Unix Timestamp: 960444256
Donnerstag, 8. Juni 2000, 08:04:08 UTC+0200


« Vorheriger Tag « Vorheriger Tag

Freitag, 8. Juni 2012

10. Juni: 11. Schleswig-Holstein-Tag in Norderstedt
Warschau/Polen: Beginn der Fußballeuropameisterschaft in Polen und der Ukraine.//www.spiegel.de/sport/fussball/die-fussball-em-2012-ist-mit-einer-bunten-feier-eroeffnet-worden-a-837821.html spiegel.de: "EM 2012: 50.000 Fans feiern EM-Eröffnung in Warschau" .

Montag, 8. Juni 2009

In Honduras wird der linksorientierte Staatspräsident Manuel Zelaya wegen eines umstrittenen Verfassungsreferendums von Militäreinheiten inhaftiert. Das Parlament wählt seinen Sprecher Roberto Micheletti zum Übergangspräsidenten.

Sonntag, 8. Juni 2008

Paris/Frankreich: Der spanische Tennisprofi Rafael Nadal gewann zum vierten Mal in Folge die French Open bei den Frauen war die Serbin Ana Ivanović erfolgreich.//www.tagesspiegel.de/sport/art272,2546881 Der Tagesspiegel:Nadal folgt Ivanovic
Kommunalwahlen in Sachsen

Mittwoch, 8. Juni 2005

Brüssel/Belgien. EU-Erweiterungskommissar Olli Rehn kündigt die Aufschiebung des Beginns von Beitrittsverhandlungen mit der Republik Kroatien an. Als Grund werden Schwierigkeiten im Zusammenhang mit der Auslieferung mutmaßlicher Kriegsverbrecher an das UN-Tribunal in Den Haag angegeben.
Straßburg/Frankreich. Das Europaparlament prüft mögliche Konsequenzen aus der Ablehnung der EU-Verfassung in den Referenden in Frankreich und den Niederlanden. Auf der Tagesordnung stehen daneben Verhandlungen über den EU-Haushalt bis 2007.

Dienstag, 8. Juni 2004

Deutschland. Der erste Venustransit seit 1882 war in Deutschland von 7:20 Uhr bis 13:23 MESZ zu beobachten.
Der erste Venustransit (Sonnendurchgang) seit 1882 ist in Mitteleuropa von 7:20 Uhr bis 13:23 MESZ zu beobachten
is 10. Juni: G8-Gipfeltreffen in Sea Island (Georgia), USA
Bøur/Färöer. 480 Grindwale werden beim Grindabóð (Grindwal-Alarm) getötet. Es ist ein verhältnismäßig großer Fang.
Basel/Schweiz. Am späten Abend kommt es in Basel-Horburg zu einer Schießerei, bei deren Verlauf zwei Personen getötet wurden. Ein Weinhändler lief in seinem Haus Amok und tötete dabei einen Polizeibeamten. Gleich darauf wurde der Schütze von einem weiteren Polizisten erschossen.
Java/Indonesien. Der Vulkan Bromo bricht aus, mehrere Menschen werden durch umherfliegende Lavabrocken verletzt.
Sea Island/USA. Der G8-Gipfel 2004 beginnt. Die Presse- und Versammlungsfreiheit wird für die Zeit des Gipfeltreffens stark eingeschränkt.

Sonntag, 8. Juni 2003

Ein Putschversuch in Mauretanien scheitert
77 % der Polen stimmen für den Beitritt in die EU

Samstag, 8. Juni 2002

15. September: Die Documenta11-Weltausstellung der Kunst findet in Kassel statt.
Memphis/Vereinigte Staaten. Lennox Lewis gewinnt seinen Boxkf und Weltmeistertitel im Schwergewicht gegen Mike Tyson im The Pyramid durch KO.

Freitag, 8. Juni 2001

Iran. Wiederwahl von Mohammad Chātamī zum Staatspräsidenten
Iran: Wiederwahl von Mohammad Chātamī als Staatspräsident.

