Unix Timestamp: 954638258
Sonntag, 2. April 2000, 03:17:03 UTC+0200


« Vorheriger Tag « Vorheriger Tag

Freitag, 2. April 2010

Während eines 9-stündigen, kriegerischen Gefechts mit Aufständischen im Rahmen der ISAF-Mission in Afghanistan (Distrikt Char Darreh, etwa 6 km westlich von Kunduz) kommen drei deutsche Soldaten ums Leben, acht weitere werden zum Teil schwer verwundet.

Montag, 2. April 2007

Honiara/Salomonen: Bei einem durch ein Beben der Momenten-Magnitude MsubW/sub = 8,1 ausgelöstem Tsunami mit bis zu 10 m hohen Wellen werden 45 Kilometer vom Epizentrum entfernt in einem vor allem von Tauchern besuchten Touristikort Gizo rund 60 Häuser zerstört und nach bisherigen Angaben 12 Menschen getötet. Das eigentliche Epizentrum wird rund 350 Kilometer west-nordwestlich der Hauptstadt Honiara in zehn Kilometern Tiefe geortet. Siehe Seebeben bei den Salomonen 2007.//www.mittelbayerische.de/SID_8db38ec13c6a6e5af3881b8f3fdc93ea/nachrichten/panorama/afp_panorama/meldung.shtml?rubrik=afpid=343587 www.mittelbayerische.de - „Sechs Tote bei Tsunami auf den Salomonen“ //www.baz.ch/news/index.cfm?ObjectID=B084CF0A-1422-0CEF-70CD7B5D7ADCF4C9 www.baz.ch //de.today.reuters.com/news/NewsArticle.aspx?type=topNewsstoryID=2007-04-02T081536Z_01_KRO229726_RTRDEOC_0_PAZIFIK-ERDBEBEN-5ZF.xml de.today.reuters.com

Sonntag, 2. April 2006

Weißrussland, EU: Der Oppositionsführer Aljaksandr Milinkewitsch trifft zu Beratungen mit dem derzeitigen Präsidenten des Europäischen Rates Wolfgang Schüssel in der österreichischen Hauptstadt Wien zusammen, um politische Auswege nach der gefälschten Präsidentschaftswahl zu erörtern.

Samstag, 2. April 2005

Papst Johannes Paul II. stirbt im Alter von 84 Jahren nach fast 27-jährigem Pontifikat: dem drittlängsten in der römisch-katholischen Kirchengeschichte. Sein Tod löst große öffentliche Massentrauer aus
Vatikan. Papst Johannes Paul II. stirbt nach schwerer Krankheit mit 84 Jahren um 21:37 MESZ. 1,1 Milliarden Katholiken und viele andere Menschen trauern. Die Glocken Roms und des Erdkreises stimmen in den Klang der Trauerglocke des Petersdomes ein und beginnen mit einem 15-minütigen Trauergeläut, das bis zur Beisetzung des Papstes täglich um 12:00 Uhr Ortszeit weltweit erklingen wird.

Freitag, 2. April 2004

Brasilien. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums sind 12 Menschen nach einer Attacke durch Fledermäuse an Tollwut gestorben. Die Tiere könnten aggressiver geworden sein, da ihr Lebensraum durch intensive Brandrodung bedroht ist.
Moskau/Russland. Bundeskanzler Gerhard Schröder trifft den russischen Präsidenten Wladimir Putin zu Verhandlungen. Schröder befindet sich für einem kurzen Arbeitsbesuch in Moskau, der der Eröffnung des Jahres der deutschen Kultur in Russland gilt.

Sonntag, 2. April 1989

Wahl von Zine El Abidine Ben Ali als Staatspräsident in Tunesien

Dienstag, 2. April 1985

Verurteilung der führenden RAF-Terroristen Christian Klar und Brigitte Mohnhaupt.

Freitag, 2. April 1982

Argentinische Truppen besetzen die Falklandinseln, Beginn des Falklandkriegs

Donnerstag, 2. April 1981

Der Ministerpräsident von Belgien, Willy Martens, tritt aufgrund tiefgreifender Meinungsverschiedenheiten mit dem sozialistischen Koalitionspartner zurück, siehe 6. April.
Der deutsche Außenminister Hans-Dietrich Genscher besucht bis zum 4. April Moskau, um mit Andrei Gromyko und Leonid Breschnew Gespräche über die Raktenrüstung in West und Ost zu führen.
Österreich wird erstes assoziiertes Mitglied der Europäischen Weltraumorganisation (ESA).
Im Libanon brechen die schwersten Kämpfe zwischen syrischen Truppen und christlichen Milizen seit 1978 aus Beirut und Sahla sind besonders betroffen.

