Unix Timestamp: 957759518
Montag, 8. Mai 2000, 06:18:06 UTC+0200


« Vorheriger Tag « Vorheriger Tag

Dienstag, 8. Mai 2012

Samstag, 8. Mai 2010

Letzter Spieltag der Fußball-Bundesliga und der 3. Liga. Der FC Bayern München wird deutscher Meister, der VfL Bochum sowie Hertha BSC steigen in die 2. Liga ab. In die 2. Liga aufgestiegen sind der VfL Osnabrück, der FC Erzgebirge Aue und der FC Ingolstadt 04. In Liga 4 steigen Holstein Kiel, der Wuppertaler SV und Borussia Dortmund II ab.
93. Giro d’Italia mit Startort Amsterdam. Ivan Basso (Italien) gelang sein zweiter Sieg beim "Giro".

Dienstag, 8. Mai 2007

Israelische Archäologen teilen Journalisten das Entdecken des Grabes von Herodes dem Großen im südlich von Jerusalem gelegenen Herodium mit.

Sonntag, 8. Mai 2005

Zur Verhinderung einer NPD-Demonstration in Berlin wurde ein „Tag der Demokratie“ durchgeführt. Die Angaben zu den Teilnehmerzahlen schwanken von mehreren tausend bis mehr als hunderttausend.

Samstag, 8. Mai 2004

Barcelona/Spanien. Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher startet beim Großen Preis von Spanien erneut von der Pole Position. Der Ferrari-Pilot gewann auf dem Circuit de Catalunya in Barcelona das Qualifying vor Williams-BMW-Fahrer Juan Pablo Montoya. Jenson Button fuhr im BAR nur auf Platz 14.
München/Deutschland. Werder Bremen ist vorzeitig neuer deutscher Fußballmeister. Im Spitzenspiel wurde der FC Bayern München im eigenen Stadion mit 3:1 von den Bremern geschlagen.

Donnerstag, 8. Mai 2003

Marokko Geburt von Mulai Hassan, Prinz von Marokko und Thronfolger von Mohammed VI.
Marokko. Anlässlich der Geburt seines Sohnes Mulai Hassan verkündet der marokkanische König Mohammed VI. eine Amnestie für 9459 Häftlinge.

Mittwoch, 8. Mai 2002

Abel Pacheco de la Espriella wird Staatspräsident in Costa Rica

Dienstag, 8. Mai 2001

Serbien und Montenegro: Aufnahme in die Weltbank.
Serbien und Montenegro wird Mitglied in der Weltbank.

Samstag, 8. Mai 1999

Ismail Omar Guelleh wird Staats- und Regierungspräsident in Dschibuti

Samstag, 8. Mai 1993

Lennox Lewis gewann seinen Boxkf und Weltmeistertitel im Schwergewicht gegen Tony Tucker im Thomas Mack Center, Las Vegas, durch Sieg nach Punkten

Sonntag, 8. Mai 1988

Bei der Stichwahl um das Amt des französischen Staatspräsidenten setzt sich Amtsinhaber François Mitterrand mit 54 Prozent der Wählerstimmen gegen seinen Mitbewerber, Premierminister Jacques Chirac von der Partei Rassemblement pour la République, durch, der rund 46 Prozent der Stimmen auf sich vereinigt.
Nach der vorausgegangenen Barschel-Affäre gewinnen die Sozialdemokraten bei den Landtagswahlen in Schleswig-Holstein die absolute Mehrheit der Mandate. Björn Engholm kann als designierter Ministerpräsident die Regierung in Kiel bilden.

Mittwoch, 8. Mai 1985

Montag, 8. Mai 1978

Reinhold Messner und Peter Habeler besteigen als erste Menschen den Mount Everest ohne Sauerstoffgerät.

Freitag, 8. Mai 1970

Bei einem Anschlag palästinensischer Terroristen sterben neun israelische Schulkinder und drei Erwachsene.
Das letzte Beatles-Album "Let It Be" wird veröffentlicht.

Mittwoch, 8. Mai 1957

Kulturabkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Türkei. In Kraft seit dem 9. Juni 1958

Sonntag, 8. Mai 1949

Costa Rica erhält eine neue Verfassung sie sieht die Abschaffung des Militärs vor.

Donnerstag, 8. Mai 1947

Abschluss des Zhengtai-Feldzuges im Chinesischen Bürgerkrieg: Der kommunistischen Volksbefreiungsarmee gelingt die Sicherung der Zhengtai-Eisenbahn, südwestlich von Peking.

Mittwoch, 8. Mai 1946

Die erste Leipziger Messe nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs wird eröffnet.

Dienstag, 8. Mai 1945

Bei dem Massaker von Sétif in Algerien töten französische Soldaten zwischen 15.000 und 20.000 Demonstranten.
Ende des Zweiten Weltkrieges in Europa
Ende der Besatzung Norwegens durch deutsche Wehrmachtstruppen.

