Unix Timestamp: 969061890
Samstag, 16. September 2000, 01:51:01 UTC+0200


« Vorheriger Tag « Vorheriger Tag

Sonntag, 15. September 2013

Internationaler Tag der Demokratie (proklamiert durch die Vereinten Nationen)

Montag, 15. September 2008

Das Finanzinstitut Lehman Brothers meldet Insolvenz an.

Freitag, 15. September 2006

Berlin/Deutschland: Verbraucherminister Horst Seehofer und Wirtschaftsminister Michael Glos kündigen ein Verbot für den Verkauf von Lebensmitteln unter dem Beschaffungspreis (Dumping) an, um dem vermehrten Auftreten von Gammelfleisch entgegen zu treten.//www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,437354,00.html www.spiegel.de

Donnerstag, 15. September 2005

Gorleben (Niedersachsen): Fünf Transportbehälter aus dem Atomkraftwerk Krümmel, die im Zwischenlager Gorleben gelagert sind, zeigen eine erhöhte Radioaktivität an der Außenhaut.

Mittwoch, 15. September 2004

Jerusalem/Israel. Der israelische Ministerpräsident Ariel Scharon sagt der Zeitung "Jediot Ahronot", nach dem Rückzug aus dem Gaza-Streifen, der für 2005 geplant ist, werde lange Zeit nichts mehr passieren. Damit erteilt er der eine Absage an die Ziele der Roadmap, dem gemeinsamen Friedensplan des so genannten Nahost-Quartetts, bestehend aus der EU, den USA, Russland und den Vereinten Nation.

Sonntag, 15. September 2002

Parlamentswahlen und Regierungsumbildung in Mazedonien

Samstag, 15. September 2001

Ein Amokläufer ermordet in Mesa, Arizona, den amerikanischen Unternehmer Balbir Singh Sodhi, weil er den bekennenden Sikh für einen Muslim hielt.
Vereinigte Staaten: Der Sikh Balbir Singh Sodhi wird vom durch die Terroranschläge vier Tage zuvor aufgebrachten F. S. Roque für einen Muslim gehalten und erschossen.

Dienstag, 15. September 1998

In Freiburg im Breisgau findet unter dem Motto „Lesben und Lesben lassen“ das Lesben-Frühlings-Treffen statt.
Brüssel, Belgien. Die Europäische Kommission gibt die Potenzpille Viagra frei.
Mit dem ersten DNA-Massentest in Deutschland wird der mehrfache Mädchenmörder Ronny Rieken überführt.

Freitag, 15. September 1995

In Tokio einigen sich führende Elektronikhersteller auf einen gemeinsamen technischen Standard für DVDs.

Samstag, 15. September 1984

Premiere des Barockdramas Katharina von Georgien in der Balver Höhle

Dienstag, 15. September 1981

Ägypten weist den Botschafter der Sowjetunion sowie sechs weiterer Diplomaten aus, die hinter einer Verschwörung gegen die Regierung von Anwar as-Sadat stehen sollen.
Vanuatu wird Mitglied bei den Vereinten Nationen

Samstag, 15. September 1973

Durch Tod von König Gustav VI. Adolf wird Carl XVI. Gustaf neuer Regent in Schweden.

Sonntag, 15. September 1968

Die Hochalpenstraße über das Timmelsjoch wird für den Verkehr freigegeben. Sie verbindet das Ötztal mit dem Passeiertal.

Mittwoch, 15. September 1965

Schah Mohammad Reza Pahlavi wird vom iranischen Parlament der Titel Aryamehr (Licht der Arier) verliehen.

Sonntag, 15. September 1963

Bei einem Anschlag auf die 16th Street Baptist Church in Birmingham in Alabama sterben 4 afroamerikanische Kinder im Alter zwischen 11 und 15 Jahren.

