Unix Timestamp: 952127490
Samstag, 4. März 2000, 00:51:12 UTC+0100


« Vorheriger Tag « Vorheriger Tag

Donnerstag, 3. März 2011

Chanty-Mansijsk/Russland: Beginn der Biathlon-Weltmeisterschaften//ugrasport.com/biathlon/?lang=en ugrasport.com: "IBU World Chionships 2011" .

Mittwoch, 3. März 2010

Kiew/Ukraine: Ein von Wiktor Janukowytschs Regierungspartei beantragtes Misstrauensvotum, dem das Parlament zustimmt, zwingt Ministerpräsidentin Julija Tymoschenko zum Rücktritt.//www.focus.de/politik/weitere-meldungen/timoschenko-misstrauensvotum-parlament-zwingt-timoschenko-zum-ruecktritt_aid_486228.html Focus.de: "Timoschenko: Misstrauensvotum – Parlament zwingt Timoschenko zum Rücktritt" .
Ein von Wiktor Janukowytschs Regierungspartei beantragtes Misstrauensvotum, dem das Parlament zustimmt, zwingt die ukrainische Ministerpräsidentin Julija Tymoschenko zum Rücktritt.{{cite news |url=//www.focus.de/politik/weitere-meldungen/timoschenko-misstrauensvotum-parlament-zwingt-timoschenko-zum-ruecktritt_aid_486228.html |work=Focus Online |title=Timoschenko: MisstrauensvotumParlament zwingt Timoschenko zum Rücktritt |date=2010-03-03 |accessdate=2010-12-12 }}

Dienstag, 3. März 2009

Einsturz des Kölner Stadtarchivs
Köln/Deutschland: Das Historische Archiv der Stadt Köln stürzt beim Bau der Nord-Süd-Stadtbahn ein. Dabei werden auch zwei Nachbargebäude schwer beschädigt.//www.spiegel.de/panorama/0,1518,611169,00.html spiegel.de: Einsturz des Kölner Stadtarchivs
Das Historische Archiv der Stadt Köln stürzt beim Bau der Nord-Süd-Stadtbahn ein.

Donnerstag, 3. März 2005

Steve Fossett vollendet mit seinem GlobalFlyer nach 67 Stunden eine Nonstop-Erdumrundung.

Mittwoch, 3. März 2004

Das weltgrößte Brauereiunternehmen InBev entsteht aus dem Zusammenschluss der Konzerne "Interbrew" und "AmBev".

Montag, 3. März 2003

In den Niederlanden ist in 13 Betrieben die Geflügelpest ausgebrochen. Die Behörden haben mit der Tötung Zehntausender Haushühner begonnen.
Nach Informationen des philippinischen Geheimdienstes war der in Pakistan festgenommene Chalid Scheich Mohammed auch in die Pläne für ein Attentat auf Papst Johannes Paul II. 1995 bei seinem Besuch der Philippinen verwickelt.

Sonntag, 3. März 2002

Ein Erdbeben der Stärke 7,4 in der Region Hindukusch, Afghanistan. 166 Tote
Schweiz: Volksabstimmung über den Beitritt des Landes zu den Vereinten Nationen. Das Land ist eines der letzten Länder, die der Organisation beitreten. Gleichzeitig ist es eines der ersten Länder, in denen das Volk selbst über den Beitritt abstimmen darf.
Volksabstimmung in der Schweiz über Zugehörigkeit zu den Vereinten Nationen

Freitag, 3. März 1995

US-Forschern am Fermi National Accelerator Laboratory gelingt der experimentelle Nachweis des Materiebausteins "Top-Quark".

