Unix Timestamp: 988315200
Donnerstag, 26. April 2001, 22:00:00 +02:00


« Vorheriger TagNächster Tag »

Freitag, 26. April 2013

13. Oktober: Internationale Gartenbauausstellung in Hamburg-Wilhelmsburg

Donnerstag, 26. April 2012

200. Geburtstag des deutschen Industriellen und Erfinders Alfred Krupp

Mittwoch, 26. April 2006

Kiew: Mit Gottesdiensten und Schweigeminuten gedenken zehntausende Menschen der Atomreaktor-Katastrophe von Tschernobyl vor 20 Jahren. Am Ort der Tragödie erinnert der ukrainische Präsident Wiktor Juschtschenko an das Schicksal unzähliger Strahlenopfer. Trauernde Angehörige bringen Blumen zu den Gedenkstätten. In der weißrussischen Hauptstadt Minsk protestieren etwa 10.000 Menschen beim traditionellen Tschernobyl- Marsch auch gegen Staatspräsident Alexander Lukaschenko (Verhaftung Milinkewitsch siehe 27. April)
Karlsruhe: Im Streit um Milliarden-Zuschüsse des Bundes für das Land Berlin hält das Bundesverfassungsgericht eine Neuordnung der gesamten Finanzverteilung in Deutschland für möglich. Mehrere Richter machen deutlich, es gehe nicht allein um die Finanznöte der Hauptstadt, sondern um ein Verteilungsproblem, und fordert die Bundesregierung zu klaren Anweisungen auf. Die mit 60 Milliarden Euro verschuldete Hauptstadt will in Karlsruhe höhere Bundeshilfen einklagen. Das Urteil wird erst in einigen Monaten verkündet.
Barcelona: Der FC Barcelona und der FC Arsenal stehen sich am 17. Mai im Pariser Stade de France im Finale der Chions League gegenüber. Einen Tag nach dem Sieg des Londoner Clubs über den FC Villarreal qualifiziert sich Barcelona durch ein 0:0 vor 95.000 Zuschauern im heimischen Stadion C Nous gegen den AC Mailand für das Endspiel. Das Hinspiel hatten die Katalanen in Italien mit 1:0 gewonnen.
Potsdam: Brandenburgs Innenminister Jörg Schönbohm (CDU) erklärt den Streit mit Generalbundesanwalt Kay Nehm über die Ermittlungen zum Potsdamer Überfall auf einen dunkelhäutigen Deutschen für beendet. Beide hätten am Dienstag miteinander telefoniert, sagte Schönbohm am Mittwoch vor Journalisten. «Das Thema ist durch.» Schönbohm hatte Nehm vorgeworfen, den Fall übereilt an sich gezogen zu haben. Aus Sicht des CDU-Politikers gibt es keine Koalitionskrise mit der SPD, allerdings müssten sich die Umgangsformen ändern.

Dienstag, 26. April 2005

Die letzten 250 syrischen Soldaten verlassen den Libanon
Mandalay/Myanmar. Einem Bombenanschlag in Mandalay, der zweitgrößten Stadt des Landes und früherem Königssitz, fallen zwei Frauen zum Opfer, mindestens 16 weitere Personen werden verletzt. Für ähnliche, in den vergangenen Monaten verübte Anschläge hatten Vertretern der herrschenden Militärs "„Dissidenten und Saboteure“" verantwortlich gemacht.

Montag, 26. April 2004

Paris/Frankreich. Nach einem verbesserten Angebot und massiver Intervention der französischen Regierung hat der deutsche Pharmakonzern Aventis die Übernahme durch den kleineren französischen Rivalen Sanofi-Synthelabo angenommen.
Die deutsche Luftwaffe erhält die ersten Eurofighter
Giftgas-Attentat in Jordanien vereitelt, es hätten 80.000 Menschen sterben können

