Unix Timestamp: 956290782
Freitag, 21. April 2000, 06:19:06 UTC+0200


« Vorheriger Tag Nächster Tag »

Mittwoch, 21. April 2010

Der ukrainische Präsident Wiktor Janukowytsch vereinbart mit seinem russischen Amtskollegen Dmitri Medwedew die Verlängerung des Nutzungsrechtes der russischen Schwarzmeerflotte in Sewastopol über 2017 hinaus und die Lieferung von russischen Erdgas zu günstigeren Bedingungen.

Dienstag, 21. April 2009

Eröffnung der World Digital Library
Paris/Frankreich: Eröffnung der von der UNESCO und der Library of Congress initiierte digitale Bibliothek World Digital Library. //www.nzz.ch/nachrichten/zuerich/world_digital_library_1.2413783.html nzz.ch: Per Mausklick zur Weltkultur

Freitag, 21. April 2006

Deutschland,Schweden: Bundeskanzlerin Angela Merkel empfängt den schwedischen Regierungschef Göran Persson. Bei einem Empfang in Stralsund würdigt sie die Erfolge der schwedischen Reformpolitik und verweist auf die Energiepolitik, die Gestaltung der Sozialsysteme und die gleichzeitige Rücksicht auf die Umwelt. Persson betont die Entwicklungspotenziale in der Ostseeregion, die eine der stärksten in Europa werden könnte.

Donnerstag, 21. April 2005

Im Tigris (Irak) werden die Leichen von ca. 50 Menschen entdeckt, vermutlich aus der Ortschaft Madain. In der Stadt Haditha entdeckten Anwohner 19 weitere Leichen acht weitere Menschen sterben bei verschiedenen Anschlägen in Bagdad
Stuttgart/Deutschland. Günther Oettinger wird zum Nachfolger des seit 1991 regierenden baden-württembergischen Ministerpräsidenten Erwin Teufel (beide CDU) gewählt

Mittwoch, 21. April 2004

Eiderstedt/Schleswig-Holstein/Deutschland. Bei dem Absturz zweier Kfjets des Typs „Tornado“ nach einem Zusammenstoß kamen zwei Piloten der Bundeswehr ums Leben, zwei weitere wurden verletzt.
Tel Aviv/Israel. Nach 18 Jahren wird der wegen Geheimnisverrats inhaftierte israelische Nukleartechniker Mordechai Vanunu freigelassen.
Warschau/Polen. Auch Polen denkt über den Rückzug seiner Truppen aus dem Irak nach, wie Ministerpräsident Leszek Miller am Abend sagte.
Frankreich. Die Republik Frankreich hat einen Imam ausgewiesen, der den Koran als Rechtfertigung für Gewalt gegen Frauen nannte.
Basra/Irak. Bei mehreren Bombenanschlägen sind in der südirakischen Stadt mindestens 55 Menschen getötet und 200 verletzt worden. Unter den Opfern sollen sich auch mehrere Schulkinder befinden.

Montag, 21. April 2003

Irak
Die Koalitions-Übergangsverwaltung für den Irak wird gegründet
Deutschland.
Nigeria. Amtsinhaber Olusegun Obasanjo hat nach vorläufigen Ergebnissen mit rund 66 Prozent der Stimmen die Wahl gewonnen. Die Opposition spricht von massivem Wahlbetrug und kündigt gewalttätige Demonstrationen an.
Hilla. Mohammed Hamsa el Subajdi, das frühere Mitglied des Revolutionären Kommandorats wurde in der Stadt etwa 80 Kilometer südlich von Bagdad von Truppen der Oppositionsgruppe Irakischer Nationalkongress (INC) gefangen.

Samstag, 21. April 2001

Die Einfuhr bestimmter Hunderassen nach Deutschland wird im "Gesetz zur Bekämpfung gefährlicher Hunde" unter Strafandrohung verboten. Der Gesetzgeber reagiert damit auf vermehrte, teils tödliche, Angriffe von Kfhunden auf Menschen.

Sonntag, 21. April 1996

Armenien unterzeichnet das Abkommen über Partnerschaft und Zusammenarbeit mit der EU in Luxemburg.

Freitag, 21. April 1995

Die Bukarester Börse wird neuerlich gegründet. Mit der Machtübernahme der rumänischen Kommunisten im Jahr 1945 war seither das Bank- und Finanzwesen verstaatlicht.

Mittwoch, 21. April 1993

Mazedonien wird Mitglied im IWF

Freitag, 21. April 1989

Offizielle Gründungsversammlung des Deutschen Cricket Bundes in Schloss Philippsruhe in Hanau.
In Japan erscheint die Handheld-Konsole "Game Boy", die sich in der Folge zu einem weltweiten Millionenseller entwickelt.

