San Francisco 320 Tote. Darauf gibt es eine Marine-Meuterei.
Rommel wird bei einem amerikanischen Jagdbomberangriff in Frankreich schwer verletzt 57.000 deutsche Kriegsgefangene werden in einem Triumphzug der Moskauer Bevölkerung vorgeführt.

Freitag, 17. Juli 1936

Mit einem Militärputsch der nationalen Rechten unter General Francisco Franco in Spanisch-Marokko beginnt der bis 1939 dauernde Spanische Bürgerkrieg.
Ende Juli bis Ende September: Belagerung des Alcázars von Toledo

Montag, 17. Juli 1933

Nach erfolgreicher Überfahrt des Atlantiks stürzt in Europa unter ungeklärten Umständen das litauische Forschungsflugzeug Lituanica ab.

Sonntag, 17. Juli 1932

Beim Altonaer Blutsonntag, einer Schießerei zwischen Kommunisten, Nationalsozialisten und der Polizei, kommen 18 Menschen ums Leben, 285 werden verletzt.

Dienstag, 17. Juli 1928

Der mexikanische Präsident Álvaro Obregón wird ermordet.

Sonntag, 17. Juli 1927

Das Songspiel "Mahagonny" wird in Baden-Baden uraufgeführt. Komponist ist Kurt Weill, die Texte stammen von Bertolt Brecht. Die spätere Oper "Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny" greift auf Elemente des gute Kritiken erhaltenden Songspiels zurück.

Mittwoch, 17. Juli 1918

Sonntag, 17. Juli 1910

Der deutsche Arzt Magnus Hirschfeld prägt den Begriff "Transvestitismus".
Einer Gruppe unter der Führung von Georg Lahner gelingt durch Überwindung des "Großen Eisabgrunds" erstmals, tiefer in die Dachstein-Rieseneishöhle einzudringen.

Freitag, 17. Juli 1903

Sokoto wird von den Briten unter Frederick Lugard geschlagen. Die von Sokoto losgelöste Region von Konni wird Französisch-Westafrika zugeschlagen.
Frankreich und Spanien einigen sich auf die Aufrechterhaltung des Status Quo in Marokko.

Donnerstag, 17. Juli 1902

Ein panarmenischer Kongress in Brüssel ruft die europäischen Mächte zum Schutz der armenischen Christen vor den türkischenMuslimen auf.

Samstag, 17. Juli 1897

Als in Seattle zwei Tonnen Gold Schiffsfracht entladen werden, bricht dort ein Goldrausch zum Klondike River aus. Zwei Tage zuvor haben Goldsucher die Neuigkeit über Nugget-Funde auch in San Francisco verbreitet.

Montag, 17. Juli 1871

Zénobe Gramme führt in Paris eine "Gramme-Maschine", einen dynamoelektrischen Motor mit kontinuierlicher Induktion, vor Wissenschaftlern vor.

Mittwoch, 17. Juli 1850

William Cranch Bond und John Adams Whipple gelingt am Harvard-College-Observatorium die erste Daguerreotypie eines Sterns. Sie fotografieren die Wega im Sternbild Leier.

Samstag, 17. Juli 1841

Das Satiremagazin "Punch" erscheint erstmalig in London.
Mit der Feuerwehr Meißen wird die erste Freiwillige Feuerwehr Deutschlands nach heutigem Verständnis gegründet.

Dienstag, 17. Juli 1821

Florida geht als Folge des 1819 geschlossenen Adams-Onís-Vertrages in US-amerikanische Verwaltung über.

Freitag, 17. Juli 1812

Britische Truppen erobern zusammen mit indianischen Verbündeten in einem Handstreich die strategisch wichtige amerikanische Grenzfestung Fort Mackinac.

Mittwoch, 17. Juli 1793

Am Tag nach den nationalen Begräbnisfeierlichkeiten für ihr Opfer Jean Paul Marat wird Charlotte Corday auf dem Schafott hingerichtet.

