Unix Timestamp: 949445490
Dienstag, 1. Februar 2000, 23:51:11 UTC+0100


« Vorheriger Tag Nächster Tag »

Sonntag, 1. Februar 2009

In Island übernimmt Jóhanna Sigurðardóttir die Regierungsgeschäfte. Sie ist die erste Frau in diesem Amt in Island und weltweit die erste Regierungschefin in einer gleichgeschlechtlichen Partnerschaft.

Donnerstag, 1. Februar 2007

Der Regionalligist Rot-Weiss Essen wird 100 Jahre alt.
Wiesbaden/Deutschland: Das Bundeskriminalamt warnt vor gefälschten E-Mails, die angeblich von ihrer Behörde stammen und den Adressaten mitteilen, dass ein Ermittlungsverfahren gegen den Empfänger wegen Schwarzkopiererei eröffnet werde. Als Attachment befindet sich dabei angeblich eine Strafanzeige zum Ausdruck, die man auszufüllen und an das BKA zusammen mit einer Stellungnahme faxen solle. Dabei handelt es sich jedoch um eine ausführbare Datei, bei der es sich offenbar um einen Trojaner handelt. Das fragliche Programm nistet sich in das System ein und lädt Dateien aus dem Internet nach, um Passwörter auszuspähen.//www.heise.de/newsticker/meldung/84613 www.heise.de

Mittwoch, 1. Februar 2006

Washington (D.C.)/USA: Präsident George W. Bush hält die „Rede zur Lage der Nation“ (State of the Union Address). Schwerpunkte sind die Außen- und Sicherheitspolitik und eine Absage an möglichen Isolationismus: die USA würden sich ihrer historischen Verantwortung nicht entziehen und u.a. den Iran von Nuklearwaffen fernzuhalten versuchen. Die Hälfte der Menschheit lebe ohne Demokratie, und insbesondere in Syrien, Irak, Burma, Simbabwe und Nordkorea müsse der Freiheitswille unterstützt werden.
Im Westjordanland beginnen israelische Sicherheitskräfte gegen den gewaltsamen Widerstand jüdischer Siedler mit der Zerstörung des Außenpostens Amona.
Cherbourg/Frankreich: Im Ärmelkanal nahe der Insel Guernsey ist in der Nacht zum Mittwoch ein Chemietanker mit 10.000 Tonnen Phosphorsäure an Bord gesunken. Laut britischer Küstenwacht scheiterten alle Versuche, den auf den Marschall-Inseln registrierten Tanker «Ece» in den französischen Hafen Le Havre zu schleppen. Erste Untersuchungen durch Taucher zeigten, dass das Schiff keine Ladung verliert. Für die Umwelt bestehe keine Gefahr, da Phosphorsäure sich im Meerwasser auflöse.br /Das Schiff war am Dienstag mit einem maltesischen Schüttgutfrachter kollidiert und leckgeschlagen. Die 22 Mann Besatzung konnten per Hubschrauber und Rettungsboot gerettet werden. Der 126 m lange Chemietanker war auf dem Weg nach Belgien. Das andere Schiff «General Grot Rowecki» war nach Polen unterwegs und konnte seine Fahrt fortsetzen.

Dienstag, 1. Februar 2005

Die Walter Bau AG, der viertgrößte Baukonzern in der Bundesrepublik mit rund 9.400 Mitarbeitern, meldet Insolvenz an
Katmandu/Nepal. Der nepalesische König Gyanendra setzt die Regierung des Landes ab und übernimmt selbst die alleinige Macht.

