Unix Timestamp: 945993600
Freitag, 24. Dezember 1999, 01:00:01 UTC+0100


« Vorheriger Tag Nächster Tag »

Donnerstag, 24. Dezember 2009

Dublin/Irland: Die beiden Weihbischöfe Eamonn Oliver Walsh und Raymond Field bieten im Zuge des Skandals um den systematischen sexuellen Missbrauch von Kindern in der irischen katholischen Kirche ihren Rücktritt an.

Sonntag, 24. Dezember 2006

Zur Unterstützung der Übergangsregierung Somalias dringen äthiopische Truppen über die Grenzen vor und nehmen am 28. Dezember die Hauptstadt Mogadischu ein. Die bisher regierenden islamistischen Milizen bereiten sich auf einen Guerillakrieg vor.

Freitag, 24. Dezember 2004

ei einem Granatenanschlag von Muslimextremisten in Kaschmir sterben zwei Menschen und vierzig werden verletzt

Mittwoch, 24. Dezember 2003

Hewlêr, Bagdad/Irak. Bei Attentaten im Irak sind erneut Menschen gestorben. So starben vier Menschen bei einem Selbstmordattentat in Arbil, drei US-Soldaten kamen bei einer Explosion in Bagdad ums Leben. Eine Rakete verfehlte nur knapp das Sheraton Hotel in der Hauptstadt.

Dienstag, 24. Dezember 1991

Burkina Faso. Blaise Compaoré wird zum Staatspräsident gewählt
Russland bekommt einen ständigen Sitz im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen

Mittwoch, 24. Dezember 1980

Der ehemalige Kaiser Bokassa I. wird in Bangui (Zentralafrikanische Republik) in Abwesenheit wegen Kindermorden, Folter und Kannibalismus zum Tod verurteilt.
Der deutschen rechtsextremen Kreisen zugeordnete Frank Schubert erschießt an der deutsch-schweizerischen Grenze zwei Grenzbeamte und tötet sich während eines anschließenden Feuergefechts selbst.

Freitag, 24. Dezember 1971

Puerto Inca, Region Huánuco, Peru. Eine als Flug 508 eingesetzte Lockheed L-188 Electra der Lineas Aeras Nacionales bricht während eines Gewitters mit schweren Turbulenzen und Blitzschlag über dem peruanischen Regenwald auseinander, wobei 91 Menschen ums Leben kommen. Die einzige Überlebende, Juliane Koepcke, 17-jährige Tochter der Naturforscher Maria und Hans-Wilhelm Koepcke, wird erst nach einem mehrtägigen Fußmarsch durch das Amazonasgebiet entdeckt.
Im Juni wird der Europäische Metallgewerkschaftsbund gegründet.
Heinrich Böll wird für vier Jahre zum Präsidenten der internationalen Schriftstellervereinigung (P.E.N.) gewählt
Postkrieg zwischen der Bundesrepublik und der DDR wegen der DDR-Briefmarken „Antifaschistischer Schutzwall“, „Mahnmal Wiltz“ und „Unbesiegbares Vietnam“
Nach einer sich über fünfzehn Tage hinziehenden Wahl wird schließlich Giovanni Leone mit knapper Mehrheit Präsident der Italienischen Republik. Fünf Tage später tritt er sein Amt an.
Im Vereinigten Königreich wird das erste Frauenhaus Europas gegründet.

Dienstag, 24. Dezember 1968

Mit "Apollo 8" umkreist erstmals eine menschliche Besatzung, bestehend aus Frank Borman, James Arthur Lovell und William Anders den Mond. William Anders fotografiert den Erdaufgang (engl. "Earthrise"), eine berühmt werdende Szene.

Sonntag, 24. Dezember 1967

Gründung der Rockband Creedence Clearwater Revival
Gründung des Museum of Contemporary Art in Chicago
Gründung der Rockband Genesis
Die Hippiebewegung erreicht mit dem Summer of Love einen Höhepunkt
Der Philosoph Jacques Derrida, der Begründer der Dekonstruktion, veröffentlicht „De la grammatologie“, dt. "Grammatologie"
Der Situationist Guy Debord publiziert „la société du spectacle“, dt. „Die Gesellschaft des Spektakels
Gründung der Kunsthalle Nürnberg
Der Ostankino-Turm wird fertiggebaut

Samstag, 24. Dezember 1966

Binh Thai, Südvietnam. Eine Militärmaschine vom Typ C-44 stürzt in eine Ortschaft. 129 Menschen sterben.

