Unix Timestamp: 947985458
Sonntag, 16. Januar 2000, 02:17:02 UTC+0100


« Vorheriger Tag « Vorheriger Tag

Freitag, 16. Januar 2009

Der Ölpreis fällt auf 33 US-Dollar je Barrel und damit auf den tiefsten Stand seit fünf Jahren.//www.focus.de/finanzen/boerse/konjunkturaengste-oelpreis-sackt-auf-fuenf-jahres-tief-_aid_362538.html focus.de: Ölpreis sackt auf Fünf-Jahres-Tief

Montag, 16. Januar 2006

In Liberia wird erstmals in der Geschichte des afrikanischen Kontinents mit Ellen Johnson-Sirleaf eine Frau als gewähltes Staatsoberhaupt vereidigt.
Liberia. Erstmals in der Geschichte des afrikanischen Kontinents wird eine Frau als gewähltes Staatsoberhaupt vereidigt. Die Wirtschaftsexpertin Ellen Johnson-Sirleaf hat versprochen, sich für Versöhnung und Wiederaufbau des Landes einzusetzen. Dort herrschte 14 Jahre lang Bürgerkrieg. An der Feier in Monrovia nahmen unter anderem die amerikanische First Lady Laura Bush und zahlreiche afrikanische Staatsoberhäupter teil. Liberia wurde im 19. Jahrhundert von freigelassenen Sklaven aus Amerika gegründet.

Sonntag, 16. Januar 2005

München/Deutschland. Die Polizei nimmt im Mordfall Rudolph Moshammer den mutmaßlichen Mörder fest. Es handelt sich um einen 25-jährigen Iraker, der mit Hilfe der Gendatenbank ermittelt wurde. Dieser gesteht den Mord an Rudolph Moshammer, der nach einem Streit um Bezahlung für sexuelle Handlungen geschah.
Zagreb/Kroatien. Der kroatische Staatspräsident Stjepan Mesić ist in seinem Amt bestätigt worden. Nach dem vorläufigen Ergebnis der Stichwahl gewann er mit 66 Prozent der Stimmen gegen Jadranka Kosor. ! reuters
Stjepan Mesić wird in einer Wiederwahl als kroatischer Präsident bestätigt.

Freitag, 16. Januar 2004

Die Außenminister Joschka Fischer (Deutschland), Dominique de Villepin (Frankreich) und Włodzimierz Cimoszewicz (Polen) treffen sich im Rahmen des Weimarer Dreiecks.
Mumbai/Indien. Weltsozialforum mit zehntausenden anwesenden Globalisierungskritikern begann.
Maryland/Vereinigte Staaten. NASA-Chef Sean O'Keefe gab am Freitag im Marshall-Zentrum bekannt, dass der nächste Reparaturflug zum Hubble-Teleskop gestrichen wird. Die notwendigen Space Shuttles werden zukünftig für den weiteren Ausbau der internationalen Raumstation ISS benötigt. Damit wurde indirekt das Ende des Gesamtprojekts bekanntgegeben. Auswirkungen auf das geplante Nachfolgeprojekt James Webb Space Telescope, das im Jahr 2011 Hubble ablösen soll.

Donnerstag, 16. Januar 2003

Deutschland: Bei den Tarifverhandlungen der Lufthansa werden Warnstreiks erwartet.

Mittwoch, 16. Januar 2002

Sydney/Australien: Nach gut drei Wochen gelingt es der Feuerwehr endgültig, die Feuer in der Region zu löschen. In der Folge werden 25 zumeist Jugendliche wegen Verdachts auf Brandstiftung festgenommen.
Kinshasa/Demokratische Republik Kongo: In der Stadt schlägt ein Attentat auf den Staatspräsidenten Laurent-Désiré Kabila fehl.

Freitag, 16. Januar 1998

Die Präsidenten der USA, Estlands, Lettlands und Litauens unterzeichnen die „US-Baltic Charter of Partnership“
Der Bundestag genehmigt den Lauschangriff.

