Unix Timestamp: 964810696
Freitag, 28. Juli 2000, 20:58:08 UTC+0200


« Vorheriger Tag « Vorheriger Tag

Samstag, 28. Juli 2012

50. Jahrestag der Gründung der Fußball-Bundesliga

Mittwoch, 28. Juli 2010

Ein Airbus 321 der pakistanischen Airblue stürzt beim Landeanflug auf Islamabad ab. 152 Menschen sterben beim ersten Zwischenfall mit diesem Flugzeugtyp.

Samstag, 28. Juli 2007

Leipzig/Deutschland: Der FC Bayern München gewinnt mit 1:0 gegen den FC Schalke 04 den DFL-Ligapokal 2007.//www.dfb.de/index.php?id=501959no_cache=1action=showStatbasisdatei=ligapokal_07_file=ligapokal_07_s_18.xmllang=Dgroup=day=cHash=fa8daca8fb www.dfb.de – Premiere-Ligapokal 2007

Donnerstag, 28. Juli 2005

Die IRA verkündet das Ende des bewaffneten Kfes.
Es wird bekanntgegeben, dass Jürgen Schrempp den DaimlerChrysler-Konzern zum Jahresende verlässt. Sein Nachfolger als Vorstandsvorsitzender wird Dieter Zetsche.
Die Discovery hat ohne Probleme an der ISS angedockt. Zuvor hat man das Shuttle an den Seiten fotografiert, um mögliche Schäden zu dokumentieren. Da keine größeren Probleme entdeckt werden, steht einer Rückkehr zur Erde nichts im Wege, andernfalls hätte die Besatzung auf der ISS bleiben müssen die Versorgungen reichen für max. einen Monat aus.

Mittwoch, 28. Juli 2004

Kabul/Afghanistan. Die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen (MSF) stellt nach 24 Jahren ihre Tätigkeit in Afghanistan ein. MSF wirft der Koalition unter US-amerikanischer Führung die Gefährdung der Helfer durch "Instrumentalisierung und Missbrauch humanitärer Hilfe" vor. So wurden z. B. Afghanen mittels Flugblättern dazu aufgefordert, Informationen über die Taliban und Al-Qaida zu liefern um weiterhin humanitäre Hilfe zu erhalten. Erst im Juni wurden in Afghanistan fünf MSF-Mitarbeiter in einem Hinterhalt getötet.
Bei der Explosion einer Autobombe in Bakuba (Irak) sterben 68 Menschen und etwa 40 werden verletzt

Samstag, 28. Juli 2001

Dr. Alejandro Toledo Manrique wird Staatspräsident in Peru
Peru: Dr. Alejandro Toledo Manrique wird Staatspräsident.
Bei den Schwimmweltmeisterschaften in Fukuoka erhält der Australier Ian Thorpe als erster Schwimmer bei Weltmeisterschaften sechs Goldmedaillen, drei in Einzelwettbewerben und drei als Staffelschwimmer.

Sonntag, 28. Juli 1996

Am Ufer des Columbia River werden im US-Bundesstaat Washington die Überreste des Kennewick-Mannes gefunden.
Der Pay-TV-Sender DF1 der Kirch-Gruppe beginnt in Deutschland mit der Ausstrahlung von Digitalfernsehen, zunächst lokal im Bereich um München.

Freitag, 28. Juli 1995

Mit "Haemophilus influenzae" wurde zum ersten mal ein Genom eines Organismus vollständig entschlüsselt.
Vietnam wird als siebter Mitgliedssaat in die ASEAN aufgenommen.

Mittwoch, 28. Juli 1993

Andorra wird Mitglied bei den Vereinten Nationen
In Magdeburg beginnt das Umweltfestival "AufTakt".

