Unix Timestamp: 947199090
Donnerstag, 6. Januar 2000, 23:51:11 UTC+0100


« Vorheriger Tag Nächster Tag »

Freitag, 6. Januar 2012

150. Geburtstag des Unternehmers August Oetker

Sonntag, 6. Januar 2008

Bischofshofen: Der finnische Skispringer Janne Ahonen gewinnt nach seinem letzten Sprung auf der Paul-Ausserleitner-Schanze zum fünften Mal souverän die 56. Vierschanzentournee 2007/08.

Samstag, 6. Januar 2007

Michael Schumacher erhält einen neuen Job bei Ferrari.

Freitag, 6. Januar 2006

Bei der Vierschanzentournee der Skispringer gibt es mit Jakub Janda und Janne Ahonen erstmals zwei Sieger. Hinzu kommt, dass Janne Ahonen mit seinem insgesamt vierten Tourneegesamtsieg mit dem bisherigen Rekordsieger Jens Weißflog gleichzieht.

Donnerstag, 6. Januar 2005

Bischofshofen/Österreich. Janne Ahonen gewinnt die Vierschanzentournee 2004/05.

Dienstag, 6. Januar 2004

Niue. Der Zyklon "Heta" verwüstet die Pazifikinsel Niue schwer. Mindestens ein Mensch verlor sein Leben, über 200 der 1500 Inselbewohner wurden obdachlos.
Islamabad/Pakistan. Auf einem Gipfel in Islamabad unterzeichnen die Außenminister der Staaten Indien, Pakistan, Nepal, Sri Lanka, Bangladesch, Bhutan und Malediven ein Freihandelsabkommen (South Asia Free Trade Agreement), durch das eine Freihandelszone für rund 1,4 Mrd. Menschen geschaffen wird. Bis 2016 sollen alle Zollschranken fallen.
Bischofshofen. Der Norweger Sigurd Pettersen gewann überraschend die Vierschanzentournee.

Montag, 6. Januar 2003

Janne Ahonen gewinnt vor Sven Hannawald die 51. Vierschanzentournee.
Kassel/Deutschland: Nach eigener Darstellung hat ein 15-jähriger Jugendlicher mit einer gefundenen Waffe versehentlich seine 21 Jahre alte Schwester erschossen.

Sonntag, 6. Januar 2002

Sven Hannawald gewinnt als erster Skispringer alle vier Einzelspringen der Vierschanzentournee.
Bischofshofen/Österreich: Beim vierten Skiflugwettbewerb der Vierschanzentournee gewinnt der Deutsche Sven Hannawald vor Matti Hautamäki aus Finnland und Martin Höllwarth aus Österreich. Hannawald gewinnt damit die Gesamtwertung vor Hautamaeki und Höllwarth. Sven Hannawald ist der erste Sieger der Vierschanzentournee, der alle vier Wettbewerbe gewann.

Samstag, 6. Januar 2001

Vereinigte Staaten: US-Vizepräsident Al Gore gibt als Vorsitzender des US-Senates das Ergebnis der Wahl zum US-Präsidenten bekannt: George W. Bush erhielt 271 Stimmen, Al Gore selbst 266. Ein demokratischer Wahlmann stimmte nicht für Gore.
Israel: Ariel Scharon wird zum neuen Ministerpräsidenten gewählt.
Parlamentswahlen in Thailand.
Ariel Scharon wird zum neuen Ministerpräsidenten von Israel gewählt.
US-Vizepräsident Al Gore gibt als Vorsitzender des US-Senates das Ergebnis der Wahl zum US-Präsidenten bekannt: George W. Bush erhielt 271 Stimmen, Al Gore selbst 266. Ein demokratischer Wahlmann stimmte nicht für Gore.

Dienstag, 6. Januar 1998

Unbekannte sägen der Skulptur "Kleine Meerjungfrau" im Kopenhagener Hafen ein zweites Mal den Kopf ab. Der erste Vandalismus dieser Art datiert aus dem Jahr 1964.

Freitag, 6. Januar 1995

Ein Wohnungsbrand in Manila führt zur Entdeckung der geplanten terroristischen "Operation Bojinka". al-Qaida-Anhänger beabsichtigen damit neben Flugzeugattentaten auch einen Mordanschlag auf Papst Johannes Paul II. bei seinem Besuch der Philippinen.

Montag, 6. Januar 1986

Beginn der 2. Republik Liberia

Freitag, 6. Januar 1984

Jens Weißflog gewinnt nach drei Einzelsiegen die Vierschanzentournee.
Die Deutsche Bundespost stellt die Nachtleerungen aus ihren Briefkästen ein.

