Unix Timestamp: 964302690
Samstag, 22. Juli 2000, 23:51:11 UTC+0200


« Vorheriger Tag Nächster Tag »

Mittwoch, 22. Juli 2009

Mit sechs Minuten und 39 Sekunden am längsten andauernde totale Sonnenfinsternis im 21. Jahrhundert, sichtbar in Ostasien und dem Pazifikraum

Samstag, 22. Juli 2006

Berlin/Deutschland: Der Verbraucherschutzminister Horst Seehofer kündigt für 2007 ein Rauchverbot in öffentlichen Räumen an.
Beginn des Baus eines solarthermischen Kraftwerkes Andasol1 in Spanien, das von der Solar Millennium AG in Erlangen gebaut wird. Das Kraftwerk ermöglicht künftig eine Stromerzeugung für 200.000 Menschen.
Das russische Unternehmen Yukos wird für insolvent erklärt.

Freitag, 22. Juli 2005

Die Russin Jelena Gadschijewna Issinbajewa überwindet als erste Frau im Stabhochsprung die Höhe von fünf Metern.
Hamburg. Die Welternährungsorganisation der UNO schlägt Alarm: In der Sahelzone Westafrikas droht nach Ernteausfällen 3,6 Millionen Menschen, davon allein 800.000 Kleinkindern, der Hungertod in den nächsten Wochen. Im Niger, in Mali und Burkina Faso sterben bereits tausende Menschen an akutem Nahrungsmangel. Rechtzeitige Warnungen der Hilfsorganisationen seit November 2004 wurden von der Tsunami-Katastrophe überschattet und von den Medien weitgehend ignoriert. Die Geberländer gaben erst 3,6 Millionen Dollar von geforderten 30 Millionen an die UNO. Die Welternährungsorganisation plant ein Programm für 1,2 Millionen Menschen, das auf Soforthilfe der Geberländer angewiesen ist, wenn es das Schlimmste noch verhüten soll. Die jetzige Zuspitzung der Not-Situation war nach einhelliger Meinung der Hilfsorganisationen vermeidbar, rechtzeitige Hilfe hätte nur einen Bruchteil der jetzt nötig gewordenen Kosten beansprucht. Nun seien Sofortspenden in Millionenhöhe unumgänglich. Spendenkonten: //www.spiegel.de/panorama/0,1518,366159,00.html "Hungersnot in Niger: Hier können Sie spenden!"

Donnerstag, 22. Juli 2004

Fusion der Medienunternehmen BMG und Sony Music

Dienstag, 22. Juli 2003

Paris/Frankreich. Wegen eines Brandes wurde der Eiffelturm am Abend gesperrt. Auf der höchsten Etage war wegen eines Kurzschlusses ein Brand entstanden, den die Feuerwehr nach ungefähr einer Stunde gelöscht hatte.

Montag, 22. Juli 2002

Das Kulturabkommen zwischen Deutschland und Kirgisistan tritt in Kraft.
Das US-amerikanische Unternehmen MCI WorldCom meldet Konkurs an und löst damit einen der größten Börsenskandale der Geschichte aus.

Mittwoch, 22. Juli 1998

Iran testet erfolgreich eine Mittelstreckenrakete. Reichweite etwa 1.300 km

Dienstag, 22. Juli 1997

Doppelbesteuerungsabkommen zwischen Deutschland und Litauen
Juli: Beginn der Asienkrise

Sonntag, 22. Juli 1990

Die Volkskammer der DDR beschließt das "Ländereinführungsgesetz".

Freitag, 22. Juli 1983

Beendigung des Kriegszustands in Polen.
Doppelbesteuerungsabkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und den Philippinen

Mittwoch, 22. Juli 1981

Der türkische Papst-Attentäter Mehmet Ali Agca wird zu lebenslanger Haft verurteilt.

Dienstag, 22. Juli 1980

Der als Gegner des islamischen Ajatollah Chomeini bekannte frühere Presseattaché Ali Tabatabai wird in Washington ermordet.