Dienstag, 28. Juli 1987

Der Bericht des ARD-Fernsehmagazins "Monitor" über Würmer in Fischdosen löst einen rapiden Nachfragerückgang beim Kauf von Fischkonserven aus. Die deutsche Fischereiwirtschaft gerät nachfolgend in eine Krise.
Bei einem Bergsturz stürzen Felsmassen im Veltlin ins Tal der Adda. Sie begraben das Dorf Morignone unter sich. Die Zahl der Toten im Ort und auf einer befahrenen Straße wird auf 53 geschätzt, 1.500 Leute werden obdachlos.

Samstag, 28. Juli 1984

Dienstag, 28. Juli 1981

In München wird der Redakteur des US-Senders Radio Free Europe, Emil-Valer Georgescu, mit Messerstichen schwer verletzt.
Erdbeben der Stärke 7,3 im Iran, ca. 1.500 Tote

Donnerstag, 28. Juli 1977

Spanien stellt Antrag auf Beitritt zur EG

Samstag, 28. Juli 1973

Eröffnung der X.Weltfestspiele der Jugend und Studenten in Ost-Berlin

Montag, 28. Juli 1969

Kulturabkommen zwischen Deutschland und Jugoslawien. In Kraft seit dem 26. Januar 1970

Samstag, 28. Juli 1962

Der DFB-Bundestag beschließt in Dortmund, eine Fußball-Bundesliga ab der Spielsaison 1963/1964 zu schaffen.

Donnerstag, 28. Juli 1960

Der Parteitag der Republikaner wählt Richard Nixon zum Kandidaten für die US-Präsidentschaftswahlen, als Kandidat für den Vizepräsidenten wird UNO-Botschafter Henry Cabot Lodge aufgestellt.

Sonntag, 28. Juli 1957

Im norditalienischen Cosio d’Arroscia wird die Situationistische Internationale, eine Vereinigung avantgardistischer Künstler, gegründet.

Donnerstag, 28. Juli 1955

Der US-amerikanische Präsident Dwight D. Eisenhower lässt durch den Sprecher des Weißen Hauses, James Hagerty, verkünden, dass er als nationalen Beitrag der USA zum Internationalen Geophysikalischen Jahr einen Erdsatelliten in Auftrag geben werde.

Mittwoch, 28. Juli 1948

Eine Kesselwagenexplosion in der BASF Ludwigshafen fordert 207 Tote und rund 3.800 Verletzte

Montag, 28. Juli 1947

Die rumänische Regierung löst die Bauernpartei auf.

Samstag, 28. Juli 1945

New York, USA. Ein B-25 Bomber stürzt in das Empire State Building zwischen dem 78. und 79. Stockwerk. 13 Tote, davon zehn Zivilisten.

Donnerstag, 28. Juli 1938

Die brasilianische Polizei erschießt im nordöstlichen Bundesstaat Sergipe in einem Feuergefecht mit Cangaceiros den bekannten Bandenführer Virgulino Ferreira da Silva, genannt „Leão“, seine Frau Maria Bonita und weitere neun Gefolgsleute. Das letzte Mitglied dieser Banden Gesetzloser wird im Jahr 1940 getötet, womit die Zeit der später heroisierten Cangaços endet.

Sonntag, 28. Juli 1929

Uraufführung der Oper "Lehrstück" von Paul Hindemith in Baden-Baden

Mittwoch, 28. Juli 1920

Auf massiven Druck der Siegermächte des Ersten Weltkriegs legen Polen und die Tschechoslowakei ihren Grenzkonflikt um das Olsagebiet vertraglich bei, der im Vorjahr als zweiwöchiger Polnisch-Tschechoslowakischer Grenzkrieg begann.

Sonntag, 28. Juli 1918

Die Tscheka richtet nach einem Aufstand in Jaroslawl 428 Gegner der Bolschewiki hin.

Dienstag, 28. Juli 1914

Die Kriegserklärung von Österreich-Ungarn an Serbien steht am Beginn des Ersten Weltkriegs.