Dienstag, 6. Januar 1981

Bundeskanzler Helmut Schmidt erörtert in Marokko mit König Hassan II. u. a. die Probleme des Nahen Ostens.
Libyen kündigt seine Vereinbarung mit dem Tschad zu einer Vereinigung beider Staaten.
Gaston Thorn wird neuer Präsident der EG-Kommission

Freitag, 6. Januar 1978

Donnerstag, 6. Januar 1977

Die Europäische Kommission nimmt als Organ der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) die Arbeit auf

Montag, 6. Januar 1975

Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Guinea-Bissau
NBC strahlt in den Vereinigten Staaten erstmals Merv Griffins Spielshow "Wheels of Fortune" aus, die später als "Glücksrad" auch in Deutschland viel gesehen wird.

Mittwoch, 6. Januar 1965

Hindi wird offizielle Staatssprache Indiens

Mittwoch, 6. Januar 1960

Max Bolkart gewinnt als erster westdeutscher Skispringer die Internationale Vierschanzentournee

Freitag, 6. Januar 1950

Die britische Regierung erkennt die Volksrepublik China diplomatisch an.

Sonntag, 6. Januar 1946

Bei Wahlen im Norden Vietnams erringt Ho Chi Minh einen Sieg.

Samstag, 6. Januar 1940

Von Simonstown, einem englischen Flottenstützpunkt in Südafrika, holt der US-amerikanische Kreuzer "Louisville" als Pfand für Waren- und Waffenkredite an England, Gold im Wert von ca. 150 Mio. Dollar ab.

Freitag, 6. Januar 1939

Albert Ammons und Meade Lux Lewis spielen in New York die erste Platte von Blue Note Records ein.
Reichsaußenminister Joachim von Ribbentrop konferiert in München mit seinem polnischen Amtskollegen Oberst Józef Beck über die Danzig-Frage.

Freitag, 6. Januar 1933

Papst Pius XI. erklärt in der Bulle "Quod nuper" das Jahr 1933 zum außerordentlichen Jubeljahr.

Montag, 6. Januar 1930

Uraufführung der komischen Oper "Le Roi d\'Yvetot" von Jacques Ibert an der Opéra-Comique in Paris
Uraufführung der komischen Oper "Le Roi d'Yvetot" von Jacques Ibert an der Opéra-Comique in Paris

Freitag, 6. Januar 1928

Die verfasste Enzyklika Mortalium animos von Papst Pius XI. gilt als Dokument der Rückkehr-Ökumene. Andere Kirchen werden darin als abtrünnig betrachtet und von ihm zur Rückkehr "in die wahre Kirche" aufgefordert.
Boxen: Max Schmeling verteidigt durch einen K.O.-Sieg über den Italiener Michele Bonaglia seinen Titel als Europameister im Halbschwergewicht.

Mittwoch, 6. Januar 1926

Die Deutsche Lufthansa wird gegründet (Betriebsaufnahme 6. April 1926).
ründung der Lufthansa in Berlin.
März: Erstflug der Fokker F.VII

Donnerstag, 6. Januar 1921

In Buenos Aires erklärt der argentinische Staatspräsident Hipólito Yrigoyen, dass sein Land den Völkerbund verlassen habe. Er bemängelt damit, dass nicht alle Länder der Welt in diesen Verbund aufgenommen wurden.
Das Rembrandt-Gemälde „Abziehendes Gewitter in Herbstlandschaft“ wird in Hamburg aus dem Kontor der Privatbank Heckscher gestohlen. Es hat einen Wert von 2 Millionen Mark.

Dienstag, 6. Januar 1914

Das Unternehmen Merrill Lynch Co., Inc. wird durch Charles E. Merrill in der New Yorker Wall Street eröffnet.

Samstag, 6. Januar 1912

New Mexico, das bisherige New-Mexico-Territorium, wird als 47. Bundesstaat in die Vereinigten Staaten aufgenommen.
Alfred Wegener stellt während eines Treffens der Geologischen Vereinigung im Frankfurter Senckenberg-Museum erstmals seine Gedanken zur Kontinentalverschiebung in der Öffentlichkeit vor.

Sonntag, 6. Januar 1907

Maria Montessori, Schöpferin der Montessoripädagogik, eröffnet im römischen Arbeiterviertel San Lorenzo ihr erstes Kinderhaus, die "Casa dei Bambini".
In der auf Französisch verfassten Enzyklika "Une fois encore" geißelt Papst Pius X. staatliche Maßnahmen zur Trennung von Kirche und Staat in Frankreich und vergleicht die Situation mit jener in Deutschland.