Sonntag, 1. Februar 2004

Das Übereinkommen zum Schutz der Albatrosse und Sturmvögel (ACAP) tritt in Kraft.
Die Männer-Nationalmannschaft des Deutschen Handball-Bundes schlägt im Finale der EURO 2004 Gastgeber Slowenien 30:25 (16:10) und ist neuer Europameister. In Ljubljana krönte sich die Auswahl von Bundestrainer Heiner Brand, die bereits in den Finals der EM 2002 und WM 2003 gestanden hatte. Nach der Weltmeisterschaft 1978 (Bundesrepublik) und dem Olympiasieg 1980 (DDR) ist der Gewinn der EM der erste Titel für die deutschen Männer.
Ljubljana/Slowenien. Die deutsche Handballnationalmannschaft wird unter ihrem Trainer Heiner Brand erstmals Europameister. Im Finale schlägt sie den Gastgeber Slowenien mit 30:25 (16:10).
Mars. Der Marsrover Opportunity rollt von seiner Landeplattform auf den Marsboden (//marsrovers.jpl.nasa.gov/). In den nächsten Monaten wird der die geologische Details des Meridiani Planums erkunden, einer Tiefebene nahe beim Marsäquator.

Samstag, 1. Februar 2003

Die Raumfähre Columbia zerbricht beim Wiedereintritt in die Erdatmosphäre. Dabei kommen alle sieben Besatzungsmitglieder ums Leben.
Houston/Vereinigte Staaten: Das Space Shuttle Columbia bricht beim Landeanflug in rund 60 km Höhe über Texas auseinander und stürzt ab. Alle sieben Besatzungsmitglieder des Fluges STS-107 kommen ums Leben.
Im Abschluss des 16-tägigen Forschungsaufenthalt STS-107 zerbricht und verglüht die Raumfähre Columbia 15 Minuten vor der Landung auf Cape Canaveral. Alle sieben Besatzungsmitglieder, fünf Männer und zwei Frauen, kommen ums Leben.
Deutschland übernimmt für einen Monat den Vorsitz im Weltsicherheitsrat
New York/Vereinigte Staaten: Deutschland übernimmt für einen Monat den Vorsitz im UN-Sicherheitsrat.

Freitag, 1. Februar 2002

Berlin/Deutschland: Der Bundesrat beschließt den Atomausstieg. Die Planung sieht vor, dass die insgesamt 19 deutschen Atomkraftwerke bis 2021 vom Netz gehen sollen.

Montag, 1. Februar 1999

Die Lissabon-Konvention wird wirksam. Die sie ratifizierenden Länder erkennen im Ausland erbrachte Studienleistungen im Hochschulbereich in der europäischen Region an.

Sonntag, 1. Februar 1998

Litauen. Assoziierungsvertrag mit der EU
Costa Rica. Miguel Anguel Rodriguez Echeverría wird Staats- und Regierungschef

Mittwoch, 1. Februar 1995

Assoziierungsabkommen zwischen der EU und Rumänien.

Montag, 1. Februar 1993

Finnland, Schweden und Österreich. Beginn der Beitrittsverhandlungen zur EU

Freitag, 1. Februar 1991

Im Zweiten Golfkrieg sind die irakischen Truppen nach der Schlacht von Khafji gezwungen, sich nach dem Sieg der Streitkräfte Saudi-Arabiens aus saudischem Gebiet zurückzuziehen.

Samstag, 1. Februar 1986

Uraufführung der Oper "Hunger und Durst" von Violeta Dinescu in Freiburg im Breisgau

Donnerstag, 1. Februar 1979

Ayatollah Khomeini kehrt nach 15 Jahren im Exil wieder in den Iran zurück

Dienstag, 1. Februar 1977

Südafrika entlässt KwaZulu als Homeland in eine bedingte Eigenständigkeit.
Kulturabkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Mexiko. In Kraft seit dem 3. März 1978

Dienstag, 1. Februar 1972

Die Firma Hewlett-Packard bringt mit dem HP-35 den ersten wissenschaftlichen Taschenrechner auf den Markt.

Sonntag, 1. Februar 1970

Im argentinischen Benavidet rast ein Intercity-Zug in einen wegen technischer Probleme auf dem Gleis stehenden Regionalzug. 236 Menschen sterben beim Zugzusammenstoß.