Donnerstag, 22. Juli 1971

Bei Ausgrabungen in der spanischen Stadt Baza wird die "Dama de Baza" gefunden, eine Plastik aus dem vierten Jahrhundert v. Chr.

Dienstag, 22. Juli 1969

Der greise General und Diktator Francisco Franco bestimmt Juan Carlos zu seinem Nachfolger an der Spitze Spaniens. Die Cortes Generales billigt dies und verleiht dem Auserkorenen den Titel "Prinz von Spanien".

Donnerstag, 22. Juli 1954

Doppelbesteuerungsabkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und den USA
Laos wird unabhängig

Montag, 22. Juli 1946

Das King David Hotel in Jerusalem wird von jüdischen Terroristen der Irgun teilweise in die Luft gesprengt. 91 Zivilisten (darunter 16 britische Staatsangehörige) kommen ums Leben.

Samstag, 22. Juli 1944

as Manifest der kommunistischen PKWN in Polen wird veröffentlicht.

Freitag, 22. Juli 1938

In Deutschland wird, verbunden mit Nachteilen für Juden, als Inlandsausweis die Kennkarte eingeführt. Der Personalausweis löst später diesen Lichtbildausweis ab.

Samstag, 22. Juli 1933

Wiley Post landet nach der ersten Weltumrundung im Alleinflug auf dem Floyd-Bennet-Flughafen in New York. Er war sieben Tage 18 Stunden und 49 Minuten unterwegs und benötigte elf Zwischenlandungen.

Dienstag, 22. Juli 1930

Brückenkatastrophe in Koblenz mit 38 Toten während der Rheinland-Befreiungsfeier
Nationale Befreiungsfeier zum Ende der Alliierten Rheinlandbesetzung in Koblenz unter Teilnahme von Reichspräsident Paul von Hindenburg

Montag, 22. Juli 1929

Nach 4 Tagen, 17 Stunden und 42 Minuten läuft der Dfer als neuer Inhaber des Blauen Bandes im New Yorker Hafen ein.

Freitag, 22. Juli 1927

Der Fußballverein AS Rom wird gegründet.

Sonntag, 22. Juli 1917

Kriegserklärung Siams an Deutschland

Sonntag, 22. Juli 1906

Zar Nikolaus II. löst die erste Duma nach kurzer Zeit auf eine neue wird für März 1907 einberufen.

Donnerstag, 22. Juli 1897

Die Zigarettenmarke ROTH-HÄNDLE wird ins deutsche Handelsregister eingetragen.

Sonntag, 22. Juli 1894

Das erste Rennen im Automobilsport findet von Paris nach Rouen statt. 17 der 21 gestarteten Fahrzeuge erreichen das Ziel. Der Sieger, Albert de Dion, wird disqualifiziert.

Mittwoch, 22. Juli 1835

Im Sternbild Inder bemerkt John Herschel die als "NGC 7125" geführte Galaxie.

Montag, 22. Juli 1833

Uraufführung der Oper "Ali Baba ou Les Quarante Voleurs" (Ali Baba oder Die vierzig Räuber) von Luigi Cherubini an der Grand Opéra Paris

Mittwoch, 22. Juli 1812

Die Schlacht von Salamanca verlieren im Zuge der Napoleonischen Kriege auf der Iberischen Halbinsel die französischen Truppen unter General Marmont gegenüber der angreifenden alliierten Armee unter dem Befehl Wellingtons.

Montag, 22. Juli 1805

In der Schlacht bei Kap Finisterre unterbinden im Dritten Koalitionskrieg Schiffe der Royal Navy unter Admiral Robert Calders Befehl das Eindringen einer von Pierre de Villeneuve geführten französisch-spanischen Flotte in den Ärmelkanal.

Mittwoch, 22. Juli 1795

In der Emigrantenschlacht auf der bretonischen Halbinsel Quiberon schließt der General Lazare Hoche mit seinem Revolutionsheer ein royalistisches Heer von Chouans ein und erobert zudem das Fort Penthièvre. Die sich ihm auf Gnade oder Ungnade ergebenden 952 Gefangenen werden auf Weisung des französischen Nationalkonvents getötet.
Mit dem Frieden von Basel scheidet auch Spanien aus dem ersten Koalitionskrieg gegen Frankreich aus. Frankreich erhält ein Drittel der Insel Hispaniola ("Haiti").