Dienstag, 15. September 1959

Fünf siebenbürgische Schriftsteller (Wolf von Aichelburg, Andreas Birkner, Hans Bergel, Georg Scherg, Harald Siegmund) werden in Kronstadt zu insgesamt 95 Jahren Zwangsarbeit verurteilt

Sonntag, 15. September 1957

Bei der Bundestagswahl erreichen die Unionsparteien mit 50,2 Prozent der Zweitstimmen die absolute Mehrheit.

Samstag, 15. September 1951

Die Volkskammer der DDR appelliert an den Bundestag, Wahlen für ganz Deutschland zuzustimmen.
In der Enzyklika "Ingruentium malorum" äußert sich Papst Pius XII. zum Beten des Rosenkranzes.

Freitag, 15. September 1950

Mit der Landung bei Incheon beginnt die Gegenoffensive der alliierten Truppen im Koreakrieg.

Donnerstag, 15. September 1949

Konrad Adenauer wird erster Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland.

Mittwoch, 15. September 1948

Argentinien wird Mitglied in der UNESCO.

Montag, 15. September 1947

Die Pariser Friedensverträge mit Deutschlands europäischen Verbündeten im Zweiten Weltkrieg (Italien, Rumänien, Ungarn, Bulgarien und Finnland) treten in Kraft.

Sonntag, 15. September 1946

In der französischen und der britischen Zone finden die ersten Kommunalwahlen nach dem Krieg statt (siehe hier).

Freitag, 15. September 1944

Bulgarien wandelt sich zur neu gegründeten Volksrepublik mit Wassil Kolarow als provisorischem Präsidenten an der Spitze.

Mittwoch, 15. September 1943

„Inbetriebnahme“ des KZ Kauen

Freitag, 15. September 1939

Das Massaker von Przemyśl beginnt, bei dem in fünf Tagen insgesamt 600 Juden in der polnischen Stadt Przemyśl durch Deutsche sterben. Einsatzgruppen der Sicherheitspolizei und des SD erschießen bei der Aktion im Sonderfahndungsbuch Polen genannte Personen.
August Dickmann, der erste deutsche Kriegsdienstverweigerer, wird zur Zeit des Zweiten Weltkriegs hingerichtet.

Sonntag, 15. September 1935

Verabschiedung der Nürnberger Rassengesetze („Gesetz zum Schutze des deutschen Blutes und der deutschen Ehre“, „Blutschutzgesetz“, Reichsbürgergesetz)

Dienstag, 15. September 1931

Beginn der Invergordon-Meuterei in der Atlantic Fleet, einem Teilverband der britischen Royal Navy aufgrund drastischer Soldkürzungen

Mittwoch, 15. September 1920

In der Enzyklika "Spiritus Paraclitus" wendet sich Papst Benedikt XV. gegen Fehlversuche der Bibelforschung, ungelöste Fragen um die Heilige Schrift aufklären zu wollen.

Sonntag, 15. September 1918

Durchbruch der Entente an der Balkanfront

Samstag, 15. September 1906

Ein Erdbeben in Nord-Sizilien verwüstet mehrere Ortschaften

Samstag, 15. September 1894

Japanische Truppen siegen bei Pjöngjang.

Sonntag, 15. September 1867

In Mailand eröffnet König Viktor Emanuel II. die nach ihm benannte Einkaufspassage "Galleria Vittorio Emanuele II", einen Glanzpunkt europäischen Passagenbaus.

Donnerstag, 15. September 1864

Die Hauptstadt Italiens wird von Turin nach Florenz verlegt.

Sonntag, 15. September 1861

Alfred Howitt findet John King, den einzigen Überlebenden der Expedition, bei einem Stamm der Aborigines. Anschließend findet er auch die Leichen von Burke und Wills und beerdigt sie.
Oktober: Die "South Australian Burke Relief Expedition" unter John McKinlay findet im Polygonum Sw mehrere Leichen und geht daher von einem Massaker an Burkes und Wills Expedition aus.