Donnerstag, 3. März 1994

Kulturabkommen zwischen Deutschland und Weißrussland

Dienstag, 3. März 1992

Der bosnische Präsident Alija Izetbegović erklärt nach einem Referendum die Unabhängigkeit von Bosnien und Herzegowina

Sonntag, 3. März 1991

Fast 78 % der Bürger Estlands sind für die Wiederherstellung der Unabhängigkeit
Miguel Trovoada wird nach gewonnener Wahl Staatspräsident São Tomé und Príncipes
Lettland. Volksabstimmung über Unabhängigkeit von der Sowjetunion

Sonntag, 3. März 1985

Erdbeben in Chile mit der Stärke 7,7 (177 Tote)

Dienstag, 3. März 1981

Auf dem 26. Parteitag der KPdSU wird Leonid Breschnew als Generalsekretär und die gesamte Parteiführung in ihren Ämtern bestätigt.

Montag, 3. März 1980

General Prem Tinsulanonda wird zum neuen thailändischen Premierminister gewählt.
Der französische Staatspräsident Valery Giscard d\'Estaing erkennt erstmals offiziell das Selbstbestimmungsrecht der Palästinenser an.

Montag, 3. März 1975

In Begleitung von Pastor Heinrich Albertz werden fünf Strafgefangene nach Aden ausgeflogen, um Peter Lorenz freizubekommen.
Kulturabkommen zwischen der Bundesrepublik und Kanada. In Kraft seit dem 6. November 1975

Freitag, 3. März 1972

Start der Raumsonde Pioneer 10

Samstag, 3. März 1962

Das Britische Antarktis-Territorium wird geschaffen.

Freitag, 3. März 1961

In Marokko erfolgt die Thronbesteigung durch König Hassan II.

Freitag, 3. März 1950

Saar-Abkommen zwischen dem französischen Außenminister Robert Schuman und dem Ministerpräsidenten des Saarland, Johannes Hoffmann. Das Abkommen sieht eine engere Anlehnung des Saarlands an Frankreich vor, das die außenpolitische Vertretung übernimmt und die Kohlegruben kontrolliert auch die Preise und Löhne werden dem französischen Standard angeglichen.

Donnerstag, 3. März 1949

Die westalliierten Militärgouverneure fordern Nachbesserungen am Verfassungsentwurf des Parlamentarischen Rates. Insbesondere soll das Grundgesetz nicht unmittelbar auch für Berlin gelten und die Gesetzgebungskompetenzen der Länder sollen gestärkt werden.

Samstag, 3. März 1945

Alliierte Flugzeuge werfen versehentlich Bomben auf Basel und Zürich.
Finnland erklärt den Achsenmächten den Krieg.
Alliierte Flugzeuge werfen im Zweiten Weltkrieg versehentlich Bomben auf ein Wohnviertel von Den Haag. Bei dem Luftangriff kommen rund 500 Menschen ums Leben.
In der Schlacht um Manila finden die letzten Kfhandlungen von US-amerikanischen und philippinischen Streitkräften mit den japanischen Truppen statt, die in der Einnahme der stark zerstörten Stadt durch die Alliierten gipfeln.

Sonntag, 3. März 1940

Die "RMS Queen Elizabeth" läuft wegen des Krieges insgeheim in Liverpool zu ihrer Jungfernfahrt aus. Das zu dieser Zeit weltweit größte Passagierschiff steuert New York City an.

Samstag, 3. März 1934

Erich Franke erfindet das Drahtkugellager (heute Drahtwälzlager genannt) und meldet seine Erfindung zum Patent an.

Freitag, 3. März 1933

Ernst Thälmann wird verhaftet.

Montag, 3. März 1924

Die Türkei beschließt die Abschaffung des Kalifats.

Samstag, 3. März 1923

Die Erstausgabe des US-Nachrichtenmagazins "TIME" erscheint.

Freitag, 3. März 1922

Im Freistaat Fiume übernehmen mit einem Staatsstreich Faschisten die Macht. Die legale Regierung flüchtet ins benachbarte Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen.

Montag, 3. März 1919

Im Stadtteil Lichtenberg beginnen die Berliner Märzkämpfe, die mit Hinrichtungen von mehr als 1.200 Menschen verbunden sind.

