Unix Timestamp: 974412000
Donnerstag, 16. November 2000, 23:00:00 +01:00


« Vorheriger TagNächster Tag »

Samstag, 16. November 2013

Internationaler Tag der Toleranz (proklamiert von der UNESCO)

Montag, 16. November 2009

Peschawar/Pakistan: Die Stadt wird erneut von einem Attentat erschüttert, wobei mindestens drei Menschen ums Leben kommen, als ein Selbstmordattentäter seine Autobombe nahe einer Polizeistation in einem Außenbezirk der Stadt zündet.//www.google.com/hostednews/afp/article/ALeqM5jBNcBplgX1l-enk8rPoqD3705lpg AFP: Suicide bomb kills four at Pakistan police station

Freitag, 16. November 2007

Berlin/Deutschland: Der deutsche Bundestag stimmt für eine Erhöhung der Diäten um 9,4 Prozent.
Deutschland: Das Lebensmittelunternehmen Edeka übernimmt das Lebensmittelunternehmen Plus von Tengelmann.
Edeka übernimmt das Lebensmittelunternehmen Plus von Tengelmann.
Bangladesch: Der Zyklon "Sidr" verursacht sintflutartige Regenfälle und fordert zahlreiche Opfer. //www.welt.de/vermischtes/article1369332/Zyklon_Sidr_kostet_bis_jetzt_200_Menschenleben..html Welt:Opferzahl in Bangladesch steigt weiter an

Donnerstag, 16. November 2006

Nepal: Die Regierung und die maoistischen Rebellen unterzeichnen nach wochenlangen Verhandlungen ein Abkommen zur Beendigung des Bürgerkrieges. Die Tebellengruppen, die seit Jahren einen Großteil der Gebirgsregionen unter ihrer Kontrolle haben, werden 6 Minister in die etwa 20-köpfige Regierung entsenden. (BR, Ö1)
Deutschland: der Karlsruher Bundesgerichtshof (BGH) entscheidet über das Revisionsverfahren des mutmaßlichen Terroristen Mounir al-Motassadeq (32). Man erwartet, dass das Verfahren gegen den Marokkaner wegen neuer Hinweise wieder aufgenommen wird. Motassedeq war vom Hamburger Oberlandesgericht hinsichtlich Beihilfe zum Mord bei den Anschlägen vom 11. September 2001 freigesprochen worden.//onnachrichten.t-online.de/c/96/32/59/9632596.html onnachrichten.t-online.de

Mittwoch, 16. November 2005

Auf dem Weltgipfel der Informationsgesellschaft wird der 100-Dollar-Laptop vorgestellt.

Dienstag, 16. November 2004

Paris/Frankreich. Die aus Bangladesch stammende Taslima Nasrin erhält den UNESCO-Toleranzpreis.
Amsterdam/Niederlande. Ministerpräsident Jan Peter Balkenende und Justizminister Piet Hein Donner wollen Gotteslästerung strafrechtlich ahnden. Nach dem niederländischen Strafgesetzbuch kann sie bereits bestraft werden. Der Paragraph wurde aber seit 35 Jahren nicht mehr angewendet.
Die NASA stellt mit der X-43A erneut einen neuen Geschwindigkeitsrekord (Mach 9,8) für luftatmende Triebwerke auf
Bagdad/Irak. Die Entführer der vor Wochen im Irak verschleppten Mitarbeiterin der Hilfsorganisation CARE Margaret Hassan haben ihre Geisel offenbar ermordet und die Tat in einem Video festgehalten.
Es wird ein Video bekannt, dass die Ermordung der entführten Care-Chefin Margaret Hassan durch unbekannte Täter zeigt. Sogar die islamische Terrorgruppe von Abu Musab az-Zarqawi hatte ihre Freilassung gefordert
Falludscha/Irak. Filmaufnahmen von der mutmaßlichen Erschießung eines wehrlosen verletzten Irakers in einer Moschee konfrontieren das US-Militär wieder mit dem Vorwurf schwerer Verletzungen der Menschenrechte. Die Vereinten Nationen fordern Untersuchungen der mutmaßlichen Kriegsverbrechen von irakischen und US-amerikanischer Soldaten in Falludscha. UN-Menschenrechtskommissarin Louise Arbour: "„Während der aktuellen Auseinandersetzungen hat es eine Reihe von Berichten über Verstöße gegen das Kriegsrecht gegeben.“"

Sonntag, 16. November 2003

In Porto eröffnet das neue Estádio do Dragão, Heimstätte der Spiele des FC Porto.