Sonntag, 28. Juli 1912

Landungsbrücke in Binz auf Rügen stürzt ein, 17 Tote darunter 2 Kinder

Samstag, 28. Juli 1906

In der in italienischer Sprache abgefassten Enzyklika "Pieni l’animo" äußert sich Papst Pius X. über den Geist des Gehorsams und wendet sich dabei an den Klerus in Italien.

Donnerstag, 28. Juli 1904

Der russische Innenminister von Plewe wird durch ein Bombenattentat von Anarchisten ermordet.

Donnerstag, 28. Juli 1892

Begrenzte staatliche Mittel für den Bau neuer Eisenbahnstrecken führen zum Erlass des Preußischen Kleinbahngesetzes. Die privaten Eisenbahnen bewirken in Preußen in den Folgejahren einen Aufschwung im Personen- und Güterverkehr.
Währungsreform in Österreich-Ungarn. Der Gulden wird von der Krone abgelöst.

Samstag, 28. Juli 1883

Ein Erdbeben auf Ischia zerstört 1.200 Häuser in Casamicciola Terme und Lacco Ameno und fordert 2.000 Tote.

Montag, 28. Juli 1862

Die "Great Eastern Railway" wird durch Zusammenschluss der "Eastern Counties Railway" mit mehreren kleineren Eisenbahngesellschaften in East Anglia gegründet.
Dezember: Das letzte Teilstück der seit 1851 in Bau befindlichen Petersburg-Warschauer Eisenbahn wird fertiggestellt und eröffnet.

Sonntag, 28. Juli 1861

Robert Edward Lee erhält den Oberbefehl über die konföderierten Truppen im nordwestlichen Virginia.

Mittwoch, 28. Juli 1858

Der britische Kolonialbeamte William James Herschel verlangt erstmals von einem bengalischen Vertragspartner einen Handabdruck zusätzlich zur Unterschrift. Damit schlägt unversehens die Geburtsstunde der Daktyloskopie. Zwei Jahre später besteht er auf Fingerabdrücken bei Auszahlungen von Pensionen.

Dienstag, 28. Juli 1835

Am Jahrestag der Julirevolution verübt Joseph Fieschi mit Mitverschworenen ein Attentat auf Frankreichs König Louis-Philippe I. mittels einer Höllenmaschine. Der Regent wird dabei leicht verletzt, doch 12 Personen aus seinem Gefolge sterben. Weitere Tote und Verletzte gibt es in den Zuschauerreihen auf dem Pariser Boulevard du Temple.

Samstag, 28. Juli 1821

José de San Martín ruft die Unabhängigkeit Perus gegenüber Spanien aus.

Montag, 28. Juli 1800

Bündnis zwischen Russland und Preußen.

Montag, 28. Juli 1794

Maximilien de Robespierre und 21 seiner Anhänger werden hingerichtet, darunter Antoine de Saint-Just und Georges Couthon. Damit endet die Zeit des Terrors in Frankreich.

Sonntag, 28. Juli 1793

Zerstörung von Schloss Carlsberg bei Homburg

Samstag, 28. Juli 1742

Frieden von Berlin zwischen Preußen und Österreich. Der Friedensschluss beendet den Ersten Schlesischen Krieg und bestätigt den Vorfrieden von Breslau.

Mittwoch, 28. Juli 1717

Eine osmanische Entsatzarmee trifft vor Belgrad ein und beginnt die Belagerer zu belagern.

Samstag, 28. Juli 1696

Unter Peter I. erobern die Russen im Kf gegen die Türken die Asowsche Festung zurück.

Mittwoch, 28. Juli 1677

Ein norwegisch-dänisches Heer unter Ulrich Friedrich Gyldenlöwe erobert die Festung Carlsten, die bis dahin als uneinnehmbar gegolten hat. Gyldenlöwe muss sich jedoch Ende des Jahres wieder nach Norwegen zurückziehen.

Montag, 28. Juli 1631

Die Kaiserlichen unter Heinrich von Holk leisten bei Wolmirstedt den Schweden erbitterten Widerstand.