Donnerstag, 15. September 1859

16. September: Nach der Formulierung der "2. Eisenacher Erklärung" am 14. August erfolgt die offizielle Gründung des für die Kleindeutsche Lösung in der Deutschen Frage eintretenden "Deutschen Nationalvereins" in Frankfurt am Main.
Sidi Muhammad IV. wird nach dem Tod seines Vaters Mulai Abd ar-Rahman Sultan der Alawiden in Marokko.

Dienstag, 15. September 1846

In einem blutigen Putsch erobert der pro-britische Offizier Jang Bahadur Rana in Nepal die Macht. Seine Familie hat nun über 100 Jahre das Amt des Ministerpräsidenten inne.

Dienstag, 15. September 1835

In Kragujevac wird die erste Bulgarische Grammatik in neubulgarischer Sprache von Neofit Rilski veröffentlicht.
Die "HMS Beagle" mit dem Naturforscher Charles Darwin an Bord erreicht die Galápagos-Inseln.

Mittwoch, 15. September 1830

Die 64 km lange Liverpool and Manchester Railway wird als zweite Bahnverbindung überhaupt eröffnet. Acht Züge mit Lokomotiven verkehren auf der Strecke George Stephensons. Bei der Eröffnung der Strecke verursacht die Lokomotive The Rocket den ersten tödlichen Passagierunfall der Eisenbahngeschichte.

Montag, 15. September 1828

John Herschel sieht als Erster im Sternbild Fische die später als "NGC 311" bezeichnete Galaxie.

Samstag, 15. September 1821

Guatemala, El Salvador, Costa Rica und Honduras erlangen die Unabhängigkeit von Spanien.

Montag, 15. September 1806

Die Reichsstadt Nürnberg wird vom französischen Beauftragten Joseph-Mathieu Fririon offiziell an das neu gegründete Königreich Bayern übergeben.

Mittwoch, 15. September 1784

Im Sternbild Pegasus "NGC 7817".

Sonntag, 15. September 1782

Die opera buffa "Der Barbier von Sevilla" von Giovanni Paisiello nach dem Schauspiel "Le Barbier de Séville" von Pierre Augustin Caron de Beaumarchais hat ihre Uraufführung in St. Petersburg. Das Werk ist äußerst erfolgreich, bis es im 19. Jahrhundert durch Rossinis Vertonung des gleichen Stoffs fast vollständig aus dem Repertoire der Opernbühnen verdrängt wird.

Mittwoch, 15. September 1779

Rivalitäten zwischen spanischen Siedlern und Briten auf der Halbinsel Yucatán führen durch einen spanischen Angriff zur Zerstörung der britischen Holzfäller-Siedlung Belize Town. Doch geben die Briten die Region, das spätere Britisch-Honduras, nicht entmutigt auf und besiedeln den Ort neu.
Spanien greift auf Seiten der Amerikaner in den amerikanischen Unabhängigkeitskrieg ein.

Sonntag, 15. September 1776

Erfolgreiche Landung bei Kips Bay durch die Briten

Samstag, 15. September 1731

Edward Cave gibt in London die erste Ausgabe von "The Gentleman’s Magazine" heraus.
Mit einer von Godfrey Copley 1709 hinterlassenen Summe vergibt die britische "Royal Society" erstmals die "Copley Medal", den ersten Wissenschaftspreis. Erster Preisträger ist der Naturwissenschaftler Stephen Gray.
Die Kleine Horde des Kasachen-Khanats unterstellt sich dem Kaiserreich Russland. Bis 1742 folgen die erst Mittlere Horde und dann die Große Horde ihrem Beispiel.
Konrad Heinrich Bamberger braut das erste Oettinger Pils.
Catherine Repond wird als eine der letzten Frauen in der Schweiz wegen Hexerei verbrannt.

Montag, 15. September 1710

Die Garnison der schwedischen Festung Arensburg (Kuressaare, Estland) auf der Insel Esel (Saaremaa) kapituliert vor einem russischen Kommando unter Oberst Ernshelm.

