Unix Timestamp: 955857856
Sonntag, 16. April 2000, 06:04:06 UTC+0200


« Vorheriger Tag Nächster Tag »

Montag, 16. April 2012

30. Jahrestag der Geburt des ersten deutschen Retortenbabys //www.focus.de/gesundheit/baby/news/schwangerschaft-im-reagenzglas-erstes-deutsches-retortenbaby-feiert-30-geburtstag_aid_738118.html Schwangerschaft im Reagenzglas: Erstes deutsches Retortenbaby feiert 30. Geburtstag - News - FOCUS Online - Nachrichten! //www.augsburger-allgemeine.de/bayern/Retortenbaby-feiert-30-Geburtstag-Einst-Durchbruch-jetzt-Routine-id19644446.html Retortenbaby feiert 30. Geburtstag: Einst Durchbruch, jetzt Routine - Nachrichten Bayern - Augsburger Allgemeine!

Montag, 16. April 2007

Beim Amoklauf an der Virginia Tech in Blacksburg, Virginia, werden beim zweitfolgenschwersten Zwischenfall dieser Art in der Geschichte der Vereinigten Staaten 32 Universitätsangehörige erschossen, bevor der Täter, der 23-jährige Cho Seung-Hui, Suizid begeht.
Blacksburg/USA: Beim Amoklauf an der Virginia Tech in Blacksburg im US-Bundesstaat Virginia, werden beim zweitfolgenschwersten Zwischenfall dieser Art in der Geschichte der Vereinigten Staaten 32 Universitätsangehörige erschossen, bevor der Täter, der 23-jährige Cho Seung-Hui Suizid begeht. Der Präsident der Hochschule, Charles W. Steger, sagte über die Ereignisse: „The university was struck today with a tragedy of monumental proportions.“//www.vt.edu/cus_alert.php www.vt.edu/cus_alert.php (dt. „Die Universität wurde heute von einer Tragödie monumentalen Ausmaßes getroffen.“)
Vatikan: In Rom werden die Feierlichkeiten zum 80. Geburtstag von Papst Benedikt XVI. begangen.

Samstag, 16. April 2005

Bei Anschlägen in Bakuba und anderen Städten im Irak starben mindestens 14 Menschen

Freitag, 16. April 2004

Frankfurt am Main. Die Frankfurt Lions werden zum ersten Mal Deutscher Eishockeymeister.

Mittwoch, 16. April 2003

Estland und Malta unterzeichnen in Athen, Griechenland, den Beitrittsvertrag zur EU
EU. Estland und Malta unterzeichnen in Athen den Beitrittsvertrag zur EU.
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) teilt mit, dass das Coronavirus Auslöser der Infektionskrankheit SARS ist.

Dienstag, 16. April 2002

Einen Monat vor den Wahlen tritt in den Niederlanden die Regierung unter Wim Kok wegen der Vorkommnisse in Srebrenica 1995 zurück.
Den Haag/Niederlande: Wegen der umstrittenen Rolle niederländischer Blauhelm-Soldaten der Einheit Dutchbat beim Massaker von Srebrenica in Bosnien und Herzegowina 1995 tritt die niederländische Regierung unter Ministerpräsident Wim Kok geschlossen zurück. Für den kommenden Monat waren ohnehin Parlamentswahlen geplant.

Dienstag, 16. April 1996

Der "Schatz des Priamos" wird erstmals nach 51 Jahren wieder der Öffentlichkeit im Puschkin-Museum in Moskau gezeigt.

Samstag, 16. April 1994

Hutu-Soldaten beginnen in Ruanda damit, das Massaker von Nyarubuye unter den Tutsi anzurichten. Einschließlich des folgenden Tages sterben bis zu etwa 2000 Menschen in der Stadt bei diesem Akt des Völkermords.

Samstag, 16. April 1988

Uraufführung der Oper Beatrice Cenci von Berthold Goldschmidt in London.

Donnerstag, 16. April 1987

Eine Sendung des Schwedischen Rundfunks deckt den Bofors-Skandal auf. Bei einem Rüstungsgeschäft mit dem schwedischen Unternehmen Bofors sollen Schmiergelder in Millionenhöhe an Politiker in Indien geflossen sein.

Dienstag, 16. April 1985

Doppelbesteuerungsabkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Türkei.