Mittwoch, 22. Juli 1739

In der Schlacht bei Grocka bringen die osmanischen Truppen im Russisch-Österreichischer Türkenkrieg der kaiserlich-österreichischen Armee eine empfindliche Niederlage bei. Es kommt bald darauf im Frieden von Belgrad zum Kriegsende, das Österreich erobertes Territorium auf der Balkanhalbinsel kostet.

Dienstag, 22. Juli 1653

Auf dem Reichstag zu Regensburg konstituiert sich das "Corpus Evangelicorum", die Körperschaft der protestantischen Reichsstände in Religions- und Kirchenangelegenheiten. Das Direktorium befindet sich in Kursachsen. Ab der Gründung des Corpus Evangelicorum werden Beschlüsse in Religionsfragen nur in Übereinstimmung beider Körperschaften, des Corpus Evangelicorum und des "Corpus Catholicorum" gefasst.

Freitag, 22. Juli 1650

Oliver Cromwell landet in Schottland, um die Covenanters, die Royalisten in Schottland, zu bekämpfen.

Freitag, 22. Juli 1611

Im Ochsenkrieg 1611 (auch: Salzkrieg 1611) streiten das Erzstift Salzburg und das Herzogtum Bayern um Bergwerkerträge und Zölle.
Der Habsburger Matthias kommt nach Prag und nötigt gemeinsam mit den Ständen seinen Bruder Rudolf II., zu seinen Gunsten auf die böhmische Königskrone zu verzichten.
September: Unter Kusma Minin und Fürst Dmitri Michailowitsch Poscharski bildet sich das zweite Landwehraufgebot
Bei einer Meuterei der Kosaken wird Prokopy Lyapunov ermordet. Das erste Aufgebot löst sich daraufhin auf.

Mittwoch, 22. Juli 1587

Eine Gruppe unter der Führung von John White versucht im Auftrag von Walter Raleigh zum zweiten Mal, auf Roanoke Island eine Kolonie zu gründen die Kolonisten verschwinden 1590 spurlos.

Donnerstag, 12. Juli 1515 (Julianischer Kalender)

An der Wupper und an Bächen im Gebiet von Solingen existieren erste Schleifkotten: die Grundlage der weltberühmten Besteck-, Klingen-, Messer- und Schwert-Industrie erste strenge Arbeitsteilung, Vorläufer heutiger industrieller Workflows
Herausgabe des satirischen Buches "Die Mülle von Schwyndelsheim und Grede müllerin Jarzeit" von Thomas Murner: Darstellung des geistlichen Standes als Esel
Portugiesische Kolonialgeschichte: Dem Gouverneur von Portugiesisch-Indien, Afonso de Albuquerque, gelingt die Eroberung der Insel Hormuz im Persischen Golf. Die gleichnamige Stadt an der Nordküste wird in den nächsten Jahren zur Festung ausgebaut und wird so einer der wichtigsten Handelsplätze am Arabischen Meer und eine der reichsten Handelsstädte der Erde.
Wiener Doppelhochzeit ("Erster Wiener Kongress"): Im Wiener Stephansdom findet die von Maximilian I. und Vladislav II. von Böhmen und Ungarn arrangierte Doppelhochzeit von Maximilians Enkeln Maria (mit Vladislavs Sohn Ludwig) und Ferdinand (mit Vladislavs Tochter Anna) statt (siehe auch "Wiener Fürstentag").
um 1515: Giovanni Bellini fertigt das Gemälde "Die Trunkenheit Noahs".
Markgraf Christoph I. teilt das Land unter seine drei Söhne auf. Erst 1771 wird die Markgrafschaft Baden wieder per Erbschaftsvertrag unter Markgraf Karl Friedrich vereinigt.
Mülhausen wird zugewandter Ort der Alten Eidgenossenschaft.
Johann Schöner veröffentlicht seinen Globus mit der "Terra Australis."