Donnerstag, 21. April 1988

Hans-Joachim Bohlmann verübt während eines Hafturlaubs in der Münchner Alten Pinakothek ein Schwefelsäure-Attentat auf drei Werke Albrecht Dürers, unter anderem den Paumgartner Altar.

Sonntag, 21. April 1985

Der Brasilianer Ayrton Senna gewinnt den Großen Preis von Portugal, in seiner Karriere der erste Sieg in einem Formel 1-Rennen. Obwohl häufig in der Pole-Position gewinnt Senna in der Formel-1-Saison 1985 nur noch ein zweites Rennen.

Donnerstag, 21. April 1977

Das Musical "Annie" hat am New Yorker Broadway Premiere. Es erlebt dort in den folgenden Jahren weitere 2.376 Aufführungen.

Mittwoch, 21. April 1976

Mit "Bagger 285" wird im Rheinischen Braunkohlerevier das erste Exemplar einer neuen Generation von Schaufelradbaggern mit Förderleistungen von mehr als 200.000 m³/Tag in Betrieb genommen, die die Leistung bisheriger Geräte verdoppelt.

Freitag, 21. April 1967

Militärputsch in Griechenland

Sonntag, 21. April 1963

Das „Haus der Gerechtigkeit“, die internationale Bahai-Institution, wird erstmals in Haifa, Israel, gewählt

Freitag, 21. April 1961

In der Nacht auf den 22. April putschen in Algier vier konspirierende Generäle der französischen Streitkräfte außer Dienst - Raoul Salan, Maurice Challe, Edmond Jouhaud und André Zeller - gegen die Algerienpolitik des französischen Staatspräsidenten Charles de Gaulle. Soldaten der Fremdenlegion bringen Algier unter ihre Kontrolle. Der Aufstand endet nach wenigen Tagen erfolglos, weil die Putschisten im Mutterland Frankreich keinen Rückhalt finden.

Donnerstag, 21. April 1960

Brasília wird fertiggestellt und löst damit Rio de Janeiro als Hauptstadt von Brasilien ab.

Sonntag, 21. April 1957

In der Enzyklika "Fidei Donum" ruft Papst Pius XII. die europäischen Bischöfe auf, Priestermangel in Afrika, Asien und Südamerika durch Entsenden von Priestern zu beheben.

Mittwoch, 21. April 1954

Im Grenzverkehr zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Frankreich wird kein Visum mehr benötigt

Samstag, 21. April 1951

Die Bundesrepublik Deutschland schließt ein Handelsabkommen mit Ägypten.

Sonntag, 21. April 1946

is 22. April: Die KPD und die SPD vereinbaren in Ost-Berlin den Zusammenschluss zur Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED). Da eine Befragung der Sozialdemokraten in West-Berlin eine Mehrheit gegen einen Zusammenschluss ergeben hat und sich auch die SPD-Führung in den West-Zonen gegen eine Verschmelzung ausspricht, bleibt der Wirkungsbereich der SED auf Ost-Berlin und die sowjetische Zone begrenzt.

Samstag, 21. April 1945

Schwere Kämpfe bei Delmenhorst.
Kapitulation der letzten deutschen Verbände im Ruhrkessel.

Mittwoch, 21. April 1943

Aus der Fusion von sechs Fußballvereinen entsteht der FC Nantes in Frankreich.

Montag, 21. April 1941

Kapitulation Griechenlands

Freitag, 21. April 1939

Die acht ehemaligen österreichischen Bundesländer werden durch Gesetz zu Reichsgauen umgebildet.

Donnerstag, 21. April 1938

"Furcht und Elend des Dritten Reiches", ein Theaterstück des deutschen Dramatikers Bertolt Brecht, wird in einigen Szenen in Paris uraufgeführt.

Mittwoch, 21. April 1937

In der US-amerikanischen Kolonie Puerto Rico kommt es bei einer genehmigten Demonstration von Nationalisten zum sogenannten Massaker von Ponce. 21 Demonstranten werden von der Polizei getötet, 200 verletzt.

Sonntag, 21. April 1935

Ein Erdbeben der Stärke 7,1 in der Region um die Stadt Hsinchu verursacht auf Taiwan 3.276 Tote.

Samstag, 21. April 1934

Der zwischen Florenz und Bologna gelegene Apenninbasistunnel wird eröffnet. Der Eisenbahntunnel verkürzt die zuvor existierende Bahnverbindung um 35 Kilometer.

Samstag, 21. April 1923

Uraufführung der Operette "Lagunenzauber" von Nico Dostal im Opernhaus Graz

Sonntag, 21. April 1918

Manfred von Richthofen alias Der rote Baron wird über der Somme in Nordfrankreich abgeschossen, die Luftwaffe verliert ihren Helden. Er starb nach 80 Abschüssen

Dienstag, 21. April 1914

Die US-amerikanische Marine beschießt und besetzt anschließend die mexikanische Stadt Veracruz.
Zum 10-jährigen Bestehen der "Entente cordiale" besucht das englische Königspaar Paris.