Montag, 16. April 1984

Muzaffer Ozak, der 19. Scheich der Dscherrahi-Tariqa, besucht während einer USA-Reise seine Derwische in New York. Die traditionelle Dhikr-Zeremonie, die am Abend dieses Tages stattfindet, wird professionell auf Tonband mitgeschnitten, aber erst im Jahr 1998 unter dem Titel "Reunion" veröffentlicht

Freitag, 16. April 1982

Das erste deutsche Retortenbaby wird in Erlangen geboren
Im Universitätsklinikum Erlangen wird das erste deutsche Retortenbaby geboren.

Donnerstag, 16. April 1981

Sigurd Debus, der zur Terroristenszene gezählt wird, stirbt in einem Hamburger Krankenhaus an den Folgen eines Hungerstreiks für verbesserte Haftbedingungen.
In Adrano (Sizilien) geht Europas erstes Sonnenkraftwerk in Betrieb.

Mittwoch, 16. April 1980

Günter Mittag, Mitglied des Politbüros der SED und Parteisekretär für Wirtschaftsfragen, trifft nach seinem Besuch der Hannover-Messe mit Bundeskanzler Helmut Schmidt zusammen.

Sonntag, 16. April 1972

Start der Apollo 16-Mission

Montag, 16. April 1962

Georges Pompidou wird Premierminister Frankreichs.

Mittwoch, 16. April 1958

Uraufführung der Oper Nana von Manfred Gurlitt in Dortmund

Montag, 16. April 1956

Österreich tritt dem Europarat bei.

Samstag, 16. April 1949

Im Rahmen der Berliner Luftbrücke werden an einem einzigen Tag 12.849 Tonnen Versorgungsgüter in die blockierte Stadt eingeflogen. Diese Menge wird bei allen anderen Flügen nicht erreicht.

Freitag, 16. April 1948

Gründung der Organisation für europäische wirtschaftliche Zusammenarbeit (OEEC).

Mittwoch, 16. April 1947

Explosion der mit Ammoniumnitrat beladenen Frachtschiffe "Grandc" (Frankreich) und "Highflyer" (USA) im Hafen von Texas City (Texas, USA). 486 Tote, über 100 Vermisste, 3.000 Verletzte, Hunderte Obdachlose und 65 Millionen US-Dollar Schaden

Montag, 16. April 1945

Mit dem Angriff auf die Seelower Höhen beginnt die Schlacht um Berlin in der Ostsee wird das Flüchtlingsschiff Goya versenkt.

Freitag, 16. April 1943

Zufallsentdeckung der Psychoaktivität des LSD-25 durch Dr. Albert Hofmann

Dienstag, 16. April 1940

Der französische Ägyptologe Pierre Montet öffnet in Tanis das Grab des Pharaos Amenemope in der vom Forscher unversehrt entdeckten Grabanlage des Pharaos Psusennes I.
Uraufführung der Oper "Maryša" von Emil František Burian in Brünn (Brno)

Donnerstag, 16. April 1925

bulgarische Kommunisten üben einen Bombenanschlag auf die Kathedrale Sweta Nedelja in der bulgarischen Hauptstadt Sofia aus, mehr als 150 Menschen sterben, darunter hochrangige Politiker und Militärs.

Sonntag, 16. April 1922

Juni: Hitler wird wegen seiner aufrührerischen Reden zu einer vierwöchigen Gefängnisstrafe verurteilt.
Vertrag von Rapallo zwischen Deutschland und Russland. Beide Länder verzichten auf den Ersatz der Kriegskosten und -schäden.

Mittwoch, 16. April 1919

Die revolutionären „Roten“ gewinnen quasi kflos die „Schlacht“ bei Dachau.
Uraufführung der Oper "Don Ranudo de Colibrados" von Othmar Schoeck in Zürich

Montag, 16. April 1917

Wladimir Iljitsch Lenin kehrt mit deutscher Hilfe nach Russland zurück.
Beginn der 2. Schlacht an der Aisne (auch "Nivelle-Offensive")

Dienstag, 16. April 1912

In einem Blériot-Eindecker überquert die erste Frau den Ärmelkanal. Die Amerikanerin Harriet Quimby gelangt in einem 59 Minuten dauernden Flug von Dover an einen 40 km von Calais entfernten Strand in Frankreich.

Donnerstag, 16. April 1908

Sonntag, 16. April 1905

Uraufführung der Oper "Jessika" von Josef Bohuslav Foerster am Nationaltheater Prag

Samstag, 16. April 1904

Der Kapitän Peter Mærsk Møller und sein Sohn Arnold Peter Møller gründen in Svendborg eine Dfschiffgesellschaft, die sich mit der Zeit zum größten dänischen Unternehmen A. P. Møller-Mærsk und einem Global Player im Logistikbereich entwickeln wird.

