Unix Timestamp: 969303496
Montag, 18. September 2000, 20:58:08 UTC+0200


« Vorheriger Tag « Vorheriger Tag

Mittwoch, 18. September 2013

40. Jahrestag der Aufnahme der BRD sowie der DDR als 133. und 134. Mitgliedsstaat der UNO

Dienstag, 18. September 2012

Samstag, 18. September 2010

177. Oktoberfest in München seit 200 Jahren.

Freitag, 18. September 2009

Kattowitz/Polen: Bei einer Methan-Selbstzündung in der Steinkohlegrube „Wujek“ kommen mindestens drei Bergleute ums Leben. //www.tvn24.pl/-1,1620013,0,1,12-gornikow-nie-zyje-nie-wykluczaja-wybuchu-metanu,wiadomosc.html tvn24.pl: 12 górników nie żyje. Nie wykluczają wybuchu metanu

Montag, 18. September 2006

Frankfurt am Main/Deutschland: Die SPD möchte trotz des Widerstands des Koalitionspartners CDU die Einführung gesetzlich fixierter Mindestlöhne für die gesamte Wirtschaft verfolgen. Der SPD-Vorsitzende Kurt Beck dazu: „Wer vollschichtig arbeitet, soll davon auch leben können“//www.faz.net/s/RubC8BA5576CDEE4A05AF8DFEC92E288D64/Doc~ED2E3772F20C74A8DB3BFDD79F4B99D27~ATpl~Ecommon~Scontent.html www.faz.net

Sonntag, 18. September 2005

Neuseeland: Bei den Parlamentswahlen in Neuseeland zeichnet sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen der beiden großen Parteien Labour und National Party ab. Ähnlich wie in Deutschland fällt keine klare Regierungsentscheidung.
Berlin/Deutschland: Nach den heutigen Bundestagswahlen lautet das Endergebnis (ohne den Wahlkreis Dresden I): Union 35,2 %, SPD 34,3 %, FDP 9,8 %, Grüne 8,1 %, Linkspartei.PDS 8,7 %, andere 3,9 %. Die Kanzlerkandidaten sind Angela Merkel (CDU/CSU) und Gerhard Schröder (SPD). Da nun weder Union/FDP noch SPD/Grüne eine Mehrheit besitzen, ist unklar, welche der fünf im Bundestag vertretenen Fraktionen koalieren werden. Jedoch schließen alle Parlamentsparteien eine Koalition mit der PDS/Linkspartei aus. Sowohl Merkel als auch Schröder erklären sich zum Wahlgewinner und zukünftigen Bundeskanzler noch am Wahlabend schließt Guido Westerwelle eine Beteiligung der FDP an einer Ampelkoalition aus. Gerhard Schröder schließt aus, dass die SPD in einer großen Koalition Merkel als Bundeskanzlerin akzeptieren werde, und ebenso Angela Merkel, dass Schröder in einer großen Koalition Bundeskanzler werden könne. (Anm.: Diese Pattsituation löst sich erst am 10. Oktober zugunsten Merkels).

Samstag, 18. September 2004

Die Ergebnisse der Radiokohlenstoffdatierung von in einer Höhle bei Hagen entdeckten Skelettresten von mehreren Menschen aus der Mittelsteinzeit werden bekanntgegeben.
New York City/USA. Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen verabschiedet eine Resolution zur Lage in der Krisenregion Darfur die der sudanesischen Regierung mit Sanktionen im Erdölsektor droht, wenn diese nicht die Vertreibungen und das Töten in der westsudanesischen Region beendet welches von vielen als Völkermord bezeichnet wird. Die Resolution wurde mit 11-0 Stimmen verabschiedet, wobei es Enthaltungen von China, Russland, Pakistan und Algeriens gab. Diese Resolution konnte erst im dritten Anlauf verabschiedet werden, da zuvor China von seinem Veto Gebrauch machte.

Donnerstag, 18. September 2003

Gerhard Schröder und Jacques Chirac einigen sich auf eine gemeinsame Wachstumsinitiative für Europa.

Dienstag, 18. September 2001

In den Vereinigten Staaten setzt mit dem Versand der ersten Briefe mit Milzbranderregern die Serie der Anthrax-Anschläge ein.