Donnerstag, 16. Januar 1997

Yahya Jammeh wird Staats- und Regierungspräsident in Gambia.

Sonntag, 16. Januar 1994

Mittwoch, 16. Januar 1991

Beginn von Luftangriffen auf den Irak

Samstag, 16. Januar 1988

Freitag, 16. Januar 1987

Michel Camdessus, Frankreich, wird Direktor des Internationalen Währungsfonds

Mittwoch, 16. Januar 1980

Botswana wird Mitglied in der UNESCO

Dienstag, 16. Januar 1979

Schah Mohammad Reza Pahlavi verlässt den Iran.

Freitag, 16. Januar 1970

Im Werk Saarlouis rollt der erste Ford Escort vom Band.

Mittwoch, 16. Januar 1957

In Liverpool wird der "Cavern Club", eine der Wiegen der Beatmusik, eröffnet.

Donnerstag, 16. Januar 1947

Vincent Auriol wird Staatspräsident Frankreichs.

Mittwoch, 16. Januar 1946

Papst Pius XII. verleiht dem heiligen Antonius von Padua den Titel eines Kirchenlehrers.

Dienstag, 16. Januar 1945

Das Automobilunternehmen Renault wird von Frankreich verstaatlicht.
Adolf Hitler zieht sich dauerhaft in den Führerbunker unter der Reichskanzlei zurück.
Luftangriff auf Magdeburg. Die Altstadt ist zu 90 % zerstört.

Donnerstag, 16. Januar 1941

Vor der Rockall-Sandbank wird das britische Passagierschiff "Oropesa" von dem deutschen U-Boot "U 96" torpediert und versenkt. 106 Passagiere und Besatzungsmitglieder ertrinken, fast die Hälfte der an Bord befindlichen Personen.

Sonntag, 16. Januar 1938

Benny Goodman gibt sein berühmtes Carnegie Hall Konzert, an dem sich u. a. Musiker der Bands von Duke Ellington und Count Basie beteiligen.

Donnerstag, 16. Januar 1936

Der US-amerikanische Serienmörder Albert Fish wird auf dem elektrischen Stuhl hingerichtet. Die Anzahl seiner Opfer ist unbestimmt, man vermutet 16 oder mehr Menschen.

Samstag, 16. Januar 1932

Die "Ligue 1", die höchste Spielklasse im französischen Fußball, wird gegründet. Sie nimmt am 11. September ihren Spielbetrieb auf.

Montag, 16. Januar 1928

In Völklingen sterben 13 Menschen bei einer Hochofenexplosion im Hüttenwerk.
In Havanna beginnt der 5. Panamerikanische Kongress. Es wird die Schaffung einer internationalen Frauenkonferenz beschlossen.

Montag, 16. Januar 1922

Sonntag, 16. Januar 1916

Ein großer Teil der norwegischen Stadt Bergen wird von einem Großbrand vernichtet.

Dienstag, 16. Januar 1912

Der japanischen Antarktisexpedition unter der Leitung von Shirase Nobu gelingt die Landung auf dem antarktischen Kontinent, wobei die Japaner Roald Amundsens Schiff "Fram" antreffen. Sie stoßen etwa 160 Meilen südlich von ihrem Schiffslandeplatz bis zum Yamato-Schneefeld vor, wo sie aufgrund widriger Wetterverhältnisse und schwindender Kräfte am 29. Januar umkehren müssen. Am 20. Juni kehrt die Expedition nach Yokohama zurück.

Samstag, 16. Januar 1909

Tannatt William Edgeworth David, Douglas Mawson und Alistair Mackay erreichen während der Nimrod-Expedition bei 72°15'S, 155°16'O erstmals den antarktischen magnetischen Pol.