Samstag, 6. Januar 1906

Uraufführung der Klavierstücke "Miroirs" von Maurice Ravel in Paris

Mittwoch, 6. Januar 1904

Das Bayer-Kreuz wird als deutsches Warenzeichen mit der Nummer 65.777 vermerkt.

Sonntag, 6. Januar 1901

In Berlin wird die Gesellschaft für soziale Reform gegründet. Hauptziel ist die Erweiterung des Arbeiterschutzes. Initiator und Vorsitzender ist der preußische Minister Hans Hermann Freiherr von Berlepsch. Weitere Gründungsmitglieder sind der Nationalliberale Ernst Bassermann und die zu den „Kathedersozialisten“ zählenden Nationalökonomen Lujo Brentano und Gustav von Schmoller.

Samstag, 6. Januar 1900

Mittwoch, 6. Januar 1886

Die an das preußische Episkopat gerichtete Enzyklika "Iridem" über den Katholizismus in Deutschland des Papstes Leo XIII. wird veröffentlicht.

Donnerstag, 6. Januar 1881

Bergrutsch am Dohlenstein bei Kahla

Donnerstag, 6. Januar 1870

"Venus im Pelz" von Leopold von Sacher-Masoch wird veröffentlicht.
Das erste Konzert im Gebäude des Wiener Musikvereins findet statt.

Samstag, 6. Januar 1866

In Mannheim wird die "Gesellschaft zur Überwachung und Versicherung von Dfkesseln" gegründet, ein Vorläufer des TÜV Südwest, der seinerseits inzwischen im TÜV Süd aufgegangen ist.

Dienstag, 6. Januar 1863

Der Erfinder James L. Plimpton erhält ein US-Patent auf den von ihm erdachten Rollschuh mit vier Rollen.

Montag, 6. Januar 1862

8. Januar: Nachdem schon im Dezember spanische Truppen in Veracruz angekommen sind, landen auch englische und französische Schiffe in Mexiko.

Dienstag, 6. Januar 1852

Papst Pius IX. schafft eine Päpstliche Kommission für Christliche Archäologie. Sie soll den Schutz der alten Heiligen Stätten, insbesondere in Rom und Umgebung, zum Zwecke weiterer Erforschungen gewährleisten.

Donnerstag, 6. Januar 1848

In der Enzyklika "In suprema Petri" unternimmt Papst Pius IX. einen Vorstoß zur Wiedervereinigung und richtet einen Appell dazu an die orthodoxen Kirchen.
Im Wettlauf gegen ein französisches Expeditionskorps erobert Spanien die unbewohnten Islas Chafarinas, eine kleine Inselgruppe vor der Küste Marokkos.

Montag, 6. Januar 1840

Samstag, 6. Januar 1838

Der Roman "Oliver Twist" von Charles Dickens wird veröffentlicht.
Wiederentdeckung der Stadt Xanthos durch Charles Fellows
Friedrich Bessel berechnet durch Parallaxenmessung die Entfernung zu einem Stern.
Die Erfinder Samuel F. B. Morse und Alfred Vail führen einen modifizierten Schreibtelegrafen vor.
Mathias Schleiden erklärt die Zelle als Grundbaustein aller Pflanzengewebe.
Als erster Band der von Charles Darwin herausgegebenen "The Zoology of the Voyage of H.M.S. Beagle" erscheint "Fossil Mammalia".

Freitag, 6. Januar 1832

Nachdem Madeira nur aus Orientierungsgründen passiert worden ist, ist Teneriffa die erste Station der "HMS Beagle". Charles Darwin kann jedoch ebenso wie der Rest der Besatzung wegen einer verhängten Quarantäne nicht an Land gehen.

Samstag, 6. Januar 1810

Donnerstag, 6. Januar 1791

Das "Théâtre de Monsieur" in der Pariser Rue Feydeau wird eröffnet.

Samstag, 6. Januar 1781

In Saint Helier findet die Schlacht von Jersey statt, der seither letzte Versuch der Franzosen, die britische Kanalinsel Jersey zu erobern.

Dienstag, 6. Januar 1711

Karl Joseph von Lothringen wird Erzbischof von Trier und damit gleichzeitig Kurfürst. Er folgt dem verstorbenen Johann Hugo von Orsbeck.

Donnerstag, 6. Januar 1695

um 1695: Osei Tutu I. gründet das Aschantireich an der Goldküste in Westafrika und wird erster Asantehene (Herrscher).
England schafft als erster Staat die Zensur in der Presse ab.
Friedrich IV. wird nach dem Tod seines Vaters Christian Albrecht Herzog von Schleswig-Holstein-Gottorf.