Freitag, 18. September 1998

Die Aktionäre der Daimler-Benz AG und Chrysler Corporation stimmen auf ihrer jeweiligen Hauptversammlung mehrheitlich der Fusion der Unternehmen zur DaimlerChrysler AG zu.
Oktober: Smart beginnt mit dem Verkauf ihres ersten Autos, dem "smart city-coupé".
Algerien. Bombenanschlag in Tiaret. 22 Tote, 30 Verletzte
150 der 388 Passagiere verlieren ihr Leben beim Untergang der "Princess of the Orient". Die größte in den Philippinen verkehrende Fähre kentert bei starkem Wind und hohem Wellengang nach einem Taifun.

Donnerstag, 18. September 1997

Der erste Zeppelin NT belebt nach fast 60 Jahren die Zeppelin-Luftschifffahrt am Bodensee neu
Bei einem Terroranschlag auf Touristen vor dem Ägyptischen Museum in Kairo (Ägypten) werden zehn Menschen getötet, darunter neun Deutsche, und 24 verletzt.

Mittwoch, 18. September 1996

Am frühen Morgen wird an der Ostküste Südkoreas ein auf Felsen aufgelaufenes U-Boot der Sang-o-Klasse der Marine Nordkoreas entdeckt und das südkoreanische Militär alarmiert.

Dienstag, 18. September 1990

Liechtenstein wird Mitglied bei den Vereinten Nationen.

Sonntag, 18. September 1988

8888 Uprising: Tausende Demonstranten werden in Myanmar (Birma) getötet, als mit dem Machtwechsel die blutige Zerschlagung der Demokratiebewegung stattfindet.

Dienstag, 18. September 1984

Der US-Amerikaner Joseph Kittinger geht beim ersten Alleinflug in einem Gasballon über den Atlantik nach einer Flugdauer von 83:40 Stunden bei Cairo Montenotte in Norditalien nieder.

Dienstag, 18. September 1979

St. Lucia wird Mitglied bei den Vereinten Nationen

Samstag, 18. September 1976

Zur Trauerfeier für den verstorbenen Staatsgründer Mao Zedong finden sich in Peking geschätzte 1,5 Millionen Chinesen ein.

Dienstag, 18. September 1973

Die Bahamas werden Mitglied der Vereinten Nationen
Die Bundesrepublik Deutschland und die Deutsche Demokratische Republik werden per Akklamation als 133. und 134. Mitglied in die Vereinten Nationen aufgenommen

Freitag, 18. September 1970

Jimi Hendrix, einer der bedeutendsten Gitarristen weltweit, stirbt in Folge seines Alkohol/Drogenkonsums und tritt damit dem sog. „Klub 27“ bei.

Freitag, 18. September 1964

Der griechische König Konstantin II. und Prinzessin Anne-Marie von Dänemark heiraten in Athen.

Dienstag, 18. September 1962

Ruanda, Jamaika und Burundi werden Mitglieder der Vereinten Nationen.

Freitag, 18. September 1959

Im Rahmen des Vanguard-Projektes wird abschließend der Satellit "Vanguard 3" von den Vereinigten Staaten in einer erdnahen Umlaufbahn platziert.

Samstag, 18. September 1948

Mit 897 Flügen wird an diesem Tag der Rekord während der Berliner Luftbrücke erzielt.
Stirling Moss siegt beim ersten Rennen auf dem britischen Goodwood Circuit auf einem Motorrad der 500-cm³-Klasse.
Otto Nuschke wird zum Vorsitzenden der Ost-CDU gewählt.

Donnerstag, 18. September 1947

Gründung der United States Air Force als eigenständiger Militärbehörde.

Mittwoch, 18. September 1940

Der britische Ozeandfer "City of Benares" wird vor der Rockall-Sandbank vom deutschen U-Boot "U 48" ohne Vorwarnung torpediert und versenkt. Unter den 248 Todesopfern sind 77 Kinder eines britischen Kinderrettungsprogramms.
Vor der Rockall-Sandbank wird das britische Passagierschiff "City of Benares" von einem deutschen U-Boot ohne Vorwarnung versenkt. 248 Passagiere und Besatzungsmitglieder sterben.

Freitag, 18. September 1936

Dienstag, 18. September 1934

Die UdSSR wird als 59. Mitglied in den Völkerbund aufgenommen und tritt so aus ihrer bisherigen politischen Isolation.

Sonntag, 18. September 1932

Das Königreich Saudi-Arabien wird gegründet und Ibn Saud zum König ausgerufen.