Montag, 8. Juni 1998

Nigeria. Entlassung aller politischen Gefangenen

Samstag, 8. Juni 1996

Mit dem Eröffnungsspiel EnglandSchweiz beginnt die zehnte Fußball-Europameisterschaft in England.

Freitag, 8. Juni 1990

Im Eröffnungsspiel der 14. Fußball-WM gelingt Kamerun ein 1:0-Sieg gegen den amtierenden Weltmeister Argentinien.
Bei den ersten freien Parlamentswahlen seit 1946 in der Tschechoslowakei siegen nach dem Ende der kommunistischen Herrschaft die Bürgerrechtsbewegungen.

Sonntag, 8. Juni 1986

Die Polizei schließt den Hamburger Kessel: einer der meistkritisierten Polizeieinsätze der Bundesrepublik Deutschland.
Kurt Waldheim wird zum österreichischen Bundespräsidenten gewählt.

Sonntag, 8. Juni 1975

Die Sowjetunion startet mit "Venera 9" eine zweite Generation von Raumsonden zur Erforschung des Planeten Venus. Sie bestehen aus einem Orbiter (Raumfahrt) und einem Lander, die zunächst in eine Umlaufbahn gebracht werden.

Donnerstag, 8. Juni 1972

Ägypten. Wiederaufnahme diplomatischer Beziehungen zur Bundesrepublik Deutschland

Donnerstag, 8. Juni 1967

Beim Angriff israelischer Kfflugzeuge auf das US-amerikanische Spionageschiff USS Liberty werden 34 Navy-Angehörige getötet.

Mittwoch, 8. Juni 1966

In Frankfurt am Main wird Peter Handkes Theaterstück "Publikumsbeschimpfung" uraufgeführt.

Samstag, 8. Juni 1957

Uraufführung der lyrischen Tragödie Bluthochzeit von Wolfgang Fortner in Köln

Montag, 8. Juni 1953

Die Stadt Flint (Michigan) wird von einem Tornado getroffen, der 115 Menschenleben kostet und Verletzungen von 844 Personen hervorruft.

Sonntag, 8. Juni 1952

In Köln schlägt Mittelgewichtler Peter Müller, genannt "de Aap", während eines Boxkfes den Schiedsrichter k.o.

Mittwoch, 8. Juni 1949

In einem FBI-Bericht für den Spionageprozess gegen Judith Coplon werden Helen Keller, Dorothy Parker, Danny Kaye, Fredric March, John Garfield, Paul Muni und Edward G. Robinson als Mitglieder der kommunistischen Partei bezichti die meisten Angaben stellen sich später als falsch heraus.
Der Roman "1984" von George Orwell wird veröffentlicht.

Dienstag, 8. Juni 1948

Die Sowjetunion halbiert die Reparationsleistungen Ungarns und Rumäniens.

Sonntag, 8. Juni 1947

Am Großen Haus der Württembergischen Staatstheater Stuttgart wird das bairische Stück "Die Bernauerin" von Carl Orff uraufgeführt.

Samstag, 8. Juni 1946

Sukarno ruft die Indonesier zum Widerstand gegen die niederländische Kolonialmacht auf.

Dienstag, 8. Juni 1937

Die szenische Kantate "Carmina Burana" von Carl Orff wird mit Erfolg an der Oper in Frankfurt am Main uraufgeführt. Die mittellateinischen und mittelhochdeutschen Texte stammen aus den gleichnamigen mittelalterlichen Lied- und Dramentexten.
Über dem Pazifik und Teilen Südamerikas ist eine Sonnenfinsternis zu beobachten, die über sieben Minuten dauert.

Samstag, 8. Juni 1929

Uraufführung der lustigen Oper "Neues vom Tage" von Paul Hindemith an der Krolloper in Berlin

Donnerstag, 8. Juni 1922

Mittwoch, 8. Juni 1921

der Zeppelin LZ 121 „Nordstern“ macht seine Jungfernfahrt, bevor er an Frankreich ausgeliefert wird.