Sonntag, 17. Juli 1791

Nach einem Schuss auf den Oberbefehlshaber der französischen Nationalgarde, Lafayette, antworten in Paris seine Soldaten mit Gegenfeuer in eine Menschenmenge. Sie lösen das Massaker auf dem Marsfeld und eine Massenpanik aus. Die Menschen sind gekommen, um eine republikanische Petition zu unterschreiben.

Samstag, 17. Juli 1762

Peter III. wird von Alexei Grigorjewitsch Orlow erdrosselt.

Mittwoch, 17. Juli 1726

Das seit zwei Jahren existierende "Molly House" der Margaret Clap in London wird von der Polizei gestürmt und drei bei der Razzia verhaftete Männer nach einem kurzen Prozess wegen "sodomy" zum Tode verurteilt und am 9. Mai öffentlich gehängt. Margaret Clap wird zur öffentlichen Schaustellung am Pranger verurteilt und dabei vom Mob so schwer misshandelt, dass sie wahrscheinlich bald darauf stirbt.
Uraufführung der Oper "Claudius, Römischer Käyser" von Reinhard Keiser am Theater am Gänsemarkt in Hamburg.

Samstag, 17. Juli 1717

Auf einer Lustfahrt des britischen Königs George I. auf der Themse wird die zweite Suite der "Wassermusik" von Georg Friedrich Händel erstmals aufgeführt. Der König ist von der Musik so begeistert, dass er einige Teile mehrfach spielen lässt.

Mittwoch, 17. Juli 1709

ie Kolonne König Karls XII. erreicht den Bug, wo der Pascha von Otschakow seine Erlaubnis erteilt, das Osmanische Reich zu betreten.

Sonntag, 17. Juli 1695

Die Bank von Schottland entsteht durch ein Gesetz des schottischen Parlaments.

Samstag, 17. Juli 1621

Die Universität Rinteln wird eingeweiht und ihre Statuten werden ausgefertigt.
Die Akademie von Straßburg erhält den Rang einer Universität.
Das Polarlicht wird zum ersten Mal systematisch beobachtet.

Samstag, 17. Juli 1610

Nach der Niederlage des russischen Heeres bei Kluschino im Krieg mit Polen-Litauen am 4. Juli wird Zar Wassili IV. von innenpolitischen Gegnern gestürzt und zu einem einfachen Mönch geschoren. Das Interregnum Russlands bildet den Höhepunkt der so genannten „Zeit der Wirren“. Die Regierungsverantwortung übernimmt ein Bojarenrat aus sieben Mitgliedern. Dem polnischen Heer unter Führung von Stanisław Żółkiewski hat Moskau nach dieser Niederlage nichts mehr entgegenzusetzen, woraufhin dieses Moschaisk, Volokolamsk und Dmitrow einnimmt.

Montag, 7. Juli 1505 (Julianischer Kalender)

Martin Luther tritt in das Kloster der Augustiner-Eremiten in Erfurt ein und erfüllt damit sein Gelübde.

Sonntag, 8. Juli 1453 (Julianischer Kalender)

Der Hundertjährige Krieg endet mit der Schlacht bei Castillon, in welcher die Franzosen siegen. England verliert damit, abgesehen von Calais, seinen Besitz in Frankreich.

Sonntag, 8. Juli 1436 (Julianischer Kalender)

Vlad II. Dracul wird Fürst der Walachei.
Eugen IV. weiht den von Filippo Brunelleschi1418 bis 1436 erbauten Dom Santa Maria del Fiore in Florenz.
Erste Erwähnung der Stadt Chișinău im heutigen Moldawien
Conrad Heyden verfasst den Klagspiegel als ältestes deutschsprachiges Rechtsbuch zum römischen Recht.

Freitag, 8. Juli 1429 (Julianischer Kalender)

Karl VII. wird in Reims zum König von Frankreich gekrönt.

Samstag, 8. Juli 1402 (Julianischer Kalender)

Yongle wird nach einem blutigen Erbfolgekrieg Kaiser von China und unter dem Äranamen "Yǒnglè" der dritte Herrscher der Ming-Dynastie.