Donnerstag, 15. September 1701

Gefechte bei Rauge (Estland): die schwedische Armee unter Oberst Wolmar Anton von Schlippenbach besiegt die russische Armee under General Boris Sheremetew.

Sonntag, 15. September 1675

Der Bremen-Verdener Feldzug im Nordischen Krieg beginnt mit den Einmarsch der Münsterschen in das Amt Wildeshausen und den weiteren Vorstoß über die Stadt Bremen nach Verden.

Mittwoch, 15. September 1666

Ende des Baus der Cathedra petri, dem Papstthron. Beginn war 1656 von Gian Lorenzo Bernini.
Der selbsternannte jüdische Messias Shabbetaj Zvi konvertiert zum Islam.

Samstag, 15. September 1590

Ein Erdbeben der Stärke 6,0 nach Richter südlich von Neulengbach erschüttert Wien und Niederösterreich. Im knapp 300 Kilometer entfernten schlesischen Frankenstein zeigt der dortige Glockenturm erstmals Schieflage.

Freitag, 7. September 1324 (Julianischer Kalender)

Im Krieg der vier Herren wehren sich die Bürger der Stadt Metz, deren Selbstständigkeit fallen soll, gegen vier Adlige.Johann von Luxemburg, sein Onkel Balduin von Luxemburg, Erzbischof von Trier, Graf Eduard I. von Bar und Herzog Friedrich IV. von Lothringen bilden eine Koalition, um sich der Stadt zu bemächtigen.

Mittwoch, 8. September 1232 (Julianischer Kalender)

Sultan Al-Kamil schenkt Kaiser Friedrich II. eine mechanische Uhr. (zur Konstruktion s. Al-Jazari)
Totalzerstörung der Stadt Fritzlar durch Konrad von Thüringen
Erste urkundliche Erwähnung von Ittersbach, Münster und Willstätt
Spandau wird Stadt.
Heinrich der Bärtige wird Princeps von Polen.
Shijō wird 87. Tennō von Japan.
Erster überlieferter Raketen-Start im Kaiserreich China

Montag, 8. September 1231 (Julianischer Kalender)

1231/1236: Die Opposition gegen den englischen König Heinrich III. sammelt sich unter Simon V. de Montfort.
Kaiser Friedrich II. verbietet den Gebrauch von Papier für wichtige Dokumente.
Herzog Friedrich II. von Österreich erzwingt den Übergang über die Donau und erobert die Herrschaftssitze der Kuenringer und ihrer Verbündeten (z.B. Dürnstein, Zwettl etc.).
Die Stadt Harderwijk (Holland) bekommt das Stadtrecht.
Reichstag in Ravenna: Verbot für alle deutschen Städte, Stadträte und Bürgermeister einzusetzen bzw. Einigungen, Bruderschaften oder Zünfte zu bilden.
Magister Adam, Schatzmeister von Reims, besitzt eine „Bibel in winziger Schrift“.
Papst Gregor IX. setzt die Inquisition ein und betraut die Dominikaner mit der Verfolgung der Ketzer. Als Höchststrafe droht Tod durch Verbrennen.
Mongolische Truppen erobern den Staat Korjô.
Die Franziskaner gründen Schulen in Paris.
Der bayerische Herzog Ludwig der Kelheimer wird auf der Brücke in Kelheim ermordet. Sein Sohn Otto der Erlauchte übernimmt die Regentschaft.
Beratung und Inkrafttreten der „Constitutiones regni utriusque Siciliae“ in Melfi: Bestimmungen für das Königreich Sizilien. Gesetzeswerk mit 219 Einzelgesetzen zu allen Bereichen des öffentlichen Lebens in Sizilien. Das umfassende Gesetzeswerk, initiiert von Kaiser Friedrich II., aufbauend auf die bereits unter seinem Großvater Roger II. begonnene Rechtsreform, war bis ca. 1241/1246 mit zahlreichen Nachträgen erweitert worden und bis ins 19. Jahrhundert in Neapel und Sizilien gültiges Recht.
Förderung der Zersplitterung des Reiches in Territorien weltlicher Landesherrn durch könig- (1. Mai) und kaiserliche Privilegien (Mai 1232) für die deutschen Reichsfürsten
Bingen, Bojendorf auf Fehmarn, Dinklage, Hochberg, Homberg (Efze), Horw, Kallnach, Gengenbach, Leuggern, Niendorf auf Fehmarn, und am 28. Oktober 1231 Eldingen Kr. Celle werden erstmals urkundlich erwähnt.
Im Erdbuch des dänischen Königs Waldemar II. werden viele Orte im damaligen dänischen Herrschaftsgebiet erstmals erwähnt.
Der Deutsche Orden überschreitet die Weichsel, gründet Thorn "(Toruń)", baut eine Ordensburg in Kulm "(Chełmno)" und beginnt mit der Unterwerfung der Pruzzen (bis 1283).
Erste urkundliche Erwähnung des Augustinerinnenklosters St. Katharina in Straßburg.
König Heinrich (VII.) (Staufer) schenkt Uri (Schweiz) die Reichsfreiheit.

