Unix Timestamp: 961221856
Samstag, 17. Juni 2000, 08:04:08 UTC+0200


« Vorheriger Tag « Vorheriger Tag

Montag, 17. Juni 2013

60. Jahrestag zum Volksaufstand der ehemaligen DDR (1953)

Dienstag, 17. Juni 2003

Parlamentswahlen in Jordanien

Montag, 17. Juni 2002

Das Assoziierungsabkommen zwischen der EU und dem Libanon wird unterzeichnet

Sonntag, 17. Juni 2001

Parlamentswahlen in Bulgarien
Parlamentswahlen in Bulgarien.

Freitag, 17. Juni 1994

is 17. Juli: Die 15. Fußball-WM in den USA gewinnt Brasilien vor Italien.

Mittwoch, 17. Juni 1992

Juni: Eröffnung des Kunstmuseums Bonn

Montag, 17. Juni 1991

Sonntag, 17. Juni 1990

In der Bundesrepublik Deutschland letztmals arbeitsfreier Feiertag, seither nur noch nationaler Gedenktag.

Montag, 17. Juni 1985

Das Space Shuttle "Discovery" startet zur Mission STS-51-G in den erdnahen Orbit. Als Nutzlastspezialist ist mit Sultan bin Salman bin Abdulaziz Al Saud der erste arabische Raumfahrer an Bord. Der saudi-arabische Prinz ist seither jüngster Astronaut der NASA.

Freitag, 17. Juni 1983

Uraufführung der Oper "A Quiet Place" von Leonard Bernstein in Houston

Samstag, 17. Juni 1978

Jacques de Larosière, Frankreich, wird Direktor des Internationalen Währungsfonds (IWF).

Samstag, 17. Juni 1972

Einbruch ins Watergate-Gebäude in Washington D.C., Auslöser der Watergate-Affäre

Mittwoch, 17. Juni 1970

Uraufführung der Neufassung des Oratoriums "Der große Kalender" von Hermann Reutter im Beethovensaal des Konzerthauses Stuttgarter Liederhalle anlässlich des 70. Geburtstages des Komponisten

Dienstag, 17. Juni 1969

Der "Sexualkunde-Atlas" für das an bundesdeutschen Schulen neu eingeführte Lehrfach Sexualkunde wird vorgestellt. Das Schulbuch löst ein heftiges Pro und Kontra von an Sexualethik interessierten Kreisen aus.

Samstag, 17. Juni 1961

Das erste Kernkraftwerk Deutschlands in Kahl am Main (Bayern) liefert nach drei Jahren Bauzeit erstmals Atomstrom (→Versuchsatomkraftwerk Kahl).

Freitag, 17. Juni 1960

Das Indianervolk der Nez Percé erhält nach einer Klage im Gerichtsurteil eine Entschädigung von über 4,15 Millionen US-Dollar durch die USA zugesprochen. Grund sind zwangsweise Landabtretungen an die US-Regierung im Jahr 1863 zu einem zu niedrigen Preis.

Mittwoch, 17. Juni 1959

Die Iren entscheiden sich bei der Wahl ihres Staatspräsidenten für Éamon de Valera, den Kandidaten der Fianna Fáil-Partei, als drittes Staatsoberhaupt.

Sonntag, 17. Juni 1956

Uraufführung der Oper "Der Sturm" von Frank Martin an der Staatsoper in Wien
Die deutsche Lotterie führt die Zusatzzahl ein.

Mittwoch, 17. Juni 1953

Volksaufstand in der DDR

Dienstag, 17. Juni 1947

Die Berliner Stadtverordneten wählen Ernst Reuter (SPD) zum Berliner Oberbürgermeister die sowjetische Militäradministration verweigert ihm allerdings die Anerkennung.

Samstag, 17. Juni 1944

Island wird unabhängig von Dänemark

Montag, 17. Juni 1940

Deutsche Bomber versenken vor der französischen Küste bei Saint-Nazaire den zur Evakuierung britischer Truppen aus Frankreich eingesetzten Passagierdfer "RMS Lancastria" mit etwa 6.000 Menschen an Bord. Die Angaben über die Anzahl der Opfer schwanken zwischen 2.000 und 4.000 Toten. Es handelt sich um den verlustreichsten Schiffsuntergang der britischen Geschichte, der auf Befehl Winston Churchills geheim gehalten wird.

Samstag, 17. Juni 1939

Der wegen sechsfachen Mordes verurteilte Eugen Weidmann wird in Versailles als letzter Straftäter in Frankreich mit der Guillotine öffentlich hingerichtet. Premierminister Édouard Daladier verfügt am 24. Juni wegen des aufgetretenen Rummels, solche Hinrichtungen künftig hinter Gefängnismauern zu vollstrecken.