Dienstag, 9. Juli 1392 (Julianischer Kalender)

Die Bürger von Grossbasel kaufen das rechtsrheinische Kleinbasel.
ründet Yi Song-gye die Joseon-Dynastie in Korea, die bis 1910 Bestand haben wird. Die zuvor herrschende Goryeo-Dynastie hatte er zuvor mit Hilfe der Chinesen besiegt.
Go-Komatsu wird 100. Kaiser von Japan.

Donnerstag, 10. Juli 1253 (Julianischer Kalender)

Auf der Lippebrücke bei Werne gründen Dortmund, Soest, Münster und Lippstadt den sogenannten „Werner Bund“. Dieser westfälische Städtebund wird zu einem Vorläufer der Städtehanse.
König Přemysl Ottokar II. verschafft Böhmen Geltung in Europa: Er gewinnt Österreich, die Steiermark, Teile der Slowakei, Kärnten und Krain.

Samstag, 10. Juli 1210 (Julianischer Kalender)

Der zwei Jahre zuvor vertriebene König Sverker II. kehrt mit einem dänischen Heer nach Schweden zurück. In der Schlacht bei Gestilren scheitern seine Rückkehrpläne auf den Thron an der Armee des neuen Regenten Erik X., Sverker stirbt in dieser Schlacht.

Donnerstag, 10. Juli 1203 (Julianischer Kalender)

Erster Angriff auf Konstantinopel Kaiser Alexios III. flieht bei Nacht.

Dienstag, 10. Juli 1134 (Julianischer Kalender)

Das Siegel, das sich auf den heutigen portugiesischen Euromünzen befindet, wird entworfen.
Erste urkundliche Erwähnung von Les Clées und Owingen
Les Clées wird erstmals urkundlich erwähnt.
Gründung der Päpstlichen Universität Salamanca
Alfons I. von Aragón belagert die kleine Stadt Fraga. Ein maurisches Heer unter Yahya ibn Ali ibn Ghaniya besiegt Alfons I. in der Schlacht von Fraga. Dieser wird schwer verwundet und stirbt kurze Zeit später.
Graf Rapoto I. tritt erstmals als "Graf von Ortenberg" auf, was die alte Bezeichnung für den bayerischen Markt Ortenburg war.
Eine Sturmflut gibt der Stadt Brügge mit dem entstandenen Meeresarm Zwin den Zugang zur Nordsee.

Montag, 11. Juli 1054 (Julianischer Kalender)

Krönung Heinrichs IV. als Mitkönig seines Vaters Heinrich III. zum römisch-deutschen König.

Montag, 11. Juli 1048 (Julianischer Kalender)

"Poppo von Brixen" wird zum Papst Damasus II., stirbt aber schon wenige Wochen später an der Malaria.

Freitag, 15. Juli 561 (Julianischer Kalender)

Der aus Gandhara stammende Mönch Jnanagupta übersetzt buddhistische Texte in die chinesische Sprache.
In der Hauptstadt des Suebenreiches halten die Bischöfe die erste Synode von Braga ab.
Johannes III. wird Papst als Nachfolger von Pelagius I.

Montag, 18. Juli 180 (Julianischer Kalender)

Neuseeland: Ausbruch des Vulkans unter dem Tauposee mit einem Materialausstoß von ca. 120 Kubikkilometern (VEI 7), einer der größten Vulkanausbrüche in geschichtlicher Zeit, der den Himmel selbst noch in China (dokumentiert im Hou Hanshu) rot färbt. Die um die Erde kreisenden Aschewolken sorgen in Europa für kühles und feuchtes Wetter.
In Karthago sterben die Scilitanischen Märtyrer. Sie werden wegen ihres christlichen Glaubens hingerichtet. Der überlieferte Märtyrerbericht ist das älteste christliche Dokument in lateinischer Sprache.
Im Herbst ereignet sich ein Erdbeben im Westen von Gaotai in der chinesischen Provinz Gansu.
Quelle: Wikipedia