Unix Timestamp: 990388800
Sonntag, 20. Mai 2001, 22:00:00 +02:00


« Vorheriger TagNächster Tag »

Sonntag, 20. Mai 2012

Ringförmige Sonnenfinsternis sichtbar in Ostasien und Westamerika
nd 29. Mai: Bei Erdbeben der Stärke 6.0 und 5.8 sterben in Italiens Wirtschaftsregion Emilia-Romagna mindestens 26 Menschen. 400 werden verletzt, mindestens 14.000 verlieren ihr Obdach.
Wien/Österreich: Mit einem 3:0 Sieg gegen den SV Ried haben die Fußballer des FC Red Bull Salzburg neben dem Gewinn der diesjährigen Fußballmeisterschaft auch den Österreichischen Fußball-Cup 2011/12 gewonnen.//sport.orf.at/stories/2121393/ sport.orf.at: "Frühe Tore bringen Meister auf Kurs" .

Donnerstag, 20. Mai 2010

Aus dem Musée d’art moderne de la Ville de Paris werden von einem unbekannten Einbrecher insgesamt fünf Gemälde der Maler Georges Braque, Pablo Picasso, Amedeo Modigliani, Henri Matisse und Fernand Léger im Gesamtwert von mindestens 50 Millionen Euro gestohlen. Ihr Verbleib ist unklar.

Samstag, 20. Mai 2006

Inbetriebnahme des Drei-Schluchten-Damms in China

Donnerstag, 20. Mai 2004

Aachen/Deutschland. EU-Parlamentspräsident Pat Cox, ist mit dem Internationalen Karlspreis ausgezeichnet worden. Begründet wurde dies mit seinen Verdiensten um die Erweiterung der Europäischen Union er sei "„Europäer aus Leidenschaft“".
Paris/Frankreich. Aus einer Museumswerkstatt ist offenbar ein Gemälde von Pablo Picasso gestohlen worden. Das Gemälde „Nature Morte a la Charlotte“ wird auf einen Wert von 2,5 Millionen Euro beziffert. Das Stillleben sei zuletzt am 12. Januar gesehen worden, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Erst am Freitag wurde das Verschwinden des Ölbildes bemerkt. Das 54 mal 65 Zentimeter große Gemälde aus dem Jahr 1924 gehört einem Museum in Nancy.

Dienstag, 20. Mai 2003

Deutschland. Infineon plant, für 48 Millionen Euro den norwegischen Hersteller von Auto-Sensoren Sensonor zu kaufen.
Deutschland. Die Deutsche Bahn entlässt aufgrund der Kritik am im Dezember eingeführten Preissystem und wegen des Umsatzeinbruchs von 14 Prozent im ersten Quartal zwei Top-Manager. Änderungen am Preissystem sollen auch erfolgen.

Montag, 20. Mai 2002

Indonesien erkennt die von Osttimor am 28. November 1975 ausgerufene Unabhängigkeit an.
Osttimor: Nach jahrelanger indonesischer Besetzung wird die „Demokratische Republik Timor-Leste“ endgültig ein unabhängiger Staat.

Samstag, 20. Mai 2000

Taiwan Chen Shui-bian wird Staatsoberhaupt.
Chen Shui-bian wird Staatsoberhaupt in Taiwan.

Mittwoch, 20. Mai 1992

Nach einer Wiederaufnahme des Verfahrens wird der Täter im Kreuzworträtselmord erneut zur rechtlich möglichen Höchststrafe – diesmal nach bundesdeutschen Recht zehn Jahre Jugendstrafe mit anschließender psychiatrischer Einweisung – verurteilt. Die Tat konnte nach der weltweit umfassendsten Schriftvergleichung in der DDR der 1980er Jahre geklärt werden.

Montag, 20. Mai 1985

Sendestart von Radio Martí.

Freitag, 20. Mai 1983

Larry Holmes gewinnt seinen Boxkf um den Weltmeistertitel im Schwergewicht gegen Tim Witherspoon im Dunes Hotel, Las Vegas, Nevada, USA, durch Punktsieg.

Mittwoch, 20. Mai 1981

Bundeskanzler Helmut Schmidt reist zu Gesprächen in die USA, wichtigstes Ergebnis: Präsident Reagan bekräftigt das NATO-Angebot an die Sowjetunion zur Rüstungsbegrenzung.