Mittwoch, 17. Juni 1936

Sonntag, 17. Juni 1934

Die "Frankfurter Zeitung" druckt in ihrer Abendausgabe die vom deutschen Vizekanzler Franz von Papen gehaltene regimekritische Marburger Rede vom selben Tag ab. Diese Ausgabe wird beschlagnahmt, jede weitere Veröffentlichung des Textes von Propagandaminister Joseph Goebbels verboten.

Dienstag, 17. Juni 1930

der Smoot-Hawley Tariff Act tritt in Kraft, er erhöht die amerikanischen Zölle auf Rekordniveau

Mittwoch, 17. Juni 1925

Das Genfer Protokoll zur Ächtung von chemischen und biologischen Waffen tritt in Kraft.

Dienstag, 17. Juni 1924

Uraufführung der Oper Abenteuer des Casanova von Volkmar Andreae in Dresden

Sonntag, 17. Juni 1923

Mittwoch, 17. Juni 1914

Der "Hohenzollernkanal" wird von Kaiser Wilhelm II. der Öffentlichkeit zur Nutzung übergeben. Die Schifffahrtsstraße verbindet Havel und Oder.

Samstag, 17. Juni 1911

Die Universität Island wird gegründet.

Mittwoch, 17. Juni 1908

Der US-amerikanische Erfinder Frank W. Wood beantragt Patentschutz für eine elektrische Segmentanzeige.

Dienstag, 17. Juni 1902

In Tianjin wird die erste chinesischsprachige Zeitung "Ta Kung Pao" ("Große Allgemeine Zeitung") gegründet.

Montag, 17. Juni 1901

In Berlin beginnt die "II. Orthographische Konferenz", auf der unter Beteiligung von Konrad Duden "Beratungen über die Einheitlichkeit der deutschen Rechtschreibung" stattfinden. Am Ende der Konferenz einigen sich die Beteiligten auf ein amtliches Regelwerk für den Behördengebrauch.

Sonntag, 17. Juni 1900

Truppeneinheiten der Vereinigten acht Staaten erobern während des Boxeraufstands die strategisch bedeutsamen Taku-Forts an der Mündung des Flusses Hai He.

Freitag, 17. Juni 1898

Das Preußische Abgeordnetenhaus beschließt ein Gesetz ("Lex Arons"), das Sozialdemokraten das akademische Lehramt an Hochschulen verweigert. Damit gelingt es nach einigen Monaten, den Privatdozenten Leo Arons von der Berliner Königlichen Hochschule zu entfernen.

Samstag, 17. Juni 1876

Ein Überraschungsangriff von 1.500 Lakota- und Cheyenne-Kriegern in der Schlacht am Rosebud Creek auf etwa 1.000 Soldaten der US-Army unter Befehl des Generals George Crook bringt den vom Häuptling Crazy Horse geführten Indianern Erfolg.

Dienstag, 17. Juni 1862

Württembergs König Wilhelm I. genehmigt den Aufbau einer "Staatssammlung für vaterländische Kunst- und Altertumsdenkmale" in Stuttgart – das heutige Landesmuseum Württemberg.

Dienstag, 17. Juni 1845

Ecuador. Staatspräsident Juan José Flores wird gestürzt. José Joaquín de Olmedo übernimmt am nächsten Tag als provisorischer Staatschef die Regierung.

Samstag, 17. Juni 1843

Das Bunker Hill Monument wird feierlich eingeweiht. Es erinnert an die Schlacht im Jahr 1775 im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg. Das Heranschaffen des Baustoffs für den Obelisken geschah mit der eigens dafür errichteten Granite Railway.

Freitag, 17. Juni 1842

Die britischen Diplomaten Charles Stoddart und Arthur Conolly werden in Buchara als angebliche Spione enthauptet.

Samstag, 17. Juni 1837

Gründung des ersten deutschen Tierschutzvereins durch den Pfarrer Albert Knapp.

Freitag, 17. Juni 1814

Der Botanische Garten Darmstadt entsteht, nachdem Großherzog Ludwig I. der Trockenlegung des Darmbachs und einer damit geänderten Geländenutzung zustimmt.

Freitag, 17. Juni 1803

Ein mit Df betriebener Wagen des englischen Erfinders Richard Trevithick transportiert bei einer Versuchsfahrt in London erstmals acht Passagiere.