Montag, 24. Dezember 1951

Libyen wird von Italien unabhängig. Staatsoberhaupt wird König Idris I.
Uraufführung der Weihnachtsoper "Amahl und die nächtlichen Besucher" von Gian Carlo Menotti in den NBC-Studios in New York City mit einer Live-Übertragung im Fernsehen
Erstmaliges Stattfinden der Biennale von São Paulo
Erste Verleihung der Deutschen Filmpreise: Unter anderem wird Erich Kästner als bester Drehbuchautor mit dem Filmband in Gold geehrt. "Das doppelte Lottchen" macht als „bester abendfüllender Spielfilm“ das Rennen. Sein Regisseur Josef von Baky erhält den Regiepreis in Gold
Der Roman „Requiem für eine Nonne“ von William Faulkner erscheint
Der Weltbestseller „Der Fänger im Roggen“ von J. D. Salinger erscheint

Sonntag, 24. Dezember 1944

Der belgische Truppentransporter "Léopoldville" wird im Ärmelkanal nahe Cherbourg von einem deutschen U-Boot versenkt, 736 Menschen sterben dabei.

Freitag, 24. Dezember 1943

Letzte Weihnachtsringsendung des Großdeutschen Rundfunks zur „Verbindung von Front und Heimat“.

Dienstag, 24. Dezember 1940

Erste Weihnachtsringsendung des „Großdeutschen Rundfunks“ zur „Verbindung von Front und Heimat“.

Dienstag, 24. Dezember 1918

In Berlin erreichen die Weihnachtskämpfe ihren Höhepunkt. Regierungstreue Einheiten gehen gegen die Volksmarinedivision vor, die sich im Berliner Stadtschloss einquartiert hat.

Donnerstag, 24. Dezember 1914

Der deutsche Flieger Hans von Prondzynski wirft im Luftkrieg die erste Bombe auf britischen Boden ab. Sie schlägt in einen Pfarrgarten in Dover ein.
Weihnachten 1914 kommt es an der Westfront zu einem „Weihnachtsfrieden“ zwischen deutschen und alliierten Soldaten.

Montag, 24. Dezember 1906

Albert Einstein veröffentlicht seine Theorie der spezifischen Wärme (in: "Annalen der Physik 22 (1906), 180–190, 800")
Erste Radio-Übertragung durch den Kanadier Reginald Fessenden
Der Arzt Alois Alzheimer diagnostiziert erstmals an der Patientin Auguste D. die Alzheimer-Krankheit.
Theodore Lyman findet die nach ihm benannte Serie im Spektrum von Wasserstoff
Marcello Pirani gibt die Konstruktion seines Manometers an

Donnerstag, 24. Dezember 1903

erste szenische Aufführung von Richard Wagners "Parsifal" außerhalb des Bayreuther Festspielhauses an der Metropolitan Opera in New York
Klavierstücke "Drei Stücke in Form einer Birne" von Erik Satie in Paris

Sonntag, 24. Dezember 1893

Policarpo Bonilla wird provisorischer Staatspräsident in Honduras.

Donnerstag, 24. Dezember 1874

Der zweite Wiener Südbahnhof wird fertiggestellt.
Die aus Kelsterbach stammenden Schlosser Philipp Helfmann und Balthasar Helfmann gründen in Frankfurt am Main die Baufirma Gebrüder Helfmann, aus der später das Unternehmen Hochtief AG hervor geht.
Beim Eisenbahnunfall von Shipton-on-Cherwell sterben nach dem Bruch eines Radreifens 34 Menschen, 65 weitere werden verletzt.
In Bielefeld wird die "Maschinenfabrik August Göricke" gegründet, die mit der Zeit zu einem der bedeutendsten deutschen Fahrradhersteller avancieren sollte.

Sonntag, 24. Dezember 1865

Sechs heimgekehrte Offiziere der Südstaatenarmee gründen den originalen Ku Klux Klan in Pulaski, Tennessee.

Mittwoch, 24. Dezember 1851

Ein Feuer wütet in der Library of Congress. 35.000 Bücher und andere Einrichtungsgegenstände, darunter ein Originalporträt von Christoph Kolumbus werden ein Raub der Flammen.

