Unix Timestamp: 971301090
Mittwoch, 11. Oktober 2000, 23:51:11 UTC+0200


« Vorheriger Tag Nächster Tag »

Mittwoch, 11. Oktober 2006

Wien: Bundespräsident Heinz Fischer beauftragt den SPÖ-Vorsitzenden Alfred Gusenbauer mit Regierungsverhandlungen mit der ÖVP, die morgen beginnen sollen. Bei Österreichs Nationalratswahl am 1. Oktober hatte die SPÖ zwar 1 %, die bisherige Regierungspartei ÖVP aber 7 % an Stimmen eingebüßt, sodass die Sozialdemokraten nun mit 68:66 Mandaten stärkste Parlamentspartei sind. Vor dem Start der als langwierig eingestuften Verhandlungen bekräftigen beide Großparteien einige ihrer Standpunkte, u. a. zu Pensionsreform 2005 und Nachbeschaffung moderner Abfangjäger. Gusenbauer will einen parlamentarischen Untersuchungsausschuss zum Kaufvertrag der Eurofighter und der Kompensationsgeschäfte, was ÖVP-Klubobmann Wilhelm Molterer als unfreundlichen Akt ansieht, der die Verletzungen des Wahlkfs und das gegenseitige Misstrauen verstärke. Der unveröffentlicht zu bleibende Kaufvertrag sei zweimal vom Rechnungshof als einwandfrei befunden worden. Indessen beauftragt die ÖVP den noch amtierenden Bundeskanzler Wolfgang Schüssel mit der Führung ihres Verhandlungsteams. (BR, Ö1)
In Hamburg wird das am 13. Juni 2004 per Volksentscheid beschlossene Wahlrecht für Hamburg durch die CDU-Mehrheit in der Hamburgischen Bürgerschaft gegen die Stimmen der Opposition in einigen Kernelementen revidiert.
Ein Kleinflugzeug mit dem Baseball-Profi Cory Lidle als Pilot stürzt in ein Hochhaus in New York. Ein terroristischer Hintergrund wird ausgeschlossen.

Dienstag, 11. Oktober 2005

Berlin: Die Spitzengremien von SPD und Union beraten über die gestern vereinbarte Große Koalition. In der SPD ist die Zustimmung des Linksflügels ungewiss, in Teilen der Union besteht Unmut über die „Preisgabe“ des Finanzministeriums.
Rabat, Madrid: In der marokkanischen Hauptstadt führt Spaniens Außenminister Moratinos Gespräche über die Flüchtlingspolitik. Inzwischen wirft die EU der Regierung Zapatero vor, bei der Generalamnestie für die afrikanischen Flüchtlinge die Folgen zu wenig bedacht zu haben.
Basel: In der Ciba-Chemiefabrik von Grenzach-Wyhlen (Baden-Württemberg) löst eine Verpuffung einen Großbrand aus. Zwar wird niemand verletzt und der Brand in 2–3 Stunden gelöscht, doch empfiehlt man zunächst auch im Schweizer Grenzgebiet, alle Fenster geschlossen zu halten.
EU, Afrika: Die Europäische Union beauftragt ihre Innen- und Justizminister, über ein gemeinsames Vorgehen bei den großen afrikanischen Flüchtlingsströmen zu beraten. Sie betreffen neben Spanien auch Italien, Frankreich und England. Neben Änderungen der Asylpolitik ist an vermehrte Wirtschaftshilfe und an Auffanglager im mittleren Afrika (z.B. Tansania) gedacht, aber auch in der Ukraine. Gegen solche Pläne wendet sich Amnesty International: die EU solle sich nicht zu einer „Festung“ gegenüber ärmeren Staaten entwickeln.

Montag, 11. Oktober 2004

Kalamata/Griechenland. Aus dem Safe einer Filiale der griechischen Zentralbank wurden ohne Einbruchsspuren 5,9 Millionen Euro gestohlen.