Freitag, 18. September 1931

Japan besetzt die Mandschurei

Sonntag, 18. September 1927

Einweihung des Tannenberg-Denkmals in Ostpreußen
In den Vereinigten Staaten beginnt das Vorläuferunternehmen der Columbia Broadcasting System (CBS) mit dem Ausstrahlen von Radioprogrammen.

Freitag, 18. September 1925

Als erste größere Partei in Europa erhebt die SPD in ihrem beschlossenen Heidelberger Programm die Forderung nach Verwirklichung der Vereinigten Staaten von Europa.

Samstag, 18. September 1915

An der Ostfront kann die deutsche Armee die von den zaristischen Truppen kurz zuvor geräumte litauische Stadt Wilna einnehmen.

Sonntag, 18. September 1910

Die Uraufführung der Oper "Liebelei" von Franz Neumann erfolgt in Frankfurt am Main.

Samstag, 18. September 1909

Gründung des Klagenfurter AC

Dienstag, 18. September 1906

Hongkong wird von einem Taifun mit anschließender Flutwelle heimgesucht, was etwa 10.000 Menschen das Leben kostet.

Montag, 18. September 1899

Mit seinen Wienzeilenhäusern bricht Otto Wagner endgültig mit dem Historismus.
Die Enzyklika "Paternae" von Papst Leo XIII. richtet sich an das Episkopat in Brasilien und hat die dortige Ausbildung der Kleriker zum Gegenstand.
In Moskau wird der Grundstein für die Kirche der Unbefleckten Empfängnis, das größte katholische Gotteshaus in ganz Russland, gelegt.
In Toronto wird das im neuromanischen Stil erbaute Rathaus eröffnet, das zu diesem Zeitpunkt sowohl das größte Gebäude der Stadt, als auch das größte Verwaltungsgebäude in Nordamerika ist.
Eine schwere Hungersnot herrscht in Indien, verschärft durch die Politik der britischen Kolonialherren, und fordert Millionen Tote.

Sonntag, 18. September 1898

Ein britisches Kanonenboot erreicht den sudanesischen Ort Faschoda am Weißen Nil. Die im dortigen Fort befindlichen Franzosen werden von den Briten zum Abzug aufgefordert. Zwischen den beiden europäischen Kolonialmächten kommt es dadurch zur Faschoda-Krise.

Mittwoch, 18. September 1895

Daniel David Palmer betätigt sich als erster Chiropraktiker. Er korrigiert einen verschobenen Wirbel eines Patienten, was Letzterem seine Hörfähigkeit wieder zurückgibt.

Dienstag, 18. September 1888

In Hamburg wird die Deutsch-Australische Dfschiffahrts-Gesellschaft gegründet, die einen Linienverkehr zum fünften Kontinent einrichtet.

Mittwoch, 18. September 1872

Durch den Tod seines Bruders Karl XV. wird Oskar II. König von Schweden und von Norwegen.

Sonntag, 18. September 1870

Bei der Washburn-Langford-Doane-Expedition in das Gebiet des heutigen Yellowstone-Nationalparks in den Vereinigten Staaten sehen die ersten Weißen einen hier regelmäßig ausbrechenden Geysir. Von Henry Dana Washburn erhält er den Namen "Old Faithful".

Donnerstag, 18. September 1851

Die erste Ausgabe der US-amerikanischen Tageszeitung "The New York Times" erscheint unter dem Titel "The New York Daily Times".

Mittwoch, 18. September 1850

Der US-Kongress erlässt auf Druck der Südstaaten ein verschärftes Fugitive Slave Law

Montag, 18. September 1848

Septemberunruhen in Frankfurt am Main: Die Abgeordneten der Nationalversammlung Hans von Auerswald und Felix Fürst Lichnowsky werden ermordet, bei Barrikadenkämpfen fallen 30 Aufständische und 12 Soldaten.

Freitag, 18. September 1840

In der Enzyklika "Probe nostis" befasst sich Papst Gregor XVI. mit der Verbreitung des katholischen Glaubens, namentlich der kirchlichen Missionsarbeit.
Die Stadt Sonneberg in Thüringen wird durch ein Großfeuer nahezu vollständig zerstört.

Montag, 18. September 1837

In New York City gründen Charles Lewis Tiffany und John B. Young ein Schmuckunternehmen, aus dem die Firma Tiffany Co. hervorgeht.