Dienstag, 20. Mai 1980

In einem Referendum verweigern sich die Wähler Québecs mit rund 60 Prozent Neinstimmen Sezessionsüberlegungen ihrer Regierung. Sie strebt die vollständige Souveränität der kanadischen Provinz an.

Samstag, 20. Mai 1972

Volksabstimmung zur Vereinigten Republik Kamerun

Donnerstag, 20. Mai 1965

Kairo, Ägypten. Absturz einer pakistanischen Boeing 707 der PIA. Alle 124 Menschen an Bord sterben

Montag, 20. Mai 1963

Michail Botwinnik verliert bei der Schachweltmeisterschaft 1963 seinen Titel endgültig an Tigran Petrosjan.

Samstag, 20. Mai 1961

Uraufführung der Oper "Elegy for Young Lovers" von Hans Werner Henze in Schwetzingen
Durch den Sieg im Revanchekf gegen Michail Tal erhält Michail Botwinnik den Schachweltmeistertitel zurück.

Freitag, 20. Mai 1960

Der Film "La Dolce Vita (Das süße Leben)" des italienischen Regisseurs Federico Fellini erhält bei den Internationalen Filmfestspielen in Cannes die "Goldene Palme". Schauspielerin Anita Ekberg wird mit der Filmszene im römischen Trevi-Brunnen populär.

Freitag, 20. Mai 1955

Donnerstag, 20. Mai 1954

Chiang Kai-shek wird Präsident von Taiwan

Freitag, 20. Mai 1949

Der Bayerische Landtag lehnt als einziges der Länderparlamente nach einer Nachtsitzung die Billigung des vom Parlamentarischen Rat ausgearbeiteten Grundgesetzes ab. Falls aber zwei Drittel aller Bundesländer zustimmen – was geschieht –, erklärt er zugleich dessen Gültigkeit auch im Freistaat Bayern.

Dienstag, 20. Mai 1941

Samstag, 20. Mai 1939

Die US-amerikanische Fluggesellschaft Pan Am richtet eine regelmäßige Flugverbindung nach Europa ein. Mit einem luxuriös ausgestatteten Flugboot des Typs Boeing 314 fliegt sie von New York City über Lissabon nach Marseille.

Sonntag, 20. Mai 1934

Der um den Besitz der Provinz Asir geführte Saudi-Jemenitische Krieg endet mit dem Abkommen von Taif, das mangels eines konkret fixierten Grenzverlaufs in der Folge öfters Scharmützel hervorruft.

Samstag, 20. Mai 1933

Uraufführung der Oper "Merry Mount" von Howard Hansen in Ann Arbor

Freitag, 20. Mai 1932

Amelia Earhart überfliegt als erste Frau im Alleinflug den Atlantik.

Sonntag, 20. Mai 1928

Reichstagswahlen: Verluste der DNVP und der liberalen Parteien Stimmengewinne der SPD

Freitag, 20. Mai 1927

21. Mai: Charles Lindbergh fliegt nonstop von New York nach Paris

Samstag, 20. Mai 1922

Der britische Ozeandfer " Egypt (1897)" wird vor der Insel Ouessant in dichtem Nebel von einem französischen Frachtschiff gerammt und sinkt innerhalb von 20 Minuten. 87 Passagiere und Besatzungsmitglieder sterben.

Freitag, 20. Mai 1910

Die Verschwörung "Taigyaku Jiken" wird aufgedeckt.

Dienstag, 20. Mai 1902

Kuba erlangt die Unabhängigkeit von den USA. Erster Präsident wird Tomás Estrada Palma.

Samstag, 20. Mai 1882

Der 1879 zwischen Deutschland und Österreich geschlossene Zweibund wird durch den Beitritt Italiens zum Dreibund erweitert (bis 1914/15).

Donnerstag, 20. Mai 1875

John Kerr entdeckt den nach ihm benannten elektrooptischenEffekt.
Der deutsche ZoologeOscar Hertwig beobachtet erstmals beim Seeigel die Befruchtung einer weiblichen Eizelle durch eine männliche Samenzelle.
Das Element Gallium wird in Frankreich entdeckt.
Unterzeichnung der Meterkonvention durch 17 Staaten
Alexander Graham Bell führt Versuche zur Verbesserung des Telefons durch.
Richard Caton registriert elektrische Aktivität an der Hirnrinde von Tieren.

Mittwoch, 20. Mai 1874

Uraufführung der Oper "Brankovics György" von Ferenc Erkel in Budapest

Dienstag, 20. Mai 1873

Levi Strauss und Jacob Davis lassen die Jeans patentieren.