Freitag, 11. Oktober 2002

Deutschland: Der deutsche SED-Politiker Werner Eberlein stirbt.
Lokendra Bahadur Chand wird neuer Premierminister in Nepal

Donnerstag, 11. Oktober 2001

Deutschland: Staatsbesuch von König Abdullah II. aus Jordanien.
König Abdullah II. von Jordanien auf Staatsbesuch in Deutschland

Sonntag, 11. Oktober 1998

Papst Johannes Paul II. spricht die im KZ Auschwitz-Birkenau wegen ihrer jüdischen Herkunft getötete Ordensschwester Edith Stein heilig.
Bei der Verleihung des "Friedenspreises des Deutschen Buchhandels" löst Preisträger Martin Walser mit seiner Rede in der Frankfurter Paulskirche eine Kontroverse aus. Ignatz Bubis, der Vorsitzende des Zentralrats der Juden in Deutschland, reagiert sehr befremdet auf Walsers Erwähnen einer „Instrumentalisierung“ des Holocaust.
Bei den Präsidentschaftswahlen in Aserbaidschan wird Heydər Əliyev wieder als Präsident gewählt.

Mittwoch, 11. Oktober 1995

Kulturabkommen zwischen Deutschland und Moldawien

Dienstag, 11. Oktober 1994

Der zweite Senat des Bundesverfassungsgerichts erklärt den Kohlepfennig für verfassungswidrig

Sonntag, 11. Oktober 1992

Georgien. Eduard Schewardnadse wird Staatspräsident

Sonntag, 11. Oktober 1987

Uwe Barschel, der frühere Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, stirbt in einem Hotelzimmer in Genf nach mehrfach bestätigten offiziellen Angaben durch Suizid. Zuvor hatte die Barschel-Affäre Schlagzeilen gemacht.

Donnerstag, 11. Oktober 1984

Die Raumfahrerin Kathryn Dwyer Sullivan unternimmt als erste US-Amerikanerin im Rahmen der Space Shuttle-Mission STS-41-G einen Weltraumausstieg.

Montag, 11. Oktober 1982

Die Überreste des im Jahr 1545 gesunkenen englischen Kriegsschiffs "Mary Rose" werden aus dem Solent geborgen und nach Portsmouth gebracht.
Die geborgenen Teile des im Jahr 1545 auf dem Solent gesunkenen englischen Kriegsschiffs "Mary Rose" treffen in Portsmouth ein. Das Wrack wird dort konserviert und später ausgestellt.

Dienstag, 11. Oktober 1977

Abkommen über finanzielle Zusammenarbeit zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Ruanda

Montag, 11. Oktober 1976

Im Rahmen ihrer 200-Jahr-Feiern führen die Vereinigten Staaten in der Armee den höchsten Dienstgrad "General of the Armies of the United States" ein. Er wird postum an George Washington als Einzigem verliehen. Kein US-Offizier darf in Zukunft höherrangig als er sein.
Mosambik wird Mitglied in der UNESCO.

Freitag, 11. Oktober 1968

Das nuklear angetriebene Forschungsschiff "Otto Hahn" bricht zu seiner Probefahrt auf.
Mit Apollo 7 wird der erste bemannte Flug eines Apollo-Raumschiffs durchgeführt.

Sonntag, 11. Oktober 1964

Heinar Kipphardts Schauspiel "In der Sache J. Robert Oppenheimer" wird in der Theaterfassung an der Freien Volksbühne in Berlin (Regie: Erwin Piscator) und an den Münchner Kammerspielen (Regie: Paul Verhoeven) uraufgeführt.

Freitag, 11. Oktober 1963

Im Fall Fritz Hanke wird das erste bundesdeutsche Urteil in einem Prozess gegen einen Schützen an der innerdeutschen Grenze gesprochen.

Donnerstag, 11. Oktober 1962

Beginn des zweiten Vatikanischen Konzils

Dienstag, 11. Oktober 1960

Kulturabkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Kolumbien. In Kraft seit dem 18. November 1965

Sonntag, 11. Oktober 1959

Samstag, 11. Oktober 1958

Gründung des Deutschen Pony-Clubs in Bonn, als Vorläufer des Islandpferde-Reiter- und Züchterverbands IPZV e. V., Beginn der Demokratisierung des Reitens und der Freizeitreiterei als Breitensport-Bewegung.