Sonntag, 18. September 1814

Eröffnung des Wiener Kongresses (1814/1815): Der Deutsche Bund entsteht.

Dienstag, 18. September 1810

In Santiago de Chile ruft das Rathaus eine Verwaltungsjunta ins Leben. Beginn des chilenischen Unabhängigkeitprozesses.

Donnerstag, 18. September 1794

Während der Französischen Revolution entscheidet sich der Nationalkonvent im Rahmen der Entchristianisierung für die Trennung von Religion und Staat.

Montag, 18. September 1786

Die Galaxie "NGC 14" wird von Wilhelm Herschel im Sternbild Pegasus entdeckt.

Samstag, 18. September 1784

Im Sternbild Pegasus "NGC 52".

Montag, 18. September 1780

Schwerer Stadtbrand in Gera, dem so gut wie die gesamte Altstadt zum Opfer fällt.

Samstag, 18. September 1762

Die französischen Truppen auf Neufundland kapitulieren vor den Briten. Kommandant Tornay gelingt es, nach Frankreich zu entkommen.

Dienstag, 18. September 1759

Die französische Garnison von Québec kapituliert vor den Briten.

Freitag, 18. September 1739

Mittwoch, 18. September 1675

Friederich Martens' "Spitzbergische oder Groenlandische Reise Beschreibung gethan 1671" wird in Hamburg gedruckt.
Erstmals erscheint das Integralzeichenmath\int/math. "„Utile erit scribi" math\int/math "pro omnia.“" (Es wird nützlich sein, math\int/math anstatt omnia zu schreiben).

Mittwoch, 18. September 1641

Die Belagerung von Dorsten endet mit der schriftlichen Kapitulation der Stadt gegenüber den von Melchior von Hatzfeldt geführten Reichstruppen.

Donnerstag, 18. September 1636

Dienstag, 18. September 1601

Ein Erdbeben mit Zentrum in Unterwalden in der Zentralschweiz fordert angeblich acht Tote. Erschütterungen sind in der ganzen damaligen Schweiz zu spüren. Die durch das Erdbeben ausgelösten Erdrutsche führen zu einer vermutlich bis zu vier Meter hohen Flutwelle im Vierwaldstättersee, die in der Stadt Luzern beträchtliche Schäden anrichtet. (//www.staatsarchiv.lu.ch/tsunami_1601.htm Staatsarchiv Luzern)

Montag, 8. September 1544 (Julianischer Kalender)

Johann II. wird für den entgangenen dänischen Thron mit Teilen Schleswigs und Holsteins (Schleswig-Holstein-Hadersleben) entschädigt.
Im Frieden von Crépy akzeptiert der französische König Franz I. endgültig den Damenfrieden von Cambrai und den Vertrag von Madrid. Er sichert seinem Vertragspartner Karl V. zu, ihn im Kf gegen die Türken und – in einem geheimen Zusatzabkommen – auch gegen die Protestanten im Reich zu unterstützen. Beide Seiten geben bestimmte territoriale Ansprüche auf.
Der Oberlausitzer Adel erhält das Privileg des Vorritts.
Die Universität Königsberg (Albertina) wird gegründet.
Das Tucherschloss wird vollendet.

Montag, 9. September 1454 (Julianischer Kalender)

In der Schlacht von Konitz kann das zahlenmäßig deutlich unterlegene Aufgebot des Deutschen Ordens das polnische Heer des Königs Kasimir IV. Jagiello vernichtend schlagen.

Donnerstag, 9. September 1400 (Julianischer Kalender)

Owain Glyndŵr brennt mit Getreuen anlässlich einer Fehde mit dem benachbarten Adligen Reginald Grey, 3rd Baron Grey de Ruthyn die nordwalisische Stadt Ruthin weitgehend nieder. In weiteren Orten des Nachbarbesitztums wiederholt er dies. Die Aktion wird zum Keim eines Unabhängigkeitsaufstandes der Waliser gegen den englischen König Heinrich IV., der noch im selben Jahr beginnt.
Die Kurfürsten sprechen Wenzel von Luxemburg die Regierungsgewalt im deutschen Reich ab und nehmen damit ein negatives Wahlrecht für sich in Anspruch. Sie ersetzen ihn durch Ruprecht III. von der Pfalz, der nicht von allen anerkannt wird.
Herbetswil wird erstmals urkundlich erwähnt.
Der inhaftierte englische König Richard II. von England wird ermordet.