Freitag, 26. April 2002

Amoklauf von Erfurt. Robert Steinhäuser tötet 16 Menschen am Gutenberg-Gymnasium mit einer Handfeuerwaffe und begeht Suizid.
Erfurt/Deutschland: In Erfurt erschießt der 19-jährige Robert Steinhäuser an seiner ehemaligen Schule, dem Gutenberg-Gymnasium, 16 Menschen und schließlich sich selbst. An dem Tag finden die schriftlichen Abiturprüfungen statt. Vorangegangen war Steinhäusers Verweis von der Schule im Oktober 2001, wodurch er ohne Schulabschluss – auch ohne Mittlere Reife – dastand. Diese Bluttat geht als Amoklauf von Erfurt in die Medien ein und führt zu einer breiten Diskussion über das Waffengesetz und Gewalt in Computerspielen.
Der 19-jährige ehemalige Schüler Robert Steinhäuser tötet während eines zehnminütigen Amoklaufs am Erfurter Gutenberg-Gymnasium 16 Menschen und anschließend sich selbst (siehe Amoklauf von Erfurt)

Mittwoch, 26. April 2000

Die Fußballnationalelf des 1994 in Andorra gegründeten Verbandes feiert ihren ersten internationalen Erfolg mit einem 2:0 über die Weißrussische Fußballnationalmannschaft.

Montag, 26. April 1999

Das multilaterale Abkommen zur Gründung der Internationale Kommission zum Schutz der Oder gegen Verunreinigung tritt in Kraft

Sonntag, 26. April 1998

Samstag, 26. April 1997

Der deutsche Bundespräsident Roman Herzog hält seine bekannte Berliner Rede, in der er fordert, durch Deutschland müsse ein „Ruck“ gehen.

Dienstag, 26. April 1994

Nagoya, Japan. Ein aus Taipeh, Taiwan kommender Airbus A300 der taiwanischen China Airlines stürzte beim Landeanflug ab. Die Piloten hatten nicht bemerkt, dass der Autopilot versehentlich auf "Durchstarten" eingestellt war und steuerten vergeblich dagegen. 264 Menschen starben, sieben überlebten das Unglück

Sonntag, 26. April 1992

Mazedonien trennt sich vom serbisch-jugoslawischen Dinar

Samstag, 26. April 1986

Reaktorkatastrophe in Tschornobyl "(Tschernobyl)"
Mit der Explosion von Block 4 des Atomkraftwerks beginnt die Katastrophe von Tschernobyl

Montag, 26. April 1982

Yangshuo, Volksrepublik China. Eine Hawker 2E der CAAC prallt während des Landeanfluges gegen einen Berg, 112 Tote

Dienstag, 26. April 1977

Eröffnung der legendären Discothek Studio 54 in New York

Montag, 26. April 1976

In Ost-Berlin wird der Palast der Republik eröffnet

Dienstag, 26. April 1966

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) vergibt die Austragung der Olympischen Sommerspiele 1972 nach München.
Ein Erdbeben richtet starke Zerstörungen in der usbekischen Hauptstadt Taschkent an. 300.000 Obdachlose. Die Zahl der Todesopfer wird von der Regierung der Sowjetunion verschwiegen.

Montag, 26. April 1965

Die Deutsche Bundesbank gibt Banknoten über 500 Deutsche Mark aus. Auf ihrer Rückseite ist als Symbol für Ritterlichkeit die Burg Eltz abgebildet.
In Rio de Janeiro beginnt das private brasilianische TV-Netzwerk "Rede Globo" sein Fernsehprogramm. Schwerpunkt sind neben Nachrichten Sportübertragungen und Telenovelas.

Sonntag, 26. April 1964

Tanganyika (Tan) und Sansibar (San) gründen die Vereinigte Republik Tansania
Die Rolling Stones veröffentlichen ihre erste LP gleichen Namens bei Decca.

Samstag, 26. April 1958

Die Berliner Kongresshalle wird als Geschenk von der Benjamin-Franklin-Stiftung an die Stadt, vertreten durch den Regierenden Bürgermeister Willy Brandt, übergeben.

Donnerstag, 26. April 1945

Letzter größerer deutscher Panzerangriff des Zweiten Weltkrieges: Bei der Schlacht um Bautzen wird Bautzen zurückerobert.
Die Rote Armee erobert die Stadt Stettin, britische Truppen nehmen die Stadt Bremen ein.

Sonntag, 26. April 1942

In der Krolloper findet die letzte Reichstagssitzung im Dritten Reich statt, Adolf Hitler wird nunmehr Oberster Gerichtsherr – ohne an bestehende Rechtsvorschriften gebunden zu sein. (Siehe dazu auch unter: "Beschluss des Großdeutschen Reichstags vom 26. April 1942")
Juni: Gründung der Widerstandsgruppe Weiße Rose in München

Mittwoch, 26. April 1939

Mit einem Flugzeug, der Messerschmitt Me 209, stellt Fritz Wendel einen neuen Geschwindigkeits-Weltrekord (755,138 km/h) auf.