Samstag, 8. Juni 1912

Carl Laemmle gründet mit Anderen die "Universal Film Manufacturing Company", aus der die Filmproduktionsgesellschaft "Universal Studios" hervorgeht.

Samstag, 8. Juni 1901

Oskar von Truppel wird neuer Gouverneur der deutschen Kolonie Kiautschou.

Freitag, 8. Juni 1894

Japanische Soldaten greifen auf Seiten der Reformer in den Donghak-Aufstand ein.

Dienstag, 8. Juni 1886

Der Schweizer Julius Maggi erfindet eine Würzsauce, die nach ihm benannte "Maggi-Würze".

Sonntag, 8. Juni 1873

Ein Ferman des Sultans Abdülaziz gewährt Ägypten unter seinem Khediven Ismail Pascha fast völlige Unabhängigkeit.

Samstag, 8. Juni 1867

Mit der feierlichen Krönung von Kaiser Franz Joseph I. und seiner Frau Elisabeth zum ungarischen Königspaar findet der Österreichisch-Ungarische Ausgleich einen festlichen Abschluss. Die Magyaren sind mit dem Haus Habsburg wieder versöhnt.

Freitag, 8. Juni 1866

Das Fürstentum Liechtenstein wird selbstständig.
Das Parlament der Provinz Kanada findet sich zu seiner ersten Sitzung im Gebäude auf dem Parliament Hill in Ottawa ein.

Sonntag, 8. Juni 1862

Die Schlacht bei Cross Keys und

Mittwoch, 8. Juni 1859

Die Uraufführung der Oper "L'Omelette à la Follenbuche" von Léo Delibes findet am Théâtre des Bouffes-Parisiens in Paris statt.
Die Uraufführung der Oper "L\'Omelette à la Follenbuche" von Léo Delibes findet am Théâtre des Bouffes-Parisiens in Paris statt.

Donnerstag, 8. Juni 1837

Im Sternbild Zentaur bemerkt John Herschel als erster Astronom die Galaxie "NGC 5488".

Donnerstag, 8. Juni 1820

Die Wiener Schlussakte als gleichwertiges zweites Bundesgrundgesetz neben der Bundesakte tritt in Kraft.

Donnerstag, 8. Juni 1815

Unterzeichnung der Deutschen Bundesakte: Gründung des Deutschen Bundes.

Montag, 8. Juni 1795

In einem Turm des ehemaligen Templerpalastes (Temple (Paris)) stirbt der gefangengehaltene zehnjährige Kronprinz Louis Charles de Bourbon, dauphin de Viennois

Sonntag, 8. Juni 1794

Maximilian de Robespierre leitet in Frankreich die offiziellen Veranstaltungen zum Fest des höchsten Wesens in den Tuilerien und auf dem Marsfeld. Der Kult soll die christliche Religion ersetzen.

Freitag, 8. Juni 1787

An der Pariser Opéra feiert die Oper "Tarare" von Antonio Salieri auf einen Text von Pierre Augustin Caron de Beaumarchais bei ihrer Uraufführung einen beispiellosen Erfolg.

Sonntag, 8. Juni 1783

Es beginnt eine vulkanische Ausbruchsserie der Laki-Krater in Island, die acht Monate dauert. Asche und saurer Regen vergiften das Vieh und führen zu Hungersnöten im Winter 1783/84 nicht nur in Island, sondern in ganz Europa und Amerika.

Samstag, 8. Juni 1776

In der Schlacht von Trois-Rivières vereiteln die Briten im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg einen Gegenangriff der amerikanischen Armee.

Montag, 8. Juni 1716

Nach dem Tod von Johann Wilhelm wird sein Bruder Karl III. Philipp neuer Kurfürst der Kurpfalz.