Samstag, 16. November 2002

Erstmalige Vergabe des Kunstpreis der Sachsen LB
Marie N gewinnt am 25. Mai in Tallinn mit dem Lied "I Wanna" für Lettland die 47. Auflage des Eurovision Song Contest.
Eröffnung des neuen Konzerthauses (Philharmonie für Westfalen) in Dortmund.
Das Escher-Museum wird in Den Haag eröffnet, das sich dem Œuvre des niederländischen Künstlers und Grafikers M. C. Escher widmet.
Eröffnung des Kunstmuseum Walter
Günter Grass veröffentlicht "Im Krebsgang"
Die belgische Stadt Brügge und die spanische Stadt Salamanca sind gemeinsam Europäische Kulturhauptstadt
Martin Walser veröffentlicht "Tod eines Kritikers"

Dienstag, 16. November 1999

Sonntag, 16. November 1997

Die Volksrepublik China lässt den Dissidenten Wei Jingsheng aus der Haft frei und schiebt ihn in die USA ab.

Donnerstag, 16. November 1995

Doppelbesteuerungsabkommen zwischen Deutschland und Vietnam

Mittwoch, 16. November 1994

Emomalii Rahmon wird Staatspräsident in Tadschikistan

Montag, 16. November 1992

Koblenz feiert sein 2000-jähriges Bestehen.
Das Erlanger Baby stirbt bei einer Fehlgeburt.
Die Neonaziorganisation "Nationalistische Front" wird vom deutschen Bundesinnenminister Rudolf Seiters verboten.

Donnerstag, 16. November 1989

Die Todesschwadron "Bataillon Atlacatl" der Armee El Salvadors ermordet den regimekritischen Kanzler Ignacio Ellacuría der Jesuiten-Universität Universidad Centroamericana “José Simeón Cañas”. Sieben weitere im Gebäude anwesende Personen werden ebenfalls getötet, um keine Zeugen zu hinterlassen.

Mittwoch, 16. November 1988

Benazir Bhutto übernimmt die Regierungsgewalt in Pakistan. Sie ist die erste gewählte Frau an der Spitze eines islamischen Staates.

Montag, 16. November 1987

Roman Herzog tritt als neuer Präsident des Bundesverfassungsgerichts die Nachfolge von Wolfgang Zeidler an

Mittwoch, 16. November 1977

Buß- und Bettag): Selbstverbrennung Hartmut Gründlers, in Hamburg während des SPD-Parteitages, aus Protest gegen die damalige Atompolitik

Dienstag, 16. November 1976

Der Konzertauftritt Wolf Biermanns bei einer Veranstaltung der IG Metall in Köln wird genutzt, den Liedermacher aus der DDR auszubürgern

Freitag, 16. November 1962

Burundi wird Mitglied in der UNESCO.

Mittwoch, 16. November 1960

Gabun wird Mitglied in der UNESCO

Montag, 16. November 1959

Uraufführung des Musicals The Sound of Music von Richard Rodgers und Oscar Hammerstein im Lunt-Fontanne Theatre in New York City.

Dienstag, 16. November 1954

Der Deutsche Bundestag wählt Eugen Gerstenmaier zu seinem Präsidenten. Er folgt im Amt auf den verstorbenen Hermann Ehlers.

Freitag, 16. November 1951

Die Bundesregierung beantragt beim Bundesverfassungsgericht das Verbot für die KPD und die SRP.
Kneppelfreed "(„Knüppelfreitag“)" in Westfriesland

Sonntag, 16. November 1947

Großbritannien beginnt mit dem Abzug seiner Truppen aus Palästina.

Samstag, 16. November 1946

Die SED legt einen ersten Verfassungsentwurf für die „demokratische deutsche Republik“ vor.

Donnerstag, 16. November 1944

Bombardierung der rheinischen Städte Heinsberg, Jülich, Euskirchen und Düren im Rahmen der wenig erfolgreichen Operation Queen. Dabei werden vor allem die Städte Euskirchen und Düren schwer zerstört.
Die schwedische Boulevardzeitung "Expressen" wird gegründet.

Mittwoch, 16. November 1938

Im Rahmen seiner Forschungen zum Mutterkorn stellt der Schweizer Chemiker Albert Hofmann erstmals Lysergsäurediethylamid (LSD) her.