Dienstag, 28. Juli 1609

Eine Insel der Bermudas wird unfreiwillig durch englische Kolonisten, die nach Virginia wollen, zehn Monate lang besiedelt. Ihr Schiff läuft in einem schweren Sturm auf ein Riff auf und wird dadurch seeuntüchtig.

Sonntag, 18. Juli 1540 (Julianischer Kalender)

Heinrich VIII. heiratet seine fünfte Frau Catherine Howard.

Montag, 18. Juli 1502 (Julianischer Kalender)

Die Danziger Marienkirche, eines der größten Gotteshäuser in Europa wird fertiggestellt.

Mittwoch, 19. Juli 1480 (Julianischer Kalender)

Im Otranto-Feldzug des Osmanischen Reiches landet eine vieltausendköpfige Streitmacht in Apulien, zieht vor Otranto und begehrt die Übergabe der Stadt. Als sie verweigert wird, beginnt die Belagerung.

Freitag, 19. Juli 1420 (Julianischer Kalender)

Der römisch-deutsche König Sigismund wird in Prag zum König von Böhmen gekrönt.

Mittwoch, 19. Juli 1413 (Julianischer Kalender)

Erneuerung des Krieges zwischen England und Frankreich
Jan Hus richtet seine Reformschrift „De Ecclesia“ gegen die Verweltlichung der traditionellen Kirche.
Beginn der Disputation in Tortosa, Spanien über den wahren Inhalt der jüdischen Religion. Dauer bis 1414. Leitung zeitweise unter Gegenpapst Benedikt XIII.
Versammlung der französischen Reichsstände der Languedoil. Eine geforderte Steuererhebung wird abgelehnt und Reformen werden angemahnt, welche die Regierung zusagt.

Freitag, 20. Juli 1330 (Julianischer Kalender)

Nach der gewonnenen Schlacht bei Welbaschd über bulgarische Truppen erlangt Serbien die Vormachtstellung auf dem Balkan bis zur osmanischen Herrschaft.

Mittwoch, 21. Juli 1148 (Julianischer Kalender)

Die Kreuzfahrer brechen die Belagerung von Damaskus am fünften Tag ab, nachdem bekannt wird, dass Nur ad-Din mit einem Heer heranzieht. Die Uneinigkeit der drei christlichen Könige über den Fortgang des Zweiten Kreuzzugs legt den Keim für dessen späteres Scheitern.
Hartwig I. Graf von Stade wird Erzbischof von Bremen.

Mittwoch, 24. Juli 754 (Julianischer Kalender)

Pippin der Jüngere wird in der Basilika Saint-Denis zum zweiten Mal gesalbt (s. 751), mit ihm auch seine Söhne Karlmann und Karl (der Große). Der Papst erklärt, die fränkische Krone dürfe nur innerhalb der Karolinger-Dynastie vergeben werden.
Erstmalige urkundliche Erwähnung der Orte Hochheim am Main, Pfeddersheim, Urmitz und Bodenheim am Rhein.
al-Mansūr wird Kalif als Nachfolger seines verstorbenen Bruders Abu l-Abbas as-Saffah.
Korsika kommt unter die Oberhoheit des Frankenreichs.

Donnerstag, 27. Juli 450 (Julianischer Kalender)

ab 450: Einwanderung von Briten aus Britannien in die nach ihnen benannte Bretagne infolge der Angriffe der Angelsachsen.
Die Vandalen plündern Syrakus.
Angeln, Sachsen und Jüten, die auf Bitten Vortigerns nach Britannien gekommen sind, lösen sich von der Oberhoheit der Briten und gründen eigene angelsächsische Königreiche.
Markian stellt die Tributleistungen an die Hunnen ein daraufhin orientiert sich Attila westwärts.
Theodosius II., oströmischer Kaiser seit 408 ( 401), stirbt nach 42 Regierungsjahren. Sein Nachfolger wird Markian.
Quelle: Wikipedia