Montag, 8. Juni 1637

Aus Frankreich sind erstmals Regeln für das Stichkartenspiel "Tarock" überliefert.
In Venedig wird das erste Opernhaus, das Teatro San Cassiano, eröffnet.
In Paris kommt es zum literarischen Streit "Querelle du Cid" zwischen Jean Mairet und Georges de Scudéry sowie Pierre Corneille, in dem die beiden ersteren Plagiatsvorwürfe bezüglich Corneilles im Vorjahr erschienenen Stücks "Le Cid" erheben.
René Descartes veröffentlicht "Discours de la méthode" ("Abhandlung über die Methode des richtigen Vernunftgebrauchs") mit den Abhandlungen über die Geometrie, die Dioptrik und die Meteore.
Andreas Gryphius verfasst das Sonett "Es ist alles eitel".

Dienstag, 29. Mai 1526 (Julianischer Kalender)

Die Badener Disputation geht in der Schweiz zu Ende. Die katholische Seite mit ihrem Wortführer Johannes Eck setzt sich gegenüber reformatorischen Argumenten, die Johannes Oekolad und Berchtold Haller als Vertreter Ulrich Zwinglis vorbringen, durch. Neun Stände der Tagsatzung entscheiden sich für den alten, vier für den neuen Glauben.

Donnerstag, 29. Mai 1516 (Julianischer Kalender)

tirbt der Elefant Hanno, das Lieblingstier von Papst Leo X., das dieser von König Manuel I. von Portugal zwei Jahre zuvor geschenkt bekommen hat. Wenig später kursiert ein satirisches Testament des Elefanten, in dem die Zustände in der römischen Kurie angeprangert werden.
Gründung der Fuggerei in Augsburg durch Jakob Fugger als erster Sozialsiedlung

Dienstag, 29. Mai 1509 (Julianischer Kalender)

Die belagerte Stadt Pisa muss wegen der Hungersnot in ihren Mauern gegenüber florentinischen Truppen kapitulieren.

Donnerstag, 29. Mai 1505 (Julianischer Kalender)

Durch den Tod seines Vaters Hongzhi wird der 14-jährige Zhengde zehnter chinesischer Kaiser der Ming-Dynastie. Noch auf seinem Totenbett beschwört der sterbende Kaiser seine Großsekretäre, ein Auge auf seinen Sohn zu haben, mit den Worten: "Er ist sehr intelligent, aber liebt Leichtigkeit und Vergnügen."
Abdallah Muhammad wird nach dem Tod seines Vaters Muhammad asch-Schaich al-Mahdi zweiter Sultan der Wattasiden in Marokko.

Donnerstag, 30. Mai 1493 (Julianischer Kalender)

Kaiser Friedrich III. muss sich der Amputation seines kranken linken Beins unterziehen. Die Operation, die bei vollem Bewusstsein des Kaisers durchgeführt wird, verläuft erfolgreich.

Donnerstag, 31. Mai 1386 (Julianischer Kalender)

Die rheinischen Kurfürsten schließen sich zum Rheinischen Münzverein zusammen.

Donnerstag, 1. Juni 1273 (Julianischer Kalender)

Thomas von Aquin beendet in Neapel seine „Summa theologica“ (begonnen 1266).
Gründung des Zisterzienserklosters Stift Stams durch Elisabeth und Meinhard II. von Tirol
Pierre de Tarantaise, der spätere Papst Innozenz V., wird Kardinalbischof von Ostia
In Benediktbeuern findet die erste Fronleichnamsprozession statt.
St. Sebald (Nürnberg) wird fertiggebaut.

Samstag, 1. Juni 1191 (Julianischer Kalender)

Richard Löwenherz’ Heer erreicht Akkon.

Sonntag, 1. Juni 1186 (Julianischer Kalender)

Dienstag, 4. Juni 793 (Julianischer Kalender)