Sonntag, 21. April 1889

Uraufführung der Oper Edgar von Giacomo Puccini am Teatro alla Scala di Milano in Mailand

Samstag, 21. April 1883

Die Brüder Carl und Adolf Vorwerk gründen in Barmen die Barmer Teppichwerke "Vorwerk Co." Mit Webstühlen und Webern aus England startet die Produktion von Webteppichen mit imitierten Motiven orientalischer Knüpfteppiche.

Sonntag, 21. April 1878

Die Antrittsenzyklika Leos XIII., "Inscrutabili Dei consilio", wird veröffentlicht.

Montag, 21. April 1873

Bei der gewaltsamen Niederschlagung des durch eine Bierpreiserhöhung ausgelösten Frankfurter Bierkrawalls sterben 20 Menschen, 300 werden festgenommen.

Mittwoch, 21. April 1869

Österreich führt gesetzlich den Schultyp der Bürgerschule ein.

Freitag, 21. April 1865

Dienstag, 21. April 1863

Baha\'ullah stiftet in Bagdad die Religion der Bahai.

Sonntag, 21. April 1861

Die drei übrigen Expeditionsmitglieder erreichen das Depot am Cooper Creek und finden es verlassen vor. Die Mannschaft um William Brahé hat den Ort nur wenige Stunden zuvor verlassen.

Montag, 21. April 1845

Albert Lortzings Romantische Zauberoper "Undine" nach der gleichnamigen Erzählung von Friedrich de la Motte Fouqué wird am Stadttheater in Magdeburg uraufgeführt.

Donnerstag, 21. April 1836

In der Schlacht von San Jacinto erkämpft sich Texas die Unabhängigkeit von Mexiko.

Dienstag, 21. April 1835

John Herschel findet im Sternbild Zentaur die Galaxie "NGC 5102".

Mittwoch, 21. April 1813

Preußen bestimmt im Landsturm-Edikt, dass alle Männer vom vollendeten 17. bis zum 60. Lebensjahr, sofern sie weder der Armee noch der Landwehr angehören, künftig einem Aufgebot zur Landesverteidigung Folge zu leisten haben.

Samstag, 21. April 1792

Joaquim José da Silva Xavier, genannt Tiradentes, der versucht hat, in Brasilien eine Revolution nach dem Vorbild der USA gegen die portugiesische Kolonialherrschaft durchzuführen, wird in Rio de Janeiro hingerichtet. Er wird später brasilianischer Nationalheld, der 21. April offizieller brasilianischer Feiertag.

Samstag, 21. April 1781

Uraufführung der Oper Elisa von Johann Gottlieb Naumann in Dresden

Mittwoch, 21. April 1734

Der Bauer Erich Lassen entdeckt das kürzere der beiden Goldhörner von Gallehus. Sie sind die berühmtesten archäologischen Funde in Dänemark. Das längere ist - ebenfalls zufällig - im Jahr 1639 aufgefunden worden.

Samstag, 21. April 1703

Die Schweden schlagen die Sachsen in der Schlacht bei Pultusk (1703). Karl XII. zieht daraufhin nordwärts gegen die starke Festung Thorn, um den letzten Rest der demoralisierten sächsischen Armee zu vernichten.

Mittwoch, 21. April 1632

Das "Dordrechter Bekenntnis" wird angenommen. Mit diesem Glaubensbekenntnis niederländischer Mennoniten sollen unterschiedliche Auffassungen von Kirchengemeinden auf eine gemeinsame Basis gestellt werden.

Montag, 21. April 1631

Die protestantischen Unterzeichner des Manifestes des Leipziger Konvents stellen sich in der Zeit des Dreißigjährigen Krieg gegen Kaiser Ferdinand II. Er verschließt sich mit den katholischen Reichsständen dem Wunsch der protestantischen Seite nach Verhandlungen über eine Rücknahme des Restitutionsedikts, was den Konflikt eskalieren lässt.

Montag, 11. April 1519 (Julianischer Kalender)

Der spanische Konquistador Hernán Cortés landet an der Küste Mexikos in der Nähe der heutigen Stadt Veracruz.

Mittwoch, 11. April 1509 (Julianischer Kalender)

Der erste Tudor-Herrscher König Heinrich VII. stirbt nach längerer Krankheit im Hton Court Palace in Richmond upon Thames, Nachfolger wird sein Sohn Heinrich VIII.

Dienstag, 18. April 646 (Julianischer Kalender)

Totale Sonnenfinsternis in Ägypten und Kleinasien.
Quelle: Wikipedia