Donnerstag, 1. Februar 1968

Im Vietnamkrieg tötet der Polizeichef von Saigon Nguyễn Ngọc Loan vor Reportern einen festgenommenen Vietcong durch einen Kopfschuss. Ein Foto dieser Exekution wird zu einem der bekanntesten Bilder des 20. Jahrhunderts

Dienstag, 1. Februar 1966

In Frankreich tritt ein Gesetz über die volle juristische Gleichberechtigung der Frauen in Kraft.

Montag, 1. Februar 1965

Zu Ehren des wenige Tage zuvor verstorbenen Sir Winston Churchill wird in Neufundland und Labrador der 856 km lange "Hamilton River" in "Churchill River" umbenannt.

Freitag, 1. Februar 1963

Ankara, Türkei. Eine libanesische Vickers Viscount 754 der Lebanese Middle East Airlines kollidiert mit einer Douglas C-47 der türkischen Luftwaffe. Die Flugzeuge stürzen in verschiedene Stadtgebiete, unter anderem in einen stark belebten Marktplatz. Alle 17 Menschen an Bord der zwei Maschinen sterben, ebenso 87 Einwohner Ankaras. 50 Verletzte

Montag, 1. Februar 1960

In Greensboro (North Carolina) veranstalten afroamerikanische Studenten das weltweit erste Sit-in. Mit dem Sitzstreik protestieren sie gegen das Reservieren eines Restaurants ausschließlich für Weiße.

Samstag, 1. Februar 1958

Ägypten und Syrien schließen sich zur Vereinigten Arabischen Republik zusammen.
Die USA positionieren ihren ersten Satelliten mit Namen Explorer 1 im All.

Freitag, 1. Februar 1957

Auf einem Prüfstand der Firma NSU gelingt der erste Testlauf eines Wankelmotors.

Montag, 1. Februar 1954

Der eindringliche Appell des französischen Armenpriesters Abbé Pierre für Obdachlose, die während des außergewöhnlich harten Winters von 1953/54 vom Kältetode bedroht sind, zu spenden, löst in Frankreich eine außergewöhnliche Welle der Hilfsbereitschaft aus.

Sonntag, 1. Februar 1953

Flutkatastrophe in den Niederlanden (Mündungsgebiet von Rhein, Maas und Schelde) sowie in Großbritannien. 1.835 Menschen kommen in den Niederlanden, weitere 307 in Großbritannien ums Leben

Samstag, 1. Februar 1947

Alcide De Gasperi bildet in Italien ein Kabinett aus Christdemokraten, Kommunisten und Linkssozialisten.

Freitag, 1. Februar 1946

Amtsantritt von Trygve Lie als erster Generalsekretär der Vereinten Nationen.
Proklamation der Volksrepublik Ungarn. Staatspräsident wird Zoltán Tildy.

Donnerstag, 1. Februar 1945

Uraufführung der Oper "Lycksalighetens ö" von Hilding Rosenberg an der Königlichen Oper in Stockholm

Dienstag, 1. Februar 1944

Erdbeben der Stärke 7,4 in der Türkei, ca. 2800 Tote

Sonntag, 1. Februar 1942

Der US-amerikanische Regierungssender "Voice of America" strahlt sein erstes Programm in deutscher Sprache über britische Sendeanlagen aus.

Montag, 1. Februar 1926

Zwangskollektivierung Kirgisistans

Sonntag, 1. Februar 1920

August Euler erhält die erste amtliche vorgeschriebene, international gültige Pilotenprüfung mit dem Flugzeugführerpatent "Deutschland Nr. 1".
Durch Zusammenlegung entsteht die "Royal Canadian Mounted Police" als in allen kanadischen Provinzen und Territorien zuständige Bundespolizei.

Freitag, 1. Februar 1918

Auf vierzig Schiffen der österreichisch-ungarischen Kriegsflotte beginnt im Ersten Weltkrieg mit dem Hissen roter Fahnen im Hafen von Kotor ein Matrosenaufstand. Die Offiziere werden entwaffnet und Matrosenräte gebildet.
Uraufführung der Operette A Pacsirta (Wo die Lerche singt) von Franz Lehár an der Königlichen Oper in Budapest

Donnerstag, 1. Februar 1917

Deutschland erklärt den uneingeschränkten U-Boot-Krieg.