Sonntag, 3. März 1918

Friedensvertrag von Brest-Litowsk zwischen dem Deutschen Reich und Russland

Montag, 3. März 1913

Die erste nationale Suffragettenparade für das Frauenwahlrecht in Washington wird von einem wütenden Mob angegriffen. Viele Frauen der National Woman’s Party werden unter den Augen der Polizei verletzt.

Donnerstag, 3. März 1910

Karl Mays letzter vollendeter Roman "Winnetou IV." erscheint.
Liedsammlung "Gitanjali" ("Sangesopfer") von Rabindranath Tagore in Kalkutta. Sie wird dem Autor 1913 als erstem Nicht-Europäer den Nobelpreis für Literatur einbringen.
Die expressionistische Zeitschrift "Der Sturm" erscheint erstmals.
"Der Narr in Christo Emanuel Quint" – erster Roman von Gerhart Hauptmann in Berlin
Entwicklungsroman "Pelle der Eroberer" von Martin Andersen Nexø in Kopenhagen
Rainer Maria Rilke vollendet in Leipzig seinen einzigen Roman "Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge", den er 1904 in Rom begonnen hat. Das Werk besteht aus 72 Aufzeichnungen, die oftmals Prosagedichten ähneln und meist unverbunden aufeinander folgen, und wird von Rilke selbst stets „Prosabuch“ und niemals „Roman“ genannt.
Gedichtsammlung "Palmström" von Christian Morgenstern in Berlin

Samstag, 3. März 1906

Das Naturkundemuseum Leipzig wird gegründet.

Freitag, 3. März 1905

Zar Nikolaus II. stimmt der Einrichtung einer Duma zu.
Fritz Schaudinn entdeckt zusammen mit Erich Hoffmann bei Forschungen am Berliner Klinikum Charité den Syphilis-Erreger "Spirochaeta pallida".
Henri Carré isoliert das Staupevirus.

Dienstag, 3. März 1903

Der US-Kongress genehmigt ein neues Einwanderungsgesetz.

Mittwoch, 3. März 1886

Der Friede von Bukarest beendet den Serbisch-Bulgarischen Krieg auf dem Balkan.

Dienstag, 3. März 1885

Die American Telephone Telegraph Corporation (ATT) wird gegründet.

Sonntag, 3. März 1878

Frieden von San Stefano: Das Osmanische Reich muss sich einem für Russland günstigen Diktatfrieden beugen. Da der Machtzuwachs Russlands den Großmächten Österreich-Ungarn, Großbritannien und Frankreich zu weit geht, wird es noch im gleichen Jahr zum Berliner Kongress kommen. Bulgarien wird nach fast 500 Jahren osmanischer Herrschaft wieder unabhängig.

Mittwoch, 3. März 1875

Die Uraufführung der Opéra comique "Carmen" von Georges Bizet mit dem Libretto von Henri Meilhac und Ludovic Halévy nach der gleichnamigen Novelle von Prosper Mérimée an der Opéra-Comique in Paris wird vom Publikum kühl aufgenommen. Der Welterfolg des Werkes beginnt erst Monate später.

Samstag, 3. März 1866

In Leipzig entsteht das Unternehmen Gödecke, das sich Geschäften mit ätherischen Ölen und Essenzen verschreibt. Daraus entwickelt sich mit der Zeit ein international bekanntes Arzneimittelunternehmen.

Sonntag, 3. März 1861

Samstag, 3. März 1860

In Hannover wird die "1. Serenade" von Johannes Brahms uraufgeführt.

Samstag, 3. März 1849

Der US-Kongress gestattet der United States Mint das Prägen von Goldmünzen im Nennwert von einem und von zwanzig US-Dollar.

Montag, 3. März 1845

Florida wird 27. Bundesstaat der USA.