Dienstag, 6. Januar 1643

Der niederländische Seefahrer Abel Tasman gibt den entdeckten Drei-Königs-Inseln ihren Namen.

Freitag, 6. Januar 1612

Axel Oxenstierna wird in Schweden zum Reichskanzler ernannt. Er bleibt 42 Jahre lang, bis zu seinem Tod, Inhaber dieses Amtes, modernisiert in dieser Zeit die Administration und hat erheblichen innen- wie außenpolitischen Einfluss.
Kalmarkrieg (1611-1613): Im Mai gelingt es den überwiegend aus deutschen Söldnern bestehenden dänischen Truppen, die Festung Älvsborg am Göta älv und damit den einzigen Zugang Schwedens zum Kattegat einzunehmen. Im August wird Kalmar besetzt. Schwedische Truppen brennen im Gegenzug die zu diesem Zeitpunkt dänische Stadt in Schonen nieder.

Samstag, 27. Dezember 1578 (Julianischer Kalender)

Katholische südliche Provinzen schließen sich zur Union von Arras in den Spanischen Niederlanden zusammen.

Samstag, 27. Dezember 1539 (Julianischer Kalender)

Englands König Heinrich VIII. heiratet die Deutsche Anna von Kleve.

Mittwoch, 27. Dezember 1536 (Julianischer Kalender)

Alessandro de’ Medici wird in Florenz Opfer eines Attentats durch seinen entfernt verwandten Vetter Lorenzino de’ Medici.

Montag, 28. Dezember 1467 (Julianischer Kalender)

Papst Paul II. gestattet die Verehrung des Augsburger Bischofs Simpert als Heiligen.
Grundsteinlegung der Frauenkirche in München

Samstag, 28. Dezember 1448 (Julianischer Kalender)

In Mystras auf dem Peloponnes wird Konstantin XI. zum byzantinischen Kaiser gekrönt.

Montag, 28. Dezember 1422 (Julianischer Kalender)

Der Meißener Markgraf Friedrich aus dem Hause Wettin wird vom Kaiser für seine Verdienste mit dem Herzogtum Sachsen-Wittenberg und der Pfalzgrafschaft Sachsen belehnt. Zugleich damit verbunden ist die Würde eines Kurfürsten.

Dienstag, 28. Dezember 1400 (Julianischer Kalender)

Krönung Ruprechts zum deutschen König im Kölner Dom

Montag, 29. Dezember 1354 (Julianischer Kalender)

Karl IV. wird in Mailand, das sich seinem 1354 begonnenen Italienfeldzug nicht mehr widersetzt, zum König von Italien gekrönt. Am 5. April wird ihm von einem päpstlichen Gesandten die Kaiserkrone überreicht. (Papstsitz ist zu dieser Zeit immer noch Avignon). Aufgrund der feindseligen Stimmung in Italien muss Karl das Land fluchtartig verlassen.

Dienstag, 29. Dezember 1310 (Julianischer Kalender)

Heinrich VII. von Luxemburg wird in Mailand zum König der Lombardei gekrönt.

Sonntag, 30. Dezember 1285 (Julianischer Kalender)

Philipp IV. wird in der Kathedrale von Reims zum französischen König gekrönt und gesalbt.

Mittwoch, 30. Dezember 1265 (Julianischer Kalender)

Karl I. von Anjou wird in Rom von fünf Kardinälen zum König von Sizilien gekrönt.

Donnerstag, 30. Dezember 1204 (Julianischer Kalender)

Philipp von Schwaben lässt sich erneut zum König wählen und in Aachen von Erzbischof Adolf von Köln krönen.

Samstag, 30. Dezember 1105 (Julianischer Kalender)

Fürstentag zu Ingelheim: im Gefolge des Investiturstreits erhält nach der Abdankung des Kaisers Heinrichs IV. sein Sohn Heinrich V. die Reichsinsignien.

Freitag, 31. Dezember 1098 (Julianischer Kalender)

Heinrich V. wird Mitkönig im Heiligen Römischen Reich.
Die Almoraviden unter Ali ibn al-Hajj belagern weiter Valencia. Am 10. Juli 1099 stirbt El Cid in Valencia.

Mittwoch, 2. Januar 754 (Julianischer Kalender)

Papst Stephan II., der erste Papst, der jemals die Alpen überquerte, trifft in der fränkischen Pfalz Ponthion mit Pippin dem Jüngeren zusammen und bittet erneut um Beistand gegen die Langobarden.
Quelle: Wikipedia