Dienstag, 16. November 1937

Flugzeugkatastrophe von Ostende – Aus Frankfurt am Main kommend, streift bei einer außerplanmäßigen Landung in Ostende ein Passagierflugzeug der Sabena vom Typ Junkers Ju 52/3m einen Fabrikschornstein. Beim Absturz kommen alle elf Insassen ums Leben, darunter fast die gesamte Familie des früheren Erbgroßherzogs Georg Donatus von Hessen und bei Rhein sowie der deutsche Segelflugpionier Arthur Martens.

Donnerstag, 16. November 1933

Der ungarisch-amerikanische Biochemiker Albert von Szent-Györgyi Nagyrápolt identifiziert das Vitamin C als wirksame Substanz gegen Skorbut.
Der Buschpilot Jimmie Angel wird zum Wiederentdecker des Salto Angel, des höchsten frei fallenden Wasserfalls der Erde in Venezuela.
Andrei Nikolajewitsch Kolmogorowbegründet mit seiner Abhandlung "Grundbegriffe der Wahrscheinlichkeitsrechnung" die moderne Wahrscheinlichkeitstheorie.

Sonntag, 16. November 1924

Dienstag, 16. November 1920

Queensland and Northern Territories Aerial Service (QANTAS) wird in Winton gegründet.

Sonntag, 16. November 1919

In Budapest rückt Admiral Miklós Horthy mit seinen Truppen ein, das die Räteregierung als Folge des Ungarisch-Rumänischen Kriegs seit August verlassen hat. Horthy genießt als Konservativer das Einverständnis der Besatzungsmacht Rumänien.

Samstag, 16. November 1918

In Ungarn wird die Republik ausgerufen.

Dienstag, 16. November 1915

Auf die charakteristische Coca-Cola-Flasche wird ein US-Patent erteilt.

Montag, 16. November 1914

Die Banken im Federal Reserve System der Vereinigten Staaten, darunter die Federal Reserve Bank of New York, nehmen ihre Geschäftstätigkeit auf.

Donnerstag, 16. November 1911

In Cambridge begegnen einander erstmals die Philosophen Bertrand Russell und Ludwig Wittgenstein, woraus sich bald eine intensive Zusammenarbeit ergibt.
Eines der historisch stärkeren Erdbeben in Deutschland richtet in Ebingen große Zerstörungen an. Dem Hohenzollerngraben wird oft fälschlicherweise ein Zusammenhang nachgesagt.
Januar: Weil Gustav Pauli, wissenschaftlicher Leiter von "Der Kunstverein in Bremen", das Bild "Mohnfeld" von Vincent van Gogh für die Kunsthalle Bremen gekauft hat, erscheint in den "Bremer Nachrichten" ein „Mahnwort“. Das ist der Anstoß für den "Bremer Künstlerstreit".
Im Deutschen Museum wird der erste Fernsehapparat der Welt aufgestellt.

Samstag, 16. November 1907

Das Oklahoma-Territorium wird mit dem Indianer-Territorium vereinigt und unter dem Namen Oklahoma als 46. Staat in die Vereinigten Staaten von Amerika aufgenommen.

Mittwoch, 16. November 1904

Der eingebürgerte Brite Carl Anton Larsen gründet Grytviken, die Hauptstadt Südgeorgiens, mit einem Team von sechzig Norwegern. Die Kolonie soll dem Walfang dienen.

Samstag, 16. November 1901

Bei schweren Stürmen sinken vor der britischen Küste 33 Schiffe, dabei ertrinken 187 Menschen.

Freitag, 16. November 1900

Die vom französischen BauingenieurFrançois Hennebique entworfene Straßenbrücke "Pont de la Manufacture" über den Fluss Vienne wird als weltweit erste Stahlbetonbrücke in Châtellerault eröffnet.

Donnerstag, 16. November 1893

Unzufriedene Sportler von AC Prag gründen einen eigenen Verein, aus dem nach einigen Jahren Sparta Prag hervorgeht.

Montag, 16. November 1885

Im dritten Britisch-Birmanischen Krieg erobern die Briten die Stadt Mandalay und nehmen König Thibaw in Gefangenschaft.

Samstag, 16. November 1872

Eröffnung des Albert Memorial in London, entworfen von Sir George Gilbert Scott
Uraufführung der Operette "Sol-si-ré-pif-pan" von Georges Bizet im Château d'Eau in Paris
Das "Kapital" von Karl Marx wird ins Russische übersetzt.

