Unix Timestamp: 954482656
Freitag, 31. März 2000, 08:04:08 UTC+0200


« Vorheriger Tag « Vorheriger Tag

Mittwoch, 31. März 2010

In Brüssel gibt die Westeuropäische Union ihre Auflösung bekannt. Nach dem Vertrag von Lissabon übernimmt die Europäischen Union ihre Aufgaben.{{cite news |url=//www.ovb-online.de/nachrichten/wirtschaft-finanzen/westeuropaeische-union-beschliesst-aufloesung-699242.html |title=Westeuropäische Union beschließt Auflösung |work=ovb-online |date=2010-04-01 |accessdate=2010-12-12 }}
Grosny/Russland: Doku Umarow, der frühere Präsident der Tschetschenischen Republik Itschkeria, übernimmt die Verantwortung für die Anschläge auf die Moskauer Metro.//www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,686803,00.html spiegel.de: "Tschetschenischer Rebellenchef bekennt sich zu Anschlägen in Moskau" .
Brüssel/Belgien: Die im Kalten Krieg gegründete Westeuropäische Union gibt ihre Auflösung bekannt und nach dem Vertrag von Lissabon übernimmt die Europäischen Union ihre Aufgaben.//www.zeit.de/newsticker/2010/4/1/iptc-bdt-20100401-20-24392640xml Zeit.de: "WEU beschließt Auflösung - Ende des Kalten Krieges" .

Dienstag, 31. März 2009

Beginn der ersten Isolationsversuche für "Mars-500" in Moskau

Montag, 31. März 2008

Die Präsidentenwahl in der Republik China gewinnt Ma Ying-jeou, der Kandidat der Kuomintang, mit 58,45 Prozent der Stimmen.
Die Grenzkontrolle der EU-Bürger in vielen osteuropäischen Flughäfen wird abgeschafft.

Samstag, 31. März 2007

Henry Maske gewinnt nach einer Pause von über zehn Jahren in München seinen Revanche-Boxkf gegen Virgil Hill einstimmig nach Punkten. Danach erklärt er seinen endgültigen Abschied vom aktiven Sport.

Freitag, 31. März 2006

Plau am See: Mecklenburgische Landessynode stimmt für Fusion mit Pommerscher Kirche (EKD)
Companhia Vale do Rio Doce übernimmt das brasilianische Bergbauunternehmen Caemi

Donnerstag, 31. März 2005

Pinellas Park/Florida. Die Koma-Patientin Terri Schiavo stirbt 13 Tage nachdem auf gerichtliche Anordnung hin ihre Ernährung eingestellt worden war.
Terri Schiavo stirbt nach 15 Jahren im Koma nach fast zwei Wochen ohne Nahrung und Wasser

Montag, 31. März 2003

Europäische Union. Die Gemeinschaft übernahm offiziell die Friedensmission in Mazedonien von der NATO. Sie führt damit zum ersten Mal in ihrer Geschichte eine militärische Aktion.

Samstag, 31. März 2001

Sturz des Staatspräsidenten Bernard Dowiyogo von Nauru durch Misstrauensvotum
Nauru: Amtsenthebung des Staatspräsidenten Bernard Dowiyogo durch ein Misstrauensvotum.

Dienstag, 31. März 1998

Beginn der Verhandlungen über Estlands EU-Beitritt

Donnerstag, 31. März 1994

Die Britische Rheinarmee wird offiziell aufgelöst. Teile der Streitkräfte sind als "British Forces Germany" weiterhin in Deutschland stationiert.

Mittwoch, 31. März 1993

Das Tübinger Unternehmen Zanker, ein Hersteller von Haushaltsgeräten, wird geschlossen. Sein Name bleibt als Handelsmarke seines Erwerbers Electrolux erhalten.