Dienstag, 1. Februar 1910

2. Februar: Bei den Parlamentswahlen in Finnland 1910 gewinnen die Sozialdemokraten neuerlich Stimmen und Mandate dazu und werden wie bei den Wahlen 1909 stärkste Partei im Einkammerparlament in Helsinki.

Samstag, 1. Februar 1908

Der portugiesische König Karl I. und sein Sohn, Kronprinz Ludwig Philipp, werden in Lissabon erschossen. Neuer König wird Ludwig Philipps jüngerer Bruder Manuel II.

Freitag, 1. Februar 1907

Gründung des "Sportvereins Vogelheim," dem heutigen Rot-Weiss Essen

Montag, 1. Februar 1904

UA von "Die Büchse der Pandora" in Nürnberg. Das Theaterstück ist der zweite Teil der "Lulu-Tragödie" von Frank Wedekind. 1906 von der Zensur verboten, wird es in den 20ern zum Welterfolg.

Samstag, 1. Februar 1896

Uraufführung der Oper "La Bohème" von Giacomo Puccini am Teatro Regio in Turin

Mittwoch, 1. Februar 1893

Auf dem Firmengelände der "Edison Manufacturing Company" in West Orange im US-Bundesstaat New Jersey wird das erste kommerzielle Filmstudio fertiggestellt. Das "Kinetographic Theater" wird unter dem Namen "Black Maria" zum Begriff.

Montag, 1. Februar 1892

Dem Astronomen Martin Brendel und dem Geografen Otto Baschin gelingen die ersten bekannten Fotografien des Nordlichts.

Samstag, 1. Februar 1879

Uraufführung der Operette "Boccaccio" von Franz von Suppé am Carltheater in Wien

Donnerstag, 1. Februar 1866

In der Kopenhagener Presse erscheinen die ersten Meldungen der frisch gegründeten dänischen Nachrichtenagentur Ritzau.

Montag, 1. Februar 1864

Beginn des Deutsch-Dänischen Krieges. In diesem Krieg wird vom Schweizer Arzt Louis Appia und vom niederländischen Marineoffizier Charles van de Velde zum ersten Mal das Schutzzeichen des Roten Kreuzes (rotes Kreuz auf weißem Grund) getragen.

Samstag, 1. Februar 1862

Das seit 1861 in den Niederlanden regierende Kabinett Van Zuylen van Nijevelt/Van Heemstra unter Ministerpräsident Schelto van Heemstra wird von einem liberalen Kabinett unter Johan Rudolf Thorbecke abgelöst, der damit eine zweite Amtszeit beginnt.
Die Uraufführung der „indianischen Faschingsburleske“ "Häuptling Abendwind oder Das gräuliche Festmahl" von Johann Nestroy mit Musik von Jacques Offenbach findet am Quai-Theater in Wien statt. Es ist das letzte von Nestroy verfasste Stück, am 25. Mai stirbt er im Alter von 60 Jahren in Graz. Seine letzte Rolle ist die Paraderolle des Knieriem in "Der böse Geist Lumpazivagabundus".

Freitag, 1. Februar 1856

Der Kammermusiker Tröstler gründet in Dresden ein privates Konservatorium, aus dem die Hochschule für Musik Carl Maria von Weber hervorgeht.

Samstag, 1. Februar 1851

Das Handelshaus Gebrüder Volkart wird mit Sitz in Winterthur und in Bombay gegründet. Es entwickelt sich zu einem der über Jahrzehnte hinweg weltweit größten Baumwollhändler.

Freitag, 1. Februar 1828

Uraufführung der Oper "Ali Pascha von Janina" von Albert Lortzing am Stadttheater in Münster

Donnerstag, 1. Februar 1827

In London können die ersten Stadtpläne der britischen Hauptstadt gekauft werden.

Samstag, 1. Februar 1823

Der Plan von Casa Mata, der zur Umwandlung Mexikos in eine föderale Republik führt, wird verabschiedet.