Liudger gründet nahe der alten Sachsensiedlung Mimigernaford an der Aa ein Kloster "(monasterium)," nach dem der Ort Münster benannt wird. Münster wird 805 Bistum.
Erster schriftlich erwähnter Überfall der Wikinger auf das englische Kloster Lindisfarne Beginn der Wikingerzeit.
Erneuter (erfolgloser) Aufstand in Ägypten gegen die Herrschaft der Abbasiden.
Karl der Große schreibt in der „Capitulae de villis“ eine Verwaltungsreform des Frankenreiches fest: Die Domänenverwalter werden verpflichtet, dem König jährlich über ihre Einkünfte Bericht zu erstatten die über 200 Grafen des Reiches werden durch Königsboten („missi dominici“) kontrolliert am karolingischen Hof erfolgt die Verwaltung durch Pfalzgericht und Kanzlei.
Sturz der Abbasiden-Statthalter der tunesischen Provinz Ifriqiya aus der Dynastie der Muhallabiten um 800 treten die Aghlabiden deren Nachfolge an.
Die Franken verlieren Girona an die Mauren, von denen sie bei Narbonne besiegt werden erst 801 gelingt die Rückeroberung.
Die Mauren unterliegen bei Lugo gegen Asturien, ohne dass dies einen wesentlichen Einfluss auf die maurische Herrschaft hat.
König Offa von Mercia gründet die Abtei von St Albans.
Bau der Fossa Carolina bei Treuchtlingen er verbindet die Schwäbische Rezat und die Altmühl.

Freitag, 5. Juni 632 (Julianischer Kalender)

Yazdegerd III. wird nach Thronwirren persischer Großkönig.
Martianus wird Bischof von Konstanz.
Beginn der Islamischen Expansion hier wird oft auch das Ende der Antike angesetzt.
Abdallah Abu Bakr, Schwiegervater Mohammeds, wird nach dessen Tod erster Kalif der Muslime. Die Schiiten halten dessen Machtübernahme für eine Usurpation und betrachten Ali ibn Abi Talib als rechtmäßigen Nachfolger Mohammeds. Da einige arabische Stämme den Tod Mohammeds nutzen, um, von Propheten geleitet, von den Muslimen abzufallen (Ridda-Kriege), beauftragt Abu Bakr den Feldherrn Chalid ibn al-Walid mit deren Unterwerfung, die ihm rasch gelin Mosailimi wird in der Schlacht von Akraba besiegt.
Mohammed, der Begründer des Islam, stirbt im Alter von 61 Jahren in Medina. Die Todesnachricht löst im Ort große Verwirrung aus. Der Tod des Propheten ist für manche unvorstellbar. Sein Leichnam wird deswegen einen Tag lang vernachlässigt.
Nach dem Tod Chariberts II. kann Dagobert I. das Frankenreich unter seiner Herrschaft wiedervereinen.
Bündnis zwischen dem Frankenkönig Dagobert I. und den Langobarden.

Freitag, 6. Juni 536 (Julianischer Kalender)

Nach dem Tod Agapets wird Silverius, Sohn von Papst Hormisdas, dessen Nachfolger als Papst. Er gilt als ostgotenfreundlich und wird daher von Ostrom abgelehnt.
Mâcon wird Bistum.
Auf einer Synode in Konstantinopel anerkennen die anwesenden Bischöfe den kaiserlichen Supremat in Kirchenangelegenheiten.
Es werden weltweit Kälteeinbrüche, Dürren und Dämmerung am ganzen Tag verzeichnet siehe Wetteranomalie von 535/536.

Samstag, 7. Juni 301 (Julianischer Kalender)

Rebellen, die sich gegen den selbsternannten Kaiser Sima Lun stellten, erobern die Hauptstadt Luoyang und zwingen den Usurpator, sich selbst zu vergiften.
"Der Überlieferung nach lässt sich der armenische König Trdat III. 301 christlich taufen. Tatsächlich wird dieses Ereignis im Jahr 313/314 vermutet."
Julianus wird erster Bischof von Suindinum (heute Le Mans)

Montag, 8. Juni 218

Juni/Juli: Macrinus und sein Sohn Diadumenianus werden hingerichtet.
Elagabal schlägt Macrinus in einer Schlacht bei Antiochia am Orontes.

Donnerstag, 10. Juni 62 (Julianischer Kalender)

Der römische Kaiser Nero lässt seine Gattin Octavia töten und heiratet Poppaea Sabina.
Publius Petronius Niger wird im Juli und August Suffektkonsul, Titus Clodius Eprius Marcellus im November und Dezember.
Quelle: Wikipedia