Montag, 26. April 1937

Luftangriff auf Gernika: Das deutsche Flugzeuggeschwader Legion Condor zerstört die baskische Stadt Guernica.
Mai: Republikanische Einheiten versuchen unter dem Befehl des polnischen Kommunisten Karol Świerczewski vergeblich, aus dem belagerten Madrid auszubrechen.

Mittwoch, 26. April 1933

Ein Erlass des kommissarischen preußischen Innenministers Hermann Göring führt zur Bildung des "Geheimen Staatspolizeiamtes", der Keimzelle der später auf das gesamte Reich ausgeweiteten Gestapo.

Sonntag, 26. April 1925

In Berlin erscheint, ein Jahr nach dem Tod des Autors, Franz Kafkas Romanfragment "Der Process".! nicht mit z!

Donnerstag, 26. April 1923

Der britische König Georg VI. heiratet Elizabeth Bowes-Lyon. Nach dem Tod ihres Gatten im Jahr 1952 genießt sie als "Queen Mum" im Volk auch weiterhin große Sympathie.

Montag, 26. April 1920

Die Shapley-Curtis-Debatte in Washington löst ein neues Verständnis zur Natur von Galaxien und der Größe des Universums unter Astronomen aus.

Montag, 26. April 1915

Im Londoner Vertrag geht Italien ein Bündnis mit Großbritannien, Frankreich und Russland ein. Für seinen Kriegseintritt gegen die Mittelmächte werden Italien im geheim gehaltenen Vertrag große Gebietsgewinne nach dem Kriegsende in Aussicht gestellt.

Samstag, 26. April 1913

In Gent in Belgien wird die 28. Weltausstellung eröffnet

Sonntag, 26. April 1903

Der spanische Fußballclub Atlético Madrid wird gegründet.

Montag, 26. April 1886

Mit dem von Kaiser Wilhelm I. unterzeichneten Ansiedlungsgesetz für die zuvor zu Polen gehörenden Ostprovinzen Preußens soll der Anteil einheimischer Bauern reduziert werden. Behördliche Enteignungen stärken jedoch den polnischen Nationalismus.

Donnerstag, 26. April 1883

23. Juni: Beim stark besetzten Schachturnier von London siegt Johannes Zukertort vor Wilhelm Steinitz. Die beiden Spieler kämpfen drei Jahre später um die Schachweltmeisterschaft.

Mittwoch, 26. April 1865

Kapitulation der konföderierten Tennessee-Armee bei Durham Station, North Carolina
Der Mörder von Abraham Lincoln John Wilkes Booth wird in einer Scheune in Virginia gestellt und erschossen.

Samstag, 26. April 1862

Der Uraufführung der ursprünglich für das Theater an der Wien geschriebenen und für das Theater am Franz-Josefs-Kai in Wien adaptierten Operette "Die Kartenschlägerin" von Franz von Suppé ist kein Erfolg beschieden.

Samstag, 26. April 1851

Regierungswechsel in Portugal. Durch einen Aufstand von Offizieren der Armee gezwungen, entlässt Königin Maria II. ihren Günstling, den Markgrafen von Tomar als Ministerpräsident und ernennt den Herzog von Saldanha zu seinem Nachfolger.

Donnerstag, 26. April 1849

Der irische Astronom William Parsons findet im Sternbild Jungfrau die Galaxie "NGC 5569".

Mittwoch, 26. April 1826

Nach dem Tode seines Vaters Johann VI. besteigt Kaiser Peter I. von Brasilien als Peter IV. den portugiesischen Thron.

Sonntag, 26. April 1807

Nach der in einem Patt geendeten Schlacht bei Preußisch Eylau regeln Russland und Preußen im Bartensteiner Vertrag den gemeinsamen Kf gegen Napoleon Bonaparte.

Dienstag, 26. April 1803

Bei L’Aigle in der Basse-Normandie regnet es Steine vom Himmel. Die französische Akademie der Wissenschaften muss danach einräumen, dass ihre bisherigen Zweifel an der außerirdischen Herkunft früherer Meteorsteine falsch waren.