Montag, 16. April 1900

In den USA werden ihre ersten Briefmarkenheftchen verkauft.
UA des Dramas "Meister Oelze" von Johannes Schlaf in Magdeburg

Montag, 16. April 1894

Die Barmer Bergbahn wird als erste zweispurige Zahnradbahn in Deutschland in Betrieb genommen. Sie erschließt von der Stadt Barmen aus Ausflugsziele südlich der Wupper.

Montag, 16. April 1888

Das Deutsche Reich erwirbt die Insel Nauru.

Sonntag, 16. April 1871

Die Bismarcksche Reichsverfassung wird als Gesetz verabschiedet und zur Rechtsgrundlage für das deutsche Kaiserreich.

Montag, 16. April 1866

Der russische Revolutionär Dimitri Karakosow versucht ein Attentat auf Zar Alexander II. in St. Petersburg. Es misslingt durch das Eingreifen des Bauern Kommissarow.

Mittwoch, 16. April 1856

Piraterie wird in der Deklaration von Paris international als illegal geächtet.

Samstag, 16. April 1853

Heinrich Barth erreicht am 7. September Timbuktu.
Mit Eröffnung der Bahnstrecke zwischen Bombay und Thane verkehrt der erste indische Personenzug. Dies ist zugleich die erste Eisenbahnverbindung in Asien.
William John Macquorn Rankine führt den Begriff der Energie in die Thermodynamik ein.
Die Erstausgabe der Zeitschrift "Die Gartenlaube" erscheint im Verlag Ernst Keil. Der erste Herausgeber ist bis 1862 Ferdinand Stolle, da Keil wegen eines Pressevergehens seine bürgerlichen Ehrenrechte verloren hat.
Der Essay "Die Götter im Exil" von Heinrich Heine erscheint.
Die Erzählungen "Bunte Steine" von Adalbert Stifter erscheinen in zwei Bänden bei Gustav Heckenast in Pest.

Mittwoch, 16. April 1851

Uraufführung der Oper "Sapho" (Sappho) von Charles Gounod in Paris

Dienstag, 16. April 1850

Einsturz der Hängebrücke von Angers (Frankreich) aufgrund der Resonanz, welche durch Sturm verursacht und durch 730 zwar ohne Tritt marschierende, aber die Schwingungen auszugleichen versuchende Soldaten verursacht wurde. Dabei sterben 226 Menschen.

Montag, 16. April 1849

Uraufführung der Oper Le Prophète (Der Prophet) von Giacomo Meyerbeer an der Grand Opéra Paris

Donnerstag, 16. April 1846

Der frühere Forstwärter Pierre Lecomte verübt mit einer Doppelflinte ein Attentat auf Frankreichs Bürgerkönig Ludwig Philipp I. beim Schloss Fontainebleau. Die in einer Kutsche heimkehrende königliche Familie bleibt unverletzt. Der Attentäter wird am 8. Juni hingerichtet.

Dienstag, 16. April 1811

Wilhelmine Reichard unternimmt als erste Frau in Deutschland eine Alleinfahrt mit einem Ballon.

Sonntag, 16. April 1809

In der Schlacht von Sacile zwingen im Fünften Koalitionskrieg österreichische Truppen im Friaul die französische Italienarmee zum Rückzug vom Schlachtfeld.

Dienstag, 16. April 1799

Am Berg Tabor wird bei Napoleons Ägyptenfeldzug ein osmanisches Heer von den französischen Soldaten in die Flucht geschlagen.

Dienstag, 16. April 1782

Uraufführung der Oper Adriano in Siria von Luigi Cherubini in Livorno

Sonntag, 16. April 1780

Der englische Zeitungsverleger und Sozialreformer Robert Raikes gründet in Gloucester die erste Sonntagsschule.

Samstag, 16. April 1746

Schlacht bei Culloden, die Anhänger der Stuarts unterliegen den Truppen Georgs II.

Donnerstag, 16. April 1722

Uraufführung des musikalischen Schauspiels Die unvergleichliche Psyche von Reinhard Keiser in Kopenhagen

Donnerstag, 16. April 1705

Isaac Newton wird für seine Verdienste um die Wissenschaft von Königin Anne zum Ritter geschlagen.

Donnerstag, 16. April 1648

Die Brandenburgische Staatspost wird gegründet.

Freitag, 6. April 1582 (Julianischer Kalender)

Nach dem Oda Nobunaga durch Akechi Mitsuhide getötet wird, nutzt Toyotomi Hideyoshi seine Chance, besiegt Mitsuhide auf dem Schlachtfeld und sichert sich Nobunagas Nachfolge als zweiter Reichseiniger im Japan der Sengoku-Zeit.
Hernando de Lerma gründet die heutige Stadt Salta im Nordwesten Argentiniens unter dem Namen "Ciudad de Lerma en el Valle de Salta".