Sonntag, 31. März 1991

In Albanien finden die ersten freien Wahlen statt
Auflösung des Warschauer Pakts (militärische Strukturen)

Montag, 31. März 1986

Nahe Mexiko-Stadt. Nach einem Feuer an Bord prallt eine Boeing 727 der Mexicana gegen einen Berg. Alle 166 Passagiere sterben

Sonntag, 31. März 1985

Die World Wrestling Federation veranstaltet in den USA die 1. Wrestlemania.

Samstag, 31. März 1979

Abzug der letzten britischen Truppen von Malta

Montag, 31. März 1969

Die Bundesrepublik Deutschland schließt mit Argentinien ein Rahmenabkommen über die Zusammenarbeit in der wissenschaftlichen Forschung und technologischen Entwicklung
Im Aachener Steinkohlenrevier wird die schon im Jahr 1599 erwähnte "Grube Gouley" in Morsbach stillgelegt.

Sonntag, 31. März 1968

US-Präsident Lyndon B. Johnson gibt bekannt, bei den Präsidentschaftswahlen im November 1968 nicht für eine weitere Amtszeit kandidieren. Gleichzeitig beendet er partiell die Bombenangriffe in Vietnam und fordert den Beginn von Friedensgesprächen.

Donnerstag, 31. März 1966

Die Parlamentswahlen in Großbritannien enden mit einem deutlichen Sieg der Labour Party.

Dienstag, 31. März 1964

Militärputsch in Brasilien, der Beginn von 21 Jahren Militärdiktatur. General Humberto Castelo Branco wird Staatspräsident
Die britische Musikgruppe "The Beatles" steht mit fünf Singles auf den Plätzen 1–5 der US-amerikanischen Hitparade − eine zuvor nie dagewesene Situation.

Sonntag, 31. März 1963

Nach über hundertjährigem Betrieb wird die Steinkohle fördernde "Zeche Centrum" in Wattenscheid als Opfer reduzierter Kohlennachfrage und aus Produktivitätserwägungen stillgelegt.

Montag, 31. März 1958

Die österreichische Fluggesellschaft Austrian Airlines nimmt den Linienflugverkehr zwischen Wien und London auf. Es ist die erste Verbindung des nach dem Abschluss des Staatsvertrags wieder zulässigen Luftverkehrs.

Samstag, 31. März 1956

Letztmals müssen in der Bundesrepublik Deutschland Steuermarken für das Notopfer Berlin auf Postsendungen geklebt werden. Das Aufkommen aus der nach der Berlin-Blockade eingeführten Notopfermarke sollte die wirtschaftliche Not West-Berlins verringern helfen.

Donnerstag, 31. März 1955

Handelsabkommen zwischen Indien und der Bundesrepublik Deutschland

Mittwoch, 31. März 1948

1. April: Die Färöer erhalten eine weitgehende Autonomie innerhalb des Dänischen Königreichs.

Freitag, 31. März 1939

Freundschafts- und Nachbarschaftsvertrag zwischen Italien und San Marino
Der britische Premierminister Neville Chamberlain verkündet eine britisch-französische Garantie für Polen.

Mittwoch, 31. März 1937

Mit der Bombardierung von Durango durch deutsche und italienische Flugzeuge beginnt der Krieg im Norden. Der Luftangriff auf Durango dauert bis zum 4. April und kostet rund 300 Menschen das Leben.

Dienstag, 31. März 1936

Die Schlacht von Mai Ceu, in der die Italiener Kriegsverbrechen durch den massiven Abwurf von Senfgas (Lost) begehen, entscheidet den Italienisch-Abessinischen Krieg endgültig zu Gunsten Italiens.

Samstag, 31. März 1934

Walter Wilhelm Goetzes Operette "Der goldene Pierrot" wird im Theater des Westens in Berlin uraufgeführt.