Dienstag, 20. Mai 1862

Édouard Manet begründet – angeregt durch den Herausgeber Alfred Cadart und den Fotografen Félix Chevalier – zusammen mit Felix Bracquemond, Henri Fantin-Latour, Alphonse Legros, Johan Barthold Jongkind und Augustin Théodule Ribot die "Societé des Aquafortistes". Diese Künstlervereinigung hat sich die Förderung der Radierkunst zum Ziel gesetzt. Manet fertigt vor allem in den 1860er Jahren zahlreiche Radierungen nach seinen Gemälden an.
Eastman Johnson fertigt in Öl auf Leinwand das Werk "A Ride for Liberty — The Fugitive Slaves".
In "Musik im Tuileriengarten" stellt sich Édouard Manet zusammen mit den Malern Albert de Balleroy und Henri Fantin-Latour, den Schriftstellern Zacharie Astruc, Théophile Gautier und Charles Baudelaire, sowie dem Komponisten Jacques Offenbach als Teil der bürgerlichen Pariser Gesellschaft dar. Das Werk erntet überwiegend vernichtende Kritiken und bleibt über 20 Jahre lang unverkäuflich.
US-PräsidentAbraham Lincoln unterschreibt den "Homestead Act", ein Gesetz, das Farmern den Erwerb unbesiedelten Landes von bis zu 64 Hektar erlaubt und auf die Besiedlung des Westens abzielt.
Das Museum der schönen Künste in Warschau wird eröffnet.

Montag, 20. Mai 1861

Kentucky, Heimatstaat sowohl von Abraham Lincoln als auch von Jefferson Davis, versucht anfangs, im Konflikt neutral zu bleiben. Die Neutralität wird jedoch von keiner der Kriegsparteien beachtet.

Freitag, 20. Mai 1859

In Berlin wird Grundsteinlegung für die Neue Synagoge gefeiert.
In der Schlacht von Montebello erkämpfen die italienisch-französischen Truppen gegenüber einem österreichischen Heer den Sieg.

Donnerstag, 20. Mai 1858

Im 2. Opiumkrieg gegen China erobern Engländer und Franzosen die sogenannten Taku-Forts. Damit ist der Weg frei nach Tianjin, der Hafenstadt für Beijing (Peking).

Mittwoch, 20. Mai 1846

Durch den Aufstand von Maria da Fonte gezwungen, entlässt die portugiesische Königin Maria II. ihren diktatorisch regierenden Ministerpräsidenten, den Markgrafen von Tomar und ersetzt ihn durch den liberalen Herzog von Palmela.

Montag, 20. Mai 1839

Uraufführung der Oper Die Regenbrüder von Ignaz Lachner in Stuttgart

Sonntag, 20. Mai 1838

Samstag, 20. Mai 1826

James Dunlop entdeckt im Sternbild Taube die später als Starburstgalaxie eingestufte Galaxie "NGC 1808".

Donnerstag, 20. Mai 1813

21. Mai: Schlacht bei Bautzen zwischen der Koalition und den Franzosen, Sieg der napoleonischen Truppen. Durch die verlustreichen Siege erzwingt Napoleon die Räumung Sachsens und den Abzug der verbündeten russisch-preußischen Truppen nach Schlesien.

Donnerstag, 20. Mai 1802

Pariser Vertrag zwischen Frankreich und Württemberg
Napoleon Bonaparte lässt in französischen Kolonien die (1794 abgeschaffte) Sklaverei wieder zu.

Mittwoch, 20. Mai 1795

Französische Revolution: In Paris kommt es im Prairial unter Beteiligung der Sansculottes zum sogenannten Prairialaufstand der hungernden Pariser Bevölkerung, die "„Brot und die Verfassung von 1793“" einfordert. Er wird nach drei Tagen niedergeschlagen.

Samstag, 20. Mai 1775

Dienstag, 20. Mai 1721

Uraufführung der Oper L\'odio e l\'amore von Giovanni Bononcini am King's Theatre in London
Uraufführung der Oper L'odio e l'amore von Giovanni Bononcini am King's Theatre in London

Dienstag, 20. Mai 1704

Polnische Unterstützer des Königs August II. schließen sich in der Konföderation von Sandomir zusammen. Sie reagieren damit auf die gebildete königsfeindliche Konföderation von Warschau und eröffnen einen in einen Bürgerkrieg mündenden Streit.