Montag, 11. Oktober 1954

Mit der Enzyklika "Ad caeli reginam" führt Papst Pius XII. den Gedenktag Maria, Königin des Himmels ein. Die römisch-katholische Kirche begeht das Fest seit 1969 jährlich am 22. August. Die Gottesgebärerin Maria wird vom Papst als Königin beschrieben.

Dienstag, 11. Oktober 1949

In der DDR finden Wahlen zur provisorischen Länderkammer statt gemeinsam mit der neuen Volkskammer wählt sie Wilhelm Pieck zum ersten und einzigen Staatspräsidenten der DDR. Am 12. Oktober stellt Otto Grotewohl sein neues Kabinett vor, dem u.a. Walter Ulbricht, Hermann Kastner, Georg Dertinger und Karl Steinhoff angehören.

Samstag, 11. Oktober 1947

In Washington wird von 42 Ländern ein Abkommen über die Gründung der World Meteorological Organization unterzeichnet.
Zwischen Chile und der Sowjetunion kommt es zu einer diplomatischen Krise. Der sowjetischen Führung wird vorgeworfen, Drahtzieher hinter einem Bergarbeiterstreik in Chile zu sein.

Samstag, 11. Oktober 1941

Uraufführung der Oper "Die Hexe von Passau" von Ottmar Gerster in Düsseldorf

Freitag, 11. Oktober 1935

Das Ausstrahlen von Jazz-Musik wird allen deutschen Rundfunksendern von Reichssendeleiter Eugen Hadamovsky verboten.

Sonntag, 11. Oktober 1931

Bildung der Harzburger Front. Nationale Opposition (NSDAP, DNVP, Stahlhelm, Bund der Frontsoldaten) gegen Eiserne Front (SPD, Gewerkschaften, Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold)

Samstag, 11. Oktober 1913

Die Uraufführung der Operette "Die ideale Gattin" von Franz Lehár erfolgt am Theater an der Wien in Wien.

Freitag, 11. Oktober 1901

UA der Hochstapler-Komödie "Der Marquis von Keith" von Frank Wedekind in Berlin

Dienstag, 11. Oktober 1898

Der deutsche Kaiser Wilhelm II. bricht zu einer sechseinhalbwöchigen Palästinareise auf.

Sonntag, 11. Oktober 1874

Uraufführung der komischen Oper "Der Widerspenstigen Zähmung" von Hermann Goetz in Mannheim

Mittwoch, 11. Oktober 1865

Auf Jamaika bricht unter der Führung von Paul Bogle der Morant-Bay-Aufstand aus. Der britische Gouverneur Edward John Eyre lässt ihn an den folgenden Tagen mit Mitteln niederschlagen, die in der Folge seine Abberufung auslösen.

Montag, 11. Oktober 1852

Die Universität Sydney nimmt den Lehrbetrieb auf. Sie ist die älteste Hochschule auf dem Fünften Kontinent.
Heinrich Gustav Magnus bringt den Nachweis des Magnus-Effekts, ein Phänomen der Strömungsmechanik.
George Gabriel Stokes entdeckt und benennt erstmals die Fluoreszenz und das, was heute als Stokes-Shift bezeichnet wird. In diesem Zusammenhang macht er erste Beobachtungen der ultravioletten Sonnenstrahlung.

Mittwoch, 11. Oktober 1837

In Schweden wird der über 91 km Binnenschifffahrt ermöglichende Säfflekanal von König Karl XIV. Johann eingeweiht.

Freitag, 11. Oktober 1811

Das Dfschiff "Juliana" des US-amerikanischen Erfinders John Stevens beginnt mit dem Fährverkehr zwischen New York City und Hoboken (New Jersey). Es ist der weltweite erste Einsatz eines Dfschiffs als Fähre.

Mittwoch, 11. Oktober 1797

Im Ersten Koalitionskrieg kommt es vor der niederländischen Küste zur Seeschlacht bei Kerduin. Ein niederländisches Geschwader von sechzehn Linienschiffen wird von einem etwa gleich großen britischen Schiffsverband besiegt. Französische Invasionspläne in England erhalten dadurch einen Dämpfer.

Sonntag, 11. Oktober 1795

in österreichisches Heer unter Clerfait schlägt die Franzosen unter Jourdan bei Höchst.