Samstag, 8. Mai 1926

In Düsseldorf wird die "Große Ausstellung für Gesundheit, soziale Fürsorge und Leibesübungen" (GeSoLei) eröffnet, die bis zum 15. Oktober 1926 über 7,5 Millionen Menschen besuchen.

Donnerstag, 8. Mai 1919

Der Ingenieur Lucien Lévy erhält ein französisches Patent für den von ihm entwickelten Überlagerungsempfänger, der brauchbare Radioschaltungen ermöglicht.

Montag, 8. Mai 1911

Kriegsminister Luís Mena Solórzano wird auf Befehl von Estrada unter Arrest gestellt.

Mittwoch, 8. Mai 1907

Die Bauarbeiten zur Umgestaltung des Wannsee-Ufers in ein Strandbad beginnen.
Die Ben-Hur-Verfilmung von Sidney Olcott löst wegen ungeklärter Urheberrechte am Bestseller von Lewis Wallace den ersten Plagiatsprozess der Filmgeschichte aus.
Gründung des Tierparks Hagenbeck

Sonntag, 8. Mai 1904

In Berlin öffnet das weltweit erste Zucker-Museum. Seit 1995 ist es integriert in das Deutsche Technikmuseum.

Donnerstag, 8. Mai 1902

Ein Vulkanausbruch des Mont Pelé auf der Antilleninsel Martinique fordert etwa 30.000 Tote.

Samstag, 8. Mai 1886

Dr. John Stith Pemberton erfindet ein carboniertes Getränk, aus dem "Coca-Cola" entsteht.
Coca Cola wird erstmals in Atlanta als Medizin verkauft.

Dienstag, 8. Mai 1877

Bei deutschen Ausgrabungen in Olympia wird der "Hermes von Olympia" ans Tageslicht gefördert. Es wird überwiegend angenommen, dass es sich dabei um eine Skulptur des antiken Bildhauers Praxiteles, entstanden um 340 v. Chr., handelt.

Sonntag, 8. Mai 1864

21. Mai: Die blutige Schlacht bei Spotsylvania Court House endet unentschieden.
Der deutsche Astronom Albert Marth wird zum Entdecker der Galaxie "NGC 5384" im Sternbild Jungfrau.

Donnerstag, 8. Mai 1862

Beim Gefecht bei McDowell wehrt Jackson mehrere Angriffe der Nordstaatenarmee unter Robert H. Milroy ab.

Samstag, 8. Mai 1852

Im Londoner Protokoll wird die Integrität des dänischen Gesamtstaates von den Großmächten bekräftigt. Die Herzogtümer Schleswig und Holstein bleiben aber als eigenständige Einheiten erhalten.

Freitag, 8. Mai 1846

In der Schlacht von Palo Alto im Mexikanisch-Amerikanischen Krieg besiegt nördlich des Rio Grande die US-Armee unter General Zachary Taylor die mexikanische Streitmacht.

Mittwoch, 8. Mai 1844

In der Enzyklika "Inter praecipuas" kritisiert Papst Gregor XVI. die entstandenen Bibelgesellschaften. Unautorisierte Bearbeiter und Übersetzer der Bibel seien Ketzer und verübten Frevel an der Heiligen Schrift.

Sonntag, 8. Mai 1842

Bei Meudon ereignet sich in Frankreich der Eisenbahnunfall von Versailles. Mindestens 50 Menschen sterben nach einem Achsbruch der ersten Dflokomotive eines mit etwa 770 Personen besetzten Zuges. Die zweite Lokomotive und drei Personenwagen schieben sich in das Wrack. Prominenteste Opfer werden der Polarforscher Jules Dumont d'Urville mit Frau und Sohn.

Dienstag, 8. Mai 1781

Spanische Truppen unter dem Befehl von Bernardo de Gálvez y Madrid erobern in der Schlacht von Pensacola (1781) die gleichnamige Stadt von den Briten.

Donnerstag, 8. Mai 1721

Michelangelo dei Conti wird als Innozenz XIII. zum Papst gewählt.

Samstag, 8. Mai 1660

In England proklamiert das Parlament Karl II. aus dem Haus Stuart zum König und beendet damit das Commonwealth of England.

Dienstag, 8. Mai 1629

Die niederländische Malerin Judith Leyster, eine der wenigen Malerinnen des Goldenen Zeitalters, malt ihre ersten signierten Bilder: "Der lustige Zecher" und "Serenade".
Das Musikkollegium Winterthur wird gegründet.
In Lübeck wird eine Sklavenkasse eingerichtet, die lübische Seeleute aus den Fängen nordafrikanischer Piraten freikaufen soll.