Freitag, 31. März 1933

In Österreich verbietet die Dollfuß-Regierung den Republikanischen Schutzbund.
Als eines der ersten deutschen Konzentrationslager wird das KZ Wittmoor in Hamburg-Lemsahl-Mellingstedt eröffnet.
Im Reichsgesetzblatt wird die Lex van der Lubbe veröffentlicht, ein rückwirkend geltendes Gesetz.

Dienstag, 31. März 1931

Erdbeben der Stärke 5,6 in Nicaragua, rund 2.400 Tote

Montag, 31. März 1913

Ein von Arnold Schönberg dirigiertes Orchester spielt wiederum im Musikvereinssaal Stücke zeitgenössischer Komponisten, die größtenteils dem Expressionismus und der zweiten Wiener Schule angehören. Das Publikum reagiert mit Tumulten und Ausschreitungen auf die ungewohnte Musik. Das Konzert muss schließlich abgebrochen werden.

Freitag, 31. März 1905

Kaiser Wilhelm II. trifft zu einem Besuch in Tanger ein, um gegenüber Frankreich die deutschen Interessen in Marokko zu demonstrieren

Montag, 31. März 1902

Uraufführung der Operette "Lysistrata" von Paul Lincke in Berlin

Sonntag, 31. März 1901

UA der lyrischen Oper "Rusalka" von Antonín Dvořák am Národní Divadlo

Samstag, 31. März 1900

Tomáš Garrigue Masaryk gründet die Realistische Partei (Tschechische Volkspartei) als tschechische Unabhängigkeitsbewegung und als Absage an den Panslawismus.

Sonntag, 31. März 1889

In Paris, Frankreich, wird der anlässlich des hundertjährigen Jubiläums der Französischen Revolution errichtete Eiffelturm fertiggestellt und wenig später für das Publikum freigegeben. Die Pariser Bevölkerung empfindet das zu diesem Zeitpunkt höchste Bauwerk der Welt als einen Schandfleck und sammelt Unterschriften für seine Entfernung.

Mittwoch, 31. März 1880

Wabash, Indiana, ist der erste komplett mit einer elektrischen Straßenbeleuchtung ausgestattete Ort.

Samstag, 31. März 1877

Kurz vor Ausbruch des Russisch-Osmanischen Krieges unterzeichnen die europäischen Großmächte das Londoner Protokoll.

Freitag, 31. März 1854

Commodore Matthew Perry und Shogun Tokugawa Ieyoshi unterzeichnen die Konvention von Kanagawa.

Montag, 31. März 1845

Die Sächsische Sintflut entlang der Elbe erreicht im Raum Dresden ihren Höhepunkt.

Mittwoch, 31. März 1841

Uraufführung der 1. Sinfonie "(„Frühlingssinfonie“)" von Robert Schumann durch das Gewandhausorchester Leipzig, Dirigent ist Felix Mendelssohn Bartholdy

Freitag, 31. März 1837

John Herschel sichtet im Sternbild Chamäleon die Galaxie mit der späteren Bezeichnung "NGC 2915".

Dienstag, 31. März 1835

John Herschel sichtet im Sternbild Zentaur die Galaxie "NGC 4976".

Donnerstag, 31. März 1831

Die Mainzer Akte regelt als internationales Abkommen die Schifffahrt auf dem Rhein. Im Jahr 1868 wird die Vereinbarung in der Mannheimer Akte revidiert.

Dienstag, 31. März 1829

Francesco Saverio Castiglione wird zum Papst gewählt und nimmt den Namen Pius VIII. an.

Donnerstag, 31. März 1814

Alliierte Truppen mit dem russischen Zaren und Preußenkönig ziehen mit ihren Garden in Paris ein.

Montag, 31. März 1721

Mai-Juni: Die russische Galeerenflotte unter Generaladmiral Fedor Apraxin greift Siedlungen an der schwedischen Ostküste zwischen Gävle and Piteå an. Drei Städte und 506 Dörfer werden völlig zerstört.
Die Friedensverhandlungen zwischen Russland und Schweden beginnen in Nystad (Uusikaupunki, Finnland). Die schwedische Abordnung wird angeführt von Graf Johan Paulinus Lillienstedt und Baron Otto Reinhold Strömfeldt. Die russische Delegation wird von Heinrich Johann Friedrich Ostermann und General Jacob Daniel Bruce geführt.