Dienstag, 16. Januar 1906

Beginn der Algeciras-Konferenz

Samstag, 16. Januar 1904

Rosa Luxemburg wird vom Amtsgericht Zwickau wegen Majestätsbeleidigung zu einer dreimonatigen Haftstrafe verurteilt. Während des Wahlkfes 1903 hatte sie Kaiser Wilhelm II. Inkompetenz vorgeworfen. Die Sozialdemokratin tritt ihre Haftstrafe aber erst am 26. August 1904 an.

Donnerstag, 16. Januar 1902

Deutschland erhält von der Türkei die Konzession für den Bau der Bagdadbahn von Konya nach Bagdad.

Sonntag, 16. Januar 1876

Die Uraufführung der romantischen Oper "Die Hochländer" von Franz von Holstein findet in Mannheim statt.

Samstag, 16. Januar 1869

Uraufführung der Operette L'Ecossais de Chatou von Léo Delibes am Théâtre des Bouffes-Parisiens in Paris

Samstag, 16. Januar 1864

Das Kaisertum Österreich und Preußen stellen Dänemark ein auf 48 Stunden befristetes Ultimatum, die Novemberverfassung aufzuheben und das Herzogtum Schleswig zu räumen. Da Dänemark darauf nicht reagiert, kommt es wenige Tage später zum Deutsch-Dänischen Krieg.

Mittwoch, 16. Januar 1861

Am Théâtre-Lyrique auf dem Boulevard du Temple in Paris erfolgt die Uraufführung der Oper "La Madone" von Louis Lacombe.

Montag, 16. Januar 1843

Uraufführung der Oper Le Part du diable (Des Teufels Anteil) von Daniel-François-Esprit Auber an der Opéra-Comique in Paris

Mittwoch, 16. Januar 1839

Großbritannien erobert das jemenitische Aden.

Montag, 16. Januar 1832

Auf der Kap Verde-Insel Santiago gibt es die erste Möglichkeit für einen Landgang.

Montag, 16. Januar 1809

Dem britischen General John Moore gelingt es, während der Napoléonischen Kriege auf der Iberischen Halbinsel die französischen Truppen unter General Nicolas-Jean de Dieu Soult in der Schlacht von La Coruña so lange aufzuhalten, bis alle Truppen aus der Stadt evakuiert sind, er kommt dabei jedoch selbst ums Leben.

Freitag, 16. Januar 1807

Die von Johann Friedrich Cotta herausgegebene "Allgemeine Zeitung" erscheint erstmals in Augsburg, wohin Cotta wegen der württembergischen Zensur ausgewichen ist. Hier wird das einflussreiche liberale Blatt eine wichtige Stimme im Vormärz.

Donnerstag, 16. Januar 1800

Uraufführung der Oper "Les Deux Journées, ou Le Porteur d\\'eau" (Der Wasserträger) von Luigi Cherubini am Théâtre Feydeau in Paris
Uraufführung der Oper "Les Deux Journées, ou Le Porteur d'eau" (Der Wasserträger) von Luigi Cherubini am Théâtre Feydeau in Paris

Samstag, 16. Januar 1796

Erstmals allgemeine und freie Wahlen in den Niederlanden für die Nationalversammlung der Batavischen Republik

Sonntag, 16. Januar 1780

In der Seeschlacht bei Kap St. Vincent vernichtet eine britische Flotte unter Admiral Rodney ein spanisches Geschwader und kann Verstärkungen in das von Spaniern und Franzosen belagerte Gibraltar bringen. Von den neun spanischen Linienschiffen werden sechs erobert, ein weiteres versenkt.

Freitag, 16. Januar 1761

Die seit dem März des Vorjahres von einer britischen Armee und Flotte eingeschlossene französische Stadt Pondichéry im Südosten Indiens wird von Stadtkommandant Thomas Arthur de Lally-Tollendal übergeben und von den Briten fast völlig zerstört.

Freitag, 16. Januar 1756

Die Konvention von Westminster, ein Garantievertrag zwischen Preußen unter Friedrich II. König in Preußen und Großbritannien unter Georg II. von Großbritannien, kommt zustande. Das Defensivbündnis fördert jedoch eher das Entstehen des Siebenjährigen Krieges.