Donnerstag, 6. April 1525 (Julianischer Kalender)

Weinsberger Bluttat, Tötung des Grafen Ludwig von Helfenstein durch aufständische Bauern vor Weinsberg

Samstag, 6. April 1521 (Julianischer Kalender)

Martin Luther trifft in Worms ein. Er soll an beiden Folgetagen seine Thesen vor dem Reichstag zu Worms widerrufen.

Freitag, 8. April 1362 (Julianischer Kalender)

Zerstörung von Kaunas durch Streitkräfte des Deutschen Ordens

Montag, 9. April 1246 (Julianischer Kalender)

Friedrich von Hochstaden und sein Bruder Konrad von Hochstaden schenken die Grafschaft Hochstaden dem Erzstift Köln.

Sonntag, 9. April 1245 (Julianischer Kalender)

Heinrich Raspe sagt sich von Friedrich II. los.
Der Franziskaner Johannes de Plano Carpini und Bruder Benedikt brechen in Lyon im Auftrag des Papstes zu einer Reise auf, die diese auf dem Landweg zum Mongolen-Großkhan nach Karakorum führt 1247 zurückgekehrt, schreibt Johann den "Liber Tartarorum" und die "Historia Mongolorum" („Tartarenbuch“ und „Geschichte der Mongolen“)
Backnang wird als Stadt genannt.
Regensburg wird Freie Reichsstadt.

Montag, 10. April 1010 (Julianischer Kalender)

Vermutete Grundsteinlegung der St. Michaelis-Kirche in Hildesheim durch Bischof Bernward.
Adalbald II. wird Bischof von Utrecht als Nachfolger des verstorbenen Ansfried. Er gilt als der wichtigste Begründer der territorialen Macht des Diözese.
Erste urkundliche Erwähnung der russischen Stadt Jaroslawl, der aargauischen Gemeinde Koblenz AG als "Confluentia", der bayrischen Kleinstadt Weilheim in Oberbayern und des Ortes Anrath am Niederrhein.
Heinrich II. verleiht dem Frauenkloster Niedernburg die Reichsunmittelbarkeit und schenkt ihm große Gebiete, darunter die Ländereien Abteiland und Oberfrauenwald.
Thorfinn Karlsefni errichtet für drei Jahre in Vinland am Sankt-Lorenz-Golf die Siedlung Hóp. Teilnehmerinnen der Expedition sind unter anderem seine Frau Guðríður Þorbjarnardóttir und Freydis Eriksdóttir, die Halbschwester Leif Erikssons. In dieser Zeit wird auch Thorfinns Sohn Snorri Þorfinnsson geboren, der damit als erstes Kind europäischer Abstammung gilt, das in Amerika auf die Welt kam.
Głogów wird erstmals urkundlich erwähnt.
Übergang von der Vorromanik zur Romanik (ab ca. 1000)
Der heutige Münchener Stadtteil Aubing wird als "Ubingun" erstmals urkundlich erwähnt. Nach dieser Urkunde gibt König Heinrich II. dem Kloster Polling Besitz in acht Dörfern zurück, die dem Kloster laut Urkunde „offenbar“ früher gehörten. Wahrscheinlich bezieht sich dies auf eine Enteignung des Klosters durch den früheren bayerischen Herzog Arnulf I. zur Finanzierung seines Heeres während der Ungarneinfälle. Neben Aubing betrifft die Rückgabe die Orte Polling, Weilheim, Rieden, Landstetten, Aschering und Wangen, alle westlich und nördlich des Starnberger Sees, sowie ein Pfaffenhofen, vermutlich Oberpfaffenhofen.
Raimund Borrell, Graf von Barcelona, führt einen Feldzug gegen das geschwächte Kalifat.
Der Bau der Swetizchoweli-Kathedrale in Mzcheta bei Tiflis beginnt.
Das bayerische Geschlecht der Starringer wird erstmals urkundlich erwähnt.

Freitag, 14. April 556 (Julianischer Kalender)

Pelagius I. wird als Nachfolger des im Vorjahr verstorbenen Vigilius zum neuen Bischof von Rom bestimmt. Da er als kaiser- und ostromfreundlich gilt, erfolgte seine Einsetzung gegen den Widerstand eines Teils des römischen Klerus. Man verdächtigt ihn der Schuld am Tod seines Vorgängers Vigilius, die er eidlich bestreitet.
Quelle: Wikipedia