Montag, 8. Mai 1606

Zar Pseudodimitri I. heiratet in der Mariä-Entschlafens-Kathedrale, die Tochter des polnischen Magnaten Marina Mniszech und löst dadurch eine Welle antilateinischen Protests unter den Moskauer Bojaren aus.

Sonntag, 28. April 1521 (Julianischer Kalender)

Die Reichsacht wird über Luther verhängt.

Freitag, 29. April 1429 (Julianischer Kalender)

Die Engländer geben unter dem Druck von Jeanne d’Arc die Belagerung von Orléans auf, was eine Wende im Hundertjährigen Krieg bedeutet. Ihr Heerführer William Glasdale war tags zuvor in seiner Rüstung beim Einsturz einer in Flammen geratenen Brücke ertrunken.

Donnerstag, 30. April 1360 (Julianischer Kalender)

Nach einer verheerenden Pest wird Belosersk in Nordrussland neugegründet.
Zwischen England unter Eduard III. und Frankreich kommt es unter Beteiligung von Papst Innozenz VI. zu einem detaillierten Vertrag (Friede von Brétigny), der die erste Etappe des Hundertjährigen Krieges beendet und für eine fast zehnjährige Waffenruhe sorgt. Für Johann II. wird ein Lösegeld ausgehandelt, angezahlt und mehrere Geiseln, darunter drei Söhne des Königs, gestellt, woraufhin Johann freigelassen wird.
(zw. um 1360 bis 1399) „Visionen Peters des Pflügers“ (Piers Plowman), eine reformatorische Dichtung mit satirischer Beschreibung aller Stände, von William Langland
Baubeginn des Westteils (Joche 6–16) der Predigerkirche in Erfurt (bis 1380)
Erste urkundliche Erwähnung von Forbach (Baden), Höchstetten und Les Ponts-de-Martel
Die "„Vita di Dante“" von Giovanni Boccaccio entsteht.

Freitag, 1. Mai 1254 (Julianischer Kalender)

September: Albertus Magnus wird Provinzial der dominikanischen Ordensprovinz Teutonia (bis 1257). In dieser Eigenschaft ist er in Belgien und Deutschland (mit einem Abstecher nach Riga), Norditalien und nach Paris zu Fuß unterwegs (eine Karte der von ihm besuchten Orte unter Weblinks). In dieser Zeit schreibt er seinen Kommentar zu Aristoteles’ ‚De anima‘.
Pfingsten: Auf dem Generalkapitel der Dominikaner in Buda wird Humbert von Romans zum fünften Ordensmeister gewählt (bis 1263) und u. a. beschlossen, dass jede Ordensprovinz über ein Studium generale verfügen soll (siehe auch Liste der Ordensmeister).
Margareta von Ungarn legt in einem Kloster bei Buda Profess ab (siehe 1242)
König Alfons X. von Léon erteilt der seit 1218 bestehenden staatlichen Schule in Salamanca in der ausgefertigten Gründungsurkunde den Rang einer Universität.

Freitag, 1. Mai 1243 (Julianischer Kalender)

Adligenswil, Anklam, Berg am Irchel, Bubenreuth, Gaggenau, Jonen und Moosleerau werden erstmals urkundlich erwähnt.
Klingnau wird zum ersten Mal als Stadt bezeichnet.

Sonntag, 1. Mai 1222 (Julianischer Kalender)

Die Universität Padua wird gegründet.
Raimund von Peñafort verfasst die Regeln des Mercedarier-Ordens.
Franz von Assisi zieht sich in die Einsamkeit von Alverna, einem kleinen Kloster, zurück.
Andreas II. von Ungarn gibt die ungarische Goldene Bulle aus.
Die Synode von Oxford erhebt den Heiligen Georg zum Schutzpatron von England.
Heinrich (VII.), der Sohn von Kaiser Friedrich II., wird von Erzbischof Engelbert I. von Köln zum römisch-deutschen König und zum Mitregenten seines Vaters gekrönt.
Erste urkundliche Erwähnung von Benrath, Biberach (Baden), Brunntal, Daisendorf, Hohenberg an der Eger und Zeiningen.
Attendorn erhält durch Erzbischof Engelbert von Köln Stadtrechte.
Die Abtei Prüm wird von Kaiser Friedrich II. zum Fürstentum erhoben Caesarius von Milendonk fertigt eine Abschrift der Prümer Urbar.
Colmar (Elsaß) wird freie Reichsstadt.
Bocholt erhält durch den Bischof von Münster Stadtrechte.

Sonntag, 2. Mai 1081 (Julianischer Kalender)

Normannen aus Süditalien unter Robert Guiskard erobern die Insel Korfu von den Byzantinern.
Patriarch Kosmas I. tritt zurück, sein Nachfolger wird Eusthatios Garidas.
Quelle: Wikipedia