Mittwoch, 17. Juni 1789

Die Abgeordneten des französischen Dritten Standes (97 % der Bevölkerung) erklären sich auf Vorschlag des Abbé Emmanuel Joseph Sieyès zur Nationalversammlung.

Samstag, 17. Juni 1775

Donnerstag, 17. Juni 1773

Die Zarin Katharina II. verspricht in einem Toleranzedikt das Dulden aller religiöser Bekenntnisse, nimmt davon aber Juden aus, die nach der ersten Teilung Polens in ihren Machtbereich geraten sind.

Montag, 17. Juni 1715

Markgraf Karl Wilhelm von Baden-Durlach (1679–1738) gründet die Stadt Karlsruhe mit der Grundsteinlegung des Karlsruher Schlosses.

Freitag, 17. Juni 1701

Nach den üblichen Heerschauen beginnt der schwedische Vormarsch über Wolmar und Wenden nach Riga.

Dienstag, 17. Juni 1698

18. Juni: Der Strelitzenaufstand wird niedergeschlagen.

Samstag, 17. Juni 1673

Die Franzosen Louis Joliet und Jacques Marquette erreichen den Mississippi River.
Gottfried Leibniz stellt seine nach dem Staffelwalzenprinzip funktionierende Rechenmaschine der "Royal Society" in London vor.
Antonie van Leeuwenhoek beginnt mit selbstgebauten Mikroskopen verschiedene Untersuchungen. Er entdeckt unter anderem Bakterien, Spermien und rote Blutkörperchen.

Donnerstag, 8. Juni 1497 (Julianischer Kalender)

In der Schlacht von Deptford Bridge besiegen die königlichen Truppen Heinrichs VII. eine Armee kornischer Aufständischer unter Thomas Flamank und Michael An Gof. Die Anführer werden am 24. Juni hingerichtet.

Freitag, 8. Juni 1442 (Julianischer Kalender)

Mittwoch, 8. Juni 1429 (Julianischer Kalender)

Nach der zweitägigen Schlacht von Beaugency gegen eine englische Besatzung bekommen die Franzosen einen weiteren Übergang über die Loire unter Kontrolle.

Montag, 8. Juni 1405 (Julianischer Kalender)

Samstag, 9. Juni 1397 (Julianischer Kalender)

Im Laufe des Jahres werden im Zuge der Inquisition unter dem Inquisitor Petrus Zwicker in Steyr/Österreich zwischen 80 und 100 Waldenser hingerichtet.
Der Kinkaku-ji in Kyōto, Japan, wird als Alterssitz von Ashikaga Yoshimitsu errichtet.
Die Kalmarer Union zwischen Dänemark, Norwegen und Schweden beginnt. Erik VII. wird in Kalmar zum gemeinsamen König der drei nordischen Reiche gekrönt.
La Chaux-des-Breuleux, Le Noirmont und Lurtigen werden erstmals urkundlich erwähnt.

Samstag, 9. Juni 1341 (Julianischer Kalender)

Das Queen’s College der Universität Oxford wird gegründet.
In einer Chronik des Galvano Fiamma werden Schwerkraftmühlen im Zusammenhang mit dem Bau der Gewichtsräderuhren genannt.
Gründung des Ermländer Stiftskapitel in Pierzchaly nahe Braniewo (Braunsberg) im Deutschen Orden
Konrad von Megenberg reist zum zweiten Mal im Auftrag seiner Studentennation in Paris an die Kurie in Avignon.
König David II. kehrt nach Schottland zurück.
Amtsantritt von Mansa Suleyman als König von Mali
Rüti bei Lyssach wird erstmals urkundlich erwähnt.
Der Moskauer Fürst Simeon kehrt aus der Goldenen Horde zurück und besteigt den großfürstlichen Thron in Wladimir als Nachfolger von Iwan I..
Erstes hesychastisches Konzil in Konstantinopel bestätigt die Rechtgläubigkeit der Lehre des Gregor Palamas.
Eine Seidenzwirnmühle in Bologna erhält erstmals einen Wasserradantrieb.
Lübeck erhält als erste deutsche Stadt das Recht der Goldmünzenprägung.

Sonntag, 10. Juni 1156 (Julianischer Kalender)

Dienstag, 14. Juni 656 (Julianischer Kalender)

Ali ibn Abi Talib wird nach der Ermordung von Uthman ibn Affan zum vierten Kalifen der Muslime gewählt. Er wird aber nicht allgemein anerkannt u. a. von Aischa bint Abi Bakr und Muawiya, die ihn des Mordes an seinem Vorgänger bezichtigen.
Quelle: Wikipedia