Samstag, 13. Juli 1499 (Julianischer Kalender)

In der Schlacht bei Dornach siegen die Eidgenossen über ein Heer des Schwäbischen Bundes.

Montag, 13. Juli 1461 (Julianischer Kalender)

Thronwechsel in Frankreich. Auf Karl VII. folgt Ludwig XI.

Samstag, 13. Juli 1443 (Julianischer Kalender)

Mittwoch, 14. Juli 1378 (Julianischer Kalender)

Die Stadtregierung von Florenz wird beim Ciompi-Aufstand gestürzt. Interessengegensätze der Rebellen führen jedoch nach wenigen Wochen zu ihrer Rückkehr.

Mittwoch, 14. Juli 1361 (Julianischer Kalender)

Der dänische König Waldemar Atterdag landet auf der schwedischen Insel Gotland.

Mittwoch, 14. Juli 1344 (Julianischer Kalender)

Clemens VI. erteilt in einer Breve Agnes von Ungarn die Erlaubnis, am Leben der Klarissen teilzunehmen, ohne zur Klausur verpflichtet zu sein.

Donnerstag, 14. Juli 1306 (Julianischer Kalender)

Auf Befehl des französischen Königs Philipp IV. werden ca. 100.000 Juden festgenommen. Ihr Besitz wird auf den König übertragen und alle werden aus Frankreich verbannt.
Sommer: Papst Clemens V. ruft zum Kreuzzug gegen den oberitalienischen Sektenführer Fra Dolcino und seine Anhänger auf, die sich bis dahin erfolgreich mit Waffengewalt gegen die Inquisition gewehrt hatten.

Dienstag, 15. Juli 1298 (Julianischer Kalender)

Während der schottischen Unabhängigkeitskriege ist Englands König Eduard I. mit seiner Armee in der Schlacht von Falkirk gegenüber den von William Wallace angeführten Schotten erfolgreich.

Freitag, 15. Juli 1295 (Julianischer Kalender)

Eine venezianische Flotte erscheint vor Konstantinopel und zerstört Wohnungen der Genueser im Stadtteil Galata.
Mitte August: Wie schon 1294 zieht König Adolf von Nassau raubend und mordend durch Thüringen.

Sonntag, 15. Juli 1212 (Julianischer Kalender)

September: Friedrich II. trifft Stunden vor seinem Gegner Otto IV. in Konstanz ein.
Der Welfenkaiser Otto IV. heiratet Beatrix († bereits 11. August 1212), die Tochter Philipps von Schwaben.

Donnerstag, 15. Juli 1137 (Julianischer Kalender)

Ludwig VII. heiratet Eleonore von Aquitanien Eleonore wird Königin von Frankreich.

Mittwoch, 18. Juli 854 (Julianischer Kalender)

Mosnang und Roggwil TG werden erstmals urkundlich erwähnt.
Erste schriftliche Erwähnung von Ulm in einer Urkunde König Ludwigs des Deutschen.
Eardulf wird Bischof von Lindisfarne.

Sonntag, 22. Juli 260

Dionysius wird zum Bischof von Rom gewählt und sieht sich mit der Aufgabe konfrontiert, die Kirche nach Christenverfolgungen neu zu organisieren.
Kaiser Gallienus beendet die unter seinem Vater verordnete Christenverfolgung im römischen Reich. Mit dem Toleranzedikt werden sie dem Judentum insofern gleichgestellt, als dass nun auch sie den Kaiserkult verweigern dürfen. Die Huldigung der ehemaligen römischen Kaiser als Götter ist als einzige religiöse Handlung "Pflicht" für alle Römer. Juden und Christen lehnen dies jedoch vehement ab. Der Toleranzedikt hat für 34 Jahre Bestand.
Der römische Senat beschließt, dass Salonius, der Sohn von Gallienus, als Divus Quondam Gallienus in den Götterhimmel aufgenommen wird.
Quelle: Wikipedia