Freitag, 24. Dezember 1830

Ab September gibt es in den meisten Schweizer Kantonen Volksaufstände, welche die aristokratischen Regimes stürzen und in rund der Hälfte der Kantone bis 1831 zu liberalen Verfassungen führen.

Samstag, 24. Dezember 1825

In Russland übernimmt Nikolaus I. formell als Zar die Regentschaft.

Donnerstag, 24. Dezember 1818

In der Kirche St. Nikolaus in Oberndorf bei Salzburg wird das Weihnachtslied Stille Nacht, heilige Nacht erstmals aufgeführt.

Samstag, 24. Dezember 1814

Dienstag, 24. Dezember 1811

Die in einem Orkan vor der dänischen Westküste gestrandeten britischen Schiffe "HMS Defence" und "HMS St. George" brechen in der Brandung. Vor Thorsminde sinken die Wracks. Etwa 1.300 Seeleute sterben.

Mittwoch, 24. Dezember 1806

Die vorausgegangene russische Besetzung der Donaufürstentümer Moldawien und Walachei löst die Kriegserklärung des Osmanischen Reiches an den Zaren aus.

Samstag, 24. Dezember 1803

Im US-amerikanischen Baltimore heiratet Jérôme Bonaparte, der jüngste Bruder Napoleons, gegen dessen Willen, die dort lebende Kaufmannstochter Elizabeth Patterson.

Mittwoch, 24. Dezember 1800

Eine Höllenmaschine wird beim missglückten Attentat auf Napoleon Bonaparte verwendet.

Dienstag, 24. Dezember 1799

Die Verfassung des Konsulats (Verfassung des Jahres VIII) tritt in Kraft. Ende der Französischen Revolution.

Mittwoch, 24. Dezember 1794

Der Weberaufstand in der Freien Reichsstadt Augsburg wird durch den Einsatz württembergischer Truppen niedergeschlagen.
Nach dem Sturz der Jakobiner in der Französischen Revolution werden die von ihnen erlassenen Maximumgesetze aufgehoben.

Mittwoch, 24. Dezember 1777

James Cook entdeckt ein Eiland, das er Weihnachtsinsel nennt.

Montag, 24. Dezember 1770

Étienne-François de Choiseul fällt am französischen Hof in Ungnade und wird auf seine Güter verbannt.
Frühjahr:In Griechenland beginnt die Orlow-Revolte unter Grigori Grigorjewitsch Orlow, Alexei Grigorjewitsch Orlow und Fjodor Grigorjewitsch Orlow gegen die osmanische Fremdherrschaft.

Dienstag, 24. Dezember 1726

Die Stadt Montevideo wird von den Portugiesen gegründet.
Jonathan Swift veröffentlicht den satirischen Roman "Gullivers Reisen".
Erste urkundliche Registration des El Niño.

Sonntag, 24. Dezember 1724

Peter I. ernennt seine Frau Katharina zur Mitregentin.
Der Codex Augusteus, eine einflussreiche Sammlung der Gesetze Kursachsens, erscheint in Leipzig.
Benjamin Franklin (1706–1790) trifft in London ein, um das zur Errichtung einer eigenen Druckerei Notwendige einzukaufen.

Freitag, 24. Dezember 1717

25. Dezember: schwere Sturmflut (die sogenannte Weihnachtsflut) an der deutschen Nordseeküste, 11.500 Tote

Dienstag, 24. Dezember 1715

Preußische Rückeroberung von Stralsund von den Schweden, ebenso Usedom und Rügen gehen Schweden verloren.

Samstag, 24. Dezember 1678

roßbrand in Hardegsen. Ein Großteil des Stadtkerns fällt einer Feuersbrunst zum Opfer.

Donnerstag, 24. Dezember 1626

Gustav Horn und Jakob De la Gardie besiegen bei Wenden die Polen.

Dienstag, 24. Dezember 1624

Gründung der Hamburger Sklavenkasse durch die Hamburgische Admiralität, um Hamburger Seeleute freizukaufen, welche in die Sklaverei durch nordafrikanische Piraten geraten sind.
"Decisio Saxonica": Entscheidung kursächsischer Theologen unter der Führung des Dresdner Hoftheologen Matthias Hoë von Hoënegg im sog. "Kenosis-Krypsis-Streit" im Wesentlichen zugunsten der Gießener und gegen die Tübinger Seite.
Die erste dänische Postordnung von König Christian IV. erscheint, die auch für Post in Schleswig-Holstein gilt. Vier Kaufleute fungieren zu Beginn als leitende "Postverwalter".
John Smith verfasst "The Generall Historie of Virginia, New-England, and the Summer Isles".