Mittwoch, 2. April 1980

Die Europäische Gemeinschaft und Jugoslawien schließen einen Vertrag über wirtschaftliche Zusammenarbeit.

Montag, 2. April 1979

Der Rat der EWG verabschiedet die Vogelschutzrichtlinie. Vogelfallen aller Art werden darin verboten und die Einrichtung von Vogelschutzgebieten den Mitgliedsstaaten zur Pflicht gemacht.

Sonntag, 2. April 1978

In den USA strahlt der Fernsehsender CBS die erste Folge der Serie "Dallas" aus.

Dienstag, 2. April 1968

Stanley Kubricks Film 2001: Odyssee im Weltraum hat in Washington D. C. seine Weltpremiere.

Dienstag, 2. April 1963

Das ZDF zeigt zum ersten Mal Zeichentrickfilme mit den "Mainzelmännchen" zwischen der Fernsehwerbung.

Montag, 2. April 1962

Jemen wird Mitglied in der UNESCO.

Samstag, 2. April 1960

In Sihanoukville wird der mit französischer Hilfe gebaute Hafen für die Hochseeschifffahrt eröffnet. Kambodscha ist damit im Außenhandel weniger von Südvietnam abhängig.
Unterzeichnung des Vertrags über die Unabhängigkeit Madagaskars (Madagassische Republik). In Kraft am 26. Juni

Montag, 2. April 1951

General Dwight D. Eisenhower wird Oberbefehlshaber der NATO-Truppen in Europa.

Mittwoch, 2. April 1947

Die UNO übergibt den USA die japanischen Besitzungen im Pazifik als Treuhandbesitz.

Dienstag, 2. April 1946

Die Erstausgabe der deutschen Tageszeitung "Die Welt" erscheint in Hamburg.

Freitag, 2. April 1943

Vor den Bermudas wird das britische Passagier- und Frachtschiff "Melbourne Star" von dem deutschen U-Boot "U 129" torpediert, explodiert und sinkt innerhalb von zwei Minuten. 114 Menschen sterben.

Freitag, 2. April 1937

Das Theaterstück "Figaro lässt sich scheiden" von Ödön von Horváth als Fortsetzung von Beaumarchais' Komödie Der tolle Tag oder Figaros Hochzeit wird am Deutschen Theater in Prag uraufgeführt.
Der finnische Astronom Yrjö Väisälä entdeckt den Asteroiden Mikko.

Samstag, 2. April 1932

Der Barmer Bankverein und die Commerzbank AG fusionieren rückwirkend zum 1. Januar 1932

Montag, 2. April 1928

Maurice Martenot lässt die Ondes Martenot, ein elektronisches Musikinstrument, patentieren.

Freitag, 2. April 1920

Einheiten der Reichswehr marschieren im Ruhrgebiet ein, um den kommunistischen Ruhraufstand niederzuschlagen, der als Reaktion auf den Kapp-Putsch ausgebrochen ist.

Sonntag, 2. April 1916

Uraufführung der Oper "Die schöne Bellinda" von Hans Huber in Bern

Dienstag, 2. April 1912

Durch die Fusion des 1893 gegründeten "Stuttgarter FV 93" mit dem Fußballverein "Kronen-Club Cannstatt" entsteht in Stuttgart-Cannstatt der "Verein für Bewegungsspiele Stuttgart 1893 e. V.".

Samstag, 2. April 1910

Am Residenztheater in Dresden findet die Uraufführung der Operette "Der letzte Jonas" von Rudolf Dellinger statt.

Mittwoch, 2. April 1902

Uraufführung des irisch-patriotischen Dramas "Cathleen, die Tochter Houlihans" von William Butler Yeats in Dublin

Dienstag, 2. April 1861

Der Sarg Napoleon Bonapartes wird nach mehr als 20 Jahren Bauzeit von der Seitenkapelle in den Sarkophag im Untergeschoss der fertiggestellten Krypta des Invalidendoms umgebettet.