Freitag, 16. Januar 1739

Im "Haymarket Theatre" findet in London die Uraufführung von Georg Friedrich Händels Oratorium "Saul" statt.

Donnerstag, 6. Januar 1547 (Julianischer Kalender)

Iwan IV. „der Schreckliche“ wird erster gekrönter russischer Zar. Seine Zeremonie orientierte sich an den Kaiserkrönungen Byzanz des 14. Jahrhunderts. Durch den Metropoliten wurde Iwan mit der Mütze des Monomach gekrönt.

Montag, 7. Januar 1493 (Julianischer Kalender)

Christoph Kolumbus macht sich nach seiner Entdeckungsfahrt wieder auf den Weg zurück nach Europa.

Freitag, 9. Januar 1120 (Julianischer Kalender)

Konzil von Nablus: Kirchliche und weltliche Fürsten verfassen die ersten geschriebenen Gesetze für das Königreich Jerusalem.

Montag, 10. Januar 1082 (Julianischer Kalender)

Ein Heer der Normannen unter Robert Guiskard nimmt die byzantinisch regierte Hafenstadt Dyrrachium ein.

Sonntag, 11. Januar 929 (Julianischer Kalender)

Reichssynode in Duisburg.
Emir Abd ar-Rahman III. ruft sich zum Kalifen von Córdoba aus und begegnet damit Ansprüchen der Fatimiden.
Burgenbau bzw. -ausbau in Meißen, Quedlinburg, Hersfeld, Magdeburg
Die Stadt Duderstadt wird am 16. September erstmals urkundlich erwähnt.
König Heinrich I. erobert im Januar Brandenburg an der Havel und gründet die Burg Havelberg. Er zieht gegen die Sorben, erobert deren Burg Jahna, gründet die Burg Meißen und erobert Budissin (Bautzen). Er zieht weiter gegen die Böhmen und erobert Prag.
Herzog Wenzel von Böhmen wird von König Heinrich I. zur Huldigung gezwungen und leistet den Lehnseid.
Otto I. von Sachsen, 17-jähriger Sohn König Heinrichs I. aus zweiter Ehe, wird in der „Quedlinburger Hausordnung“ zum Nachfolger bestimmt. Er heiratet Editha von Wessex, Tochter des angelsächsischen Königs Æthelstan.
Auf Papst Leo VI. folgt unter Einflussnahme der Senatrix Marozia von Rom Stephan VII.

Montag, 12. Januar 750 (Julianischer Kalender)

Um 750: Thekla wird Äbtissin in Kitzingen und Ochsenfurt als Nachfolgerin der Hadeloga.
25. Januar: Islamische Expansion: Schlacht am Großen Zab im Nordirak, die Umayyaden werden von den Abbasiden entscheidend geschlagen und gestürzt. Die Abbasiden setzen sich als Kalifen durch und töten die Angehörigen der Umayyaden-Familie. Lediglich Abd ar-Rahman I., Enkel des Kalifen Hischam, entkommt dem Massaker und flieht zu den Berbern in den Maghreb.
Um 750: Gründung des Klosters Tholey im Saarland, des Klosters Moosburg in Baiern und des Klosters Disentis in Graubünden.
Erste urkundliche Erwähnung von Grünsfeld, Möckmühl und Marlishausen
Um 750 macht sich das Reich Nánzhāo im heutigen Yunnan vom Kaiserreich China unabhängig.
Um 750: Die Kultur der Basketmaker im Gebiet von Arizona führt den Ackerbau ein.
Um 750: Tolteken plündern die Metropole Teotihuacán, das zu einer Ruinenstadt wird.
Um 750: Fertigung des Stockholmer Codex Aureus, eines prunkvollen Evangeliars, in Canterbury.
König Alfons I. kann die Mauren aus Galicien vertreiben.
Quelle: Wikipedia