Dienstag, 1. Februar 1814

Uraufführung der Oper L\\'Oriflamme von Henri Montan Berton an der Opéra-Comique in Paris
Uraufführung der Oper L'Oriflamme von Henri Montan Berton an der Opéra-Comique in Paris

Freitag, 1. Februar 1793

Ausweitung des 1. Koalitionskrieges gegen die französische Republik. Großbritannien tritt als Verbündeter der österreichisch-preußischen Koalition gegen Frankreich in den Krieg ein.

Sonntag, 1. Februar 1767

Die Fleute "L\\\\'Étoile" sticht von Rochefort aus in See, um die erste französische Weltumseglung unter Louis Antoine de Bougainville zu unterstützen, die im Dezember des Vorjahres begonnen hat. Am 13. Juni trifft sie bei Rio de Janeiro mit dessen Schiff "La Boudeuse" zusammen.
Die Fleute "L'Étoile" sticht von Rochefort aus in See, um die erste französische Weltumseglung unter Louis Antoine de Bougainville zu unterstützen, die im Dezember des Vorjahres begonnen hat. Am 13. Juni trifft sie bei Rio de Janeiro mit dessen Schiff "La Boudeuse" zusammen.

Freitag, 1. Februar 1760

Tacky\'s Rebellion: Aufstand der Maroons in Jamaika gegen die britischen Kolonialherren.
Nach dem Tod von Wilhelm III. wird sein Sohn Friedrich II. Landgraf von Hessen-Kassel.

Sonntag, 1. Februar 1733

Der Tod von König August dem Starken führt zu Thronfolgestreitigkeiten, die noch im selben Jahr in den Polnischen Erbfolgekrieg (bis 1738) münden. Im Kurfürstentum Sachsen übernimmt sein Sohn Friedrich August II. die Regentschaft.

Donnerstag, 1. Februar 1720

Schweden schließt im Großen Nordischen Krieg (17001721) Frieden mit Preußen (Frieden von Stockholm): Preußen erhält Stettin, Vorpommern bis zur Peene sowie die Inseln Usedom und Wollin gegen Zahlung von 2 Millionen Talern.

Montag, 1. Februar 1717

Peter I. von Russland geht auf eine zweite Europareise. (Frühjahr bis Herbst)
Der Stumme Sejm von 1717 beendet formell den Aufstand der Konföderation von Tarnogród 1715–1716, die unter russischem Einfluss stand, gegen König August II. von Polen-Litauen. der russische Zar Peter I.bekommt als Vermittler und Garant des Friedens von Warschau 1716 bzw. des Stummen Sejms von 1717 noch einen größeren Einfluss auf die polnische Innenpolitik.

Mittwoch, 1. Februar 1702

Der im Spanischen Erbfolgekrieg von Prinz Eugen von Savoyen beabsichtigte Handstreich von Cremona gegen die von Franzosen gehaltene Stadt endet nach Anfangserfolgen mit dem Rückzug seiner kaiserlichen Truppen.

Mittwoch, 1. Februar 1662

Die Niederländische Ostindien-Kompanie unter Gouverneur Frederick Coyett verliert nach längerer Belagerung von Fort Zeelandia die Insel Taiwan an die Streitmacht des chinesischen Armeeführers und Piraten Koxinga.

Dienstag, 1. Februar 1628

Kaiser Ferdinand II. entbindet alle Untertanen Mecklenburgs vom Eid gegenüber den Herzögen Adolf Friedrich I. und Johann Albrecht II.

Montag, 22. Januar 1554 (Julianischer Kalender)

In Konstantinopel eröffnet das erste europäische Kaffeehaus
Eindhoven wird Opfer eines großen Brandes
Gründung der Dülkener Narrenakademie
Florida Keys, Florida: Eine Flotte spanischer Galeonen sinkt in einem Sturm vor der Küste Floridas. !- //www.spiegel.de/spiegel/spiegelspecial/d-46851261.html
Kaffee: In Istanbul wird - gegen den Widerstand des islamischen Klerus - das erste Kaffeehaus eröffnet.