Dienstag, 16. November 1869

Der Sueskanal wird freigegeben.

Freitag, 16. November 1866

In Frankfurt erscheint die "Frankfurter Zeitung und Handelsblatt". Die Zeitungsherausgabe war dem Verleger von der preußischen Besatzungsmacht drei Monate lang untersagt.

Freitag, 16. November 1855

David Livingstone erreicht als erster Europäer die Victoriafälle.
Das Elfenbeinprisma von Ninive wird entdeckt.

Donnerstag, 16. November 1848

Erste Bundesratswahlen in der Schweiz Jonas Furrer wird erster Bundespräsident.

Montag, 16. November 1846

Uraufführung der romantischen Oper Die Hochländerin am Kaukasus von Conradin Kreutzer in Hamburg

Mittwoch, 16. November 1808

SultanMustafa IV. wird in Konstantinopel ermordet. Sein Bruder Mahmud II. wird neuer Herrscher im Osmanischen Reich.
Kaiser Napoleon Bonaparte erlässt den "Code d'instruction criminelle", die französische Strafprozessordnung. Das Vorbild dieser Regelung führt in der Folge in den deutschen Staaten zum Ende der Inquisitionsverfahren.

Samstag, 16. November 1805

In der Schlacht bei Hollabrunn und Schöngrabern misslingt der Versuch der französischen Armee unter Marschall Joachim Murat, eine Vereinigung russischer und österreichischer Truppen im Dritten Koalitionskrieg zu unterbinden. In der danach folgenden Schlacht bei Austerlitz kämpfen die Verbündeten vereint.

Donnerstag, 16. November 1797

Friedrich Wilhelm III. wird nach dem Tod seines Vaters König von Preußen.

Dienstag, 16. November 1784

Im Sternbild Löwe "NGC 2903".

Samstag, 16. November 1776

Dienstag, 16. November 1700

Kaiser Leopold I. stimmt im so genannten "Kontraktat" zu, dass sich der brandenburgische Kurfürst Friedrich III. nach Erfüllen bestimmter Bedingungen künftig als "König in Preußen" bezeichnen darf und damit im Rang steigt.
Gründung von „Le Bourset“ (heute: Neuhengstett) durch nach Württemberg vertriebene Waldenser

Dienstag, 16. November 1632

In Schweden wird Gustav Adolfs sechsjährige Tochter Christina Königin. ! In Lützen war Christina nicht dabei, daher zu trennen Die politische Führung für die minderjährige Königin übernimmt Axel Oxenstierna.
Dreißigjähriger Krieg: In der Schlacht bei Lützen treffen schwedische und kaiserliche Truppen aufeinander. König Gustav II. Adolf fällt im Kf. Der Wallensteinsche Befehlshaber Gottfried Heinrich zu Pappenheim stirbt am folgenden Tag an einer Schussverletzung.

Montag, 6. November 1581 (Julianischer Kalender)

Finnland, seit 1154 Teil des Königreichs Schweden, erhält den Status eines Großherzogtums.
Zar Iwan IV. von Russland, genannt der Schreckliche, erschlägt in einem Wutanfall mit der Stahlspitze (oder dem Eisenknauf) seines Herrscherstabes seinen Sohn Iwan in der Aleksandrovskaja Sloboda.
Schwedische Truppen unter Pontus de la Gardie erobern Narva (Estland) und Ingermanland von Russland.

Montag, 6. November 1542 (Julianischer Kalender)

Karl der V. lässt die "Leyes Nuevas" über die indischen (amerikanischen) Kolonien verbreiten.
Eine Expedition der spanischen Marine unter Juan Rodríguez Cabrillo erreicht die Monterey Bay im Pazifik.

Mittwoch, 6. November 1532 (Julianischer Kalender)

Spanische Eroberung Perus: Francisco Pizarro und seine Männer nehmen den Inka-Herrscher Atahualpa und dessen Gefolgsleute in der Schlacht von Cajamarca gefangen.
Anschluss der Waldenser an die Calvinistische Reformation: Resolutionen von Chanforan vom 12. September 1532
François Rabelais erster Teil des Romanzyklus "Gargantua und Pantagruel" erscheint.
Ludovico Ariosto stellt die letzte Fassung seines "Orlando furioso" fertig.
Niccolò Machiavellis Buch "Il Principe" wird erstmals (postum) veröffentlicht.
Der Täufer Andreas Fischer löst Oswald Glaidt als Führer der Sabbather in Mähren ab.