Donnerstag, 26. April 1798

Gouverneurswahl in New York 1798, John Jay wird Gouverneur von New York.

Dienstag, 26. April 1796

Die Republik Alba wird gegründet.

Donnerstag, 26. April 1792

Claude Joseph Rouget de Lisle verfasst die Hymne "Chant de guerre pour l’armée du Rhin", die später als "Marseillaise" bekannt wird.

Montag, 26. April 1784

Uraufführung "Les Danaïdes" (Antonio Salieri) in Paris

Donnerstag, 26. April 1781

Verkündung des Corpus Juris Fridericianum, der preußischen Zivilprozessordnung.

Sonntag, 26. April 1772

Die Krakauer Burg kapituliert vor der russischen Armee unter Alexander Wassiljewitsch Suworow.

Sonntag, 26. April 1767

Uraufführung der Oper L\'amore artigiano (Handwerkerliebe) von Florian Leopold Gassmann am Burgtheater in Wien
Uraufführung der Oper L'amore artigiano (Handwerkerliebe) von Florian Leopold Gassmann am Burgtheater in Wien

Montag, 26. April 1717

Das von einem Hurrikan nahe Cape Cod auf Grund gesetzte Piratenschiff "Whydah" geht unter. Es reißt den größten bisher bekannten Piratenschatz mit sich in die Tiefe. 144 Mann der Besatzung sterben, unter ihnen der als "Black Sam" bekannte Kapitän Samuel Bellamy. Neun Mann überleben das Desaster, davon werden sechs später als Seeräuber gehängt.

Dienstag, 16. April 1538 (Julianischer Kalender)

Freitag, 16. April 1518 (Julianischer Kalender)

Freitag, 17. April 1478 (Julianischer Kalender)

Auf Lorenzo und Giuliano de Medici wird ein Attentat verübt. Giuliano kostet die Pazzi-Verschwörung das Leben.

Sonntag, 17. April 1429 (Julianischer Kalender)

Im Preßburger Schiedsspruch verfügt der römisch-deutsche König Sigismund die Verteilung des ehemaligen Herzogtums Straubing-Holland an die Herzöge der anderen bayerischen Herzogtümer Bayern-München, Bayern-Landshut und Bayern-Ingolstadt.

Donnerstag, 18. April 1336 (Julianischer Kalender)

Erste touristische Bergbesteigung. Der Dichter Petrarca erklimmt mit seinem Bruder den Mont Ventoux.

Freitag, 18. April 1315 (Julianischer Kalender)

König Robert the Bruce eröffnet in Ayr das erste schottische Parlament.

Dienstag, 19. April 1289 (Julianischer Kalender)

Nach einmonatiger Belagerung erobert der Mamluken-SultanQalawunTripolis von den Kreuzfahrern.

Sonntag, 19. April 1248 (Julianischer Kalender)

Weihe von Sainte-Chapelle in Paris

Sonntag, 19. April 1220 (Julianischer Kalender)

König Friedrich II. erlässt die "Confoederatio cum principibus ecclesiasticis", in der er auf hoheitliche Rechte zugunsten der geistlichen Reichsfürsten verzichtet. Beginn der Landesherrschaften im Heiligen Römischen Reich und Schwächung der Zentralmacht. Weiterhin billigt er per Gesetz das Verbrennen „schändlicher Schriften“ und ihrer Autoren.
Erste Giraffe im Gefolge Friedrichs II. in Deutschland gezeigt (er hatte schon vorher Elefanten, Affen, Leoparden und andere Tiere seines Zoos mitgebracht).

Samstag, 19. April 1175 (Julianischer Kalender)

Stiftung des Zisterzienser Klosters Leubus
Wilhelm von Tyrus wird Erzbischof von Tyrus.
Der erste Abt von Altzella wird in sein Amt eingeführt

Freitag, 21. April 999 (Julianischer Kalender)

Der letzte Burgunderkönig Rudolf III. überlässt die Grafschaft Wallis dem Bischof Hugo von Sitten als Lehen, dieser wird somit erster Fürstbischof.
Otto III. schenkt seiner Schwester Adelheid, der Äbtissin von Quedlinburg, das Gebiet Gera.
Erste urkundliche Erwähnung von Saarbrücken (als „Castellum Sarabrucca“ in einer Schenkungsurkunde Kaisers Otto III) und von Quierschied.
Quelle: Wikipedia