Freitag, 23. Januar 1411 (Julianischer Kalender)

Februar: Papst Johannes XXIII. bannt Jan Hus. Er wird exkommuniziert und der Stadt Prag verwiesen. Als Folge davon brechen in Prag Unruhen aus.
Zum Dank für die Unterstützung bei der Königswahl macht König Sigismund den Burggrafen von Nürnberg Friedrich I. zum Obersten Hauptmann und Verwalter der Mark Brandenburg. Dieses Ereignis markiert den Beginn der Hohenzollernherrschaft in Nordostdeutschland.
Es ziehen 117 Patrizier kurzfristig aus Mainz aus, um in einer Auseinandersetzung mit den Zünften ihrem Anspruch auf die Privilegien der Steuer- und Zollfreiheit Nachdruck zu verleihen. Darunter war auch die Familie von Johannes Gutenberg.
Der Erste Frieden von Thorn zwischen dem Deutschen Orden und Polen-Litauen beendet - vorläufig für die Lebenszeit des polnischen Königs Władysław II. Jagiełło und des mit ihm verbündeten Großfürsten Vytautas von Litauen - die Litauerkriege des Deutschen Ordens, welche im Vorjahr in der Schlacht bei Tannenberg ihren Höhepunkt hatten.
Erste urkundliche Erwähnung von Asperglen, Krehwinkel und Rennersdorf.

Donnerstag, 24. Januar 1381 (Julianischer Kalender)

Ende Mai/Anfang Juni: Der Bauernaufstand (Peasants’ Revolt) unter Wat Tyler, John Ball und Jack Straw beginnt in England.
Die Stadt Siegen geht vollständig an das Fürstenhaus Nassau-Siegen.

Sonntag, 24. Januar 1328 (Julianischer Kalender)

Das Haus der Kapetinger erlischt mit dem Tod von Karl IV. von Frankreich.

Dienstag, 24. Januar 1301 (Julianischer Kalender)

Der englische König Edward I. verleiht seinem Sohn Edward Caernarvon erstmals den Titel "Prince of Wales", um das vor 19 Jahren eroberte Wales fester an England zu binden.

Donnerstag, 25. Januar 1168 (Julianischer Kalender)

Heinrich der Löwe heiratet die erst zwölfjährige Mathilde Plantagenet, Tochter des englischen Königs Heinrich II., Schwester von Richard Löwenherz.

Dienstag, 28. Januar 772 (Julianischer Kalender)

Ein Aufstand der Charidschiten unter Abu Quna und Ibn Rustam gegen die Abbasiden bzw. ihre Statthalter im heutigen Tunesien, die Muhallabiten, scheitert bei Kairuan Ibn Rustam, Begründer der Dynastie der Rustamiden, zieht sich nach Tahert (heute Algerien) zurück.
Marokko wird dem Reich der arabischen Abbasiden angegliedert.
Hadrian I. wird zum neuen Papst der römisch-katholischen Kirche gewählt. Der Langobardenkönig Desiderius versucht vergeblich, ihn zu einer frankenfeindlichen Politik zu bewegen.
Sommer: Karl der Große beginnt den Krieg gegen die Sachsen, erobert die Eresburg (heute Marsberg-Obermarsberg südlich von Paderborn) und zerstört die Irminsul, ein sächsisches Heiligtum. Danach zieht er zur Weser hier hat er eine Verhandlung mit den Sachsen, erhält 12 Geiseln und kehrt nach Francien zurück (Reichsannalen 780).
Tozzo wird zweiter Bischof von Augsburg als Nachfolger von Wikterp.
Um 772: Willehad beginnt, in der Nachfolge des Hl. Bonifatius, mit der Missionierung der Friesen.
Karl der Große erhebt das Kloster Lorsch zur Reichsabtei.
Nach dem Ende der Herrschaft des Königs Osmund und seiner Mitkönige Oswald und Oslac wird Sussex von Mercia abhängig. Ealdwulf, der Nachfolger und letzte Herrscher von Sussex, ist ganz von Offa von Mercia abhängig.
Quelle: Wikipedia