Freitag, 20. Mai 1689

Während des zweiten Krimfeldzugs erreicht eine große russische Armee Perekop, kann die Festung aber nicht einnehmen.

Freitag, 20. Mai 1667

In der Seeschlacht vor Nevis wehren englische Schiffe eine geplante Invasion durch eine niederländisch-französische Flotte im Englisch-Niederländischen Krieg ab.

Mittwoch, 20. Mai 1654

Das Herzogtum Kurland und Semgallen errichtet auf der Karibikinsel Tobago eine Kolonie.

Dienstag, 20. Mai 1631

Magdeburg wird durch kaiserliche Truppen unter Graf von Tilly und Gottfried Heinrich zu Pappenheim erobert und zerstört → Magdeburger Hochzeit

Donnerstag, 10. Mai 1571 (Julianischer Kalender)

Eroberung Zyperns durch die Osmanen 1570/71: Die Republik Venedig verliert Zypern, das es seit 1489 beherrschte, an das Osmanische Reich.
In Rom schließen sich Papst Pius V., Spanien und die Republik Venedig zur Heiligen Liga gegen das Osmanische Reich zusammen.

Donnerstag, 10. Mai 1515 (Julianischer Kalender)

Der nach dem Bergsturz "Buzza de Biasca" im Jahr 1512 entstandene Gerölldamm bricht unter dem Druck von Wassermassen eines vom Brenno gebildeten Sees. Die Überschwemmung erreicht die Magadinoebene sowie den Lago Maggiore und zerstört die Infrastruktur im Valle di Blenio nachhaltig.

Mittwoch, 10. Mai 1503 (Julianischer Kalender)

Sansibar wird portugiesisch.
Der Franzose Binot Paulmier de Gonneville bricht zu einer zweijährigen Entdeckungsreise auf der Suche nach der legendären "Terra Australis" auf.
Der portugiesische Seefahrer Afonso de Albuquerque entdeckt im Südatlantik eine in Vergessenheit geratene Insel wieder, der er nun den Namen "Assunção" gibt, weil sie am Tag Christi Himmelfahrt gesichtet wurde. Sie ist unter dem ins Englische übersetzten Namen Ascension bekannt.

Dienstag, 11. Mai 1484 (Julianischer Kalender)

Berthold von Henneberg wird zum Erzbischof von Mainz und damit zum Erzkanzler des Heiligen Römischen Reiches gewählt.

Samstag, 12. Mai 1347 (Julianischer Kalender)

Cola di Rienzo vertreibt mit Hilfe des Volkes den in Rom verhassten Stadtadel und ruft die Republik nach altrömischem Vorbild aus.

Sonntag, 12. Mai 1303 (Julianischer Kalender)

Im Vertrag von Paris gibt Frankreichs König Philipp IV. gegenüber dem englischen König Eduard I. nach und erkennt die Guyenne als dessen Lehen an.

Samstag, 13. Mai 1217 (Julianischer Kalender)

Erster Krieg der Barone: In der Schlacht von Lincoln besiegen königstreue englische Barone eine Ritterschar rebellierender Barone und mit ihnen verbündeter Franzosen unter Prinz Ludwig von Frankreich, der in der Folge seine Ambitionen auf den englischen Thron begräbt.

Montag, 13. Mai 1202 (Julianischer Kalender)

Mittwoch, 17. Mai 685 (Julianischer Kalender)

Eadric erhebt sich gegen die Herrschaft seines Onkels, des Königs Hlothhere von Kent, den er besiegt und tötet.
Nach dem Tod von Konstantin IV. wird Justinian II. Kaiser von Byzanz.
Der König der Pikten Bridei III. mac Bili schlägt den König von Northumbria, Ecgfrith, entscheidend (Schlacht bei Dunnichen Mere. Nachfolger des gefallenen Ecgfrith wird Aldfrith.
Caedwalla wird in Wessex Nachfolger von König Centwine.

Montag, 18. Mai 526 (Julianischer Kalender)

Ein Erdbeben in AntiochiaSyrien tötet angeblich 300.000 Menschen.

Mittwoch, 19. Mai 325 (Julianischer Kalender)

In Nicäa beginnt das von Kaiser Konstantin dem Großen einberufene erste Konzil von Nicäa. Anwesend sind rund 300 Bischöfe mit je bis zu fünf Zuarbeitern. Streitthema ist der Arianismus, der das Christentum zu spalten droht.
Quelle: Wikipedia