Sonntag, 3. März 1844

In München kommt es wegen einer Bierpreiserhöhung zu schweren Ausschreitungen.

Donnerstag, 3. März 1842

Im Leipziger Gewandhaus findet die Uraufführung der 3. Sinfonie („Schottische Sinfonie“) von Felix Mendelssohn Bartholdy unter der Leitung des Komponisten statt.

Freitag, 3. März 1786

Wilhelm Herschel wird im Sternbild Jungfrau der Galaxien "NGC 4699" und "NGC 4958" gewahr.

Mittwoch, 3. März 1734

Uraufführung der Oper "Circe" von Reinhard Keiser am Theater am Gänsemarkt in Hamburg.

Samstag, 3. März 1657

Vertrag von Paris zwischen Frankreich und der englischen Republik unter Cromwell

Mittwoch, 3. März 1638

Der von Frankreich unterstützte Bernhard von Sachsen-Weimar besiegt abschließend mit seinem Heer im Dreißigjährigen Krieg in der Schlacht bei Rheinfelden kaiserlich-bayerische Truppen unter dem Befehl von Federigo Savelli und Johann von Werth, welche dabei mit ihrem Offizierskorps in Gefangenschaft geraten.

Montag, 3. März 1636

April: Die Schenkenschanz wird von Prinz Frederik Hendrik von Oranien belagert.
Die Colony of Connecticut wird gegründet.

Sonntag, 3. März 1585

Das Teatro Olimpico in Vicenza wird, nach Plänen von Andrea Palladio als erstes freistehendes Theatergebäude seit der Antike in Europa gebaut, eröffnet.

Samstag, 21. Februar 1573 (Julianischer Kalender)

Herzog Albrecht V. verliert den seit 1548 andauernden Reichskammergerichtsprozess um die Reichsunmittelbarkeit der kleinen Grafschaft Ortenburg gegen Graf Joachim von Ortenburg. Die kleine Grafschaft hatte sich somit endgültig das Recht erstritten, vom Herzogtum Bayern weiterhin unabhängig zu bleiben.

Donnerstag, 22. Februar 1431 (Julianischer Kalender)

Gabriele Condulmer wird vom Konklave zum Papst gewählt und nimmt den Namen Eugen IV. an.

Sonntag, 23. Februar 1326 (Julianischer Kalender)

Ein "Friede der Heringe" genannter Vertrag beendet den mehrere Monate währenden Krieg der vier Herren im Herzogtum Lothringen.

Montag, 24. Februar 1298 (Julianischer Kalender)

Der "Liber Sextus" genannte dritte Teil der mittelalterlichen Kirchenrechtssammlung "Corpus Iuris Canonici" wird vom Papst Bonifatius VIII. promulgiert.

Freitag, 25. Februar 1284 (Julianischer Kalender)

Das Statut von Rhuddlan des englischen Königs Eduard I. tritt in Kraft. Es regelt im eroberten Wales Recht und Verwaltung.

Freitag, 28. Februar 744 (Julianischer Kalender)

Abel wird Erzbischof von Reims.

Freitag, 2. März 473 (Julianischer Kalender)

Glycerius wird als Nachfolger von Olybrius weströmischer Kaiser. Auch Glycerius wird von Ostrom nicht als Kaiser anerkannt, das Julius Nepos favorisiert.
Nach dem Tod des Königs der Burgunden, Gundioch, wird Childerich I. alleiniger Herrscher.
Erfolgreicher Feldzug des westgotischen Königs Eurich in Spanien.

Samstag, 2. März 468 (Julianischer Kalender)

Simplicius wird neuer Papst.

Sonntag, 2. März 357 (Julianischer Kalender)

Reliquien der Apostel Andreas und Lukas werden nach Konstantinopel gebracht.
Constantius II. hebt die Verbannung des Bischofs von Rom Liberius auf und sein Gegenspieler Felix II. verlässt Rom.
Quelle: Wikipedia