Donnerstag, 11. September 1180 (Julianischer Kalender)

Der serbische Groß-Župan Stefan Nemanja erringt die Unabhängigkeit von Byzanz.
Durch den Tod seines Vaters Ludwig VII. wird Philipp II. König von Frankreich.

Donnerstag, 14. September 887 (Julianischer Kalender)

Die Venezianer erleiden an der Mündung der Neretva bei Makarska eine Niederlage in einer Seeschlacht gegen die Dalmatiner. Der Doge Pietro I. Candiano wird getötet. Venedig verliert für beinahe 100 Jahre die Vorherrschaft in der Adria.

Mittwoch, 17. September 335 (Julianischer Kalender)

Flavius Dalmatius wird von seinem Onkel, dem Kaiser Konstantin dem Großen zum Caesar ernannt. Die Ernennung erfolgt gegen den Widerstand der Armee, die eine direkte dynastische Linie favorisiert.
Kaiser Konstantin verleiht Flavius Hannibalianus den Titel "rex regum et Pontacarum gentium" und überträgt ihm die Verantwortung über den Osten des Reichs.
Auf der Synode von Tyros werden im Zuge des Arianischen Streits die Bischöfe Athanasius von Alexandria und Marcellus von Ancyra abgesetzt. Eusebius von Nikomedia, ein enger Vertrauter Kaiser Konstantins und angesehener Vertreter der östlichen kirchlichen Würdenträger, ist die treibende Kraft bei der Verurteilung des Athanasius. Dadurch kommt es zu einer Machtsteigerung der Arianer im Reich. Arius selbst, der 325 auf dem Ersten Konzil von Nicäa als Häretiker verurteilt worden ist, wird rehabilitiert.

Donnerstag, 17. September 324 (Julianischer Kalender)

Kaiser Konstantin siegt in der Schlacht von Chrysopolis nahe Byzantium über Licinius und wird dadurch Alleinherrscher des Römischen Reichs.

Donnerstag, 20. September 14 (Julianischer Kalender)

Gründung des Legionslagers Vindonissa auf dem Gebiet der heutigen Gemeinde Windisch, Aargau.
Germanicus, der Heerführer der römischen Armee in Germanien, führt erste Gefechte auf der rechten Rheinseite, die nicht unter römischer Kontrolle steht.
Beginn von Aufständen in der römischen Provinz Africa.
Die Legionen V Alaudae und XXI Rapax versuchen im Sommerlager Novaesium, Germanicus zum Kaiser zu erheben. Dieser kann die Aufstände der Soldaten jedoch durch Zugeständnisse und Bestrafung Einzelner beenden. Dem Sohn von Tiberius, Drusus dem Jüngeren, gelingt es, einen ähnlichen Aufstand bei den Legionen in der pannonischen Provinz einzudämmen, da ihm eine Mondfinsternis zu Hilfe kommt, die von den Soldaten als göttliches Zeichen und Missgunst ihrer Meuterei gegenüber verstanden wird.
Legio I Germanica plündert die Stadt Nauportus an der Ljubljanica.
Tiberius Caesar Augustus lässt in Rom den Senat zusammentreten. Bei dieser Sitzung wird die Leichenfeier und die Aufnahme Augustus’ in den Götterhimmel beschlossen, und sein Testament wird eröffnet. Der Senat verleiht Tiberius die Rechte als "princeps" und macht ihn somit zum Kaiser. Tiberius lässt zur Verehrung des vergöttlichten Augustus die Sodales Augustales gründen, ein Priesterkollegium, das für die Verehrung des Verstorbenen zuständig ist.
Eine Volkszählung in Italien ergibt eine Bevölkerung von 4.873.000 Männern (die Gesamtbevölkerung inkl. Frauen beträgt also rund 10 Millionen Menschen).
Iulia Augusti filia stirbt im Exil unter ungeklärten Umständen. Kurz zuvor war ihr Vater Augustus gestorben und ihr Sohn Agrippa getötet worden.
Der auf die Insel Planasia verbannte M. Vipsanius Agrippa Postumus, ein weiterer Adoptivsohn des verstorbenen Kaisers Augustus, wird ermordet. Tiberius bestreitet seine Mittäterschaft.
Quelle: Wikipedia