Samstag, 2. April 1853

In Darmstadt nimmt die "Bank für Handel und Industrie" als zweite Aktiengesellschaft im Bankenbereich nach Erhalt ihrer Konzession die Geschäftstätigkeit auf.

Sonntag, 2. April 1848

Gründung des Deutschen Turnerbundes auf dem 1. Deutschen Turnertag in Hanau
Die Karlsbader Beschlüsse von 1819 gegen liberale Bestrebungen werden vom Deutschen Bundestag aufgehoben.

Mittwoch, 2. April 1845

Armand Hippolyte Louis Fizeau und Jean Bernard Léon Foucault gelingt das erste Foto von unserer Sonne. Sie begründen die astronomische Fotografie.

Sonntag, 2. April 1843

Samstag, 2. April 1842

Bei einem von Ureli Corelli Hill initiierten Treffen wird in New York die "Philharmonic Symphony Society of New York" gegründet. Die New Yorker Philharmoniker sind damit das älteste Symphonieorchester der USA und werden heute zu den „Big Five“ der Orchester gezählt.

Samstag, 2. April 1814

Der französische Senat erklärt Napoleon Bonaparte für abgesetzt. Ludwig XVIII. wird König von Frankreich.

Freitag, 2. April 1813

Im Gefecht bei Lüneburg siegen verbündete Preußen und Russen über ein französisches Korps. Das Gefecht ist die erste größere Kfhandlung nach dem Rückzug der in Russland geschlagenen Franzosen hinter die Elbe.

Donnerstag, 2. April 1801

April/Mai: Orangen-Krieg
Das "1. Klavierkonzerts in C-Dur", op. 15, von Ludwig van Beethoven hat seine Uraufführung am Burgtheater in Wien.
In der Seeschlacht von Kopenhagen zwingt Großbritannien Dänemark durch die Vernichtung der im Hafen liegenden dänischen Flotte zum Austritt aus der Liga der „bewaffneten Neutralität“, was deren Zerfall nach sich zieht.

Mittwoch, 2. April 1800

Die "Sinfonie Nr. 1 C-Dur op.21" von Ludwig van Beethoven wird mit großem Erfolg am Wiener Hofburgtheater uraufgeführt.

Montag, 2. April 1792

Mit dem von Finanzminister Alexander Hamilton initiierten "Coinage Act" führen die Vereinigten Staaten den United States Dollar als offizielles und einheitliches Zahlungsmittel ein. Mit dem gleichen Dokument wird auch die "United States Mint" gegründet.

Samstag, 2. April 1791

Wilhelm Herschel entdeckt im Sternbild Großer Bär die später als "NGC 2880" katalogisierte Galaxie.

Samstag, 2. April 1785

Montag, 2. April 1657

Thronwechsel im Deutschen Reich. Auf Kaiser Ferdinand III. folgt sein Sohn Leopold I.. Wahl und Krönung erfolgen im nächsten Jahr.

Mittwoch, 23. März 1547 (Julianischer Kalender)

Graf Anton I. von Oldenburg verleibt die eroberte Burg und Grafschaft Delmenhorst seinem Besitz ein. Der vom Bischof von Münster gehaltene Ort gehörte früher bereits zu Oldenburg.

Sonntag, 23. März 1511 (Julianischer Kalender)

Simon V. wird nach dem Tod seines Vaters Bernhard VII. Bellicosus Herr zur Lippe.

Samstag, 24. März 1453 (Julianischer Kalender)

Die Belagerung Konstantinopels durch das osmanische Heer unter Mehmed II. beginnt.

Donnerstag, 25. März 1305 (Julianischer Kalender)

Der spätere König Ludwig X. wird König von Navarra.

Montag, 26. März 1285 (Julianischer Kalender)

"Giacomo Savelli" wird Papst Honorius IV. In diesem Jahr verbietet er die Apostelbrüder.
Deutschland: Winter sehr warm und niederschlagsreich

Donnerstag, 27. März 1085 (Julianischer Kalender)

Zhezong wird Kaiser der chinesischen Song-Dynastie und löst damit Shenzong ab

Dienstag, 28. März 999 (Julianischer Kalender)

Gerbert von Aurillac wird zum Papst gewählt und nimmt den Namen Silvester II. an.
Quelle: Wikipedia