Dienstag, 8. September 1125 (Julianischer Kalender)

Theophilus Presbyter schreibt das Lehrbuch des Kunsthandwerks „De diversis artibus“.
Lothar III. wird in Aachen von Erzbischof Friedrich I. von Köln zum König gekrönt.
Dezember: Der Staufer Friedrich II., Herzog von Schwaben, wird geächtet.
Erste urkundliche Erwähnung von Ohmden und Gallneukirchen.
Herbst: Beginn der Auseinandersetzungen zwischen Lothar III. und den Staufern.
Das Geschlecht der Falkensteiner verschmilzt durch Heirat mit der Weyarn-Neuburger Grafenlinie.

Freitag, 9. September 1054 (Julianischer Kalender)

García III., König von Navarra, fällt in der Schlacht bei Atapuerca gegen seinen Bruder Ferdinand I. von León und Kastilien. Nachfolger wird sein 14-jähriger Sohn Sancho IV. Garcés, doch Ferdinand erhält einen großen Teil seines bisherigen Staatsgebietes.

Mittwoch, 11. September 866 (Julianischer Kalender)

In Asturien folgt König Alfons III. („der Große“) seinem Vater Ordoño I. auf den Thron und verlegt die Hauptstadt nach León.
Wikingerzeit: In der Schlacht von Brissarthe stehen sich die Franken und die Wikinger gegenüber.
Courrendlin, Miécourt, Orvin, Sonceboz-Sombeval, Tavannes und Vicques werden erstmals urkundlich erwähnt.
Alfons der Große von Asturien erobert Coimbra von den Mauren (Reconquista).
Der Name Holland wird erstmals als Holtland (Holzland bzw. Waldland) für die Gegend um Haarlem erwähnt.

Dienstag, 12. September 668 (Julianischer Kalender)

Konstantin IV. wird nach der Ermordung seines Vorgängers Kaiser des Byzantinischen Reiches. Er verlegt seine Residenz wieder nach Konstantinopel.
668/669: Erster arabischer Vorstoß nach Konstantinopel und Belagerung der Stadt.
Die Chinesen erobern Pjöngjang und annektieren das Königreich Goguryeo. Den südlichen Teil erhält das Königreich Silla.
Theodor von Tarsus wird Erzbischof von Canterbury.
Ein Kammerdiener tötet den byzantinischen Kaiser Konstans II. an seinem seit dem Jahr 661 nach Syrakus verlagerten Regierungssitz.

Donnerstag, 12. September 608 (Julianischer Kalender)

Bonifatius IV. wird zum Papst gewählt
Quelle: Wikipedia