Mittwoch, 31. März 1621

Philipp III. von Spanien und Portugal (1598–1621) stirbt 42-jährig, sein Sohn Philipp IV. folgt ihm nach.
Der Achtzigjährige Krieg zwischen Spanien und den Niederlanden wird nach zwölfjährigem Waffenstillstand erneut aufgenommen.

Montag, 21. März 1547 (Julianischer Kalender)

In Rom werden die "Fasti Capitolini" entdeckt.
Durch den Tod von König Franz I. wird sein Sohn Heinrich II. neues Staatsoberhaupt in Frankreich.

Sonntag, 22. März 1495 (Julianischer Kalender)

In der Liga von Venedig finden sich Spanien, England, Venedig, Mailand, Papst Alexander VI. zusammen, um den Vormarsch Frankreichs in Italien zu stoppen. Vordergründig ist der Widerstand gegen das expandierende Osmanische Reich unter Bayezid II. Ziel der Heiligen Liga.

Montag, 22. März 1462 (Julianischer Kalender)

Papst Pius II. verwirft die mit den Hussiten bestehenden Böhmischen Kompaktaten und verlangt die kirchliche Wiedervereinigung in Böhmen. Erst über ein Jahrhundert später erfüllt sich dieser Wunsch.

Donnerstag, 24. März 1272 (Julianischer Kalender)

Großbrand in Stavanger
Thomas von Aquin verlässt den Lehrstuhl in Paris und begibt sich nach Neapel, wo er ab dem Wintersemester lehrt.
Ulrich von Straßburg wird Provinzial der deutschen Ordensprovinz Teutonia (bis 1277).
Pfingsten: Auf dem Generalkapitel der Dominikaner in Florenz wird beschlossen, in Barcelona und Bologna Generalstudien einzurichten.
Dietrich von Freiberg beginnt Studium in Paris
Der Franziskaner Roger Bacon veröffentlicht das "Compendium studii philosophiae". In diesem Werk, das uns nur in seinem ersten Teil vorliegt, kritisiert er die Bettelorden (wegen ihres Versagens als Erzieher).
Papst Gregor X. beruft das 2. Konzil von Lyon ein.

Donnerstag, 24. März 1261 (Julianischer Kalender)

Ottokar II. Přemysl von Böhmen und Béla IV. von Ungarn sowie dessen Sohn Stephan V. schliessen den Frieden von Wien.

Montag, 25. März 1084 (Julianischer Kalender)

Kyanzittha besteigt den Thron von Bagan.
Normannen unter Robert Guiscard plündern Rom.
Seldschukische Türken erobern Antiochia von den Byzantinern.
Erste urkundliche Erwähnung von Lüen, Oberkirnach, Oggelshausen, Peist, Wolfach und Eyendorf
Gegenpapst Clemens III. krönt Heinrich IV. in Rom zum Kaiser und seine Frau Bertha zur Kaiserin des Heiligen Römischen Reichs.
Nikephoros wird Patriarch der Rum-Orthodoxen Kirche in Antiochia.
Papst Gregor VII. wird durch seinen Vasallen Robert Guiscard aus der Engelsburg befreit.
Gründung des Kartäuserordens

Dienstag, 26. März 995 (Julianischer Kalender)

Die Stadt Gera wird in einer Grenzbeschreibung erstmals erwähnt.
Die Stadt Krems wird als "Chremisa" erstmals urkundlich erwähnt: Im Wortlaut heißt es "orientalis urbs quae dicitur Chremisa" - ein befestigter Ort im Osten, der Chremisa genannt wird.
Quelle: Wikipedia