Donnerstag, 24. Dezember 1598

Ein Hochwasser des Tiber zerstört weitgehend den aus dem Jahr 174 v. Chr. stammenden Pons Aemilius, die älteste Steinbrücke Roms.

Freitag, 17. Dezember 1294 (Julianischer Kalender)

Die Kardinäle wählen "Benedetto Caetani" zum Papst, der sich für den Namen Bonifatius VIII. entscheidet. Als erste Amtshandlung lässt er seinen Vorgänger inhaftieren.
(nach) Der Franziskaner Johannes von Erfurt verfasst einen Sentenzenkommentar (s. 1250, 1275 Weblinks).
Der Dominikaner Dietrich von Freiberg wird zum Generalvikar des Ordens ernannt (bis 1296).
Der Franziskaner Johannes von Montecorvino († 1328) erreicht nach dem Tod des Kublai Khan Peking.
Der Dominikaner, Inquisitor und Ordensschriftsteller Bernhard Gui lehrt Theologie in Castres.
Deutschland: feucht-warme Sommerwitterung

Donnerstag, 18. Dezember 1046 (Julianischer Kalender)

König Heinrich III. setzt in Rom drei gleichzeitig amtierende Päpste, Gregor VI., Benedikt IX. und Silvester III., ab und ernennt den Deutschen Suitger von Bamberg zum neuen Papst. Dieser gilt als erster Reformpapst.

Samstag, 20. Dezember 805 (Julianischer Kalender)

Erstmalige urkundliche Erwähnung von "Dahauua" (Dachau), Emerkingen, Hainsfarth, Rudersdorf im Kreis Sömmerda, Seekirch und Staßfurt.
Im Diedenhofener Kapitular verbietet Karl der Große den darin genannten Städten den Waffenhandel mit den Slawen.
In Córdoba und Mérida brechen erneut Aufstände gegen die Mauren aus.
Nach dem Tod von Tang Dezong wird kurzzeitig sein Sohn Tang Shunzong Kaiser der Tang-Dynastie in China. Der bereits kränkelnde Kaiser verstirbt schon nach acht Monaten, woraufhin sein Sohn Tang Xianzong das Zepter übernimmt.
Erste Erwähnung Magdeburgs und Forchheims im Diedenhofer Kapitular von Karl dem Großen.
Die Muslime erobern Zypern von Byzanz.

Montag, 20. Dezember 717 (Julianischer Kalender)

Ein Erdbeben erschüttert den Norden Syriens, dabei wird die alte Kirche in Edessa zerstört.

Donnerstag, 21. Dezember 640 (Julianischer Kalender)

Um 640: Disibod beginnt seine Mission im Frankenreich.
Amtsantritt von Papst Johannes IV. nach dem Tod von Papst Severin.

Montag, 21. Dezember 604 (Julianischer Kalender)

Æthelfrith, König von Bernicia vereinigt durch die Eroberung Deiras beide Reiche zu Northumbria („Land nördlich des Humber“), das im 7. Jh. Hegemonialmacht innerhalb der angelsächsischen Heptarchie wird. Der bisherige König von Deira, Æthelric, wird getötet, der Thronfolger Edwin flieht zu König Iago von Gwynedd.
Beginn der Umgestaltung Japans in eine Vasallen-Monarchie Kreation des Titels Tennō.
Den Sassaniden unter Chosrau II. gelingt die Zerstörung der byzantinischen Festung Dara-Anastasiupolis.
Sæberht wird Nachfolger von Sledda als König von Essex. König Æthelberht I. von Kent, Sæberhts Onkel, kann diesen für das Christentum gewinnen. Gründung der Bistümer London und Rochester.
Schlacht von Stae: Das austrasische Heer Theuderichs II. besiegt die Neustrier unter Chlothar II. und zieht daraufhin in Paris ein.
Sui Yangdi folgt auf Sui Wendi als Kaiser von China. Sui Yangdi ist vor allem bedeutend durch den Bau des Kaiserkanals in seiner Amtszeit.
Der japanische Prinzregent Shōtoku Taishi erlässt 604 die 17-Artikel-Verfassung (憲法十七条 Kenpō-jūshichi-jō).
Quelle: Wikipedia