Freitag, 11. Oktober 1776

Mit der vernichtenden Niederlage in der Schlacht von Valcour endet die Invasion von Kanada durch die Amerikaner.

Dienstag, 11. Oktober 1746

In der Schlacht bei Roucoux besiegen die Franzosen unter Moritz von Sachsen die verbündeten Österreicher, Briten und Niederländer.

Montag, 11. Oktober 1745

Der Domdechant Ewald Georg von Kleist entdeckt das Prinzip der Leidener Flasche. Im Jahr darauf stößt auch Pieter van Musschenbroek in Leiden auf den Effekt ausgelöster Stromschläge.

Freitag, 11. Oktober 1737

Ein Erdbeben im Raum Kalkutta (Indien) fordert ca. 300.000 Tote.

Sonntag, 11. Oktober 1693

Das Reichskammergericht übersiedelt auf Grund der Kriegswirren von Speyer nach Wetzlar.
Die Stadt Charleroi wird von französischen Truppen erobert.

Montag, 11. Oktober 1649

In Russland wird die Leibeigenschaft mit der "Sobornoje Uloschenije" endgültig festgeschrieben.
Kurfürst Karl I. Ludwig (Pfalz) kehrt nach den Wirren des Krieges in die Kurpfalz zurück. Da Bayern seine Kurwürde behält wird für ihn eine achte Kurwürde neu geschaffen.
Die am 2. Oktober begonnene Belagerung von Wexford endet mitten in Übergabeverhandlungen mit der unerwarteten Erstürmung der Stadt durch die unter Oliver Cromwells Befehl stehenden Truppen. Die Soldateska tötet hunderte gegnerischer Soldaten und schätzungsweise 1.500 Zivilisten. Die Stadt wird geplündert und zerstört.
November - Dezember: Erste Belagerung von Waterford

Donnerstag, 11. Oktober 1646

Kosaken unter Wassili Pojarkow dringen bis zur Mündung des Amur vor und bringen somit weite Teile Sibiriens unter den Herrschaftsbereich des russischen Zaren.
Englischer Bürgerkrieg: Englands König Karl I. flieht in Folge der im Vorjahr erlittenen Niederlage gegen die puritanischen Roundheads in der Schlacht von Naseby nach Schottland.
Die Franzosen erobern Dünkirchen.

Sonntag, 11. Oktober 1643

In der Schlacht von Winceby setzen sich im Englischen Bürgerkrieg die Parlamentstruppen gegen königliche Einheiten durch.

Samstag, 11. Oktober 1642

Die Belagerung von Kingston upon Hull muss ergebnislos abgebrochen werden.

Mittwoch, 11. Oktober 1634

Große Sturmflut an der Nordsee (Burchardiflut, auch "Zweite Grote Mandränke" genannt). Die größte Insel des Wattenmeeres, Strand, zerbricht. Die Flut fordert etwa 10.000 Menschenleben, geschätzte 50.000 Stück Vieh gehen verloren. Die Naturkatastrophe schafft den heutigen Küstenverlauf.

Dienstag, 11. Oktober 1633

Durch einen Sieg in der Schlacht bei Steinau an der Oder wird ein Vordringen schwedischer Truppen nach Schlesien von den kaiserlichen Söldnern unter Wallenstein verhindert.

Samstag, 1. Oktober 1541 (Julianischer Kalender)

Kaiser Karl V. gibt seinem 14-jährigen Sohn Philipp II. das Herzogtum Mailand zum Lehen.

Sonntag, 1. Oktober 1531 (Julianischer Kalender)

Die Zürcher erleiden im religiös motivierten Zweiten Kappelerkrieg gegen die fünf katholischen inneren Orte (Luzern, Schwyz, Unterwalden, Uri und Zug) eine Niederlage. Der Reformator Ulrich Zwingli fällt in der Schlacht bei Kappel am Albis. Am 24. Oktober gelingt den katholischen Orten der entscheidende Sieg in der Schlacht am Gubel.

Sonntag, 3. Oktober 1305 (Julianischer Kalender)

Otto III., Herzog von (Nieder-)Bayern, wird zum König von Ungarn gekrönt.
Quelle: Wikipedia