Freitag, 7. November 1494 (Julianischer Kalender)

Meister Amund stattet die Kirche in Södra Råda mit Wandmalereien aus.
Michelangelo verlässt Florenz zum ersten Mal und geht nach Bologna. Er flieht aus Sicherheitsgründen, als sich abzeichnet, dass seine Förderer, die Medici, dem Volkszorn zum Opfer fallen.
Jörg Amann, Stadtarzt in Ravensburg, verfasst ein "Pestbüchlein". Amann beschreibt in dem Büchlein die Symptome der Pest, Vorbeugungsmaßnahmen und Therapiemöglichkeiten.
Sebastian Brants Moralsatire "Daß Narrenschyff ad Narragoniam" wird von Johann Bergmann von Olpe erstmals gedruckt. Dieses Werk, die eine Typologie von über 100 Narren auf einem Schiff mit Kurs gen Narragonien entwirft und so der verkehrten Welt durch eine unterhaltsame Schilderung ihrer Laster kritisch den Spiegel vorhält, wird das erfolgreichste deutschsprachige Buch vor der Reformation. Das "Narrenschyff" wird von den Zeitgenossen sogleich in den höchsten Tönen gelobt, insbesondere von den Frühhumanisten des Oberrheins.
Erste urkundliche Erwähnung von Dubí
Nach dem Tod seiner Mutter Theda übernimmt Edzard I. mit seinem Bruder Uko alleine die Herrschaft in Ostfriesland.
Luca Pacioli erklärt in seiner "Summa di arithmetica" das Prinzip der „doppelten Buchführung“. Daraus werden später die „Bücher“ der Händler. Die „Buchung“ führt zum Begriff „Buchgeld“.
"Poynings’ Law" in Irland

Samstag, 8. November 1326 (Julianischer Kalender)

Frühsommer: Heinrich II. von Virneburg, Erzbischof von Köln, eröffnet den Prozess gegen Meister Eckhart.
Der englische König Edward II. wird von aufrührerischen Adligen gefangen genommen.
König Jakob II. von Aragon nimmt Sardinien ein und belagert erfolglos Korsika.
König Ludwig der Bayer unterstützt die antipäpstliche Opposition in Italien.
Herzog Waldemar von Schleswig wird König von Dänemark.
König Karl I. von Ungarn gründet den Sankt-Georg-Ritterorden zur Festigung seiner Macht.

Mittwoch, 12. November 766 (Julianischer Kalender)

Gründung des Klosters Metten.

Dienstag, 14. November 534 (Julianischer Kalender)

Cynric wird König von Wessex nach dem Tod von Cerdic.
Das 532 von den Franken nach der Schlacht von Autun eroberte Reich der Burgunden wird unter die Brüder Chlothar I., Childebert I. und Theudebert I. aufgeteilt. Das burgundische Volksrecht bleibt erhalten, doch besteht für Burgund künftig Heeresfolge- und Zinspflicht gegenüber den Franken.
Toledo wird in Spanien neue Hauptstadt und religiöses Zentrum der Westgoten daher spricht man für die Folgezeit vom "Toledanischen Reich" der Westgoten oder "Reich von Toledo".
Südliche und Nördliche Dynastien: In China spaltet sich das Reich der Wei in die Teilreiche der östlichen und westlichen Wei. Hauptstadt des östlichen Reiches wird Ye. Die Herrscherdynastie der westlichen Wei residiert künftig in Chang’ an. Im Norden Chinas löst somit die östliche Wei-Dynastie die nördliche Wei ab.
Die Regentin des ostgotischen ReichesAmalasuntha wird nach dem Tod des jungen Athalarich von ihrem Cousin Theodahad gezwungen, ihn zum Mitregenten zu ernennen.
Der oströmische Kaiser Justinian I. gibt die überarbeitete Fassung des Codex Iustinianus heraus.
Kaiser Justinian I. schränkt durch Judengesetze die Rechte der jüdischen Gemeinschaft ein.

Donnerstag, 15. November 367 (Julianischer Kalender)

Der GegenbischofUrsinus wird vom Stadtpräfekten aus Rom ausgewiesen und nach Gallien verbannt.
Quelle: Wikipedia